1 Antwort Neueste Antwort am 11.10.2017 18:44 von Peter B. RSS

    Weiterhin Falsche Abrechnung

    rechtsanwalt

      Sehr geehrte Damen und Herren,

       

      nach einer Vertragsverlängerung wurde anstelle von 64,98€ von meinem Konto am 5.9.2017  217,31€ abgebucht. Mehrere Telefonate mit dem Level-1-Support waren nötig, bis man mir glaubte, dass eine Falschbuchung vorlag. Man werde es an die zuständige "SKY-Fachabteilung" weiterreichen. Es geschah allerdings nichts. Ich habe daraufhin, nach einigem Abwarten, die Lastschrift zurückgegeben.

       

      Statt einer korrigierten Rechnung erhielt ich  gleich eine 2. Mahnung mit entsprechenden Mahngebühren über die fehlerhafte Abbuchung, obwohl nie eine 1. Mahnung bei mir ankam.

       

      Ich habe daraufhin wieder mehre Anrufe getätigt und gebeten bis zur Klärung des Vorganges durch die "Sky-Fachabteilung" eine Mahnsperre für mein Konto einzurichten. Was auch gemacht wurde.

       

      Am 9.10.2017 erhielt ich dann endlich eine Benachrichtigung durch Sky , dass ein Systemfehler bei der Abrechnung vorliegt und mir 109,66€ gut geschrieben werden. Allerdings fehlte eine entsprechende neue Rechnung oder zumindest eine Auflistung, welcher Betrag nun abgebucht wird. Gleichzeitig entschuldigte sich Sky für die entstandenen Unannehmlichkeiten und wünschte eine angenehme Woche.

       

      Was für ein perfides Schreiben, anstatt nun eine korrekte Abbuchung erfolgte wurde mein SKY-Zugang gesperrt, weil ich mich im Zahlungsverzug befinde (Fehler T_226). Auch ein Zugang auf meine Vertrags- bzw. Rechnungsdaten ist nicht mehr möglich.

       

      Ich habe nun den offenen Differenzbetrag überwiesen, obwohl ich den von Sky genannten Gutschriftsbetrag nicht nachvollziehen kann, in der Hoffnung, dass mein Zugang schnellstmöglichst wieder freigeschaltet wird.

       

      Scheinbar spart man bei Sky an ausreichend qualifizierten Personal und nimmt dafür Kundenbeschwerden in Kauf.

       

      Es ist heute der 10.10.2017, mal sehen, wann der Zugang wieder freigeschaltet wird.

       

      Ich Danke für Ihr Verständnis für dieses Schreiben und wünsche eine angenehme Woche

       

      J.N.

        • Re: Weiterhin Falsche Abrechnung
          Peter B.

          Hallo rechtsanwalt,

           

          es tut mir leid, dass Dir unser Kundenservice Anlass zur Kritik gibt.

           

          In Deinem Fall ist es für Dich verständlicherweise nochmal doppelt ärgerlich. Gern schaue ich mir für Dich alles detailliert an.

          Lasse mir dazu bitte in einer privaten Nachricht Deine Kundendaten zukommen. Ich brauche die Kundennummer, Dein Geburtsdatum und Deine aktuelle Anschrift bzw. den Namen Deiner Bank zum Datenabgleich.

           

          ℹ Wie Du mir eine private Nachricht senden kannst, erfährst Du hier:  https://community.sky.de/docs/DOC-1005

           

          Liebe Grüße, Peter