Antworten

Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Internet

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 5
Post 1 von 13
317 Ansichten

Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Internet

Nachdem einige Monate unser SkyQ Receiver (mit LAN Kabel an FritzBox 7490) anstandslos auch alle Netzwerkzugriffe erlaubte weigert er sich jetzt partout,  die Internetverbindung ueber die Fritzbox zu nutzen. Ja, ich habe saemtliche Vorschlaege hier schon durch. Ich habe auch 30 Jahre Erfahrung in professionellen TCPIP Netzwerken und denken, das Thema souveraen zu beherrschen.  Die Fritzbox ist sauber eingestellt, alle anderen Geraete haben absolut keine Probleme. Die via DHCP zugeordnete IP Adresse ist korrekt und sollte funktionieren, (auch manuell gesetzte Adresse aendert  da nichts) und der Internetzugang ist fuer das Geaet an der Fritzbox unbeschraenkt, sowohl Fritzbox wurden inzwischen neu gestartet, und SkyQ auch "reset"et.

Answer

Beste Antworten
Highlighted
Richtige Antwort
Regie
Posts: 21,503
Post 11 von 13
166 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Tel: 089 99 72 79 00 hotline

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Alle Antworten
Antworten
Highlighted
Produzent
Posts: 3,280
Post 2 von 13
269 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Du bist doch Profi. 😐

Das mit dem 5 Ghz schon berücksichtigt?

Wenn ja, dann evt das da...

Geloest-Internetproblem-Sky-Q-Receiver-Fritzbox 

 

bitte  trotzdem auch hier lesen;

keine-Internetverbindung 

 

Klicke auch mal oben links auf SKY Community und gib ins Suchfeld  Fritzbox geht nicht  ohne Enter ein.

Vieleicht findest du einen brauchbaren Tipp.

 

Highlighted
Synchronsprecher
Posts: 921
Post 3 von 13
267 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

was hat denn 5GHz mit LAN Verbindung zu tun?

 

Stimmer denn neben der IP auf Gateway und DNS?

Highlighted
Produzent
Posts: 3,280
Post 4 von 13
264 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Nichts, du hast den Test bestanden. 😎

 

Die zweite Frage kann ich nicht beantworten.

Ich bin Telekomkunde und Gerätenutzer.

Highlighted
Synchronsprecher
Posts: 921
Post 5 von 13
252 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Die Fragen gingen ja auch an den TE 😉

Highlighted
Produzent
Posts: 3,280
Post 6 von 13
249 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Ach so. 😚

 

Blöde Maske, ständig rutscht sie mir über die Augen.😁

Meine Nase ist wohl klein.
Was kann ich dagegen tun? 😏

Tauschen will ich die nicht, die ist noch gut.😄

Highlighted
Regie
Posts: 21,503
Post 7 von 13
233 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 5
Post 8 von 13
189 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Ja, die IP Adresse sowohl beim manuellen Einstellen also auch bei DHCP stimmt, mit korrektem DNS und Gateway. 

Der SkyQ Receiver ist auch in der Fritzbox zu sehen, aber nur mit gruenem Punkt und nicht mit Weltkugel. Das bedeutet bei der Fritzbox, dass keine aktive ausgehende (oder eingehende) Verbindung gesehen wurde, d.h. der SkyQ Receiver hat nicht versucht, nach aussen zu gehen. Natuerlich - um Fragen vorherzugehen - ist der Zugriff fuer SkyQ weder eingeschraenkt, sonder uneingeschraenkt erlaubt.

Was ich NICHT machen kann i(und werde) st eine Portfreigabe fuer den Receiver. Zum einen weil der Port 80 (und 443) schon fuer andere Geraete freigegeben ist bzw. sind, daruebr  laufen unter  Docker-Container abgesicherte Services  mit NGINX, Wordpress usw.

Es ist grundsaetzlich auch nicht akzeptabel aus Sicherheitsgruenden der Zugang auf einen Receiver von ausserhalb ungeschuetzt zulassen zu muessen, .

Eine solche Freigabe war ja auch frueher nicht notwendig, denn meine Freigaben fuer port 80 und 443 sind schon jahrelang aktiv und SkyQ kam erst im Maerz dazu und funktionierte ohne. Erst nach ein paar Wochen normaler Betrieb und ohne Netzwerkaenderung meldete der SkyQ Receiver dass kein Internetzugang gefunden werden kann.

Natuerlich  habe ich auch schon, ob WLAN statt LAN hilft, aber der Effekt ist derselbe: WLAN interface bekommt gueltige IP Addresse mit richtigem Braodcast, DNS und Gateway, aber nutzt es nicht fuer externe calls und daher bleibt der entry in der Fritz Box ein gruenes Icon, keine Weltkugel (heisst: kein ougoing traffic)

Das einzige, was bisher noch nicht gemacht wurde, war ein kompletter Werksreset.

Highlighted
Synchronsprecher
Posts: 933
Post 9 von 13
181 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Das würde ich als erstes mal  versuchen, das Gerät zurückzusetzen. Wenn es nicht mehr auf das inet zugeifr, scheint eine interne Konfiguration im Eimer zu sein

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 5
Post 10 von 13
164 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Tja, das haette ich besser bleiben lassen. Habe versucht, auf die "Werkseinstellung zurueckzusetzen", und nachdem der Reiceiver wieder hoch kam beim Wechsel auf dem schwarzen Bildschirm die Home taste druecken. Dann steht der Receiver auf "Willkommen bei Sky Q" und dadrunter ein "Starte jetzt" button. Aber auf die Fernbedienung zeigt das Geraet keine Wirkung. Batterien sind voll, und der synchronisierte Fernseher (in Sky Q war die FB war auf ihn eingestellt)  reagiert auch auf AV Wechsel oder Lautstaerke.

Gibt es denn hiere keine Hotline mehr? Ich glaube, mit Vertagsende werden Sky und wir uns trennen...

Highlighted
Richtige Antwort
Regie
Posts: 21,503
Post 11 von 13
167 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Tel: 089 99 72 79 00 hotline

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 5
Post 12 von 13
135 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Nachdem ich mit der Hotline auch die (spaeter als ueberfluessig eingeschaetzten) Schritte Werksreset, SoftwareUpdate, Fritzbox Neustart, ... durchgegangen bin wurde nach fast 4 Stunden endlich aversiert, die Hardware auszutauschen. 
Die anderen Hinweise wie Port 80 freigeben wurden als das eingestuft, was sie wahrscheinlich sind: Unfug. Freigabe eines Ports oeffnet den Netzwerkverkehr von aussen nach innen (Sicherheitsrisiko hoch 3 bei einem unbekannten Gereaet) und gar nicht moeglich, wenn wie bei mir der Port 80 schon fuer einem Webserver verwendet wird. Und dass monatelang es nicht noetig war, spricht auch schon fuer sich.   

Immerhin, auf meinem LG Fernseher habe ich jetzt die SkyQ installiert und kann zumindest so On demand schauen...

 

Highlighted
Geräuschemacher
Posts: 5
Post 13 von 13
134 Ansichten

Betreff: Trotz funktionierendem LAN (100Mbit/40Mbit ADLS) und Router access behauptet SkyQ: kein Int

Der Sky Q Defekt ist das was ich als erstes vermutete, aber da gehoeren 2 zu. Und ohne Hotline war Sky halt nicht zu ueberzeugen 😞

 

Antworten