5 Antworten Neueste Antwort am 06.10.2017 23:18 von blingzz RSS

    Fehlerhafte Rückholangebotsbearbeitung mit bösem Erwachen

    blingzz

      Ich habe ein Rückholangebot von Sky wahrgenommen, angeboten wurde 12 Monate Vertragslaufzeit - 6 Monate davon kostenlos, 6 Monate für 29.99 € + 12,90 Versandkostenpauschale. Ein Bestätigungsschreiben kam nicht nach telefonischer Annahme. Als ich zwei Tage später die kostenpflichtige Hotline anrief hieß es ein "technisches Problem". Kurz darauf kam lediglich eine Versandbestätigung. Drei Tage später, also am 05.10.17 traf  der Sky-Receiver inkl. fehlerhaftem Vertrag ein. schreiben erhalten. Dort steht drin - 24 Monate Vertragslaufzeit mit folgenden Daten.01.10.2017 — 31.03.2018     0,00 €01.04.2018 — 30.09.2018     29,99 €01.10.2018 — 31.08.2019     76,99 €Auch unter "Mein Abonnement" bei sky.de stehen die selben Informationen. Ich habe daraufhin erneut die Kundenhotline angerufen und nach Prüfung hieß es sie haben Recht "ein Fehler im System" bitte rufen sie morgen nochmal an, die zuständige Abteilung ist leider ab 20 Uhr nicht mehr da. Daraufhin habe ich eine schriftliche Anfrage getätigt bzgl. Richtigstellung und Korrektur, aktuell keine Antwort. Weiterhin rief ich heute morgen erneut die Servicehotline an, wo es nur hieß "es sind mehrere betroffen, sie kriegen in ein oder zwei Wochen Antwort,es wird umgestellt". Ich habe darum gebeten etwas schriftliches zu bekommen und mir wurde gesagt geht nicht, wenn es Ihnen zu heiß ist machen sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch. Wer zu lange wartet verwirkt sein Widerrufsrecht und ist der Dumme.

       

      Zusammengefasst sieht es nach einem Lockangebot mit bösem erwachen. Eine Masche  seitens Sky? Vor zwei Jahren gab es wohl schon einmal solche Probleme? Ein aus Versehen entstandener "Fehler"?Ich bin traurig und enttäuscht über dieses vorgehen.

       

      Ich hoffe auf schnellstmögliche Klärung sowie schriftliche Korrektur.