4 Antworten Neueste Antwort am 05.07.2015 16:17 von Jano T. RSS

    Podolski zu Galatasaray. Richtig oder ein Fehler?

    warcurse

      Bin der Meinung das das Ende der Karriere des L. Podolski ist, auch natürlich in der Nationalmannschaft. Türkischer Fußball hat, bis auf wenige Außnahmen Zweitliganiveau. Er wird sich auch dort nicht durchsetzen. Der einzige Verein der zu ihm passt ist der 1.FC Köln. Dort wäre er die "Lichtgestalt", wäre Stammspieler.

      Wie seht Ihr das?

        • Re: Podolski zu Galatasaray. Richtig oder ein Fehler?

          Guten Morgen warcurse,

           

          Du sprichst mir aus der Seele.

           

          Gruß,

          Steffen

          • Re: Podolski zu Galatasaray. Richtig oder ein Fehler?
            Didi Duster

            Da sich Poldis Karriere so langsam dem Ende nähert, ist es nur natürlich, dass er sich einen Verein aussucht, wo er noch einmal einen längerfristigen Vertrag bekommen hat und ausserdem ein gutes Jahresgehalt bekommt. Bei den großen Ligen in Europa wäre das nicht mehr drin gewesen.

            Ausserdem hat Jogi Löw gefordert, das er Poldi spielen sehen möchte, um zu entscheiden, ob er weiterhin zum Kreis der Nationalspieler gehören wird. Das ist in der Türkei wohl gegeben. Sollte Poldi hingegen auch bei Galatasaray hauptsächlich die Bank drücken, so ist sein Karriereende wohl näher als man und er denkt.

            Die türkischen Fans sind ja sehr begeisterungsfähig. Sollte Poldi gleich zu Beginn ein paar Tore schießen, so ist er der Held.

            Sollte Galatasaray hingegen verlieren und Poldi bringt nichts, so Gnade ihm Gott

            • Re: Podolski zu Galatasaray. Richtig oder ein Fehler?
              Jano T.

              Das die türkische Liga teilweise nur Niveau der 2. Fußball Bundesliga hat, kann ich nicht teilen. Zudem wechseln viele Stars dorthin, um noch mal ein wenig Geld zu machen. (Sneijder, Drogba, Eto'o) Und ich glaube kaum, dass die Karriere vom guten Wes dadurch schon beendet wurde.

               

              Dennoch sollte man Podolski etwas kritischer betrachten. Er konnte sich bei keinem großen Verein (Bayern München, Inter Mailand, FC Arsenal) dauerhaft durchsetzen. Sein Glück war, dass er zu einer Zeit Nationalspieler wurde, als die Nationalelf am Boden war. Dort wurde händeringend nach neuen jungen, hungrigen Spielern gesucht.

               

              Heute sieht die Situation natürlich ganz anders aus. Es gibt viel mehr Auswahl und die jungen Wilden rücken nach. Ich denke nicht, dass es für Podolski auf dem Niveau noch reichen wird. Ein Wechsel nach Köln wäre auch einfach nur falsch, da Stöger ein gutes Kollektiv gebildet hat. Da würde der Lukas gar nicht mehr rein passen und ich finde es gut, dass sie Abstand davon genommen haben. Eine dritte Rückkehr nach Köln, das hätte schon fast etwas von Slapstick.