Antworten

SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

jeanyfan
Kulissenbauer
Posts: 50
Post 1 von 19
912 Ansichten

SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Hallo,

 

wir haben seit 2015 sky und hatten seither den sky+-Receiver. Es gab Kleinigkeiten, mit denen ich da nicht zufrieden war, aber im Grunde war er für alles gut nutzbar, für das ich ihn gebraucht hatte. Jetzt sind wir leider auf das Angebot von sky eingegangen, auf den SkyQ-Receiver zu wechseln, ohne uns vorher über dessen Nachteile detailliert zu informieren. Leider haben wir auch den sky+-Receiver schon zurückgeschickt, weil die Smartcard dafür gleich mit deaktiviert wurde, ohne den neuen erstmal ausgiebig in Augenschein zu nehmen. Der SkyQ-Receiver ist aber für das, worauf ich Wert lege, absolut nicht zu gebrauchen, so verspielt und optisch schön gemacht er ja sein mag. Aber funktional ist er in einigem ne Katastrophe und die fehlende manuelle Programmierung allein ist für mich Grund genug. Aber man rechnet ja auch nicht damit, dass sich im Vergleich zu den Vorgängern dabei so viel zum Negativen verändert, wenn etwas so groß angepriesen wird.

 

Ist es möglich, den SkyQ-Receiver nachträglich wieder zurückzugeben und wieder einen der normalen älteren Receiver zu bekommen? Hat das schon mal jemand versucht bzw. wenn ja, wie waren da eure Erfahrungen? Es sollte ja im Grunde genommen kein Problem sein, das wieder rückgängig zu machen, denn sky+-Receiver werden die (inklusive meinem zurückgeschickten) wohl ja noch mehr als genug irgendwo haben. Und die Smartcard dafür wieder zu aktivieren, wird ja auch gehen, bis vor zwei Wochen lief dort ja alles ohne Probleme. Es sei denn sky verfolgt eben bewusst die Strategie, die alten Receiver alle krampfhaft aus dem Verkehr ziehen zu wollen. Aber das, was ich von dem SkyQ bisher im Vergleich zum bisherigen sky+ gesehen habe, reicht mir, um über eine eventuelle Kündigung nachzudenken, wenn man mir da nicht entgegenkommen sollte und nochmal mit sich reden lässt.

Alle Antworten
Antworten
Dixi101
Maskenbildner
Posts: 295
Post 2 von 19
886 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Theoretisch würde die Rückgabe schon gehen,aber Sky will das bestimmt nicht! Die Chancen stehen für dich sehr schlecht.

puhbert
Schnitt
Posts: 1,476
Post 3 von 19
874 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

@Dixi101

Auch nicht theoretisch. 

Die alten Receiver werden eingestampft! 

adler
Regie
Posts: 12,913
Post 4 von 19
855 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

@jeanyfan 

du kannst es versuchen, ich habe schon gelesen, das es geht, weiß jetzt aber im Moment nicht, wo ich es gelesen habe....versuche es bei einen Mod. daert aber ca. 10 - 13 Tage.....wenn nicht, dann über die GL per Mail....

PS: es wird dann aber kein neuer Receiver sein, sondern bloß ein Gerät, was zurückgeschickt wurde......da es ja schon ca. 1 Jahr nur noch den Q-Receiver gibt....

sollte dein Sky + Receiver dann defekt sein, dann gibt es aber auch nur den Q-Receiver.....wenn es gehen sollte, dann passe gut auf, das der nie defekt ist......

onzlaught
Regie
Posts: 8,048
Post 5 von 19
822 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Wenn man noch in der Widerrufsfrist für den Q bzw. das zugehörige Angebot ist und ein dickes Fell hat könnte man widerrufen, wieder einen Sky+ einfordern und sonderkündigen wenn Sky den verweigert.

puhbert
Schnitt
Posts: 1,476
Post 6 von 19
815 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Da der Receiver bereits zurück geschickt wurde, sehe ich da dunkel schwarz einen +, den man bei SKY ja unbedingt los werden will, wieder zu erhalten.

Aber...... SKY ist manchmal auch für Überraschungen gut 😉

jeanyfan
Kulissenbauer
Posts: 50
Post 7 von 19
785 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

@puhbert Sorry für den Doppelpost. Der ursprüngliche Beitrag wurde als Spam zeitweise ausgeblendet und ich wusste nicht, ob er wiederhergestellt wird. Deshalb hab ich ihn etwas freundlicher formuliert nochmal eingestellt. Ich wollte damit niemanden zu einer schnelleren Antwort drängen. Ich hab bei dem ursprünglichen Beitrag jetzt um Löschung gebeten.

 

@adler Meinst du einen der sky-Mods per PN direkt hier anschreiben? Wenn ja, weißt du wer da eventuell am Hilfreichsten sein könnte? Oder einfach auf Verdacht irgendjemanden mal? Und was meinst du mit GL? Geschäftsleitung? Wie komme ich an die? Ich hab nur die allgemeine Mail bzw. Telefonnummer, über die man sich an sky wenden kann, aber die ist ja leider selten erfolgsversprechend.

Dass ich nur einen zurückgeschickten Receiver und keinen neuen Sky+ kriegen könnte, ist mir klar. Solange der funktioniert, ist mir das ja auch egal. Ich befürchte das Problem könnte schlichtweg sein, dass sky bei zurückgeschickten sky+-Receivern überhaupt nicht mehr unterscheidet, ob die wie meiner noch funktionieren oder aus Defektgründen zurückgegeben wurden. Und alle auf dem gleichen Haufen landen, weil die dort eh nur noch zur Entsorgung vorgesehen sind, egal ob funktionierend oder kaputt. Das heißt selbst wenn ich jemanden finden würde, der mir kulanterweise da nochmal entgegenkommt, könnte das wohl tatsächlich zu nem Problem werden, das ich nicht bedacht hatte.

Da du ja sehr aktiv bist hier: Dass sich bei dem SkyQ bzgl. manueller Programmierung nochmal was tut, scheint ja leider nicht in Sicht zu sein, nachdem das kommentarlos über Jahre hin von sky ignoriert wurde in diversen Threads sowohl englischer als auch deutscher offizieller sky-Foren. Obwohl das ja sicher ein Leichtes wäre, das als zusätzliche Funktion doch noch zu integrieren. Oder gibt es da noch Hoffnung?

sonic28
Regie
Posts: 5,336
Post 8 von 19
773 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben


@jeanyfan  schrieb:

Da du ja sehr aktiv bist hier: Dass sich bei dem SkyQ bzgl. manueller Programmierung nochmal was tut, scheint ja leider nicht in Sicht zu sein, nachdem das kommentarlos über Jahre hin von sky ignoriert wurde in diversen Threads sowohl englischer als auch deutscher offizieller sky-Foren. Obwohl das ja sicher ein Leichtes wäre, das als zusätzliche Funktion doch noch zu integrieren. Oder gibt es da noch Hoffnung?


Ob sich da noch was tut, kann man nicht sagen. Vielleicht kommt noch was (oder auch nicht).

 

Das einzige, was ich dazu sagen kann, ist folgendes: Den deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver gibt es seit Herbst 2016. Zu Anfang war dort die Sky+ Pro Gerätesoftware drauf und nannte sich der Sky+ Pro Receiver. Da gab es die manuelle Programmierung einer Aufnahme mit Eingabe von Datum bzw. Start- und Endzeit.

 

Übrigens: Die Sky+ Pro Gerätesoftware ist die gleiche Gerätesoftware, wie es sie auf dem altbewährten Sky+ Receiver (Gerät ohne UHD mit externer Festplatte) gibt. Nur um Dinge wie UHD erweitert. Deswegen das Pro hinter dem Sky+.

 

Seit dem 02. Mai 2018 gibt es auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver die SkyQ Gerätesoftware. Seitdem nennt sich das Gerät der Sky Q Receiver. Mit der SkyQ Gerätesoftware ist auch die manuelle Programmierung einer Aufnahme weggefallen. Ist bis jetzt nicht wieder erschienen.

 

Genauso ist es mit dem Videotext / Teletext. Gab es bei der Sky+ Pro Gerätesoftware. Mit der SkyQ Gerätesoftware weggefallen und bis jetzt nicht wieder erschienen.

 

Das sind nur zwei Dinge von vielem, was es bei der Sky+ Pro Gerätesoftware gab und bei der SkyQ Gerätesoftware bis jetzt nicht wieder erschienen ist.

 

Gruß, Sonic28

miregal
Schnitt
Posts: 1,310
Post 9 von 19
759 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Ja , die manuelle Programmierung fehlt besonders bei kleinen Kabelnetzbetreibern, wo keiner der FTA Programme erkannt wird. Da kann man dann außer Sky gar nichts aufnehmen.

Die Benutzerführung ist auch katastophal "Drücken Sie die "Haus"-Taste wenn der Bildschirm schwarz wird. Oder die dopelte (unsichtbare mittlere Menüleiste (z.B. bei Einstellungen). Und das verzerrte 4:3 Bild bei SD-Sendern. Oder die fehlerhafte Signalanzeige , und und und ...

 

major478
Maskenbildner
Posts: 330
Post 10 von 19
757 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Ja, Sky will halt nach Möglichkeit in jedem Haushalt einen Sky Q stehen haben, weil dies ja das "Beste" an Technik ist was Sky zu bieten hat.

Einen Return auf den Sky+ gäbe es nur wenn die 14 Tage Widerrufsfrist noch nicht um sind. Bei einem Widerruf muss Sky eben alles rückabwickeln, incl. der Rückkehr auf den Sky+.

Allerdings wird Sky alle zur Verfügung stehenden Mittel dafür einsetzen dich davon zu überzeugen das der Q eben das "Beste" von Sky ist.

sonic28
Regie
Posts: 5,336
Post 11 von 19
767 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben


@major478  schrieb:

Ja, Sky will halt nach Möglichkeit in jedem Haushalt einen Sky Q stehen haben, weil dies ja das "Beste" an Technik ist was Sky zu bieten hat.


Hätte "Sky Deutschland" die vorherige Sky+ Pro Gerätesoftware auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver gelassen und nur um die Dinge erweitert, die es jetzt bei der SkyQ Gerätesoftware gibt, dann wären sicherlich (fast) alle Sky Kunden zufrieden und es würde nicht soviel gemeckert, wie es seit der Einführung der SkyQ Gerätesoftware der Fall ist.

 

Da aber der Mutterkonzern Sky UK wollte, dass auf dem deutschen / österreichischen Sky eigenen UHD Receiver die SkyQ Gerätesoftware, die es auf den britischen Sky Q Receivern gibt, draufgesetzt wird, dann hat das so zu geschehen. Egal ob "Sky Deutschland" und die deutschen / österreichischen Sky Kunden das wollen bzw. nicht wollen. Ob das gut geht wurde dabei nicht gefragt. Das hat zu funktionieren. Und was dann nicht zu 100 Prozent klappt, kann man im nachhinein immer noch "reparieren". Was daraus geworden ist, sieht man ja jetzt.

 

Ich hab mich mal hier im Sky Forum mit einer Person per PN (Private Nachricht) unterhalten. Diese Person kennt einen Techniker, der den Sky Q Receiver auseinandergenommen hat (besser gesagt) die SkyQ Gerätesoftware angesehen hat. Dieser Techniker soll behauptet haben, dass der deutsche / österreichische Sky eigene UHD Receiver von der Hardware her ein toller Receiver ist *positiv gemeint* Außerdem soll dieser Techniker gemeint haben, dass man die SkyQ Gerätesoftware mit ein paar kleinen Programmierkenntnissen wunderbar zu dem machen kann, wo dann (fast) alle Sky Kunden zufrieden sind, d. h. die vielen Probleme und "Macken" wären dann weg.

 

Warum Sky bis jetzt deswegen nichts macht, weiß leider keiner. Entweder können die es nicht, auf Grund von fehlenden Programmierkenntnissen. Oder sie dürfen es nicht, auf Grund von einer Anweisung von oben. Oder sie wollen es schlichtweg einfach nicht machen, obwohl sie es können. Was davon jetzt stimmt, kann ich nicht sagen, aber irgendwas wird wohl stimmen.

 

Gruß, Sonic28

puhbert
Schnitt
Posts: 1,476
Post 12 von 19
739 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

@major478 Bei einem Widerruf muss Sky eben alles rückabwickeln, incl. der Rückkehr auf den Sky+.

 

Das ist nicht ganz so einfach, denn laut AGB 1.2.2 Empfangsgerät, behält sich SKY vor den Receiver zur Verfügung zu stellen, den man für Richtig hält.

Bedeutet,auf  einen Rücktausch hat man keinen Anspruch! 

major478
Maskenbildner
Posts: 330
Post 13 von 19
733 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

@puhbert 

 

Wenn der Sky+ im ursprünglichen Abo Vertragsbestandteil war, dann ist dieser auch wieder zuzusenden. Alles andere wäre, wenn nicht vom Kunden gewünscht, eine einseitige Vertragsänderung die man als Kunde nicht akzeptieren muss.

puhbert
Schnitt
Posts: 1,476
Post 14 von 19
721 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Dadurch ändern sich doch deine Vertragsdaten nicht!

Im Gegenteil, du bekommst einen modernen Receiver (zumindest interpretiert SKY das so😁) zur Verfügung gestellt! 

major478
Maskenbildner
Posts: 330
Post 15 von 19
705 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben


@puhbert  schrieb:

Dadurch ändern sich doch deine Vertragsdaten nicht!

Im Gegenteil, du bekommst einen modernen Receiver (zumindest interpretiert SKY das so😁) zur Verfügung gestellt! 


Einen anderen Receiver kann man ja kaum "keine Änderung" nennen oder?

puhbert
Schnitt
Posts: 1,476
Post 16 von 19
694 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Wenn die AGB für dich keine Bedeutung hat, dann akzeptiere ich das🤗

Stelle mir gerade das Lager vor, mit Geräten noch von TeleClub und Premiere,für Tauschgegner🤔

happywolf
Kulissenbauer
Posts: 67
Post 17 von 19
660 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Ich muss dazu noch mal sagen manche Antworten sind nicht zum Schreien komisch.es ist einfach an Sky plus Receiver werden nach und nach Entzug wenn einer meint er kann auf einen Sky plus Receiver wieder zurückdenken dann sollte er mal sein Hirn einschalten.losgeworden es gibt keinen anderen mehr als den Q. Da können wir diskutieren solange wie wir wollen ihr könnt betteln jammern schreien kündigen wollen alles mit Anwalt drohen mit sonst was ihr bekommt die nicht mehr. Der Receiver wird eingestampft.

major478
Maskenbildner
Posts: 330
Post 18 von 19
645 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben


@puhbert  schrieb:


Stelle mir gerade das Lager vor, mit Geräten noch von TeleClub und Premiere,für Tauschgegner


Na der Vergleich hinkt schon gewaltig. Zumal diese alten Geräte im Regelfall kein NDS können, es jedoch noch sicherlich genug Nutzer des Sky+ gibt.

Wären die meisten möglichen Abos auf Sky Q umgestellt dann würde Sky den Q nicht versuchen mit allen Mitteln unter die Abonnenten zu bringen.

puhbert
Schnitt
Posts: 1,476
Post 19 von 19
636 Ansichten

Betreff: SkyQ-Receiver wieder zurückgeben

Es ging hier nicht um Zwangsumstellung, sondern darum, dass der TE den Tausch selbst herbei geführt hat. 

Da gibt es keinen Weg mehr zurück.!

Auch wird es Aufgrund eines defekten + Receiver keinen Ersatz hierfür mehr geben. 

Man bekommt den Q. Punkt! 🤗

Antworten