4 Replies Latest reply on Mar 16, 2019 3:17 PM by donschröder RSS

    Widerruf wird nicht bearbeitet, keine Bestätigung, nur halbes Sky Programm

    donschröder

      Hallo Zusammen..

       

      Es geht darum das Sky meinen Vertrag "upgedatet" hat, obwohl ich dies nicht beauftragt habe.

       

      Ich habe dieses "Update" direkt am nächsten Tag sowohl per eMail, als auch via Onlineformular sowie per Einschreiben widerrufen.

       

      Den neuen NICHT von mir bestellten Receiver habe ich ebenfalls direkt mit dem Retourenetikett versehen und direkt zurückgeschickt, selbst dem Receiver habe ich nochmals einen weiteren Widerrufszettel beigelegt nach dem Motto vierfach hält besser.

       

      Die Folge von dem ganzen Theater für das ich nicht mal selbst etwas kann ist, das ich nun seit 1 Woche auf ein Widerrufsbestätigung warte.

      Am Telefon sagte man mir bei den letzten 3 Anrufen bei der Hotline, das mein Widerruf eingegangen ist und bearbeitet wird. Auf diese Aussagen möchte ich mich aber ungern verlassen, ich möchte was schriftliches in den Händen halten, das mir hier kein Strick a la "Widerruf zu spät" etc daraus gedreht wird.

      Gibt's hier ähnliche Erfahrungen/Lösungen ?

       

      Das ist aber natürlich noch nicht alles. Dazu kommt, das mein Sky "Erlebnis" seit dem auch noch getrübt wird und ich es nicht in vollem Umfang nutzen kann.

      Dadurch das Sky unaufgefordert meinen Vertrag "upgedatet" hat, sind nun der neue Receiver + Festplatte in meinem Vertrag hinterlegt, was zur Folge hat, das ich das Sky Programm zwar sehen, aber nicht aufnehmen kann (Fehler 326).

      On Demand ist so natürlich auch nicht nutzbar (Fehler 478).

       

      Die Hotline sagt das der "alte" Receiver + Festplatte wieder eingetragen werden muss, dies aber erst gemacht wird, wenn die Retoure des Receivers "bearbeitet" wurde !?

      Wenn eine Widerrufsbestätigung nicht innerhalb einer Woche getätigt werden kann, wie lange soll ich denn da warten bis meine alten Geräte eingetragen sind und ich Sky wieder vollständig nutzen kann ?

       

      Ich sehe es irgendwo nicht ein für etwas 100% zu bezahlen, was ich nur zu 33,3% nutzen kann, weil die einen Fehler gemacht haben.

      Wäre es mein Fehler gewesen dann hätte ich selbst Schuld, aber in dem Fall ist es nicht so und Sky trifft die Schuld.

       

      Jemand ähnliche Probleme ? Einen Rat ?

       

      Wäre Klasse, wenn sich damit mal ein MOD beschäftigen könnte, denn hier in der Community liest man oft, das diese Menschen die einzigen sind, die einem helfen.

       

      Wäre sehr dankbar.

       

      LG