Antworten

Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

Antworten
digo
Regie
Posts: 6,459
Post 81 von 190
972 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

Warum glaube ich an die Verwendung auf verschiedenen Q Receivern nicht?

Sonst könnte ich doch meine Festplatte nehmen, zu einem Freund fahren, und gemeinsam meine Aufnahmen ansehen.

Gedankenfehler?

Kann ich das ?

Es geht also schon beim Q, gleiche Hardware,  nicht?

Rai72
Beleuchter
Posts: 106
Post 82 von 190
943 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@digokönnte man probieren, nur kenne ich leider keinen, der einen Sky Q hat.Im Gegenteil, alle möglichen Freunde kommen zu mir, um Formel 1 zu schauen.

@peter65Da gibt es ja die Möglichkeit, das Ganze per SATA-Daten- und Stromkabel an den Receiver anzuschließen. Das wird eine Fummelei, die Anschlüsse im Receiver mit den Steckern zu treffen, Liegt die HDD halt ausserhalb vom Receiver. Das haben übrigens schon Leute gemacht, denen die verbaute HDD auch auf den Senkel gegangen ist. HDD aus dem Q raus, SATA Kabel als Verlängerung und die HDD dann extern auf Gummifüsse oder irgendwas Anderem, was Vibrationen tilgt, gelegt.

digo
Regie
Posts: 6,459
Post 83 von 190
936 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

Ich habe nochmals einen Tester angeschrieben. Meine Bekanntschaften haben Angst die eigenen Aufnahmen zu verlieren. 

drholzmichl
Maskenbildner
Posts: 354
Post 84 von 190
917 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?


@digo  schrieb:

Warum glaube ich an die Verwendung auf verschiedenen Q Receivern nicht?

Sonst könnte ich doch meine Festplatte nehmen, zu einem Freund fahren, und gemeinsam meine Aufnahmen ansehen.

Gedankenfehler?

Kann ich das ?

Es geht also schon beim Q, gleiche Hardware,  nicht?


Dann müsstest Du aber Deine Smartcard mit zu Deinem Freund nehmen, da die verschlüsselten Aufnahmen an Deine persönliche Smartcard gekoppelt sind. Dies wiederum scheitert dann daran, dass die Karten von Sky mit Deinem Q Receiver gepairt sind. Es sei denn, Du hast Kabelempfang mit Nagra-Verschlüsselung (Vodafone) und dein Freund ebenfalls.

 

Habe es beinahe befürchtet, dass das nichts wird. Also geht das Paket morgen zurück an Sky, und meine Aufnahmen sind im Eimer. Ist das bescheuert. 40 Jahre alte Videokassetten lassen sich noch abspielen, obwohl man damals meinte, das Erdmagnetfeld würde sie nach 10 Jahren löschen. Heute im Digitalzeitalter ist alles verschlüsselt und zwangsgekoppelt; geht eine Komponente kaputt, sind ALLE Aufnahmen vollständig WEG. Was für ein Irrsinn. Weil SKY es so will.

 

Gruß Micha

 

miregal
Drehbuchautor
Posts: 1,803
Post 85 von 190
907 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

man den sky+ festplatte auch mit Tricks am PC betreiuben, um sie (binär) auszulesen. Das Pfroblem ist der im gehäuse eingebaute uSB controller, der den standby de rFestplatte übernimmt. Man braucht also ein esata-Kabel, um die Festplatte am PC zu betreiben, und gleichzeitig über USB die Stromversorgung vom Receiver zu gewährleisten. Oder man pfeift aus das Siegel und baut die Platte aus dem Gehäuse aus.

digo
Regie
Posts: 6,459
Post 86 von 190
899 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@drholzmichl 

"Dann müsstest Du aber Deine Smartcard mit zu Deinem Freund nehmen, da die verschlüsselten Aufnahmen an Deine persönliche Smartcard gekoppelt sind. Dies wiederum scheitert dann daran, dass die Karten von Sky mit Deinem Q Receiver gepairt sind. Es sei denn, Du hast Kabelempfang mit Nagra-Verschlüsselung (Vodafone) und dein Freund ebenfalls."

Das entspricht genau meiner Meinung!

Ich/ wir habe MDCC...

Bin aber für Tests offen.

Der Testuser hat zwei Receiver im Haushalt.

Karte tauschen ging schon mal nicht, hier geschrieben.

Festplatte tauschen, habe ich ihn gebeten.

Wäre ja ein guter Test.

digo
Regie
Posts: 6,459
Post 87 von 190
897 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@miregal 

Es ist immer interesant! Lese ich auch...

Was du da immer vorschlägst, nicht durchführst, werden hier nur wenige User ausführen können. Ich leider nicht!

 

Aber "wir" sehen ganz andere Verknüpfungen der SKY Sicherheit.

Das ist für mich noch viel interessanter!

Da könnte "Forschung" sogar positive Aspekte hervorbringen, ohne Eingriff in den SKY Sicherheitsgedanken.

Zugegegen, am Rande der...

Also recht problemlos für einen User.

schütz
Regie
Posts: 14,270
Post 88 von 190
895 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@digo 


Warum glaube ich an die Verwendung auf verschiedenen Q Receivern nicht?

Sonst könnte ich doch meine Festplatte nehmen, zu einem Freund fahren, und gemeinsam meine Aufnahmen ansehen.

Gedankenfehler?

Kann ich das ?

Es geht also schon beim Q, gleiche Hardware,  nicht?


Nun der eine sagt so der andere so...😋

Wer SKY mal kündigt kann das ja jederzeit mal für uns austesten.

digo
Regie
Posts: 6,459
Post 89 von 190
899 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@schütz 

Wir sagen aber nicht!

Da hast du aber sicher recht. Aber auch Möglichkeiten, eventuelle, verfolge ich gern.

Wir wollen es einfach austesten?

Und da sind wir schon recht weit.

Wenn ich dann meine zweite SKY Festplatte habe, kommen für mich auch noch mehr Möglichkeiten.

Jetzt lebe ich mehr von anderen Usern! Danke!

Will extra die SSD für die Tests dafür nicht nehmen.

miregal
Drehbuchautor
Posts: 1,803
Post 90 von 190
882 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

Habe mir seinerzeit das Sky+ (bzw. eines) Image vom Satelliten gezogen und dekodiert. (ist ein sogenanntes DSMM-CC Karusell was man mit entsprechender Software wieder in Dateien umwandeln kann). Dann findet man in entsprechender Datei einen Linuxkernel und ein Linux filesystem (squashfs). Das kann man dann unter  Linux mit loop device/ Treiber mounten. 

Theoretisch wäre es also möglich, den file system Treiber, den die Box verwendet auf einem freien Receiver mit gleicher CPU (arm) einzuspielen. dann könnte man das Filesystem auf der Platte überprüfen. Wird aber nichts nützen, weil die files ja weiterhin verschlüsselt mit der Boxseriennummer und der Smartcard sind. (bitte nicht nach dem Image fragen, es gilt das Copyright)

Bei defekter Platte hängt es davon ab, wie defekt sie ist bzw. ob noch Teile lesbar sind. Ist also z.B. nur im timeshift ein Fehlverhalten des Receivers feststellbar, könnten die Aufnahmen noch ok sein.

Wenn man das lückenhafte Image (also abzüglich der defekten Sektoren) auf eine neue Platte einspielt, könnte man Glück haben, je nachdem was vorher kaputt war. Der Receiver müsste dann aber in der Lage sein, sein proprietäres Filesystem wieder zu reparieren.
Wie schon erwähnt, ein USB Linux booten, die defekte/originale Platte mit ddrescue auslesen und kopieren. (ddrescue if=/dev/sdb of=/dev/sdc bs=1048576. ) (wenn Ori= 2 Platte im System und Kopie 3.Platte) sda ist

wahrscheinlich der USB stick, von dem man gebootet hat).  Anzeige der Platten mit cat /etc/fstab

und ein weiteres tool wäre smartctl, das gibt es auch für windows, um echte Defekte der Platte anzuzeigen (nicht die Lügentools der Festplattenhersteller)

peter65
Filmmusik
Posts: 3,558
Post 91 von 190
864 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?


@drholzmichl  schrieb:

Dann müsstest Du aber Deine Smartcard mit zu Deinem Freund nehmen, da die verschlüsselten Aufnahmen an Deine persönliche Smartcard gekoppelt sind. Dies wiederum scheitert dann daran, dass die Karten von Sky mit Deinem Q Receiver gepairt sind.

Das sehe ich auch nicht anders.

Selbst bei Vodafone seh ich da keine Chance, auch wenn da noch nicht wirklich gepairt wird. Dazu kommt, Nagra-Karten funktionieren im Sky Q nicht, nur NDS Karten.


@drholzmichl  schrieb:
Was für ein Irrsinn. Weil SKY es so will.

Ja, das ist so gewollt, aber da nur alleine Sky dran schuldig ist, keine Ahnung. Auch die Sender die nicht im Sky Portfolio enthalten sind aber keine Sky Sender sind, dürften da ein Wort mitsprechen?. Oder siehe die RTL'er in HD. 

Mann kanns auch so sagen, es ist ein Anbietergerät, jener Anbieter entscheidet was machbar ist oder nicht.

@Rai72  schrieb:

Da gibt es ja die Möglichkeit, das Ganze per SATA-Daten- und Stromkabel an den Receiver anzuschließen. Das wird eine Fummelei, die Anschlüsse im Receiver mit den Steckern zu treffen,

Ups, der Sky Q hat einen SATA-Anschluß?

digo
Regie
Posts: 6,459
Post 92 von 190
866 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

"Ups, der Sky Q hat einen SATA-Anschluß?"

Das ist doch der Anschluß für die Festplatte? @peter65 

Normal steckst du die Platte und Bastler lassen dann ein Verlängerungskabel wirken.

Da hast du dann mehr Platz. Auf Gummifüßen, naja...

 

Jetzt weiß ich auch was @schütz mit Lärm meinte.

https://community.sky.de/t5/Receiver/Smartcard-fuer-Receiver-unklar/m-p/684436/highlight/true#M35281...

Nee, normal lassen wir es bei einer eingebauten SSD. Hält auch ohne Rahmen in etwa.

Richtig, @Rai72 ?

peter65
Filmmusik
Posts: 3,558
Post 93 von 190
851 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?


@digo  schrieb:

"Ups, der Sky Q hat einen SATA-Anschluß?"

Das ist doch der Anschluß für die Festplatte? @peter65 

Ja, aber "intern" nicht wie beim Sky+ extern, mein Denkfehler.


@digo  schrieb:

Jetzt weiß ich auch was @schütz mit Lärm meinte.


Ehrlich gesagt hab ich da ein Fragezeichen?

Die HDD die in dem Sky Q den ich genutzt habe, die hab ich nicht gehört, die war leise.

Da wäre ich nie auf den Gedanken gekommen die gegen eine SSD auszutauschen, auch letzendlich um das Wissen darum das wenn ich den Sky Q zurückschicke die Aufnahmen dann nicht mehr sehbar sind.

Eine andere Frage dazu wäre meinerseits ob der Sky Q bei  Nutzung einer SSD schneller startet, weil ja das einlesen der Daten (EPG) dadurch schneller vonstatten gehen könnte? Speziell aus dem ECO Plus Modus heraus?

digo
Regie
Posts: 6,459
Post 94 von 190
844 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@peter65 

Bastler, habe ich geschrieben, hängen ein Verlängerungskabel, mit E-kabel an den SATA Anschluß. Nicht ganz so einfach.

Dann liegt die  Platte frei und ist laut, bei HDD Versuchen, ohne Rahmen.

 

Aber die SSD steckt sonst auch ohne einen anderen Rahmen im Receiver. 

 

Rai72
Beleuchter
Posts: 106
Post 95 von 190
828 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@digo ja, der Q hat einen stinknormalen SATA Anschluss, wie in Notebooks auch, dort werden die Festplatten einfach raufgeschoben. Der Rahmen hält die eigentlich nur in der richtigen Position, damit die Kontakte zueinander finden. Mir etwas Fingerspitzengefühl geht es auch ohne Rahmen. Die SSD lag bei mir 2 Wochen so im Receiver. Man könnte sich auch noch etwas unter die SSD kleben, Schaumstoff z.B. was den Unterschied zwischen der SSD und dem Einschub ausgleicht. Oder man druckt sich einen Rahmen per 3D Drucker.

@peter65 die HDDs sind nicht immer vom gleichen Hersteller, da gibt es Unterschiede. Auch bei den Leuten vorm Receiver. Ich habe das immer beim Abschalten gehört, wie die HDD auslief. Und da ich schon seit 30 Jahren am PC rumbastle, habe ich für HDD-Geräusche eine gewisse Empfindlichkeit entwickelt. Und wen  eine HDD, bei entsprechenden Energiesparplan, 24/7 läuft, was die SMART-Werte belegen, kann es schon mal zu Geräuschen kommen 

Der Receiver startet übrigens mit einer SSD nicht schneller oder langsamer als mit einer HDD. Der muß seine Startprozedur eben fertig rödeln. Stromsparender könnte es allerdings sein, weniger bewegliche Teile, weniger Wärmerntwicklung. Inwieweit es Energievorteile beim Wiedergeben und Aufnehmen auf die SSD gibt, kann ich nicht sagen. Klar, die Wiedergabe läuft kontinuierlich, aber die SSD ist da sicher weit von der maximalen Leserate weg.  Braucht also wenig Energie, die HDD dreht dabei immer die Scheiben, der Lesekopf fährt hin und her. Ich könnte mir vorstellen, das die SSD da weniger Energie braucht. Bei Aufnahmen aus dem Fernsehprogramm, weiß ich auch nicht. Wenn es 1zu1 aufgenommen wird, hat die SSD auch keinen Zeitvorteil läuft aber eher in ihrem unteren Leistungsbereich. Eine HDD muß dabei auch wieder die Scheiben drehen, den Lesekopf bewegen. 

Also entweder ist die SSD schneller fertig, bei etwa gleicher Leistungsaufnahme wie die HDD oder die SSD braucht genauso lange, ist da im unteren Leistungsbereich sparsamer. 

Aber allzuviel wird es nicht bringen. 

Zu den Aufnahmen, wenn ich den Sky Q zurücksenden muß, sollte da nicht die HDD mit bei sein? Dann sind Aufnahmen auch weg. Ob allerdings die Aufnahmen auf der, selbst gekauften, SSD oder HDD dann im neuen Receiver laufen, müsste man auch mal sehen. Vielleicht hat wer schon seinen Receiver zurück geschickt und konnte die HDD behalten und es lief dann wieder alles. Was für ein Pairing Smartcard-Aufnahmen spricht. 

peter65
Filmmusik
Posts: 3,558
Post 96 von 190
782 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?


@digo  schrieb:

Bastler, habe ich geschrieben, hängen ein Verlängerungskabel, mit E-kabel an den SATA Anschluß. Nicht ganz so einfach.


Das ist ne andere Geschichte, ich geh von der normalen Nutzung der HDD im Sky Q aus.

Und da hab ich nichts gehört, auch nicht das klicken wenn sich die HDD abschaltet, da war nichts.


@Rai72   schrieb:

Der Receiver startet übrigens mit einer SSD nicht schneller oder langsamer als mit einer HDD. Der muß seine Startprozedur eben fertig rödeln.


Ja, aber mein Gedanke war eben das mit den einlesen der Daten wenn ein Start aus dem Deep Standby erfolgt das das etwas schneller geht.

Ich sag mal so, SSD, HDD, vielleicht hat eine SSD geringere Zugriffzeiten als eine herkömliche HDD, Stormverbrauch keine Ahnung wie unterschiedlich der ist. Vorteil bzw. wenn nicht gar der entscheidende Vorteil für die SSD, die hat keine Geräuschentwicklung, weil da dreht sich nichts. 

Rai72
Beleuchter
Posts: 106
Post 97 von 190
763 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@peter65 nein, keine Ahnung, was der Sky Q für ein SATA Interface hat, wenn es ein Serial ATA ist, nützen einen die 500 MByte/s der SSD nichts, weil die SATA Schnittstelle nur 150 MByte/s kann. Ich hatte es ja auch gehofft, um den Sky Q in den Eco + zu versetzen. Und dann schnell starten zu können.

schütz
Regie
Posts: 14,270
Post 98 von 190
757 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@peter65 

 



Das ist ne andere Geschichte, ich geh von der normalen Nutzung der HDD im Sky Q aus.

Und da hab ich nichts gehört, auch nicht das klicken wenn sich die HDD abschaltet, da war nichts.


Das war bei mir ganz laut und stark zu hören, wie ein Relais das anzog.

Durch  irgend ein Update wurde das allerdings fast unhörbar.

 


@peter65  schrieb:

@digo  schrieb:

Bastler, habe ich geschrieben, hängen ein Verlängerungskabel, mit E-kabel an den SATA Anschluß. Nicht ganz so einfach.



Ich sag mal so, SSD, HDD, vielleicht hat eine SSD geringere Zugriffzeiten als eine herkömliche HDD, Stormverbrauch keine Ahnung wie unterschiedlich der ist. Vorteil bzw. wenn nicht gar der entscheidende Vorteil für die SSD, die hat keine Geräuschentwicklung, weil da dreht sich nichts. 

Das stand alles mal in dem gelöschtem Thread.

Hatte schon längst jemand ausgerechnet.

Auch wie Anzahl der Schreib- und Lesezugriffe die bei einer SSD ja beschränkt sind was die Lebensdauert betrifft.

Aber welche SSD gehen und welche nicht und woher die Rahmen für hinten und oder seitlich herkommen, da habe ich vorgesorgt und einen Screenshoot gemacht.

Sollte meine Festplatte mal aufgeben stellt sich die Frage erst gar nicht ob ich eine SSD einbaue.😋

 

Nur hier bekanntgeben werde ich das natürlich nicht.😇

 

 

 

 

 

peter65
Filmmusik
Posts: 3,558
Post 99 von 190
735 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?


@schütz  schrieb:

Sollte meine Festplatte mal aufgeben stellt sich die Frage erst gar nicht ob ich eine SSD einbaue


Das ist deine Entscheidung, ich würds nicht machen.
Weil, kein Vertrag hält ewig. Ne eigene SSD dann Sky Q weg, dann sind wie bei einer HDD auch die Aufnahmen weg.

Soll doch Sky dafür sorgen das das funktioniert, das ist deren Hardware. Da würde ich kein Geld reinstecken.

Andererseits, technisch gesehen ist das durchaus interessant, aber eben nur technisch gesehen.

Rai72
Beleuchter
Posts: 106
Post 100 von 190
695 Ansichten

Betreff: Festplatte ist defekt-Datensicherung möglich?

@peter65  Das ist dann auch egal, ob die Aufnahmen auf einer HDD oder SSD sind, Receiver weg, Aufnahmen futsch. Die SSD befreit mich nur vom nervigen HDD Laufgeräusch. Ich bin da wohl etwas empfindlich.

 

Ich habe die orignale HDD gerade mal am Rechner gehängt, um zu schauen, wie es daruaf aussieht. Zur Erinnerung, die lief nicht lange. Alle unter Windows angezeigten Dateien und Ordner haben insgesamt eine Größe von 8,24 MB. In den einzelnen Unterordnern sind dann .XMA .XMI .XMV .MTA .MTI . XMD .EXN und .STR Dateien vorhanden, alle ebenfalls  im Kilobytebereich groß. Also nichts, was auch auf eine Aufnahme in adäquater Auflösung und Dauer hindeutet.

Das Alter der einzelnen Ordner ist auch etwas aufschlussreich, der erste Ordner wurde, bei mir, am 8.4.2021 angelegt, das stimmt mit dem Kauf des Qs überein. Dann geht es immer ein oder zwie Tage weiter, in denen ein neuer Ordner erstellt wurde, aber nicht für jeden Tag ein Ordner, manchmal fehlen Tage, kann sein, das der Receiver dort nicht angeschaltet wurde.

Für die vorhanden Daten weisst Windows immer Uhrzeiten um 17:00 aus, manchmal etwas früher, 13:34 war dam frühesten, aber niemals später als 17:00.

Ausnahme, am 9.12.2022, da habe die HDD nochmal in den Reciever gesteckt um das Wechseln der Datenträger und die Bibliothekfunktion zu prüfen.

Aber insgesamt decken sich die Größe und die Zeit der auf der HDD befindlichen Daten nicht mit irgendwelchen Aufnahmen. Die Dateien sind ingesamt zu klein für einen Stream oder die Daten passen nicht zu Uhrzeit. Kann sein, das es irgendwelche Updateordner sind?

Antworten