Antworten

Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
Antworten
adler
Regie
Posts: 12,913
Post 41 von 93
2.295 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen


@frankenbeutel  schrieb:

Der Passus zum downgrade ist komplett aus den neuen AGB gestrichen worden.

War mal unter 8.5 zu finden. 

Hier 


Ok....

nun ist es aber so, man hat ja die neuen AGB bekommen, aber es ja auch Kunden, die diese AGB nicht bestätigt haben....dann müssen ja noch die alten AGB gelten, oder Sky muss den Kunden kündigen.....

ich weiß es nicht, bin kein Anwalt, wie es dann aussieht….

axhd51
Kamera
Posts: 2,485
Post 42 von 93
2.294 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@Sanny_G Ok, also genau wie ich es mir gedacht habe. Vlt solltest du dann nochmal über eine erneute Textanpassung nachdenken, denn korrekterweise müsste es doch heißen:

"Eine Paketminderung zur neuen Vertragslauzeit ist nur noch vor Ablauf der Kündigungsfrist möglich."  

Das wäre, glaube ich, deutlicher und aufschlussreicher.

sonic28
Regie
Posts: 6,279
Post 43 von 93
2.287 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen


@adler  schrieb:
Ok....

nun ist es aber so, man hat ja die neuen AGB bekommen, aber es ja auch Kunden, die diese AGB nicht bestätigt haben....dann müssen ja noch die alten AGB gelten, oder Sky muss den Kunden kündigen.....

ich weiß es nicht, bin kein Anwalt, wie es dann aussieht….


In der E-Mail, die man mit den neuen AGBs, die seit dem 01. August 2020 gelten, bekommen hat, steht folgendes drin:

zum 1. August 2020 werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Sky aktualisiert.

Die neuen AGB mit angezeigten Änderungen zu vorherigen Versionen findest du hier. 

Die neuen AGB werden automatisch zu oben genanntem Datum gültig und sind damit Vertragsbestandteil.

Widerspruch ist bis zum 31. Juli 2020 möglich. Bei einem Widerspruch behalten deine bisherigen AGB Gültigkeit.

Neben den AGB werden auch die Datenschutzrichtlinien aktualisiert. Die neueste Fassung findest du zu deiner Information ebenfalls in den AGB.

Viele Grüße 

Dein Sky Team

Gruß, Sonic28

axhd51
Kamera
Posts: 2,485
Post 44 von 93
2.279 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@sonic28 Da steht aber auch: 

"Widerspruch ist bis zum 31. Juli 2020 möglich. Bei einem Widerspruch behalten deine bisherigen AGB Gültigkeit." 

Das würde ja bedeuten , wenn man widersprochen hat kann man noch wie vorher bis zum letzten Tag der Vertragslaufzeit, bevor die neue Vertragslaufzeit beginnen würde, Pakete reduzieren.

frankenbeutel
Maskenbildner
Posts: 323
Post 45 von 93
2.267 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

Ja, wahrscheinlich wird Sky aber deinen Vertrag zum Ende der Laufzeit kündigen. 

Sanny_G
Moderator
Posts: 5,377
Post 46 von 93
2.264 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@axhd51: In der Vertragsdatenbestätigung steht der Vertragsbeginn bis wann die Vergünstigungen laufen, ab wann der reguläre Standardpreis gilt, wann die neue Laufzeit beginnt und wie die Kündigungsfrist ist. Ich sehe somit keine Notwendigkeit einer erneuten Anpassung.
axhd51
Kamera
Posts: 2,485
Post 47 von 93
2.253 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@Sanny_G Ok, wie du meinst. Aber das deine jetzige Textanpassung schnell zu Missverständnissen führen kann, sieht man ja an der Frage von @adler an dich. Aber okay, es war nur ein Vorschlag um zukünftige Missverständnisse zu vermeiden wenn User über diesen Thread "stolpern" sollten.

satansbrut
Schnitt
Posts: 1,086
Post 48 von 93
2.251 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen


@adler  schrieb:


 

nun ist es aber so, man hat ja die neuen AGB bekommen, aber es ja auch Kunden, die diese AGB nicht bestätigt haben....dann müssen ja noch die alten AGB gelten, oder Sky muss den Kunden kündigen.....

ich weiß es nicht, bin kein Anwalt, wie es dann aussieht….


Das kommt darauf an, wie es Sky sieht. Rechtlich dürfte es so aussehen. Ein Schweigen kann als Zustimmung der neuen Bedienungen gewertet werden. Wenn der Kunde mit neuen AGB's nicht einverstanden ist und widerspricht, bleibt es bei den alten AGB. Da der Anbieter aber eventuell kein Interesse mehr an einer Vertragsfortführung zu den alten Konditionen haben wird, müssen Verbraucher mit einer Kündigung des Vertrages rechnen, was aber nicht unbedingt sein muss, da Sky jeden Kunden braucht. Dafür gelten die normalen vertraglichen Kündigungsfristen, ein Recht zur außerordentlichen Kündigung hat der Anbieter nicht.

adler
Regie
Posts: 12,913
Post 49 von 93
2.239 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen


@axhd51  schrieb:

@Sanny_G Ok, wie du meinst. Aber das deine jetzige Textanpassung schnell zu Missverständnissen führen kann, sieht man ja an der Frage von @adler an dich. Aber okay, es war nur ein Vorschlag.


es ist ja auch nicht weiter schlimm, die meisten kündigen ja, um nicht Vollpreis zu zahlen......

und wenn diese Kunden dann Pakete nicht mehr möchten, dann braucht man ja nur das abschließen, was man noch sehen will......

das einzige was dabei ist, das Kunden, die den Termin vergessen haben, das diese danach noch ihr Abo reduzieren konnten auf das Basis-Paket......das geht nun nicht mehr.....weiter ist ja nichts........

damit macht Sky sich aber keine Freunde, was ja auch Sky egal ist......

wenn Kunden nicht mehr wollen, dann lacht Sky ja darüber......

andere Unternehmen würden alles daran tun, um zufriedene Kunden zu haben, aber da legt Sky ja keinen Wert drauf......

axhd51
Kamera
Posts: 2,485
Post 50 von 93
2.228 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@adler Wollte ja mit meinem Vorschlag auch nur versuchen vorzubeugen, das es zukünftig wenn sich User zu diesem Thema informieren wollen und über diesen Thread "stolpern" nicht zu dem gleichen Missverständniss wie bei dir kommt. Klar wir zwei wissen jetzt wie es ab sofort abläuft, aber eben andere (neue) User vlt nicht.

derflaerhol
Special Effects
Posts: 9
Post 51 von 93
2.225 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

Was ist dann eigentlich aus dem Anliegen von @Juergen02  vom Anfang geworden?

adler
Regie
Posts: 12,913
Post 52 von 93
2.214 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen


@derflaerhol  schrieb:

Was ist dann eigentlich aus dem Anliegen von @Juergen02  vom Anfang geworden?


der wird bezahlen müssen.....bei Sky gibt es keine Kulanz.......

es kommt einen so vor, als wenn Sky gar keine zufrieden Kunden haben möchte.....

miika
Regie
Posts: 27,099
Post 53 von 93
2.197 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

Kundenfreundliche Firmen weisen auf die veränderten Passagen hin. Hat sky das getan?

adler
Regie
Posts: 12,913
Post 54 von 93
2.187 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

steht alles in den AGB, die fast kein Kunde liest.......gut dafür kann Sky nicht, aber in der Übergangszeit, hätte man auch eine andere Lösung finden können........aber was will man von Sky erwarten........

man sieht es ja an den vielen Beschwerden hier........die nicht weniger werden.....sondern immer mehr........

die Moderatoren kommen gar nicht hinterher, alle Kunden zufriedenzustellen.......auch hier müssen Kunden Tage lang warten......

und wenn Kunden Geld von Sky bekommen, weil Sky einfach sich an das Geld einige Kunden bereichert, müssen diese Monate warten, bis sie ihr Geld wiederbekommen, was ihnen vom Konto unberechtigter Weise abgezogen wurde..........statt gleich das Geld zurücküberweisen, und sich dafür zu entschuldigen........nichts....als wenn gar nichts war.......

und dann gibt es noch ein paar User, die Sky beistehen, und Kunden von der Seite anmachen......sehr schlimm ist das geworden.....

frankenbeutel
Maskenbildner
Posts: 323
Post 55 von 93
2.178 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@miika

Ich weiß nicht mal, was in den ursprünglichen AGB stand, da braucht mich Sky auch nicht auf Änderungen hinweisen. 

miika
Regie
Posts: 27,099
Post 56 von 93
2.171 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@frankenbeutel 

wenn man die betreffenden Sätze markieren würde, hätte man wenigstens einen Hinweis. In dem Punkt jetzt ist die Änderung wesentlich.

Die Schlafmützen ;), die sich im Forum gemeldet haben, waren froh, wenn sie für 10 EUR mehr aus der Sache herauskamen. Und waren geneigt, sky als kundenfreundlich zu betrachten. Das ist nun Geschichte. Unfassbar.

frankenbeutel
Maskenbildner
Posts: 323
Post 57 von 93
2.159 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@miika 

Hast recht. 

Die meisten, die die Kündigung verpennt haben, wussten das mit dem downgrade ja nicht mal und haben sich gefreut.

Ich würde aber ein Unternehmen, das sich einfach an, von beiden Seiten, angenommene Verträge hält, auch nicht als kundenunfreundlich bezeichnen.

 

Meine Verträge (Festnetz, Mobilfunk) kündige ich normalerweise schon ein Jahr im voraus und warte nicht bis zum letzten Moment. 

 

axhd51
Kamera
Posts: 2,485
Post 58 von 93
2.114 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@frankenbeutel Naja ist Ansichtssache... Ich empfinde das schon als etwas kundenunfreundlich wenn die AGB zum Nachteil der Kunden geändert wird. 

sonic28
Regie
Posts: 6,279
Post 59 von 93
2.074 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen


@frankenbeutel  schrieb:

Ich weiß nicht mal, was in den ursprünglichen AGB stand, da braucht mich Sky auch nicht auf Änderungen hinweisen. 


Obwohl ich es hier im Thread bereits am Donnerstag (03. September 2020) gegen 16:33 Uhr im Beitrag Kündigungstermin verpasst - welche Optionen verlinkt habe, hier noch einmal für dich der Link zu Neue AGBs und Datenschutzbestimmungen, die seit dem 01. August 2020 gelten. Dort sieht man auch die Änderungen zur Vorversion.

 

Gruß, Sonic28

frankenbeutel
Maskenbildner
Posts: 323
Post 60 von 93
2.043 Ansichten

Betreff: Kündigungstermin verpasst - welche Optionen

@sonic28

Die Version habe hier im Thread 12 Minuten vor dir verlinkt 😉.

 

Ich wollte mit dem Beitrag nur sagen, daß ich, wie wohl 99.5% der Kunden, die AGB normalerweise nicht lese, somit auch keine geänderten.

 

Eine Ausnahme mache ich, wenn geänderte AGB von Versicherungen eintrudeln, aber auch hier habe ich noch nie widersprochen, weil die meisten Änderungen für mich nicht relevant waren. 

 

Augenscheinlich wurde die, kundenunfreundliche, Änderung auch von keinem (?) zur Kenntnis genommen, sonst wäre hier, schon vor Wochen, ein Mega *****storm auf Sky nieder gegangen.

 

Edit: Jetzt auch noch Zensur durch Sky... 😁

Ich glaube man sieht, was ich schreiben wollte... 

Antworten