Antworten

Amazon Prime wird teurer

Antworten
Feeling1
Schnitt
Posts: 1,149
Post 21 von 39
804 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

 

@MrB ..deswegen auch in "  " 😉 ,

die Wutbürgerchen halten nur immer diese Papschilder hoch....das die jetzt gar nicht kompetent sind verwundert mich  aber 😚 🤞

MrB
Produzent
Posts: 3,128
Post 22 von 39
794 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer


@Feeling1  schrieb:

 

@MrB ..deswegen auch in "  " 😉 ,

die Wutbürgerchen halten nur immer diese Papschilder hoch....das die jetzt gar nicht kompetent sind verwundert mich  aber 😚 🤞


Nana 😉 - ganz ohne " " - immer sachlich bleibe, mein Lieber:

 

@Feeling1  schrieb:

Uhhh Bezos braucht mehr Geld, von mir bekommt er jedenfalls nicht mal das schwarze unter dem Zehennagel 🙂

 

Zur GEZ ( *****storm los 🤗) .

Über 20 Fernsehsender, mehr als 60 Radiosender und jede Menge digitale Angebote: Der öffentlich rechtliche Rundfunk hat in Deutschland ein großes Angebot und darin auch Platz für besondere Nischenprogramme. Finanziert wird das von allen Haushalten - und das finden manche nicht fair. Ihnen würde der private Rundfunk, der durch (🤧)Werbung finanziert wird, genügen, sagen sie. Trotzdem gibt es gute Argumente, warum die privaten Sender nicht alleine die Mediengesellschaft bestimmen sollten.

Darum gibt es ARD, ZDF & Co.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk (also ARD, ZDF und Deutschlandradio) hat einen besonderen Auftrag: Er soll die Bevölkerung umfassend und vielfältig informieren, bilden und unterhalten. So dass sich zum Beispiel jeder selbst seine Meinung zu politischen Fragen bilden kann. Deshalb hat er eine große Bedeutung für die Demokratie in unserem Land.

Dafür müssen ARD und ZDF unabhängig von Geldgebern und Werbeeinnahmen sein, die sie vielleicht beeinflussen könnten. Deshalb kommen alle in Deutschland gemeinsam für den "öffentlich-rechtlichen" Rundfunk auf.

 

Ich zahle die GEZ jedenfalls ohne grossartiges Murrren, da lasse ich eben wirklich lieber die RTL Verblödungsmaschinen weg oder eben Amazzz***. 😘 oder Disney, oder HD + oder oder 😎


 

satansbrut
Drehbuchautor
Posts: 1,522
Post 23 von 39
773 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

satansbrut_0-1658912969769.jpeg

🤣😂🤣😂😂🤣🤣🤣🤣😂😂😂😂😂😂😂😂

 

So, nun wieder zum eigentlichen Thema meines Threads. Ich habe Glück, für mich wird die Erhöhung erst zum 22. April 2023 wirksam, kann also noch kräftig zum "alten" Prime - Preis shoppen und Filme gucken. 

 

kleines23
Kamera
Posts: 2,790
Post 24 von 39
760 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

@satansbrut Glück, das betrifft doch alle die Jahresabo gezahlt haben, ist doch bei DAZN nicht anders😃

Feeling1
Schnitt
Posts: 1,149
Post 25 von 39
751 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

@satansbrut 

Ich habe Glück, für mich wird die Erhöhung erst zum 22. April 2023 wirksam, kann also noch kräftig zum "alten" Prime - Preis shoppen und Filme gucken.

 

Du bist eben " Ein Traum von einem glücklichen Konsumenten"👌

...habe fertsch 😎

 

 

 

satansbrut
Drehbuchautor
Posts: 1,522
Post 26 von 39
743 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer


@Feeling1  schrieb:

@satansbrut 

Ich habe Glück, für mich wird die Erhöhung erst zum 22. April 2023 wirksam, kann also noch kräftig zum "alten" Prime - Preis shoppen und Filme gucken.

 

Du bist eben " Ein Traum von einem glücklichen Konsumenten"👌

...habe fertsch 😎

 

 

 


Richtig, ich bin dir im Grunde auch sehr dankbar, dass du Amazon nicht magst, denn somit bleibt für mich und andere glückliche Konsumenten mehr übrig und können somit länger unser Konsumentenglück bei Amazon genießen. Ganz lieben Dank!😉😉😉😉

Wenn ich jetzt nicht gleich auf Arbeit müsste, ich hätte vor Glück gleich noch bei Amazon geshoppt. 😉😉😉😉

Feeling1
Schnitt
Posts: 1,149
Post 27 von 39
737 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

...lassen wir genau so stehen @satansbrut .

Hauptsache dir gehts gut dabei , nur so funktionieren solche **** Konstrukte.

Bloss nicht hinter den glitzernden Vorhang schauen ....😏.  mach mal heut ne Überstunde , da kannst mehr "Zeugs" bestellen , wird dann ja kostenlos vom Litauer wieder eingesammelt ... Nix für Ungut und jetzt aber geschwind zurück zum Thema 😁.   😘

 

Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 34,099
Post 28 von 39
713 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

Prime habe ich schon gekündigt. Da spare ich das Geld lieber für einen Urlaub. 

ujaeger49
Special Effects
Posts: 7
Post 29 von 39
690 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

@Feeling1 

 

den Rundfunkbeitrag gerne zu zahlen, ist schon ziemlich crazy. Du hast ja kopiert, wofür er da ist. Vielfältig zu informieren, aber genau das tut er nicht. Linke Ideologie, mehr kommt da nicht. Aber da du es gerne zahlst, weiß ich über dich alles, was ich wissen muss. Setzen 6

Razor-20-X
Maskenbildner
Posts: 341
Post 30 von 39
682 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

Zur Auflockerung:

Fil - Bestelln

satansbrut
Drehbuchautor
Posts: 1,522
Post 31 von 39
655 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer


@Feeling1  schrieb:

 

Bloss nicht hinter den glitzernden Vorhang schauen ....😏.  mach mal heut ne Überstunde , da kannst mehr "Zeugs" bestellen , wird dann ja kostenlos vom Litauer wieder eingesammelt ... Nix für Ungut und jetzt aber geschwind zurück zum Thema 😁.   😘

 


Ich schaue lieber hinter den "glitzernden Vorhang", der bei mir vor der Tür ist, denn der deutsche Michel lässt sich viel zu viel von seinem Arbeitgeber gefallen. Ich bin, was Arbeitgeber betrifft, äußerst Klagefreudig. 

Mein jetziger Arbeitgeber hat sich mehr als 10 Jahre Geld einverleibt, was eigentlich Mitarbeitern zustand. Als ich vor einem Jahr dort anfing, merkte ich schnell, hier muss ich einen Rundumschlag machen. Ich habe meinen jetzigen Arbeitgeber die Wahl zwischen Pest und Cholera gelassen, hab ihn ein paar Gesetze, allen voran das ArbZG, auf den Tisch geknallt und Klartext geredet. Um mich kurzzufassen, er hat begriffen, was er darf und was er nicht darf. 

 

Was Überstunden betrifft, nicht mit mir, denn ich lebe nicht um zu arbeiten, ich arbeite, um zu leben, begreift aber der deutsche Michel nicht. Es gibt Gesetze und an die haben sich Arbeitgeber zu richten, wer das bei mir nicht tut wird verklagt. 

 

Nichtsdestotrotz, mein Arbeitgeber und ich verstehen uns dennoch sehr gut, zumal uns eine Leidenschaft verbindet, er ist wie ich, Amazon Konsument und fast täglich flattern die Pakete bei uns auf Arbeit ins Haus. 🤣🤣

Und nicht nur das, weil selbst unsere Kunden Amazon lieben, an unserer Außenwand befindet sich eine große Packstation, nun rate mal von wem, richtig, von AMAZON 😁😂🤣und die wird rege genutzt. 

 

Mein guter @Feeling1 , du musst Amazon nicht mögen, das respektiere ich, aber du solltest die Meinung anderer auch respektieren. Ich muss schon immer schmunzeln, denn wenn hier in der Community das Wort Amazon auftaucht,  dann weiß ich, dass du darauf anspringst, wie die Maus auf den Speck in der Mausfalle. Nichts für Ungut, aber eine Diskussion lebt von unterschiedlichen Meinungen. 

 

Für mich ist und bleibt Amazon die erste Anlaufstelle für Bestellungen. Seit 18  Jahren bin ich dort Kunde und in den ganzen Jahren habe ich lediglich einen Artikel retourniert, das war ein defektes Handy. Für mich stimmt einfach alles bei Amazon, denn Amazon bietet für mich den besten Kundenservice, dann kann man bei anderen Unternehmen, u.a. wie Sky, nur träumen. Wenn Amazon mir einen Gutschein schenkt oder eine Aktion laufen hat, dann funktioniert das auch zu 100% und ich muss nicht erst Hilfe in einer Community suchen. 

 

So, bei dem schönen Sonnenschein draußen bekomme ich jetzt Shopping -Laune....😁

Feeling1
Schnitt
Posts: 1,149
Post 32 von 39
638 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

"Ich schaue lieber hinter den "glitzernden Vorhang", der bei mir vor der Tür ist, denn der deutsche Michel lässt sich viel zu viel von seinem Arbeitgeber gefallen. Ich bin, was Arbeitgeber betrifft, äußerst Klagefreudig."

 

 

 

🤔  na hoffentlich klagen mal nicht zu viele  Sklaven in der Amazonlieferkette , so wie Du ....und pochen auch mal auf IHRE Rechte...

Aber machen wir jetzt mal einen Haken hinter und enden mit :

Unsere Zukunft gönnen wir uns, die haben wir uns verdient ....

Schönes Wochenende @All

 

 

satansbrut
Drehbuchautor
Posts: 1,522
Post 33 von 39
627 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer


@Feeling1  schrieb:

 

 

 

 

🤔  na hoffentlich klagen mal nicht zu viele  Sklaven in der Amazonlieferkette , so wie Du ....und pochen auch mal auf IHRE Rechte...

Aber machen wir jetzt mal einen Haken hinter und enden mit :

Unsere Zukunft gönnen wir uns, die haben wir uns verdient ....

Schönes Wochenende @All

 

 


Sorry, kann ich noch keinen Haken dahinter machen, weil ich das so nicht stehen lassen werde.

 

Jeder hat in Deutschland das Recht seinen Arbeitsplatz frei zu wählen. Es wird niemand gezwungen bei Amazon oder einem anderen zu arbeiten. Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich. Ich würde es sogar begrüßen, wenn mehr Leute für ihre Rechte die Arbeitgeber verklagen würden, denn dann würde sich so einiges ändern. Es ist sehr kurzsichtig von dir gesehen, wenn du Missstände nur bei Amazon siehst, die gibt es in deutschen Firmen zuhauf.

Allein der aktuelle Mindestlohn in Deutschland ist eine Schande für unser reiches Land. Hauptsache die Politiker stopfen sich die Tasche voll, predigen Wasser und saufen selbst nur Wein. 

 

 

 

tack
Beleuchter
Posts: 87
Post 34 von 39
611 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

Meine Alexa sagt dazu: "Ich mag Amazon. Ohne Amazon würde es mich nicht geben."

Das kann ich fast so unterschreiben. 😎 😁

 

Habe gerade mal nachgesehen und bin tatsächlich seit 22 Jahren dort Kunde. Zumindest werden mir Bestellungen aus 2000 angezeigt.

Krass. Kann mich noch an die Zeit erinnern, als es da "nur" Bücher gab. Das einzige, was mich ärgert, ist, dass ich seinerzeit keine Amazon-Aktien gekauft habe.  😏

satansbrut
Drehbuchautor
Posts: 1,522
Post 35 von 39
603 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

@tack 

Ich war sogar bis vor einigen Jahren als Privatverkäufer bei Amazon tätig. Bei Amazon kann man Artikel, welche sich im Katalog von Amazon befinden, verkaufen. Vom Handy, über Bücher bis zur VHS Kassette habe ich dort alles verkauft, was ich nicht mehr brauchte. Fand ich sogar besser als bei Ebay. Preis konnte ich selbst festlegen. Amazon hat das Geld vom Käufer eingezogen und mir wurde es auf mein Bankkonto gutgeschrieben. Sehr bequeme und sichere Sache. 

MrB
Produzent
Posts: 3,128
Post 36 von 39
569 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

@Feeling1  Das funktioniert ja leider (mit dem Rundfunkbeitrag) vermeintlich so gut, da es Menschen wie Dich gibt 😉

 

Damit ich nicht vom Thema abschweife, anbei ein Bild in dem beides enthalten ist 😉 (und nein, die Antwort ist nicht von mir - ich bin auch nicht bei FB):

 

___.jpg

 

Feeling1
Schnitt
Posts: 1,149
Post 37 von 39
530 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

So , nun ist aber gut @satansbrut @MrB 

 

Lutze Bachmann hat gerade angerufen, Ihr sollt jetzt umgehend zurück kommen ...."ins Heim"  😎

 

.....laßt es jetzt gut sein,  irgendwas sinnvolles ausser das hier, wird euch schon noch einfallen, ich drück mal beide Daumen.

 

Igg bin dann mal wech 🤗

 

 

 

satansbrut
Drehbuchautor
Posts: 1,522
Post 38 von 39
514 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer


@Feeling1  schrieb:

So , nun ist aber gut @satansbrut @MrB 

 

 

 

 


Sorry, mein Guter @Feeling1 , aber ich fände es unhöflich, dir eine Antwort schuldig zu bleiben. 

Ich halte es da so ähnlich wie bei "Dirty Dancing" wo Patrick Swayze meinte,  "Ich tanze immer den letzten Tanz der Saison. In diesem Jahr hat es mir einer verboten. Aber ich lasse mir nichts verbieten......"

 

Ich wandle das jetzt ein wenig ab und meine, wann gut ist, bestimmt der "Konzertmeister" und ich habe noch kein Häkchen gesetzt, dass dieser Thread für mich erledigt ist. 

 

 

 

 

MrB
Produzent
Posts: 3,128
Post 39 von 39
397 Ansichten

Betreff: Amazon Prime wird teurer

Auszug:

 

"Nichts fürchten die öffentlich-rechtlichen Medien so sehr wie eine Debatte über sich selbst. Über Strukturen, über Finanzierung und über den Sinn eines Angebots. Die zentrale Frage: Ist der Öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) sein Geld wert?

 

Erst Frankreich, dann Schlesinger. Es sind keine guten Zeiten für das öffentlich-rechtliche Rundfunksystem.

Nachdem auch die französische Nationalversammlung für den Wegfall der Rundfunkgebühren gestimmt hat und in Deutschland die RBB-Intendantin den ARD-Vorsitz nach einer Affäre um Vetternwirtschaft und Korruptionsvorwürfen abgeben musste, ist das System wieder einmal mit sich selbst beschäftigt.

 

In der 20-Uhr-Tagesschau fand die revolutionäre Entscheidung aus Frankreich in den vergangenen Tagen zwar keine Erwähnung, der Teil-Rückzug Schlesingers aber schaffte es immerhin gestern in eine 22-Sekunden-Meldung.

 

Für 21 TV-Sender und 73 Radiosender geben die Gebührenzahler rund 8,5 Milliarden Euro pro Jahr aus

Nichts fürchten die öffentlich-rechtlichen Medien so sehr wie eine Debatte über sich selbst. Über Strukturen, über Finanzierung und über den Sinn eines Angebots, das immer weniger junge Menschen konsumieren wollen. Deutschland leistet sich den teuersten öffentlichen Rundfunk der Welt.

 

Für 21 TV-Sender und 73 Radiosender geben die Gebührenzahler rund 8,5 Milliarden Euro pro Jahr aus. Das ist mehr als der Etat des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Es sind 3,5 Milliarden Euro mehr als der Bund für den Digitalpakt Schule ausgibt.

 

Es sind 7,5 Milliarden Euro mehr als die jährlichen Kosten – Personal und Betrieb – des Deutschen Bundestages, immerhin das zweitgrößte Parlament der Welt. Zum Vergleich: Die britische BBC, kein qualitativ minderwertiger Spartensender, kommt mit knapp der Hälfte des Geldes aus. Die zentrale Frage: Ist der Öffentlich-rechtliche Rundfunk (ÖRR) sein Geld wert?


Intendanten verdienen so viel wie der Bundeskanzler

Der Fall Schlesingers, die mit Luxus-Dienstwagen und zwei Chauffeuren in eine Affäre rund um Korruption, Vetternwirtschaft und Spesenrittertum fuhr, aber ihren mit 300.000 Euro dotierten Posten als RBB-Intendantin offenbar behalten will, richtet den Scheinwerfer auf eine mediale Parallelgesellschaft, in der Effizienz und Transparenz, Kontrolle und Kritik, weitgehend unerwünscht sind.

 

Der Gebührenzahler zahlt ja. Seit 2013 gibt es die Geräte-unabhängige Gebühr für das staatliche Medienangebot. Was WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn einst eine „Demokratieabgabe” nannte, ist auch eine Gebühr für ein System, das Werbung zur besten Sendezeit erlaubt, 215 Millionen Euro für die Übertragung von Fußball-Weltmeisterschaften und Millionen für Schlager-Shows, Telenovelas und Quizsendungen ausgibt.

Und für Intendanten, die so viel verdienen wie der Bundeskanzler und sich Privilegien leisten, die Geschäftsführer eines mittelständischen Familienunternehmens aus Respekt vor ihren Beschäftigten ablehnen würden.

 

5 Gründe für eine Reform oder zumindest eine heftige Verschlankung:

 

1. Die Jugend wendet sich ab

2. Politische Distanz

3. Politischer Aktivismus

4. Bürokratie und Behörde

5. Finanzierung

 

Das System erstickt in den Kosten, die es selbst geschaffen hat: Personal. Von 8,5 Milliarden Euro gehen bei ARD und ZDF jedes Jahr fast 2 Milliarden für Personal drauf, weitere 667,9 Millionen Euro müssen für die Altersvorsorge zurückgelegt werden. Auch beim Bau ihrer Zentralen herrscht keine Bescheidenheit."

 

Quelle: https://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-michael-broecker-5-argumente-die-fuer-ein-gesu...

Antworten