4 Antworten Neueste Antwort am 02.08.2017 12:07 von gladbachfan RSS

    Kündigung und Reaktion auf Angebot

    gladbachfan

      Hallo,

       

      ich habe am 17.07.2017 mein bestehendes Abo mit der Begründung: "zu teuer" gekündigt. Hierauf erhielt ich eine Bestätigungsmail und dem Hinweis, dass sie mir ein günstigeres Angebot unterbreiten könnten. Am 19.07.2017 rief ich dann also an. Hier erfuhr ich, dass das mit der Kündigung stimmen würde, diese aber erst, wie es ja auch im Schreiben steht, zum 31.07.2018 und nicht, wie ich eigentlich dachte, 2017 wirksam wird. Dennoch könne sie mir ein Alternativangebot unterbreiten, das auch sofort gültig wäre und den noch laufenden Vertrag ablösen würde. Dieses Angebot hätte die ersten drei Monate einen Preis von 18 EUR. Die restlichen EUR waren dann bei 58 EUR bei Beibehaltung des bisherigen Umfangs. Aus Sky Welt würde dann allerdings Entertainment, da es Welt ja so aktuell nicht mehr gäbe, ich dadurch aber mehr Kanäle freigeschaltet bekäme. Die Freischaltung könne sie auch umgehend veranlassen. Ich stimmte zu und hörte/las nichts mehr hierzu, obwohl sie mir zusagte, mir die Vertragsunterlagen zukommen zu lassen.

       

      Nachdem gestern ja Monats- und für mich damit ja auch Vertragswechsel war - so dachte ich wenigstens - staunte ich nicht schlecht, als es bei Bundesliga 1 HD urplötzlich hieß, dass meine Karte für dieses Programm nicht freigeschaltet sei. Die SD-Variante lief einwandfrei. Ein Anruf bei der Technik sollte das Problem beheben - denkste! Weshalb der Kanal nicht mehr freigeschaltet ist, erfuhr ich nach knapp 20 Minuten Dauerberieselung in der Warteschleife zwar nicht, dafür aber, dass von einem neuen/geänderten Vertrag im System nichts bekannt ist. Wegen Überlastung war es ihm leider nicht möglich, mich an die Kollegen, die für die Auftragsbearbeitung zuständig sind, weiterzuleiten und bat mich heute Morgen erneut anzurufen, um das zu klären.

       

      Heute morgen wurde mir erst einmal bestätigt, dass von einem neuen Eintrag nichts zu finden sei. Also schilderte ich ihr die damals abgesprochenen Dinge, wie ja oben beschrieben. Nun erfuhr ich, dass es dieses Angebot zwar prinzipiell gäbe, ich dieses aber wegen der zu langen Restlaufzeit des alten zwischenzeitlich ja gekündigten Vertrags aber nicht nutzen könne. Nach einigem Hin und Her erhielt ich einen Gutschein von 10 EUR und einen jetzt wieder über 23 Monate laufenden Vertrag. Hierzu erhielt ich auch umgehend eine Mail Leider ist das aber im Prinzip der inhaltsgleiche Vertrag, wie der, den ich gekündigt habe, also mit Sky Welt, das es angeblich gar nicht mehr gibt und preislich wie der alte angesiedelt ist.

       

      Ist es wirklich so schwer, aus einem vertrag in einen günstigeren zu wechseln, der einem nahezu die gleiche Programmvielfalt bietet? Schließlich soll es ja Abonnenten geben, die weniger zahlen wie ich und ähnlich viele Programme sehen können.

       

      Fazit: So, wie das jetzt ist, werde ich das nicht lassen. Lieber lass ich den alten Vertrag erst einmal so laufen, als mich für ein weiteres Jahr mit 10 EUR abspeisen und ansonsten weiterhin so viel zu zahlen wie bisher.

       

      Gruß

       

      Udo