0 Antworten Neueste Antwort am 21.06.2018 10:17 von inaktiv1478 RSS

    Sky Q Störungen

      Sehr geehrte Damen und Herren,

       

      wir kommen abermals auf unser Schreiben vom 11.06.2018 zurück, in diesem wir Sie um Behebung der diversen Störungen

      bei Sky Q baten.

       

      Trotz wiederholter Telefonate, sowie Updatieren einer neuen Software in Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter Ihres Hauses,

      sowie verschiedenen Einstellungsänderung (Bildqualität etc.) konnte keine Besserung erzielt werden.

       

      Insofern

       

                                                                                  widerrufen

       

      wir die Einzugsermächtigung der monatlichen Beiträge aus Ihrem Hause bis auf weiteres.

       

      Gleichzeitig setzen wir Ihnen eine letzte Frist bis zum

       

                                                                              25.06.2018

       

      zur 2. Nachbesserung um für eine störungsfreie Übermittlung der von Ihnen gesandten Daten zu sorgen.

       

      Gemäß dem gemeinsam geschlossenen Vertrag haben Sie einen Anspruch auf Zahlung, sofern Sie eine entsprechende Datenübermittlung

      garantieren können.

       

      Dies ist hier jedoch leider nicht der Fall.

       

       

      Mit freundlichen Grüßen

       

      A. Johannsen

       

       

       

      From: andreajoh@online.de

       

      Sent: Monday, June 11, 2018 8:42 PM

      To: service@sky.de

      Subject: Re: Betr.: Beschwerde bzw. Rückabwicklung Sky Q Wichtige Infos zu Deinem Abo - Receiver-Update auf Sky Q

       

       

      Betr.: Beschwerde bzw. Rückabwicklung Sky Q

       

       

       

      Sehr geehrte Damen und Herren,

       

      wir beziehen uns auf Ihr an uns versandtes Sky Update “Sky Q”

       

      Hierzu teilen wir Ihnen folgendes mit:

       

      Wie bereits mit dem 10.06.2018 mit einem Mitarbeiter aus Ihrem Hause telefonisch besprochen, haben wir seit Anbeginn

      der Sky Q Installation erhebliche technische Störungen, die im Vorwege nicht waren.

       

      So ist es nicht möglich die Lautstärke der Fernbedienung zu installieren.

      Weiters noch kann kein Favoritensender als Startprogramm ausgewählt werden.

      Eine Textübersicht der einzelnen Programme, wie bei dem vorherigen System, ist nicht möglich. Es kommt nur die Mitteilung, dass dies aus

      Lizenzgründen nicht möglich sei.

       

      Der schwerwiegendste Fehler ist jedoch, dass alle paar Sekunden ein schwarzes Bild während des laufenden Programmes erscheint. Und dies über

      den gesamten Zeitraum solange Sky Q genutzt wird.

       

      Ihr Mitarbeiter teilte uns mit, dass entweder der Receiver ausgetauscht werden müsse oder ein Techniker vor Ort nach dem Fehler suchen müsse, welches 

      auf unsere Kosten wäre.

       

      Hiermit sind wir keinesfalls einverstanden!

       

      Bereits im Vorwege im Jahr 2017 mussten wir einen Techniker kommen lassen, da der “alte Receiver” nachweißlich eine Störung durch Ihre Software hatte.

      Das Endresultat war, dass WIR die Kosten hierfür zu tragen hatten. Man wolle uns aber umgehend zurückrufen um das zu klären.


      Dies werden wir nicht mehr hinnehmen.

       

      Mit heutigem Datum haben wir erneut die Störungen reklamiert, da keine Rückmeldung Ihrerseits kam.

       

      Nach eingehender Schilderung der Probleme wurde mit Hilfe eines anderen Mitarbeiters Ihres Unternehmens eine neue Software installiert mit der Hoffnung, dass

      eine Verbesserung von Sky Q erfolgen würde.

       

      Dem ist leider nicht so.

       

      Die Fehler bzw. Störungen sind nach wie vor aktuell und eine Besserung scheint nicht in Sicht.

       

      Ihr Mitarbeiter teilte lediglich mit, dass die Störungen bei Ihnen bekannt seien, wir allerdings einen Techniker bestellen müssten und ggfs. die Kosten hieraus

      zu tragen hätten.

       

      Insofern erwarten wir daher eine umgehende Änderung der Software auf das alte System, d.h. OHNE Sky Q damit wir eine einigermaßen zufriedene Qualität erhalten

      für diese wir auch monatlich bezahlen.

       

      Es kann nicht angehen, dass ein System installiert wird, welches augenscheinlich nicht funktioniert und WIR im Anschluss noch Kosten zu tragen haben um die Störungen zu beheben.

       

      Wir erwarten daher eine adäquate Lösung wofür wir uns eine Frist bis zum

       

                                                                                                  14.06.2018

       

       

      gesetzt haben.

       

      Mit freundlichen Grüßen

       

       

      A. Johannsen