Antworten

UHD über Beamer

VolkerJ
Special Effects
Posts: 7
Post 1 von 15
990 Ansichten

UHD über Beamer

Hi, ich habe gerade von der Hotline erfahren, dass die UHD-Übertragung vom SkyQ-Receiver auf einen angeschlossenen Beamer grundsätzlich nicht funktionieren soll. Ich kann das gar nicht glauben. Kann das jemand bestätigen? Gibt es vielleicht doch eine Lösung? Viele Grüße 

Alle Antworten
Antworten
miika
Regie
Posts: 26,456
Post 2 von 15
986 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

VolkerJ
Special Effects
Posts: 7
Post 3 von 15
980 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Danke für den Hinweis. Ich probiere das gerne aus mit einem HDMI-Verstärker. Mein Kabel ist aber nur 2m lang, daher glaube ich nicht daran. Lasse mich aber gerne überzeugen. Melde dann Vollzug!

miika
Regie
Posts: 26,456
Post 4 von 15
977 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

2m - das ist kein kurzes Kabel 😉

VolkerJ
Special Effects
Posts: 7
Post 5 von 15
974 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Im Ernst?

miika
Regie
Posts: 26,456
Post 6 von 15
972 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Nein 😉

https://www.computerbild.de/test-vergleich/hdmi-kabel-test/

da steht alles, was man wissen muss.

VolkerJ
Special Effects
Posts: 7
Post 7 von 15
965 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Da steht: "Sie erhalten diese zwischen 2 und 10 m als HDMI-Kabel.". Dann ist 2m doch kurz!? Glaubst Du wirklich der Verstärker kann hier etwas bewegen?

miika
Regie
Posts: 26,456
Post 8 von 15
962 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Warte doch ein bisschen - übers Wochenende wird sich bestimmt jemand melden, der es ausprobiert hat.

onzlaught
Regie
Posts: 8,292
Post 9 von 15
954 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer


@VolkerJ  schrieb:

...auf einen angeschlossenen Beamer grundsätzlich nicht funktionieren soll...


Humbug.

Sofern der Beamer HDCP 2.2 unterstützt sollte es funktionieren. Man hört aber davon das die Verbindung vom Q zu Beamern desöfteren fehlschlägt. ggf. wäre ein HDMI Splitter um den HDCP auszutricksen der schnellste Weg das Problem zu erschlagen.

 

P.S.

Keine 5min Google und ich habe das erste 20m HDMI 2.0 zertifizierte HDMI Kabel gefunden.

VolkerJ
Special Effects
Posts: 7
Post 10 von 15
946 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Das mit dem Splitter versteh ich nicht. Was soll ausgetrickst werden?

Kabel sind kein Problem? Habe ich den Eindruck hinterlassen, dass ich kein Kabel finde?

onzlaught
Regie
Posts: 8,292
Post 11 von 15
936 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Das Kabel ist meistens nicht das Problem, erst recht nicht bei kurzen Längen.

Es ist meistens das HDCP Handshake, sprich der Kopierschutz der rumzickt. Diesen kann man manchmal mit einem entsprechenden HDMI Verteiler austricksen.

 

Was für einen Beamer hast Du? Genaue Bezeichnung.

VolkerJ
Special Effects
Posts: 7
Post 12 von 15
925 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Es ist ein Epson EH-TW9400W.

Mit Splitter meinst Du ein kleines Verzweigerkäsrchen, z.B. 2 HDMI Eingänge, 2 HDMI Ausgänge?

Erledigt diese Funktion nicht der AV Receiver?

roman
Beleuchter
Posts: 107
Post 13 von 15
919 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Zunächst mal: Dass es grundsätzlich nicht funktionieren würde ist Blödsinn! Ich gucke seit Jahren Sky UHD auf der Leinwand. Kabellänge kann ein Problem sein (HDMI ist leider ein extrem zickiges und fehleranfälliges Format...), aber grundsätzlich funktioniert es mit dem richtigen Kabel. Ich habe praktisch 3 Kabel zwischen Receiver und Beamer. Zwei kurze verbinden Sat-Receiver und AV-Verstärker sowie AV-Verstärker und noch einen HDMI-Verstärker (Repeater), von da aus dann 10 Meter zum Projektor.

 

Der AV-Verstärker (jedenfalls meiner) ist auch ein Splitter, weil er das Signal auf Beamer und TV verteilen kann. Das kann auch problematisch sein, aber ich verstehe den Gedanken dahinter insofern, als dass sich Quelle und Endgerät bei HDMI-Übertragung immer "absprechen", was sie können und was gefordert wird (vereinfacht ausgedrückt). Diese Kommunikation ist ein wesentliches Problem bei HDMI, über das ich schon oft geflucht habe! Ich wünsche mir die guten alten Zeiten zurück, als Quellen einfach nur das Bild gesendet haben und Endgeräte, die dann grundsätzlich kompatibel waren, es einfach empfangen und dargestellt haben...

 

Wie auch immer: Wenn 2 Endgeräte gleichzeitig laufen, wird aber nur eines sozusagen als Hauptgerät definiert, das bestimmt, welche Art von Signal rausgeschickt wird. Das wird in der Regel das Gerät sein, das weniger kann, damit beide Geräte überhaupt ein Bild empfangen. Hast zu z.B. einen HD-Fernseher und einen UHD-Beamer, wird möglicherweise nur HD-Auflösung rausgeschickt, weil der Fernseher sonst kein Bild darstellen könnte (hängt auch von den Geräten ab, ob die Auflösung automatisch angepasst wird, aber Auflösung ist auch nur ein Beispiel). Manchmal spielt es auch eine Rolle, welcher HDMI-Ausgang an welchem Gerät angeschlossen ist.

 

Das reine Vorhandensein eines Splitters (ohne zweites Endgerät) dürfte aber meiner Meinung nach keine Verbesserung mit sich bringen, es sei denn es ist auch gleichzeitig ein HDMI-Verstärker (Repeater), der (wie bei mir) hilft, größere Entfernungen zu überwinden. Wer aber gar kein zweites Gerät hat, kann sich den Splitter aus meiner Sicht sparen...

 

Was jetzt in diesem Fall das genaue Problem ist, kann ich natürlich nicht mit Sicherheit sagen. Da hilft Stück für Stück probieren. Erst mit Einstellungen an den Geräten, und wenn das alles nicht hilft mit Geräten (Kabel tauschen, Repeater dazwischenschalten ...).

 

HDMI-Technik kann ein A...loch sein – ich wünsche viel Glück! 🙂

 

Kleiner Nachtrag:

Nur zur Sicherheit: Du bist aber sicher, dass alle Komponenten UHD-Fähig sind? Neben Receiver (Sky Q) und Beamer müssen auch Kabel und AV-Receiver das können. (Vielleicht banal, aber manchmal sind es die einfachsten Dinge, die zum Problem führen...)

VolkerJ
Special Effects
Posts: 7
Post 14 von 15
907 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer

Hallo Roman,

Danke für die Antwort. Es sind alle Komponenten UHD kompatibel. An Kabeln habe ich nun einige ausprobiert und denke ich habe mittlerweile eine hochqualitative Sammlung aufgebaut. Auch habe ich immer den direkten Weg ausprobiert, ohne den AVR dazwischenzuschalten. 

Warte heute mal auf den HDMI-Verstärker. Das ist aber ehrlich gesagt der letzte Strohhalm.

onzlaught
Regie
Posts: 8,292
Post 15 von 15
900 Ansichten

Betreff: UHD über Beamer


@VolkerJ  schrieb:

Es ist ein Epson EH-TW9400W.

Mit Splitter meinst Du ein kleines Verzweigerkäsrchen, z.B. 2 HDMI Eingänge, 2 HDMI Ausgänge?

Erledigt diese Funktion nicht der AV Receiver?


Der Beamer soll HDCP 2.2 können, es wäre aber sicherer mal Epson wegen SkyQ zu fragen bzw. nach SW Updates für den Beamer zu schauen.

Der AVReceiver verteilt das HDMI Signal natürlich auch, ein entsprechender Splitter gaukelt dem Q aber permanent eine erfolgreiche kopierschutzkonforme Verbindung vor.

Antworten