Antworten

Meinung zum Stand meines Abos ... danke.

Keylon
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 1 von 8
772 Ansichten

Meinung zum Stand meines Abos ... danke.

Hallo Community,


ich würde gerne eure Meinung zu meinem "Fall" wissen ... oder auch einfach generell eure Meinung zur Abopolitik von Sky.


Ich bin seit über zwei Jahren Kunde von Sky. Mein Abo habe ich Mitte Juli 2018 auf Drängen meines Sohnes geschlossen. Sky Starter + Fussball Bundesliga und natürlich HD dazu. Das ganze für zwei Jahre, das erste Jahr monatlich 25, das zweite Jahr monatlich 50 Euro. Mich wunderte, dass man HD extra dazubuchen muss, bei meinen Netflix, Amazon Prime (und jetzt Disney+) - Abos war das immer mit drin.


Mit dem Paket war ich grundsätzlich zufrieden. Konferenz, die Reporter an sich ... alles sehr professionell und gut. Was ich nicht verstand, waren fehlende Spiele außerhalb des Wochenendes und vor allem die enorme Menge von Werbe-Einblendungen verschiedenster Art. Ich nahm am Anfang an, dass bei diesem stolzen Preis Werbung nicht vorhanden ist. Nun ... auch damit habe ich gelernt zu leben.


Die Corona-Zeit hat uns alle hart getroffen, Sky hat dann den fehlenden Fussball mit zeitlich begrenztem Zugang zu bestimmten Paketen ausgeglichen. Ich war positiv überrascht und fand das äußerst fair. Zudem teilte man mir immer wieder in Emails mit, wie "wichtig" ich sei und dass ich schon den Bronze-Status hätte ... nun ja.


Ende 2019 entschieden wir uns, das Paket von Sky aufzuwerten ... wir wollten gerne auch den DFB-Pokal und die Championsleague sehen. Also nochmal 10 Euro mehr.


Seit Februar 2020 bezahle ich also für die beiden Pakete Bundesliga und Sport (und natürlich HD ... Wahnsinn) satte 60 Euronen ... auf meiner Abo-Webseite steht - kein Witz - "Dauer-Vorteilsangebot".


Irgendwann wurde mir das dann im Vergleich zu den ganzen Angeboten für Neukunden doch zu viel, insbesondere angesichts der Tatsache, dass Sky die Championsleague nicht mehr zeigen wird. Also habe ich im Juli diesen Jahres gekündigt. Ich habe nicht mit Schwierigkeiten gerechnet. Mein Vertrag begann damals im August und daher würde die jährliche Kündigungsfrist bis Ende Juli gehen. Zudem ging ich wegen der fehlenden Championsleague eh von einem Sonderkündigungsrecht aus.


Ich habe mich getäuscht ... in vielen Dingen getäuscht:

 

1. Irgendwo ist in meinem Vertrag ein Monat abhanden gekommen. Ich hätte bis Ende Juni kündigen müssen. Tja, Pech gehabt.

2. Meine Kündigung läuft jetzt zu Ende Juni 2022. Ich bezahle also noch satte neun Monate für dieses tolle Paket jeden Monat 60 Euro.

3. Es gibt kein Sonderkündigungsrecht. Wer Sport gebucht hat, bekommt jetzt einach keine CL mehr. Aber dafür mehr Formel 1, hurra.

4. Neukunden bekommen das gleiche Paket GÜNSTIGER und dazu mit MONATLICHER Kündigungsfrist ... dadurch fällt der einzige Vorteil einer jährlichen Frist weg (nämlich günstigere Konditionen auf die gleichen Pakete) - auch das ist scheinbar kein Kündigungsgrund.

5. Ich bekomme auch kein Angebot über einen Wechsel in ein besseres Vertragsangebot ... zum Beispiel Cinema dazu oder so.


Nachdem ich über eine Stunde mit einem Berater telefoniert habe, der mir in allem zugestimmt hat(!) und der meinen Unmut versteht(!) und mir trotz allem nicht helfen wollte oder konnte (aber am Ende darum gebeten hat, ihn bei der kommenden Abfrage nicht schlecht zu bewerten, denn er mache ja nicht die Verträge und könne nichts dafür ... er stünde aber auf meiner Seite) ... nach diesem ganzen Hin und Her, wollte ich gerne wissen, ob es anderen auch so geht.


Ich werde möglicherweise noch einige Optionen ziehen (Zeitung, Anwalt, etc.), aber letzten Endes bleibt ein sehr, sehr bitterer Geschmack. Als ginge es Sky eher um den kurzfristigen Profit als die langfristige Kundenbindung.


Boah, das war viel Text, sorry. Und danke für jeden, der das durchliest. Gruss, Keylon.

Alle Antworten
Antworten
pat_l
Kostümbildner
Posts: 149
Post 2 von 8
756 Ansichten

Betreff: Meinung zum Stand meines Abos ... danke.

Das Problem ist, dass Sky keinen Wert auf seine Bestandskunden legt. Wichtig sind für Sky in erster Linie Abschlüsse zu den aktuellen Konditionen, auf Biegen und Brechen.

Kundenbindung ist für Sky ein Fremdwort.

Sollte Sky mal noch die restlich verbliebenen exklusiven Fussballrechte verlieren, werden die sich auch nochmal umschauen und ihre Kunden zu schätzen wissen. Im Moment scheinen sie sich ihr knallhartes Vorgehen noch erlauben zu können...wir werden sehen wie lange noch 😉

kleines23
Filmmusik
Posts: 3,825
Post 3 von 8
750 Ansichten

Betreff: Meinung zum Stand meines Abos ... danke.

@Keylon Du hast noch einen Alt Vertrag, und da muss die Kündigung 2 Monate vor Vertragsende bei Sky eingegangen sein. Und HD musste da auch noch extra gebucht und gezahlt werden. Du hast einfach zu spät gekündigt, und Sky hält sich an die Verträge, genau wie Kunden die noch ein hohen Rabatt haben auf den Vertrag. Seit Juli 20 hat sich mit der neuen Preis Struktur einiges geändert, nach der neuen Preis Struktur würdest Du jetzt 30 Euro zahlen, aber erst nach Vertragsende. Und das Sport Paket ist doch nicht nur die Champions League gerade jetzt ist wieder was dazu gekommen, und das kostet auch Geld. Ich weiß das da wieder andere eine andere Meinung haben, aber das ist meine Meinung. In deinem Fall ist es ein bitterer Beigeschmack, und da hilft auch kein Anwalt oder Zeitung. 

 

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 38,240
Post 4 von 8
723 Ansichten

Betreff: Meinung zum Stand meines Abos ... danke.

@Keylon,

 

es wurde monatelang angekündigt, dass es eine neue Preisstruktur geben wird, ebnso die Tasache,  keine Rückholangebote mehr wie in der Vergangenheit.

In deinem Kundencenter steht dein Laufzeitende, so dass es ein leichtes gewsen wäre, rechtzeitig zu kündigen. "Sky-Erprobte" kündigten schon kurz nach Laufzeitbeginn, wenn sie das ehemalige "Rückholer-Spiel" mitspielen wollten.

Etwas Eigeninitiative/Mitwirkungspflicht ist schon angesagt, nicht nur bei Sky.

Natürlich kannst du den Weg über die Öffentlichkeit (Presse) suchen, aber das wird dir bei deiner Konstellation nichts einbringen. Und so ganz nebenbei, von all den Abonnenten, die ihren Frust über die Presse oder einen Anwalt klären lassen wollten, haben diesen Weg gefühlt maximal 1% tatsächlich bestritten.

Falls du nun der Meinung bist, ich bin ein Sky Fan, dem ist nicht so. Vielmehr gehöre ich zu den schärfsten Kritikern, aber an allen vermeintlichen Fehlern oder Ungerechtigkeiten ist Sky nicht schuld.

schütz
Regie
Posts: 14,586
Post 5 von 8
694 Ansichten

Betreff: Meinung zum Stand meines Abos ... danke.

@Keylon 

Rechne dir mal selber aus was dich das nach der neuen Preisstruktur kosten würde.

sky-angebot.de/sky-abo-rechner/ 

 

Du kannst jederzeit nach dem Ende des jetztigen Vetrages in diese wechseln.

Keylon
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 6 von 8
646 Ansichten

Betreff: Meinung zum Stand meines Abos ... danke.

Tja, so habe ich mir das gedacht ...

 

@pat_l : Danke für deine Einschätzung. Was ich nach dem Lesen zahlreicher Beiträge hier im Forum befürchtet habe, ist also tatsächlich so, wie du es beschreibst. Mich wundert das sehr, ich versuche immer, mit meinen Kunden eine Lösung in ihrem und meinem Interesse zu finden. Das ist scheinbar nicht überall so.

 

@kleines23 : Danke für deinen Post. Du hast das sehr lieb geschrieben, du fasst die Fehler in der Kundenbetreuung  von Sky in Bezug auf meinen Vertrag ziemlich gut zusammen,  du verstehst meine Bitterkeit ... sehr schön. Allerdings stellst du dich auf die Seite von Sky (was absolut okay ist) ... und sprichst mir meine Möglichkeiten der Verteidigung ab (was nicht in Ordnung ist), das klingt mir dann doch mehr nach einem Fanboy, der versucht, schöne viele Likes über verständnisvolle Beiträge zu bekommen, schade.

 

@Anonym : Klar, musste ja kommen. Der seines Verlautbarens nach stärkste Kritiker von Sky schlägt sich auf ebenjene achso verteufelte Seite und sieht die alleinige Schuld bei mir. Sind keine Knebelverträge, keine Kostenbenachteiligung, durch und durch korrekte AGBs, alles prima. Und natürlich weiß er hundert pro, dass der Weg über die Medien oder den Anwalt zu keinem Erfolg führen.

 

Nun, zum Glück sieht das die Legislative und Judikative in diesem Land etwas anders, deswegen treten zum heutigen ersten Oktober erste Teile des Gesetzes für faire Verbraucherverträge in Kraft, in denen es INSBESONDERE um lange Vertragslaufzeiten geht.

 

Abgesehen davon will ich vielleicht gar nicht klagen, um zu gewinnnen? Möglicherweise geht es mir eher um die gesellschaftliche Einordnung ... manchmal nimmt man die Kosten der Klage auch in Kauf, um ein Problem in und an die Öffentlichkeit zu bringen ... auch wenn man vielleicht verliert.

 

@schütz : Ähm ... danke. Nicht sehr konstruktiv, aber du konntest deine Postzahl erhöhen! Hast du eigentlich meinen Beitrag gelesen?

 

Abschließend: Mit solchen menschlichen Schutzschilden als erste Brandmauer gegen unliebsame Mitkunden innerhalb der eigenen Community habe ich nicht gerechnet. Ich hatte durchaus angezweifelt, ob ich es zu eng sehe, zu kleinlich ... ich werde ja auch nicht verarmen durch die Beträge. Ein wenig hatte ich sicher auch gehofft, dass Sky auf mich zukommt, sich entschuldigt und ein neues Angebot unterbreitet. Aber ich sehe, dass es noch viel trauriger ist. Gesetzlich zweifelhafte Knebelverträge und die dazu bereitwillig erzogenen Kunden ... da heißt es jetzt für mich meinen eigenen Weg finden und gehen.

 

Schönen Abend noch der Community, Keylon.

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 38,240
Post 7 von 8
633 Ansichten

Betreff: Meinung zum Stand meines Abos ... danke.

🤣🤪, was für ein Schnack 

Amsel11
Synchronsprecher
Posts: 925
Post 8 von 8
616 Ansichten

Betreff: Meinung zum Stand meines Abos ... danke.


@Keylon  schrieb:

Abschließend: Mit solchen menschlichen Schutzschilden als erste Brandmauer gegen unliebsame Mitkunden innerhalb der eigenen Community habe ich nicht gerechnet.


Klasse😋,

Du wolltest doch andere Meinungen hören/lesen😅😅

 

Aber das ist oft so, dass man meint die eigene Sichtweise würde von einer rießigen Mehrheit geteilt😎

und dann ist man überrascht, dass andere User einen die reale Welt näher bringen, die man doch

lieber gar nicht hören/lesen will😘

 

Das ist der richtige Ansatz von Dir in Deinem Beitrag

"Ich habe mich getäuscht ... in vielen Dingen getäuscht:"

 

Das lässt erahnen, dass Dein handeln, eher von hoffen, von etwas ausgehen, von Vermutungen oder von Glauben gesteuert wurde und

halt leider nicht von "etwas wissen"😍

 

Dir auch schönen Abend

 

 

Antworten