Antworten

Zweiter Haushalt mit gleichen Abo

Antworten
digo
Regie
Posts: 9,913
Post 21 von 23
1.228 Ansichten

Betreff: Zweiter Haushalt mit gleichen Abo


@onzlaught  schrieb:

Da Sky Go explizit für den mobilen Einsatz gedacht darf man wohl annehmen das diese im Gegensatz zur SkyQ App vom IP Abgleich ausgeschlossen ist.


Ergänzung

Wir haben doch eine Geräteliste, die sogar bestimmte Logindaten speichert.

Wie soll die Geräteliste (Server) erkennen, dass es sich um ein neues Gerät oder bereits angemeldetes Gerät handelt?

Dann wird ein neues Gerät neu eingetragen.

Das ist doch ein Abgleich?
@onzlaught 

Darüber hinaus wird die Zulässigkeit (abhängig vom Abo) geprüft.

@BondJames 

Die SKY Q App kannst du ja nur mit einem Altabo oder der Zusatzbuchung von Multiscreen nutzen.

SKY Go mindest 1x (QService) oder mehr, nach Vertrag.

BondJames
Special Effects
Posts: 6
Post 22 von 23
1.201 Ansichten

Betreff: Zweiter Haushalt mit gleichen Abo

@digo 

Ich bin ja auch ein alt eingesessener Bestandskunde ( seit über 10Jahren) und habe mein Abo immer wieder erweitert.

 

Sky erklärt die Unterschiede so:

 

"Sky Go vs. Sky Q – Die Unterschiede

Nicht zu verwechseln ist Sky Q mit der Schwester-App Sky Go. Diese bietet zwar ebenfalls Zugriff auf die Inhalte von Sky, doch es gibt einige Unterschiede. Während die Sky Q App für den Heimgebrauch auf Smart TVs und Fernsehern gedacht ist, können Kunden Sky Go auch unterwegs auf dem Smartphone und Tablet nutzen. Dafür steht Sky Go wiederum nicht auf Fernsehern oder Streamingsticks zur Verfügung. Mit Sky Q lassen sich jedoch beide Apps mit dem gleichen Login nutzen. "

 

Das ist teilweise richtig, ich kann zb. mit der Sky Go App auf keinen Smart TV oder Chromecast streamen, dazu brauche ich wie schon beschrieben einen Rechner plus HDMI Kabel, dann kann ich Sky Go auch auf dem Fernseher ansehen.

Früher habe ich immer meinen Rechner zwischen meiner Wohnung und der Wohnung meiner Freundin hin und her gefahren, jetzt hab ich die Sky Q App auf ihrem Fernseher installiert.

Ist zwar nicht mein Heimnetzwerk, aber wenn wir bei ihr übernachten, können wir über meinen Account Sky gucken.

 

Bis jetzt hat es keine Probleme gegeben wegen IP abgleich, oder es wird eben nicht so ernst genommen.

Mit der Sky Go App würde ich ja im selben Netzwerk auf dem selben Fernseher gucken. 🤷‍♂️

digo
Regie
Posts: 9,913
Post 23 von 23
1.178 Ansichten

Betreff: Zweiter Haushalt mit gleichen Abo

Schon klar!

Aber welchen TV du als Bildschirm nutzt spielt keine Rolle.

SKY QAufnahmen auf SKY GO ansehen geht z. B. nur im Netzwerk deines Q Receivers.

Verbindung wird hergestellt über SKY Server und Anfrage an deinen SKY Q.

Sind beide im identischen Netzwerk funktioniert

die Kopplung.

Es ist KEINE Direktkopplung.

Und SKY Go kannst du in jedem Netzwerk der EU sehen. Netzwerk dafür vorgesehen und nicht reduziert natürlich!

Aber dann nicht auf die Aufnahmen des Q zugreifen...

Übrigens kannst du dafür vorgesehene Sendungen auf dein SKGO Gerät downloaden und diese offline sehen.

Die Beiträge sind in Teilstücken auf deinem Gerät abgelegt.

Eine Zuordnungstabelle setzt es dann zusammen.

Da prüft der Server nicht, aber du solltest dich vorher nicht ausloggen.

Sonst sucht SKY Go ein Netz... Flugmodus z.B.

 

Du kannst ja auch mit deinem Receiver umziehen.

Es ist nicht zulässig, aber..

 

Die SKY Q App ist eher aufgesetzt.

Die SKY GO App greift tief in das System ein.

Leider!

 

Antworten