Antworten

UHD HDR alles andere als gut.

Dieser Beitrag wurde beantwortet
Zur richtigen Antwort
Antworten
eviltrooper
Kulissenbauer
Posts: 42
Post 281 von 303
346 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.

Mhh dann muss ich mal schauen

firetv geht auch mit HDR durch den Onkyo ...

skq Q zeigt bei Netflix kein HDR.


Ich Probier das später mal direkt am TV ohne den onkyo

rs1
Kulissenbauer
Posts: 50
Post 282 von 303
322 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@eviltrooper  schrieb:

firetv geht auch mit HDR durch den Onkyo ...


Ja, das geht, weil das HDR-Format dann nicht HLG ist, sondern HDR10. Und HDR10 wird eben von Deinem Onkyo-Receiver unterstützt - alle anderen HDR-Formate jedoch nicht.

Grundsätzlich ist die HDR10-Kompatibilität auch sehr viel nützlicher, da HDR10 als Fallback für HDR10+ und Dolby Vision genutzt wird.

Das hilft nur im Broadcast (=TV)-Bereich leider nichts, da dort HLG Standard ist, und HLG nicht mit HDR10 kompatibel ist.

 

Aber für alle Streaminganwendungen bist Du weiterhin mit HDR10 ausreichend gut aufgestellt.

crocop
Maskenbildner
Posts: 418
Post 283 von 303
316 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.

Nur sollte man wissen, dass Sky auf dem Q Receiver ihre eigenen Filme und Serien in HLG streamen. Für mich unverständlich. HLG ist eigenlich nur für Live-Fernsehen vorgesehen.

rs1
Kulissenbauer
Posts: 50
Post 284 von 303
314 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@eviltrooper  schrieb:

Ich Probier das später mal direkt am TV ohne den onkyo


Beim Anschluss direkt an den TV musst Du darauf achten, dass TV und Receiver via HDMI 1 (ARC) verbunden sind, und die ARC-Funktion am Receiver aktiviert ist - sonst hast Du zwar Bild, aber keinen Ton.

eviltrooper
Kulissenbauer
Posts: 42
Post 285 von 303
290 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.

Das ist eh nur ein Test.. 

da ich Atmos haben will. Mein TV Soll auch kein  HLG können.

tom75
Drehbuchautor
Posts: 1,683
Post 286 von 303
285 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@rs1  schrieb:

@eviltrooper  schrieb:

Ich Probier das später mal direkt am TV ohne den onkyo


Beim Anschluss direkt an den TV musst Du darauf achten, dass TV und Receiver via HDMI 1 (ARC) verbunden sind, und die ARC-Funktion am Receiver aktiviert ist - sonst hast Du zwar Bild, aber keinen Ton.


Wo bitte aktivierst du denn am Receiver ARC? Der Q unterstützt kein ARC ..... ARC bedeutet, dass der TV die Audiosignale von allen Quellen an dem Endgerät ausgibt welches am HDMI mit ARC angeschlossen ist.

rs1
Kulissenbauer
Posts: 50
Post 287 von 303
254 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@tom75  schrieb:


Wo bitte aktivierst du denn am Receiver ARC? Der Q unterstützt kein ARC ..... ARC bedeutet, dass der TV die Audiosignale von allen Quellen an dem Endgerät ausgibt welches am HDMI mit ARC angeschlossen ist.

Gemeint ist der AV-Receiver 😉

rs1
Kulissenbauer
Posts: 50
Post 288 von 303
251 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@eviltrooper  schrieb:

Das ist eh nur ein Test.. 

da ich Atmos haben will. Mein TV Soll auch kein  HLG können.


Wenn Dein TV auch kein HLG kann (ist es ein Samsung?), kannst Du Dir den Test schenken.

sonic28
Regie
Posts: 5,845
Post 289 von 303
241 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@rs1  schrieb:

@eviltrooper  schrieb:

Das ist eh nur ein Test.. 

da ich Atmos haben will. Mein TV Soll auch kein  HLG können.


Wenn Dein TV auch kein HLG kann (ist es ein Samsung?), kannst Du Dir den Test schenken.


Das interessante am Sky Q Receiver ist folgendes: Wenn man sich eine Serie, wie Das Boot, auf dem Sky Q Receiver in UHD ansieht, dann wird diese auch in Dolby Atmos wiedergegeben. Ich hatte bis zum Freitag (02. Juli 2021) den Samsung UHD Fernseher UE65MU8009 in Benutzung, wo der Sky Q Receiver an dem HDMI 1 Anschluss und meine Samsung Soundbar HW-N950 am HDMI 4 (ARC) Amschluss angeschlossen war. Das Dolby Atmos Signal wurde vom Sky Q Sat-Receiver über HDMI zum Fernseher und von dort aus über den HDMI 4 (ARC) Anschluss zur Soundbar geschickt. Die Soundbar hat beim starten von dieser Serie den Schriftzug Dolby Atmos angezeigt.

 

Seit dem Freitag (02. Juli 2021) hab ich den LG Fernseher OLED77C18LA. Und dort läuft das ganze genauso ab, wie beim Samsung Fernseher, wobei die Soundbar, die nur ARC kann, beim LG Fernseher am HDMI 2 (eARC) angeschlossen ist.

 

Wenn ich aber, z. B. von die im LG Fernseher eingebauten Netflix App, etwas wiedergebe, was in Dolby Atmos ist,  dann kommt der Dolby Atrmos Ton nicht an der Soundbar an, d. h. die Soundbar zeigt nicht den Schriftzug Dolby Atmos an.

 

Gruß, Sonic28

sonic28
Regie
Posts: 5,845
Post 290 von 303
238 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@eviltrooper  schrieb:

Das ist eh nur ein Test.. 

da ich Atmos haben will. Mein TV Soll auch kein  HLG können.


Um beim Sky Q Reciever, z. B. bei der Serie Das Boot, das ganze in Dolby Atmos wiedergeben zu können, muss man folgendes beachten:

 

Man muss die Serie auf dem Sky Q Receiver im "Sky on Demand"-Bereich in UHD ansehen. Wenn man diese nur in HD ansieht, dann gibt es keinen Dolby Atmos Ton. Dabei muss man den Ton beim Sky Q Receiver über HDMI raussenden, wobei man beim Sky Q Receiver in den Einstellungen beim Unterpunkt Einrichten und dort beim Unterpunkt Bild und Ton und dort beim Unterpunkt Audio-Einstellung das ganze auf Dolby Digital Plus stellt. Stellt man den Ton über HDMI auf Dolby Digital bzw. man sendet den Ton über den optischen Ausgang heraus, dann gibt es keinen Dolby Atmos Ton.

 

Gruß, Sonic28

tom75
Drehbuchautor
Posts: 1,683
Post 291 von 303
182 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@rs1  schrieb:

@tom75  schrieb:


Wo bitte aktivierst du denn am Receiver ARC? Der Q unterstützt kein ARC ..... ARC bedeutet, dass der TV die Audiosignale von allen Quellen an dem Endgerät ausgibt welches am HDMI mit ARC angeschlossen ist.

Gemeint ist der AV-Receiver 😉


Du meinst den AV-Receiver, den er für seinen Test weglassen wollte .... und darum hast du auch beschrieben, dass er das machen muss wenn er den Q direkt am TV anschließen möchte? Und nein, auch am AV-Receiver aktiviert man kein ARC ... 😉

 

Chrille610
Kulissenbauer
Posts: 268
Post 292 von 303
173 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.

Ich werde das auch mal testen mit der Serie "Das Boot". Ich habe aber mein System anders verkabelt. Bei mir hängt am ARC der UHD-Bluray-Player. Apple TV, die Soundbox und der Sky Q jeweils an anderen HDMI. Bei Netflix in Co. funktioniert das so mit Dolby Atmos Ausgabe an der Soundbar.

 

viele Grüße 

Christian

tom75
Drehbuchautor
Posts: 1,683
Post 293 von 303
167 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@Chrille610  schrieb:

Ich werde das auch mal testen mit der Serie "Das Boot". Ich habe aber mein System anders verkabelt. Bei mir hängt am ARC der UHD-Bluray-Player. Apple TV, die Soundbox und der Sky Q jeweils an anderen HDMI. Bei Netflix in Co. funktioniert das so mit Dolby Atmos Ausgabe an der Soundbar.

 

viele Grüße 

Christian


UHD-Bluray-Player am ARC macht wenig Sinn. Am ARC solltest du das "Gerät" anschließen, welches den Ton ausgibt bzw ausgeben soll. 

 

Edit: Welchen TV hast du?

Chrille610
Kulissenbauer
Posts: 268
Post 294 von 303
153 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.

Einen LG 55SK8000 von 2018. Da wird alles durchgeschliffen.

 

viele Grüße 

Christian

rs1
Kulissenbauer
Posts: 50
Post 295 von 303
124 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@tom75  schrieb:

@rs1  schrieb:

@tom75  schrieb:


Wo bitte aktivierst du denn am Receiver ARC? Der Q unterstützt kein ARC ..... ARC bedeutet, dass der TV die Audiosignale von allen Quellen an dem Endgerät ausgibt welches am HDMI mit ARC angeschlossen ist.

Gemeint ist der AV-Receiver 😉


Du meinst den AV-Receiver, den er für seinen Test weglassen wollte .... und darum hast du auch beschrieben, dass er das machen muss wenn er den Q direkt am TV anschließen möchte? Und nein, auch am AV-Receiver aktiviert man kein ARC ... 😉

 


Er wollte die Videoseite des AV-Receiver weglassen - davon, dass er auch den Ton nicht über den AVR ausgeben will, habe ich nichts gelesen. Für das, was er testen möchte, wäre es auch überhaupt nicht notwendig, den AVR vom TV-Gerät zu trennen.

Außerdem ist es einigermaßen üblich einzelne Endgeräte direkt an den TV statt an den AVR anzuschließen, und den AVR trotzdem für die Tonausgabe zu nutzen.

 

Und ja, an manchen AV-Receivern muss man ARC aktivieren - z.B. am Onkyo 646 des Users hier, siehe User Manual des Herstellers: manual_txnr646 

Ich habe das extra für den Beitrag an den User recherchiert. Macht ein bisschen Mühe, zugegeben. So macht man sich dann wenigstens nicht zum Horst. Aber jeder wie er kann 😉

tom75
Drehbuchautor
Posts: 1,683
Post 296 von 303
119 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@Chrille610  schrieb:

Einen LG 55SK8000 von 2018. Da wird alles durchgeschliffen.

 

viele Grüße 

Christian


Über alle HDMI-Schnittstellen? Welche Soundbox hast du? Die von Sky?

Welche Geräte hast du wie verkabelt? Alles nur per HDMI am TV?

tom75
Drehbuchautor
Posts: 1,683
Post 297 von 303
104 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@rs1 

......Ich habe das extra für den Beitrag an den User recherchiert. Macht ein bisschen Mühe, zugegeben. So macht man sich dann wenigstens nicht zum Horst. Aber jeder wie er kann 😉


Ja, und du kannst das offensichtlich sehr gut (mit dem Horst) ... denn auch beim AV-Receivers des Users aktiviert man nicht ARC am Receiver, sondern HDMI-CEC ... das ist etwas gänzlich anderes und bedeutet einfach gesagt, dass du den AV-Receiver nicht extra anschalten musst, sondern dass das automatisch passiert wenn man den TV anschaltet und der Ton standardmäßig vom AV-Receiver ausgegeben werden soll.

 

In der von dir verlinkten Anleitung wird einfach erklärt wie du den ARC-Ausgang des TV am effektivsten nutzen kannst. Also sehr geehrter Herr Horst ... Contenance .... 😉

Chrille610
Kulissenbauer
Posts: 268
Post 298 von 303
91 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.

@tom75 

Soundbar LG SK8. Vom TV geht alles weg via HDMI.  Also 4 Geräte an 4 Anschlüssen.


UHD-Bluray Player --> HDMI ---> TV

Soundbar --> HDMI --> TV

Sky Q --> HDMI --> TV

Apple TV 4K --> HDMI --> TV

 

viele Grüße 

Christian

tom75
Drehbuchautor
Posts: 1,683
Post 299 von 303
85 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@Chrille610  schrieb:

@tom75 

Soundbar LG SK8. Vom TV geht alles weg via HDMI.  Also 4 Geräte an 4 Anschlüssen.


UHD-Bluray Player --> HDMI ---> TV

Soundbar --> HDMI --> TV

Sky Q --> HDMI --> TV

Apple TV 4K --> HDMI --> TV

 

viele Grüße 

Christian


Ah ... alles klar. Dann hast du MPLINK aktiviert (LG eigenes Protokol) und deshalb kann die Soundbar den Ton ausgeben, unabhängig davon an welchem HDMI sie angesteckt ist. Ich hatte einen Knoten im Kopf weil ich bei Soundbox von dem Sky-Teil ausgegangen bin.

 

Atmos sollte bei dir so dann funktionieren ...

rs1
Kulissenbauer
Posts: 50
Post 300 von 303
49 Ansichten

Betreff: UHD HDR alles andere als gut.


@tom75  schrieb:

@rs1 

......Ich habe das extra für den Beitrag an den User recherchiert. Macht ein bisschen Mühe, zugegeben. So macht man sich dann wenigstens nicht zum Horst. Aber jeder wie er kann 😉


Ja, und du kannst das offensichtlich sehr gut (mit dem Horst) ... denn auch beim AV-Receivers des Users aktiviert man nicht ARC am Receiver, sondern HDMI-CEC ... das ist etwas gänzlich anderes und bedeutet einfach gesagt, dass du den AV-Receiver nicht extra anschalten musst, sondern dass das automatisch passiert wenn man den TV anschaltet und der Ton standardmäßig vom AV-Receiver ausgegeben werden soll.

 

In der von dir verlinkten Anleitung wird einfach erklärt wie du den ARC-Ausgang des TV am effektivsten nutzen kannst. Also sehr geehrter Herr Horst ... Contenance .... 😉


ARC ist so etwas wie eine Unterfunktion von HDMI-CEC, weshalb ARC ohne aktiviertes CEC grundsätzlich nicht geht. So weit, so banal.

 

Bei vielen Onkyo-AVRs, und allgemein vielen HDMI 1.4-, bzw. vor HDCP 2.2-Geräten kann man die ARC-Funktion separat aktivieren und deaktivieren. Deaktivieren lässt sich ARC aber natürlich nur, wenn HDMI-CEC aktiv ist, da ARC sonst ohnehin nicht aktiv ist, weil: siehe oben.

Die Schaltlogik ist also: HDMI-CEC > "off" = ARC > "off", und HDMI-CEC > "on" = ARC > wahlweise "on", "Auto" oder "off".

 

Wenn ARC beim Onkyo grundsätzlich nur passiv per HDMI-CEC (mit-)aktiviert würde, würde folgende Aussage aus dem Manual auch überhaupt keinen Sinn machen (letzter Satz zu ARC): ""Off": Wenn Sie die ARC-Funktion nicht verwenden".

Das würde nach Deiner Logik nämlich bedeuten, dass man, nur weil man ARC nicht verwenden möchte, komplett auf sämtliche weiteren CEC-Funktionen verzichtet.

Das macht keinen Sinn, oder?

Antworten
Empfohlene Beiträge