2 Antworten Neueste Antwort am 19.02.2016 16:47 von Pauline F. RSS

    Sky nimmt nicht erfolgten Widerruf an

    tz80

      Hallo,

       

      ich habe meinen Vertrag am 29.01. (Vertragende 31.01.) um weitere 23+Rest Monate verlängert, die angebotenen Konditionen waren Sky Komplett zu 34,99 EUR zgl. 24,99 Aktivierungsgebühr. Obwohl mir diese Gebühr ein Dorn im Auge war habe ich den Vertrag dann doch verlängert da die Mehrkosten zum laufenden Vertrag nur 0,09 EUR betrugen.

       

      Wenige Tage nach meinem Abschluss bot Sky den anderen Januarkündigern das Komplettabo zu 29,99 EUR an ohne die Aktivierungsgebühr zu verlangen.

       

      Darüber habe ich mich dann so richtig geärgert, langjährige Kunden werden bewusst getäuscht. Daraufhin wandte ich mich am 05.02. per E-Mail an Sky und bat um Anpassung meiner Vertragskonditionen (29,99 monatlich, Gutschrift der Aktivierungsgebühr) mit dem Hinweis dass ich ansonsten meine Vertrag fristgerecht widerrufen wollte. Die E-Mail selbst kann man allerdings nicht als wirksamen Widerruf werten, da ich die Reaktion von Sky abwarten wollte.

       

      Gestern erhielt ich die Bestätigung von Sky dass der Widerruf angenommen wurde und seit heute ist auch kein Login ins Kundenkonto möglich.

       

      Meine E-Mail enthielt lediglich den Hinweis dass ich fristgerecht widerrufen wollte sollte Sky sich nicht bewegen, es kam seitens Sky 2 Wochen gar keine Reaktion (was einen fristgerechten Widerruf für mich praktisch unmöglich macht) und ich hatte mich daher geistig schon mit meinen aktuellen Vertragskonditionen abgefunden, da die Widerrufsfrist abgelaufen war.

       

      Dass dann aus heiterem Himmel 2 Wochen später der Vertrag beendet wird überrascht mich doch sehr; die Kommunikation von Sky ist für mich als Kunden absolut nicht nachvollziehbar. Ich bin noch immer bereit meinen Vertrag zu angemessenen Konditionen zu verlängern und bitte um Kontaktaufnahme durch Sky.