58 Antworten Neueste Antwort am 13.03.2017 15:33 von sonic28 RSS

    Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!

    chris3680

      Hallo Sky,

       

      was bildet Ihr euch eigentlich ein? Ihr berechnet mir den Gratis Select Film, belastet unberechtigt mein Konto und führt nur eine Gutschrift durch? Dann berechnet Ihr mir dafür unzulässiger Weise eine Rücklastschriftgebühr, weil ich die entsprechende Lastschrift dafür widerspreche? Als nächstes belastet Ihr mein Konto um die Abogebühren uind der Rücklastschriftgebühr, obwohl die Abogebühr bereits beglichen ist! Erneut verweigert ihr die Kostenerstattung! Das ist Betrug.

      Ihr seid verpflichtet, unrechtmäßig eingezogene Gelder unmittelbar zu erstatten. Eine Verweigerung, wie sie euer Laden an den Tag legt, hat strafrechtliche Konsequenzen.

       

      Ihr seid eine GmbH nach deutschem Recht in Unterföhring und meint, ihr könnt ungetraft so agieren? Da seid Ihr schief gewickelt. Darüber hinaus besorgt euch mal das EuGH-Urteil vom 02.03.2017 zum Thema 0180er Service-Nummern. Die Kosten für meine ergebnislosen Telefonate mit eurem miesen Kundenservice solltet Ihr am besten gleich mit erstatten!

       

      Ich erwarte bis heute 18:00 Uhr einen konkreten Lösungsvorschlag ohne irgendwelche dummen Ausreden und ohne Verzögerungstaktiken. Mein Rechtsanwalt ist bereits über die Vorgänge informiert. Meine Kundennummer, Telefonnummer und Bankverbindung habt Ihr im System.

       

      Mit verärgertem Gruß

      Christian Kenning

        • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
          dirkozoid

          Das sind ja nicht mal drei Stunden, rechne eher mit drei Tagen...

          • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
            spanky

            Oh, der nächste Fall mit Anwalt...

             

            Lastschriftrückgabe ohne Klärung ist selten von Vorteil.

            • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
              kfd

              Hier im Forum wird das jetzt so auf die schnelle niemanden interessieren. Wenn kein Mod da ist kümmert sich niemand darum und die arbeiten die Beiträge der Reihe nach ab, kann also sein das du erst in 2-3 Tagen eine Reaktion erhälst.

               

              Aber mal aus interesse, du veranlasst wegen 6€ sofort eine Rücklastschrift und fragst nichtmal vorher an was da los ist? Ich mein du hast zwei oder mehr Wochen Zeit eine Rückbuchung zu veranlassen.Und dazu du hast den Film auch erstattet bekommen. Du drohst direkt mit Rechtsanwalt und gehst auf Konfrontation...und den Ton den du an den Tag legst ist auch allerliebst. Ich will garnicht wissen wie du dich gebärdest wenn du mit den Kollegen der HOtline telefonierst.

                • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                  dirk1971

                  kfd schrieb:

                  Ich will garnicht wissen wie du dich gebärdest wenn du mit den Kollegen der HOtline telefonierst.

                  Lammfromm!

                  • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                    chris3680

                    Klar drohe ich mit Anwalt, wenn du meinen Text komplett gelesen hättest, dann müsste dir klar sein, dass ich bereits mehrfach mit dem saumiesen Kundenservice telefoniert habe und die sich einfach weigern, mein Geld zu erstatten. Wie lange soll ich denn noch hinter meinem Geld von diesen Betrügern herrennen? Du kannst ja auf freundlich machen und alles hinnehmen was dir der Service vorlügt.

                      • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                        kfd

                        Das hat nichts mit freundlich sein zu tun. Aber wenn man sich wie die Axt im Walde aufführt wird auch der Kundenbetreuer auf Stur schalten, alles Menschen und so. Oder möchtest du mir sagen das du in deinen Anrufen ruhig, höflich und sachlich geblieben bist? Und ich habe deinen Text gelesen und ich denke das mit der Gebühr wird sich erklären lassen, spätestens durch einen Mod. Aber laut deinen Aussagen hast du doch schon alleine wegen den 6€ eine veranlasst, oder nicht?

                          • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                            chris3680

                            Logisch habe ich das veranlasst, ich lass mich doch nicht abzocken, Weder bei der unberechtigten Abbuchung für den gratis select Film noch bei unberechtigten Abbuchung der Abogebühren. Wenn man mir Erstattung vor einigen Tagen verspricht und diese bis gestern zusichert, ist doch wohl klar, dass ich heute pissig auf die ausreden der Sky Mitarbeiter reagiere.

                             

                            Wenn du dir alles gefallen lässt, bitteschön. Ich lasse mir solche Praktiken nicht bieten.

                      • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!

                        Es ging ursprünglich um 6€ und die wurden deinem Kundenkonto gutgeschrieben?

                        Ok

                        • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                          herbst

                          Wenn du wirklich bei deiner Frist bleiben willst, dann hast du hier keine Chance.

                          • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                            spotti

                            schon wieder so ein Beitrag aus der Wienerle Fraktion

                             

                            alleine der Passus mit dem Hinweis auf 0180er Nummer zeigt, dass du keine Ahnung hast und den Artikel dazu noch nicht einmal gelesen oder noch schlimmer, ihn nicht verstanden hast

                            was die Thematik bezüglich eines Gratis Select Filmes betrifft, bin ich mir ziemlich sicher, dass du einfach die Frist für einen Gratisfilm verpasst hast und er daher berechnet wird ( Frist ist nach 30 Tagen ausgelaufen)

                            Rücklastgebühren werden, wie in jeden Unternehmen in deutschland oder Österreich systemseitig automatisch berechnet bei einem Rückläufer. Das muss immer persönlich manuell geregelt werden. Wenn du diese nicht erstattet bekommst, ist das eon weiteres Indiz zu meiner Aussage.

                             

                            Aber lass das ruhig mal deinen Anwalt regeln und gib hier auch darüber Auskunft

                              • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                chris3680

                                Mal wieder Typisch: Grob den Text überflogen, keine richtige Ahnung zum Sachverhalt, aber falsche Behauptungen schreiben müssen!!

                                 

                                1. Die Frist für den Sky Select habe ich garantiert nicht verpasst.

                                2. Es geht nicht nur um die Erstattung der RLS-Gebühr.

                                3. Es geht auch um Erstattung von Abogebühren, die bezahlt wurden und nochmals abgebucht wurden.

                              • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!

                                Im Großen und Ganzen wissen die "Alteingesessenen" das die Mods hier durchaus Lösungen finden die der "einfache" Kundenservice oft nicht anbieten kann.


                                Ich persönlich hätte wegen 6€ jetzt nicht unbedingt solchen Stress gemacht. Eskalation hilft ja seltenst weiter. Zumal die 6€ ja kein zu großer Betrag sind.


                                Auf der anderen Seite und zu Gunsten des TE muss man durchaus eingestehen das Sky kein Problem hat Gelder einzuziehen die dem Unternehmen auf Grund verschiedenster Umstände nicht zustehen. Wäre nicht neu.


                                Eines kann man allgemein festhalten, wenn man keine Probleme mag, dann sollte u.a. von Sky Abstand genommen werden.

                                Das Sky Kundenverwaltungssystem ist nunmal eine Katastrophe.

                                Solange Sky da nichts ändert, wird es immer wieder Probleme geben.


                                Und nun hat man mit dem TE wieder einen Kunden der sich das eben nicht gefallen lässt. Auch wenn ich die Einschaltung eines Anwalts für 6€ eher "mit Kanonen auf Spatzen schießen" sehe.


                                Ein Rat an den TE, gib den Mods hier etwas Zeit eine Lösung mit dir zu finden.

                                Liegt natürlich bei dir.

                                  • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                    chris3680

                                    offox74,

                                     

                                    es geht nicht nur um 6 Euro, lies doch mal meinen 1. Post richtig.

                                     

                                    Die Herrschaften haben anfang der Woche auch die Abogebühren abgebucht, die bereits von mir per Überweisung bezahlt worden sind.

                                     

                                    Wie lange soll ich denn warten? Ich habe den Kundenservice bereits am Wochenanfang kontaktiert und die haben mir vorgelogen, dass ich die unzulässig gebuchten Abogebühren inkl. der unzulässig berechneten RLS Gebühr bis gestern wieder auf meinen Konto habe.

                                      • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!

                                        Hey Chris,

                                         

                                        Es ist doch unstreitig das bei Sky vieles falsch läuft. Allerdings dauert es nun einmal aktuell 1-2 Tage ehe hier ein Mod reagiert. Auch diese haben "leider" Zuviel zu tun.

                                         

                                        Ich habe deinen Post gelesen und verstehe auch den Ärger. Das hoffte ich deutlich geschrieben zu haben.

                                         

                                        Ich kann dir aus persönlicher Erfahrung sagen dass die Mods hier bisher immer ordentliche Lösungen fanden wenn es in Ihren Möglichkeiten lag.

                                         

                                        Ob du Ihnen die Chance gibst, liegt bei dir.

                                        • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                          herbi100

                                          18.07 Uhr, nehme an, es wurde alles geklärt

                                            • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                              spotti

                                              lach, ja bestimmt, Sky ist in Ehrfurcht versunken

                                               

                                              habe ihm schon ein Wienerle angeboten.... da wird nicht viel von ihm kommen, da er es, wie in meiner anderen Antwort geschrieben, sicher selbst verschuldet hat und sich zusätzlich noch auf Meldungen beruft, die mit Sky nichts zu tun haben

                                               

                                               

                                              FAZIT:

                                              mal wieder viel Wirbel um selbst verschuldete Dinge.... aber es sind ja immer die Anderen

                                                • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!

                                                  spotti schrieb:

                                                   

                                                  FAZIT:

                                                  mal wieder viel Wirbel um selbst verschuldete Dinge.... aber es sind ja immer die Anderen

                                                  Man muss die Meinung des TE ja nicht unbedingt teilen, allerdings dein Fazit zeigt schon eher in die Richtung "Das Anliegen des TE wird nicht ernst genommen". Eigentlich bedauerlich. Ob nun berechtigt oder nicht, ernst nehmen sollte man ein Anliegen immer.

                                                   

                                                  Und das Sky an solchen Situationen nicht unschuldig ist, ob nun auf Grund der Nachlässigkeit von Mitarbeitern oder Fehlern im System sei dahingestellt, das ist nun wirklich kein Geheimnis.

                                                    • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                                      spotti

                                                      nee nee offox, das hat mit Ernst nehmen nichts zu tun, so wie dieser oder auch ähnliche Treads sind nahezu 90% dem eigenen Unvermögen geschuldet, was man an Äusserungen und auch dem generellen Auftreten eines TE gut ableiten kann. Das bei Sky sowie anderen Firmen auch Fehler etc vorkommen steht ausser Frage

                                                        • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!

                                                          spotti schrieb:

                                                           

                                                          so wie dieser oder auch ähnliche Treads sind nahezu 90% dem eigenen Unvermögen geschuldet, was man an Äusserungen und auch dem generellen Auftreten eines TE gut ableiten kann.

                                                          Wenn du das so ableitest, dann ist das ja deine Sichtweise. Mal unabhängig vom Betrag, wenn Sky bei mir zuviel abbuchen würde dann klatsche ich auch nicht in die Hände und sage, naja alles halb so wild.

                                                           

                                                          Wobei, bei mir bucht Sky nie zuviel ab da ich selbst überweise. Hab Fehlabbuchungen bei Sky zu oft erlebt. Meist waren es Buchungsfehler von Siebel.

                                                           

                                                          Daher lediglich, ich werde dir deine Meinung nicht nehmen, aber das ein Kunde verärgert über solche Dinge ist kann ich verstehen. Und das dann "eigenem Unvermögen" zuzuordnen finde ich zumindest nicht gut.

                                                            • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                                              spotti

                                                              ich verstehe deine Sichtweise und teile sie prinzipiell auch, meine Sichtweise kommt daher, da, so wie der TE schreibt, Sky abgebucht hat, dies aus irgendwelchen Gründen nicht stattfand, daraus resultierend eine Mahnung und RLS-kosten entstehen und er dann erst überwiesen hat.

                                                              Selbst wenn er ein Guthaben haben sollte, wird dieses max im April, nach Abzug der monatlichen Kosten, zurück überwiesen, da der Buchungslauf immer nur bekannterweise am Monatsanfang stattfindet.

                                                               

                                                              Zudem sein Auftreten mit Androhungen und Fristen von Stunden zu einer Lösung, die er möchte, mich extrem schmunzeln lassen

                                                        • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                                          chris3680

                                                          Wie ich bereits sagte, du hast keine Ahnung, reisst aber deine Klappe megaweit auf. Ich habe nichts selbst verschuldet. Ich bekomme am Tag X eine Email über den Gratis Film, den ich einen Tag später buche und ansehe. Fristen von 24 Stunden wurden in der Email nicht gesetzt. Das System bei Sky ist aber so fehlerhaft, dass bei manchen Kunden der Gratis-Film nicht als solcher gebucht wird. O-Ton des Sky-Mitarbeiters, als ich wegen der unzulässigen Berechnung und Abbuchung angerufen und Erstattung des Betrages gebeten hatte. 14 Tage später war noch keine Erstattung eingegangen, deshalb der Rücknahme des Lastschrift. Anfang letzter Woche dann die unzulässige Abbuchung der Abogebühren inkl. RLS-Gebühr, Abogebühren waren bereits von mir überwiesen, da ich Sky in Konsequenz der Gratis-Film Geschichte das Lastschriftmandat entzog, was Sky mutwillig ignoriert. Sky-Mitarbeiter verspricht Anfang letzter Woche die Überweisung des vollständigen Betrages bis letzte Woche Donnerstag. Bis heute ist nichts dergleichen passiert. Sky hat die Frist ungenutzt verstreichen lassen. Daher nun die Konsequenzen. Weder lasse ich mich von Sky abzocken, belügen noch verarschen.

                                                        • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!

                                                          herbi100 schrieb:

                                                           

                                                          18.07 Uhr, nehme an, es wurde alles geklärt

                                                          Das sei dem TE zu wünschen.

                                                    • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                                      onzlaught

                                                      Die Moda hier sind ganz gut geeignet,

                                                      um das Kundenkonto wieder zu begradigen.

                                                       

                                                      Gutschriften für nicht gelieferte Leistungen

                                                      und als Ausgleich für den Ärger würde

                                                      ich via Fax einfordern.

                                                       

                                                      Aber vielleicht wären Staatsanwalt und Verbraucherschutz

                                                      bessere Ansprechpartner als das firmeneigene Forum.

                                                      • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                                        spanky

                                                        Ich würde in Gesprächen und beim Texten nicht in jedem zweiten Satz Worte wie Betrug oder Abzocke benutzen, wirkt meist nicht produktiv.

                                                         

                                                        Abzocke sind Jamba Abos oder ähnliche Geschichten. Hier sind einfach nur ein paar Sachen falsch gelaufen.

                                                         

                                                        Frage, hast du rechtzeitig überwiesen? Oder womöglich zu einem Zeitpunkt, wo im System bei Sky schon die Lastschrift vorbereitet wurde.

                                                        • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!
                                                          lirawen

                                                          nur mal so *g*

                                                          der EuGH hat am 02. März 2017 entschieden, dass die Kosten für einen Anruf beim Kundendienst von Unternehmen nicht höher sein dürfen als es bei Telefonaten von üblichen Festnetz- oder Mobilfunknummern der Fall ist. Die sogenannten 0180-Nummern können den Verbraucher in Deutschland bis zu 14 Cent pro Minute oder 20 Cent pro Anruf aus dem Festnetz kosten.



                                                          Ergo passt, das darf. Und wenn man natürlich öfters mit solchen Unternehmen telefoniert die Gebühre erheben, isses halt so

                                                          • Re: Weigerung der Erstattung? Nicht mit mir!

                                                            Hallo chris3680,

                                                             

                                                            zu 18 Uhr am 10. März 2017 habe ich es leider nicht geschafft. Das tut mir leid und ich entschuldige mich für die verspätete Reaktion. Gerne möchte ich mir nun, sofern Du dies noch wünschst, einen Einblick in Deine Unterlagen verschaffen und Dir weiterhelfen. Damit mir das möglich ist, sende mir bitte Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht zu.

                                                             

                                                            Anbei die Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                                                             

                                                            Viele Grüße,

                                                            Maria