Antworten

Fußballweltmeisterschaft 2022

Antworten
bigthing2
Maskenbildner
Posts: 443
Post 41 von 51
351 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022

@uwe96 : Wenn ich gerade mit der Nationalmannschaft schon zum zweitenmal hintereinander bei einer WM in der Vorrunde gescheitert wäre, noch dazu nach einer grottenschlechten EM 2021, dann würde ich bestimmt nicht den Umgang mit der Nationalmannschaft kritisieren, sondern mich selbst hinterfragen und selbstkritisch sein. Aber dazu sind die arroganten Millionärsschnösel ja überhaupt nicht in der Lage. Halten sich selbst für die größten Ballkünstler, können aber dann nicht mal Japan schlagen. Eine deutsche Nationalmannschaft darf ganz einfach nicht gegen Japan verlieren. Punkt. 

uwe96
Castingleiter
Posts: 2,333
Post 42 von 51
334 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022

Ich kenne Füllkrug schon aus der Jugend. Das hat nichts mit Geld zu tun. Der war schon immer so 🙂

miika
Regie
Posts: 22,936
Post 43 von 51
323 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022

Füllkrug und Sommer und noch ein paar - das tut einfach gut, zu wissen, dass es solche Fußballer noch gibt.

 

Wären Müller und Neuer bei der WM  fit oder auf der Bank gewesen, wer weiss, ob die 20 verpennten Minuten gegen Japan so schwer gwogen hätten.

 

Die Bayern,die denselben Fehler wie Flick machen. Es tut einem leid für Neuer, aber er ist das Risiko eingegangen. Er bekommt  einen garantierten Stammplatz  ..........  und damit dürften Nübel ud Sommer sich woanders hin orientieren.

tom75
Castingleiter
Posts: 2,089
Post 44 von 51
318 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022


@bigthing2  schrieb:

Heute morgen, habe ich auf www.n-tv.de gelesen, das sich einer der Versager über den Umgang mit der Nationalmannschaft beschwert. Niklas Füllkrug hat sich darüber beschwert. ......


Er hat doch recht ... die halbe Welt feiert ein "Fußball-Fest" und bei uns in D wird groß "Boykott WM" gerufen und das wichtigste ist, dass die Nationalmannschaft für irgendeine "woke sch...." benutzt wird ... wo war sie denn die Unterstützung für die Nationalmannschaft? Oder gibt es die nur wenn sie erfolgreich ist? Da können dann alle ganz "Stolz" Fähnchen schwenken.

bigthing2
Maskenbildner
Posts: 443
Post 45 von 51
314 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022

@tom75 : Bei der Kritik um die WM in Katar, ging es darum, das im Rahmen des Stadionbaus, sehr viele Menschen gestorben sind.  Das das für Kritik sorgt, sollte nun wirklich nicht überraschend sein. Und wenn die Spieler wollen, das man sie unterstützt, dann müssen sie selbst in Vorleistung treten. Die letzte Turniere waren sehr enttäuschend und auch die letzten Spiele der Nationalmannschaft waren auch nicht gerade dazu geeignet, absolute Euphorie auszulösen. Noch dazu kommt, das die Nationalmannschaftsspieler immer abgehobener werden. Wenn ich allein sehe, das man für die Herren ein 5-Sterne-Resort bucht, weit ab von jeglichen Fans, damit sie bloß nicht von denen behelligt werden. Dann muss man sich nicht wundern, wenn keiner mehr diese Luxusjunkies unterstützt. Komisch, die Fussballfrauen, die weit aus mehr Erfolg hatten, wurden mit einem ganz normalen Hotel abgespeißt. Das Einzige wo die männlichen Diven gut sind, ist das Aushandeln von Leistungsprämien. Aber das man dafür auch was leisten muss, das wird ganz schnell vergessen.  

tom75
Castingleiter
Posts: 2,089
Post 46 von 51
309 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022


@bigthing2  schrieb:

@tom75 : Bei der Kritik um die WM in Katar, ging es darum, das im Rahmen des Stadionbaus, sehr viele Menschen gestorben sind.  Das das für Kritik sorgt, sollte nun wirklich nicht überraschend sein. 


Dann sollte man diese Kritik an die FIFA adressieren und nicht an die Nationalmannschaft! Die Nationalmannschaft hat weder die WM nach Katar vergeben noch hat sie ein Stadion bauen lassen

 


Und wenn die Spieler wollen, das man sie unterstützt, dann müssen sie selbst in Vorleistung treten. Die letzte Turniere waren sehr enttäuschend und auch die letzten Spiele der Nationalmannschaft waren auch nicht gerade dazu geeignet, absolute Euphorie auszulösen. 

Ja, so spricht er .... der "Erfolgsfan" .... 😉

 


Noch dazu kommt, das die Nationalmannschaftsspieler immer abgehobener werden. Wenn ich allein sehe, das man für die Herren ein 5-Sterne-Resort bucht, weit ab von jeglichen Fans, damit sie bloß nicht von denen behelligt werden. Dann muss man sich nicht wundern, wenn keiner mehr diese Luxusjunkies unterstützt. 

Profifußball ist dann offensichtlich nichts für dich ....

 


Komisch, die Fussballfrauen, die weit aus mehr Erfolg hatten, wurden mit einem ganz normalen Hotel abgespeißt.

Dann schau einfach Frauenfußball oder noch besser Amateurfußball ... die freuen sich über jede Unterstützung. Aber vorsicht, wenn die durch die Unterstützung dann mehr Geld zur Verfügung haben, dann buchen die auch teurere Hotels .... 😉

 


Das Einzige wo die männlichen Diven gut sind, ist das Aushandeln von Leistungsprämien. 

Das wird dich eventuell erschrecken, aber "Leistungsprämien" haben wir vor 25 Jahren im Amateurfußball schon ausgehandelt (Bayernliga) .... 

 


Aber das man dafür auch was leisten muss, das wird ganz schnell vergessen.  

Was denkst du denn, wie hoch die "Leistungsprämie" war, die die Nationalspieler jetzt bekommen haben? Und ich glaube auch, dass du völlig unterschätzt, was es bedeutet Profi Leistungssportler zu sein .... 😉

bigthing2
Maskenbildner
Posts: 443
Post 47 von 51
296 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022

@tom75 : Es gibt Leistungssportler (Leichtathletik, Ski-Langlauf, usw), die trainieren und leisten mindestens genausoviel, werden aber nicht so mit Geld zugeschissen wie die sogenannten männlichen Fussballprofis. Auch die Fussballfrauen sind auch Fussballprofis und leisten auch sehr viel, werden aber nicht mal halb so gut bezahlt wie die männlichen Profis. Deshalb finde ich es geradez obzön und absolut dreißt, wenn solch absolut priviligierte Leute wie Fussballprofis, rumjammern. Erst recht dann, nach so einem schlechten Turnier, das sie gespielt haben. Außerdem benutzen gerade die männlichen Fussballprofi die Medien sehr gerne. Jeder unwichtige Mist muss ja über die sozialen Medien herausposaunt werden. 

tom75
Castingleiter
Posts: 2,089
Post 48 von 51
268 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022

Ach stimmt, ich vergaß .... in Deutschland darf man ja nicht viel Geld haben, und sollte man doch "viel" haben (verdient, durch Glück, aus versehen, ....), dann darf man es auf gar keinen Fall zeigen ... 😉

 


@bigthing2  schrieb:

Außerdem benutzen gerade die männlichen Fussballprofi die Medien sehr gerne. Jeder unwichtige Mist muss ja über die sozialen Medien herausposaunt werden. 


Und das unterscheidet Fußballprofis jetzt genau in wie weit von "Lieschen Müller", die Ihren Chai-Latte und ihr ansonsten veganes Frühstück bei Facebook (oder sonstwo) teilt? Das ist halt nunmal so der aktuelle Zeitgeist ... komm klar damit ... ich schaffe es auch 😉

bigthing2
Maskenbildner
Posts: 443
Post 49 von 51
258 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022

@tom75 : Zumindest trifft der Reichtum meistens immer die Falschen (Balltreter) und nicht die, die es wirklich verdienen. (Pflegepersonal)

tom75
Castingleiter
Posts: 2,089
Post 50 von 51
255 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022


@bigthing2  schrieb:

@tom75 : Zumindest trifft der Reichtum meistens immer die Falschen (Balltreter) und nicht die, die es wirklich verdienen. (Pflegepersonal)


Na, bringen wir jetzt noch ein bisschen Polemik mit ins Spiel? Ja, natürlich verdient Pflegepersonal zu wenig, aber was hat das mit Profifußball zu tun? Hat es bei mir dann auch "den Falschen" getroffen? Immerhin verdiende ich etwa 50% mehr als ein Oberarzt im Uniklinikum (von Pflegepersonal wollen wir gar nicht sprechen) und ich sitze lediglich ein paar Stunden vor dem PC als "IT-Fuzzi" ....

Razor-20-X
Maskenbildner
Posts: 462
Post 51 von 51
235 Ansichten

Betreff: Fußballweltmeisterschaft 2022


@bigthing2  schrieb:

@tom75 : Zumindest trifft der Reichtum meistens immer die Falschen (Balltreter) und nicht die, die es wirklich verdienen. (Pflegepersonal)


Der Wert, den eine Arbeit für eine Gesellschaft hat, und die Höhe der Bezahlung dafür haben nichts miteinander zu tun. Eine Arbeitsentlohnung muß nicht sozial gerecht sein, sondern lediglich jemanden finden, der bereit ist, für eine bestimmte Arbeitsleistung einen bestimmten Geldwert zu zahlen.

Antworten