13 Antworten Neueste Antwort am 06.03.2016 09:35 von sk-y RSS

    Wieso Mahnung nach (zudem fehlerhafter) Vertragsverlängerung?

    sk-y

      Hallo zusammen,

       

      leider gibt es diverse Unstimmigkeiten bei meiner am 5.12. vereinbarten Vertragsverlängerung. Kurz zusammengefasst habe ich am 18.1. eine Mahnung mit einem zu hohen Rechnungsbetrag erhalten, obwohl mir noch nicht mal eine schriftliche Auftragsbestätigung vorliegt und zudem die vereinbarten Pakete noch nicht komplett freigeschaltet sind. Da ich telefonisch im Dezember hierzu mehrfach vertröstet wurde, hoffe ich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Die Frist in der Mahnung beträgt sieben Tage, jedoch bin ich nicht bereit, einen nicht vereinbarten Betrag zu überweisen.

      Daher würde ich mich über Hinweise freuen, wie diese Unstimmigkeiten gelöst werden können. Vielen Dank im Voraus.

       

      Viele Grüße

      sk-y

        • Re: Wieso Mahnung nach (zudem fehlerhafter) Vertragsverlängerung?
          herbst

          Konto von einem Moderator prüfen lassen. ggf. Mahnpause, damit Sky nicht abgeschaltet wird, falls der Betrag nicht stimmt.

          • Re: Wieso Mahnung nach (zudem fehlerhafter) Vertragsverlängerung?
            Anett M.

            Hallo sk-y,

             

            die Unstimmigkeiten tun mir leid. Ich möchte mir Dein Abonnement gern näher anschauen. Bitte schreibe mich dazu privat an.

             

            Eine Anleitung findest Du hier:

            https://community.sky.de/docs/DOC-1005

             

            Viele Grüße,

            Anett

              • Re: Wieso Mahnung nach (zudem fehlerhafter) Vertragsverlängerung?
                sk-y

                Vielen Dank für das Angebot, mein Abo näher anzuschauen. Die private Nachricht habe ich gleich am Freitag versendet.

                 

                Im Einzelnen war der Ablauf bei mir wie folgt:

                • Am 5.12. habe ich telefonisch ein Angebot erhalten und angenommen.
                • Noch am selben Tag wurden vom Mitarbeiter der Fachabteilung erfreulicherweise zwei der drei vereinbarten Paketen freigeschaltet. Soviel zum Positiven.
                • Die zugesagte Bestellbestätigung hat jedoch nur einen Link zur allgemeinen Paketübersicht enthalten. Auch im Kundencenter wurde die Bestellung falsch eingetragen: Dort wurde das alte Welt-Paket eingetragen statt das vereinbarte Entertainment-Paket.
                • Im Dezember habe ich dann noch mehrfach telefonisch nachgefragt. Es wurde mir jeweils zugesichert, dass die Pakete wie vereinbart freigeschaltet werden und der Sachverhalt schon intern zur Bearbeitung weitergegeben wurde.
                • Im bisher letzten Telefonat im Dezember wurde mir dann erneut zugesichert, dass die Pakete wie vereinbart freigeschaltet werden, dass es aber aktuell technische Probleme bei der Umstellung gebe (wenn ich es richtig verstanden habe wegen der neuen Paketstruktur). Eine Zeitangabe konnte nicht gemacht werden, jedoch wurde eine Gutschrift für den vorübergehenden Ausfall des Entertainment-Paketes zugesagt. Ich wurde gebeten, mich zu gedulden, weswegen ich zunächst abgewartet habe.
                • Die nächste Rückmeldung, die ich von Sky erhalten habe, war dann die oben genannte Mahnung, weswegen ich aus allen Wolken gefallen bin.
                • Zu allem Überfluss fällt auch der gemahnte Betrag zu hoch aus. Da ich bisher keine Auftragsbestätigung erhalten habe und der Rechnungsbetrag in der Mahnung nicht weiter aufgeschlüsselt ist, musste ich mich im Kundencenter einwählen, um die Angaben nachvollziehen zu können. Dort steht, dass eine Aktivierungsgebühr von 19,99 EUR berechnet wurde, obwohl mir am 5.12. unaufgefordert vom Mitarbeiter der Fachabteilung mitgeteilt wurde, dass keine Aktivierungsgebühr anfällt.

                 

                Vorsichtig ausgedrückt finde ich dieses ganze Vorgehen nicht besonders professionell.

                • Re: Wieso Mahnung nach (zudem fehlerhafter) Vertragsverlängerung?
                  sk-y

                  Eine Info für diejenigen, die sich hier im Forum Hilfe erhoffen: Nach dem Versenden der gewünschten privaten Nachricht habe ich nichts mehr gehört.

                • Re: Wieso Mahnung nach (zudem fehlerhafter) Vertragsverlängerung?
                  -pad-

                  Hallo,

                   

                  ich habe auch nur Probleme nach der VVL vom 18.12.2015!

                   

                  Als erstens komme ich seit dem 18.12.2015 nicht mehr ins Kundencenter, ich erhalte immer eine Fehlermeldung das das System momentan nicht erreichbar ist, Cache löschen anderen Browser bringt alles nichts - einloggen ist nicht möglich. Dann erhielt ich gleich 6 falsche Auftragsbestätigungen per E-Mail und um den ganzen die Krone aufzusetzen erhielt ich am 18.01.2016 auch eine 1.Mahnung mit einen Höheren Preis als Vertraglich vereinbart, zumal Sky doch immer abbuchen tut - seit der Verlängerung allerdings nicht mehr?! Bankverbindung ist aber hinterlegt! Irgendwas stimmt hier gewaltig nicht, ein Mod wollte sich der Sache hier annehmen aber meldet sich seit Wochen nicht mehr, mit der Kundenbetreung hab ich schon telefonisch paar mal gesprochen zwecks korrekter Vertragsbestätigung und um das Einloggen aber es passiert seit über 1 Monat nichts. Was kann ich dagegen machen? Kann ich trotzdem widerrufen da falsche Vertragsbestätigungen kommen und weil das Login nicht geht? Die Sender sind allerdings alle frei so wie bestellt! Hat jemand ähnliches Problem oder kann mir ein anderer Mod hier helfen?

                   

                  LG

                  Patrick