Antworten

Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Highlighted
Special Effects
Posts: 3
Post 1 von 12
837 Ansichten

Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Vorsicht an alle, die Ihren Vertrag kündigen.

Offensichtlich bin ich nicht der Einzige, von dem Sky behauptet, er hätte die Festplatte, die im Sky Q Receiver eingebaut ist nicht zurückgesendet.

Falls es jemanden genauso geht, dann bitte hier melden, damit wir gemeinsam vorgehen können.

Ich habe nach der ersten Mahnung gleich bei der Hotline angerufen. Die Mahnung kam übrigens ca. 8 Wochen nach Vertragsende! Ich konnte spontan nicht den Einlieferungsbeleg finden. Ich dachte schon ich hätte ihn nicht mehr, was ja nach 8 Wochen nicht ungewöhnlich wäre. Entsprechend unfreundlich war die Dame am Telefon. Sinngemäß: "Tja, dann müssen Sie wohl zahlen". Sie war in keinster Weise bereit intern Recherchen anzustoßen.

Am gleichen Tag am Abend habe ich erneut angerufen, als ich den Einlieferungsbeleg gefunden habe. Nun war die Hotline sehr freundlich, hat sich entschuldigt und zugesichert den Vorgang zu schließen. Ich habe sicherheitshalber noch eine E-Mail mit den Daten des Einlieferungsbeleges und des Sendungsverlaufs zugesendet, mit der Bitte, mir schriftlich mitzuteilen, dass damit alles vom Tisch ist. Leider habe ich auf meine E-Mail nie eine Antwort erhalten. Statt dessen kam nun nach einigen weiteren Wochen nun ein zweiter Mahnbescheid mit Zahlungsaufforderung.

Liebes Sky Team, nochmal an Euch:

1. Ich habe alles zurückgesendet und die Festplatte aus dem Receiver entnommen.

2. Ich habe einen Einlieferungsbeleg.

3. Die Dame an der Hotline hat mir zugesagt, dass sie den Vorgang schließen wird.

4. Ich habe Ihnen die Daten des Einlieferungsbelegs (Fotos) und den Sendungsverlauf geschickt.

---> Warum schicken Sie mir nun weiter Mahnungen? Bitte schließen Sie den Vorgang oder schicken mir einen gerichtlichen Mahnbescheid, damit mein Anwalt starten kann. Ich habe die Festplatte nie aus dem Gerät entfernt. Bitte suchen bei Ihnen im Hause nach dem Schuldigen bzw. dem Verbleib der Festplatte!

Alle Antworten
Antworten
Highlighted
Maskenbildner
Posts: 393
Post 2 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

1. Ich habe alles zurückgesendet und die Festplatte NICHT aus dem Receiver entnommen.

-------------------------------------

Highlighted
Special Effects
Posts: 3
Post 3 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Korrektur, es fehlt ein Wort in folgenden Satz: 1. "Ich habe alles zurückgesendet und die Festplatte NICHT aus dem Receiver entnommen."


Sorry, aber das Thema erregt mein Gemüt sehr. Ich hoffe, ich bin sachlich genug geblieben. Ich will hier niemandem schädigigen. Ebenso möchte ich nicht behaupten, dass es hier um einen Vorsatz von Sky handelt. Fehler passieren. Ich möchte aber auch nicht, dass man mir Dinge unterstellt, die ich nicht gemacht habe.

Highlighted
Kulissenbauer
Posts: 69
Post 4 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Dann bin ich mal gespannt wie das bei uns nächstes Jahr abläuft. Wir ´haben nach gut 30 Jahren Premiere/Sky gekündigt.

Langsam überlegen wir, ob wir nicht alles persönlich bei Sky in 1333 Leopoldsdorf bei Wien. retour bringen und gleich alles bestätigen lassen, dass alles ordnungsgemäß retour gegeben ist

Freu mich schon, falls Sky versucht, uns weiterhin zu gewinnen mit Sky. Verschei... lassen wir uns ganz sicher nicht. A1 TV ist bereits vorbestellt und wird 1 zu 1 übernommen und das ganze um gut 60% weniger Kosten im Monat

@technikfreak72 dir viel Glück für einen positiven Abschluss bei deiner Story

Highlighted
Special Effects
Posts: 3
Post 5 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Dankeschön. Ich war auch jahrelang Kunde bei Sky.

Und nochmal, ich möchte hier niemandem Angst machen, es läuft sicherlich auch meistens reibungslos. Dokumentiert einfach die komplette Rücksendung, bewahrt den Einlieferungsbeleg auf und schreibt Euch am besten "Sky" auf den Einlieferungsbeleg.

Highlighted
Maskenbildner
Posts: 350
Post 6 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Mein Vertrag läuft zum 1.1.2019 aus. Aufgrund Kontaktverbot erhalte ich auch keine Rückholangebote. Nach Sky-Q mit den unglaublichen Verschlechterungen habe ich Sky in die Tonne gedrückt.

Bei der Rücksendung erfolgt die Verpackung und die Verbringung zur Post unter Zeugen. Ich will bei diesem Laden auf der sicheren Seite sein.

Seltsam ist im Moment, dass monatelang das Kündigungsdatum im Vertrag zu sehen war. Seit neuestem ist dieses verschwunden. Denen traue ich auch zu "Sie haben nicht gekündigt". Aus alter Erfahrung ist natürlich alles dokumentiert, incl. diverser Screenshots.

Mensch, bin ich froh, wenn ich da weg bin.

Highlighted
Maskenbildner
Posts: 393
Post 7 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Kontaktverbot???

Highlighted
Maskenbildner
Posts: 350
Post 8 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Nur ein bei Sky hinterlegtes Kontaktverbot schützt vor weiteren Anrufen, Briefen, etc.

Da ich mich massiv über Anrufe von Sky beschwert hatte, rief mich. Sky an und boten die Hinterlegung des Kontaktverbotes an. Das war, so weit ich mich erinnere, im August. Seitdem ist Ruhe!

Highlighted
Kulissenbauer
Posts: 69
Post 9 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

gammoncrack schrieb:

.....Seltsam ist im Moment, dass monatelang das Kündigungsdatum im Vertrag zu sehen war. Seit neuestem ist dieses verschwunden. Denen traue ich auch zu "Sie haben nicht gekündigt". Aus alter Erfahrung ist natürlich alles dokumentiert, incl. diverser Screenshots.

Ich habe am 11.11.2018 per Mail gekündigt und am 21.11.2018 von dieser Sky Adresse "Sky Kundendienst digitalpost@kundenservice.sky.at" eine schriftliche Bestätigung der Kündigung erhalten! Unter "Mein Sky" steht allerdings bis heute nichts.

Schauen wir mal. Um mir nachträglichen Ärger zu ersparen, werde ich das Paket mit der Hardware, Versichert und per Einschreiben retour senden

Highlighted
Moderator
Posts: 2,390
Post 10 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Hallo technikfreak72,

entschuldige bitte die späte Reaktion. Schreibe mir per privater Nachricht Deine Kundennummer.
Zum Datenschutz benötige ich auch Dein Geburtsdatum und den Namen der bei uns hinterlegten Bank. Falls keine angegeben ist, dann die aktuelle Adresse.

So geht es: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

Viele Grüße,
Axel

Highlighted
Tiertrainer
Posts: 29
Post 11 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Das ist so nicht richtig. Du muss explizit zustimmen, bei Vertragsabschluss oder nachträglich, dass man dich zu Werbezwecken & Co kontaktieren darf. Nicht umgekehrt.

Highlighted
Special Effects
Posts: 5
Post 12 von 12
304 Ansichten

Re: Sky behauptet, ich hätte nach der Kündigung den Receiver ohne Festplatte zurückgeschickt

Das übertrifft alles!

Kurzdarstellung:

Neuen Sky-Q Receiver bekommen. Lässt sich nicht starten, bzw. die Fernbedienung geht nicht. Trotz Technikhilfe nicht möglich.Hatte mich dann selbst durchs Net gewühlt und den Receiver neues Leben eingehaucht. Wenige Tage wieder defekt. Programme sind eingefroren und dieses Mal geht nichts mehr. Ausgetauscht mit meinen Vodafone Receiver der ja wenigstens funktioniert.

Androhung von Sky, wenn Sky-Techniker kommt werden 100 Euro fällig wenn es nicht am Receiver liegt. Trotz allen Bemühungen ,der Receiver oder die Fernbedienung ist tot!  100 Euro und einen Tag Urlaub opfern...never!!  Ein Umtausch lehnt Sky ab.

Zum Eigentlichen:

Den "alten Receiver und Festplatte" hatte ich gleich in das mit den Sky Q Receiver gelieferte Paket verpackt und sofort retourniert.

Nach vier Wochen eine Mahnung.

Danach folgte ein Gespräch mit den Kundendienst........Paket ist doch da. Aber die Festplatte sollte fehlen!!!!!

Mehrere Anrufe die hin bis zum Chef führten waren erfolglos. Ich muss nach den AGB nachweisen das ich es zurückgeschickt hatte.

Habe ich doch...das Paket war ja da. Trotz eidesstattlicher Aussage von mir die ich auch schriftlich bekundet hatte wurde der merkwürdige Chef von Sky immer unverschämter. Meine E-Mails werden nicht mehr beantwortet.

Am Ende 60 Euro hatte man mir jetzt für die angebliche nichteingetroffene Festplatte im Einzugsverfahren geraubt.

Meine Frage an Sky:

Da ich sofort gekündigt habe und ich den unbrauchbaren Sky Q-Receiver inkl. Festplatte nicht mehr benötige, wie soll ich dieses Mal nachweisen, dass alles im Paket ist?

Hat es Sky wirklich so notwendig Ihre langjährigen Kunden so abzuziehen?

Eine Kündigungsbestätigung ist auch noch nicht eingegangen, also alles noch einmal schriftlich und mit Einschreiben machen.

Mein Fazit:

Hände weg von Sky.......Nie wieder und wenn mich jemand fragt....bitte Finger weg!

Man könnte denken das dieses Methode ist.

Ein Schelm der jetzt böses denkt!

Antworten