4 Antworten Neueste Antwort am 27.01.2018 19:09 von inaktiv1563 RSS

    Mein Sky Vertrag.. ein Trauerspiel...

    buffalochill

      Hallo Leser,

       

      Anfang 2016 verlängerte ich meinen Sky Vertrag telefonisch.

      Ausgemacht waren:

      ZWEI Jahre Vertragslaufzeit zum Preis von ca. 28€ pro Monat.

       

      Was Sky daraus dann machte: EIN Jahres Vertrag, der danach dann über 60€ hochgeht.

      Obwohl das so nicht ausgehandelt wurde.

       

      Wie mir Sky berreits bestätigte, wurde der Vertrag mir jedoch NIE zugesendet.

      Ich wurde demnach auch NICHT über die Widerrufsfrist belehrt, und da die Widerrufsfrist erst ab dem Zeitpunkt der Belehrung gilt, kann ich rein theoretisch zu JEDEM Zeitpunkt Widerrufen.

      Ich widerrufte den Vertrag dann im Dezember 2017.

      Alle Abbuchungen die danach geschahen, bis zum heutigen Tage, sind daher eigentlich zu Unrecht !

       

      Und als wäre das nicht genug: Laut dem Vertrag, der am Telefon nicht so ausgehandelt wurde, bucht Sky nicht 28€ sondern über 60€ pro Monat ab. Und das geht schon seit einem knappen Jahr so.

       

      Eigentlich wollte ich nur zwei Jahre Sky für 28€ schauen. Was Sky daraus macht ist ein unrechtmäßiges Trauerspiel und meine Geduld ist da auch langsam am ende.

       

      Wenn man beim Kundenservice anruft bekommt man nur ROTZFRECHE "Menschen" ans Telefon. Haben alle keine Ahnung von Recht und Unrecht, und gehen mit Bestandskunden um wie mit Tieren, das ist einfach lächerlich.

       

      Ich habe Mehrfach darum gebeten eine einfache Lösung des Problems die auch im Sinne von Sky wäre:

      Eine Gutschrift für das was zuviel bezahlt wurde, gepaart mit einem neuen Vertrag. Sie würden mich als Kunden behalten und wir würden das was da von Seiten Sky falsch gelaufen ist einfach vergessen.

       

      Der "Vertrag" läuft in ein paar Tagen aus, scheinbar will Sky mich nicht als Kunden behalten. Erst wird man unrechtmäßig abgezockt, dann möglichst weg mit dem langjährigen Stammkunden.

      Für mich ist das unverständlich, denn ich bin absolut im Recht, und kriege das Geld dann eben über meinen Anwalt zurück.

       

      Gruß

        • Re: Mein Sky Vertrag.. ein Trauerspiel...
          herbi100

          Warum hast Du Dich denn nicht um die Untetlagen gekümmert?

          Dann hättest Du doch gewusst wie lange Dein Vertrag läuft.

           

          Auch kann man nur 1 Jahr und 4 Wochen widerrufen,

          Soweit ich weis.

          Warum?

          Weil Du ja Sky genützt hast.

           

          Ob Du absolut im Recht bist.

          Wenn Du das sagst wird es schon sein.

          Musst es halt durchsetzten

          • Re: Mein Sky Vertrag.. ein Trauerspiel...
            buffalochill

            buffalochill schrieb:

             

            Wie mir Sky bereits bestätigte, wurde der Vertrag mir jedoch NIE zugesendet.

            Ich wurde demnach auch NICHT über die Widerrufsfrist belehrt, und da die Widerrufsfrist erst ab dem Zeitpunkt der Belehrung gilt, kann ich rein theoretisch zu JEDEM Zeitpunkt Widerrufen.

            Ich widerrufte den Vertrag dann im Dezember 2017.

             

            Entschuldigung, habe mich da verschrieben.

            Tatsächlich widerrufte ich meinen Vertrag bereits im Ende 2016 !

             

             

            Ich muss mich um die Unterlagen nicht "kümmern",  GESETZLICH ist ausschließlich Sky verpfichtet mir meinen Vertrag zuzusenden und die Widerrufsbelehrung vorzunehmen, nicht ich.