10 Antworten Neueste Antwort am 22.02.2016 08:18 von ibemoserer RSS

    Traurige Vorgehensweise bei Sky

    michbraun

      Hallo zusammen,

       

      ich bin seit vielen Jahren Kunde von Sky und im Großen und Ganzen auch sehr zufrieden. Bei der ein oder anderen Vertragsverlängerung hat es mal gehakt, aber nichts richtig dramatisches.Was uns jetzt aber passiert ist, ist echt traurig und hat mich dazu motiviert mich hier anzumelden:

       

      Ich verwalte auch den Vertrag meiner Großmutter (80 Jahre alt). Sie schaut gerne Fussball, hat den Sky Bundesliga und Championsleague Vertrag. Zusätzlich schaut Sie noch gerne den Heimatkanal :-)

       

      Jetzt wurde Sie neulich von Sky angerufen, der Call Center Mitarbeiter wollte Ihr ein neues Paket verkaufen. Meine Oma hat ihm dann mitgeteilt, dass Sie gerne den Sender Romance TV schauen würde. Der Sky Mitarbeiter hat Ihr darauf hin das Sky Cinema Paket verkauft. Soweit so gut. Meine Großmutter hat mich dann kontaktiert, ob ich Ihr das einstellen könnte. Da Sie zwischendurch noch weg gefahren ist, bin ich nach Ihrer Abwesenheit zu Ihr gefahren. Romance TV gesucht, nix hat funktioniert. Ich habe daraufhin bei SKY angerufen und dort die Info erhalten, dass Sky Romance gar nicht im Cinema Paket steckt und noch viel besser, dass Romance TV für Kabelkunden gar nicht empfangbar ist.

       

      Auf meine Bitte, die Vertragserweiterung dann rückgängig zu machen wurde mir sehr schnippisch geantwortet: "Das geht nicht mehr, die 14 Tage sind überschritten". Als ich argumentiert habe, dass meine Großmutter schlicht und einfach belogen wurde, wurde mir als Antwort "Dann suchen Sie sich doch einen Anwalt entgegnet".

       

      Ich habe versucht, die Sachlage per Email und zweitem Anruf (als ich mich ein wenig beruhigt hatte) zu schildern, werde aber gnadenlos abgeblockt. Emails werden mit dem Standardschreiben: "14 Tage überschritten, Pech gehabt" beantwortet, im Telefonsupport haben Sie anscheinend nicht die Rechte hier was zu machen.

       

      Mir geht es gar nicht so sehr um die 60 Euro, die meine Großmutter mehr zahlt. Mir geht es mehr um die Vorgehensweise.

      Ich finde das wirklich traurig und bin sehr enttäuscht wie hier mit Kunden umgegangen wird.

       

      Was meint Ihr dazu?

       

      Gruß

      Michael