Antworten

Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Tiertrainer
Posts: 15
Post 1 von 15
522 Ansichten

Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Hallo. Ich würde gerne etwas ausholen, um mein Problem zu beschreiben. Ich habe im Oktober mein Abo zu den gleichen Konditionen verlängert, wie ich vorher hatte. Soweit ok, aber leider ist meine Abrechnung und auch die Abbuchung für November falsch. Genauer gesagt wurde fast das doppelte abgebucht als berechtigt. Es wurde sogar mehr abgebucht, als ich ohne irgendweche Rabatte bezahlen müsste. Soweit ok, jeder macht mal Fehler. Ich habe also letzten Sonntag angerufen und der Kundendienstmitarbeiter hat das auch gleich erkannt, mir recht gegeben und mir erklärt, er leitet es an die Fachabteilung weiter. Auf Nachfrage erklärte er mir, es würde 3-4 Tage dauern, ich bekäme aber in spätestens 24 Stunden eine E-Mail, dass es bearbeitet wird und wenn alles erledigt ist, sehe ich in meinem Kundenkonto ja, dass das Geld gutgeschrieben ist. Alles super dachte ich. Nur leider ist seit letztem Sonntag nichts passiert. Keine E-Mail, keine Gutschrift, keine Reaktion...

Also habe ich heute nochmal angerufen. Und ich muss ehrlich sagen, jetzt bin ich verärgert. Warum? Kann ich Ihnen sagen. Beim ersten Anrufversuch habe ich 18 Minuten gewartet, bis ein Mitarbeiter frei war. Er hat sich mein Problem angehört, wollte sich das genauer ansehen und nach ein paar Sekunden Stille plötzlich "TUTUTUT" und weg war er....

Ok, dachte ich, ruf ich halt nochmal an.

Nach erneut 19 Minuten Wartezeit hatte ich eine neue Kollegin dran. Wieder alles erklärt. Dann kam die Frage "was ich jetzt wolle". Ich dachte mir zwar "geht's noch" , habe aber ruhig erklärt ich hätte gern mein zuviel abgebuchtes Geld zurück und wann ich damit rechnen kann. Die Kollegin meinte dann, ich hätte ja schon angerufen, die Sache liegt in der Fachabteilung und ich muss halt warten. Alles in einem eher genervten Ton....

Ich habe dann gefragt, wieso man/ich nicht wie angekündigt informiert werde per E-Mail, dass die Sache in Bearbeitung ist und ich bekam wieder eine pampige Antwort von wegen jetzt weiß ich es ja und ich bräuchte nicht nochmal anrufen... Da mir spätestens jetzt nichts mehr einfiehl, haben wir uns verabschiedet und das Gespräch beendet.

Und jetzt hätte ich doch ein paar Fragen.

1. Wieso bekommt man von Sky nicht eine Info, dass ein Anliegen in Bearbeitung ist? Am besten wäre eine weitere Info, wenn es länger dauert.

2. Wieso kommen solche Buchungsfehler eigentlich praktisch bei jeder Vertragsverlängerung vor? Bei mir ist es jedenfalls nicht das erste mal. Nur war es noch nie so extrem und hat so lange gedauert?!

3. Geht es eigentlich noch?! Wieso muss ich mich dafür bei einer "Kundendienst"-Mitarbeiterin rechtfertigen, wenn ich mir erlaube anzurufen, wenn mir mein zu unrecht abgebuchtes Geld nicht zurückgezahlt wird? Oder wenn ich wenigstens erwarte, dass ich informiert werde, dass etwas passiert und wie lange es dauert? Ist das der Service, den Sky langjährigen Kunden anbieten will?

Soll ich mir vielleicht besser mein Geld durch die Rückabwicklung der Abbuchung wieder holen und/oder über meinen Anwalt mit Sky kommunizieren? Ist das die Art der Kommunikation, die Sky bevorzugen würde.

Ich hoffe sehr Sie können meine Verärgerung verstehen und haben ein paar Antworten für mich.

Dafür bereits jetzt vielen Dank.

Alle Antworten
Antworten
Tiertrainer
Posts: 15
Post 2 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Warum überascht es mich nicht, keine Antwort zu bekommen?!

Muss ich wirklich meinen Anwalt einschalten oder bekomme ich noch eine Antwort?

Regie
Posts: 19,800
Post 3 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Du siehst doch, dass hier alle zwei Wochen warten.

Tiertrainer
Posts: 15
Post 4 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Wäre es vielleicht möglich, dass sich jemand von Sky meldet. Es überrascht mich zwar nicht, aber auch die Dezember Abrechnung ist zu hoch. Dieser zu hohe Betrag soll am Mittwoch abgebucht werden. Wenn sich bis Mittwoch 15.00 Uhr keiner in irgendeiner Form bei mir meldet oder mein Kontostand/meine Abrechnungen korrigiert sind, werde ich die Abbuchung vom Dezember sofort von meiner Bank zurück holen lassen. Im November habe ich sowieso schon für Dezember UND teilweise Januar bezahlt!!! Sollte Sky dann auch noch eine Mahnung schicken, werde ich devinitiv meinen Anwalt einschalten!!!

Ich hoffe jetzt eine Antwort zu bekommen.

Special Effects
Posts: 9
Post 5 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Genau, mit Nachdruck bekommst Du sicherlich schneller eine hilfreiche Antwort.

Hinten anstellen ist hier im Forum die Devise. Dem muss ich mich ebenso beugen.

Tiertrainer
Posts: 15
Post 6 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Ich werde mich nirgendwo anstellen oder warten. Ich warte jetzt seit 3 Wochen auf ein Reaktion/Antwort, das wird wohl reichen. Wenn ich nicht zahlen würde, würde Sky sich wohl auch nirgendwo anstellen und schon gar nicht 3 Wochen auf eine Antwort warten. Mir reicht es jetzt. Kommt bis zum angegebenen Zeitpunkt keine Antwort freut sich mein Anwalt über Arbeit. Dem wird dann schon geantwortet werden. Da ich zweifellos im Recht bin und Sky dann die Anwaltskosten übernehmen "darf" , habe ich auch gar kein Problem damit...

Schnitt
Posts: 1,552
Post 7 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Hallo blendn,

was du berichtest, ist nicht leider nicht nur deiner Person passiert. Vermutlich wieder nur ein Einzelfall? Die Moderatoren kommen derzeit nicht mehr nach. Sie können nichts für das Zutun Dritter. Bitte habe dafür Verständnis. Ebenso warten andere User auf einen Moderator. Daher ist der Begriff:  bitte "einreihen" gefallen. Auch aus Gründen des Gleichheitsgrundsatzes.

Es meldet sich automatisch ein Moderator bei dir. Deinen Unmut verstehe ich nur zu gut. Mir ist Ähnliches passiert. Inzwischen konnte aber eine Moderatorin das Kundenkonto bereinigen.

Nehme deine Rechte als mündiger Verbraucher wahr und schalte einen Anwalt ein. Ansonsten informiere die Verbraucherzentrale etc., ich habe es auch auch getan. Wende dich an die Presse oder das Fernsehen. Ich habe mich zu dem Verdacht des gewerbsmäßigen Betrugs bereits in einem anderen Thread gemeldet. Hierzu lade ich dich und andere User gerne ein, diesen zu lesen. Und ggf. darüber zu diskutieren.

Sky hat selbstverständlich kein Recht dazu, einen Kunden höhere Beträge abzubuchen, als wie  vertraglich vereinbart. Punkt! Das muss auch nicht diskutiert werden. Ebenso hat der Kunde kein zinsloses Darlehen gegeben, was Sky dazu ermächtigen würde. Wo kommen wir dahin, dass Dritte über das Konto/Geld des Kunden verfügen. Ich glaube hier sind andere Mittel zwingend notwendig. Besser nicht aufregen, auch wenn es noch so schwer fällt.

Mein Credo: Beharrlich bleiben und Sky jeden Tag behelligen.

Herzliche Grüße

Schnitt
Posts: 1,552
Post 8 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Hallo herbst,

allein die Tatsache, ist eine bodenlose Frechtheit. Das Wort Service sollten die meisten Herren und Damen bei Sky noch einmal 1000 mal handschriftlich aufschreiben. Manchmal habe ich den Eindruck man hat es mit debilen Leuten (Kundenbetreuung) zu tun.

Herzliche Grüße

Schnitt
Posts: 1,552
Post 9 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Hallo benny_strikes,

prinzipiell hast du Recht. Dennoch muss man mit manchen Leuten wie ein Löwe kommunizieren, sonst wartet man noch gefühlte 100 Jahre. Den Dornröschenschlaf gibt es wohl nicht nur im Märchen.

Herzliche Grüße

Special Effects
Posts: 9
Post 10 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Es war ja auch nur ein gutgemeinter Ratschlag. Wenn Du aber ein Haudrauf bist und Du Deine Probleme hier im Forum über die der anderen Mitglieder stellst, dann ist der Weg zum Anwalt wohl der richtige Weg. Die Wartezeit auf eine angemessene Antwort wird dadurch nicht verkürzt.

Special Effects
Posts: 9
Post 11 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Was bringt einem das, sich hier die Finger wie ein Berserker in die Tastatur zu hauen? Er hat sein Problem geschildert, die Wartezeit beträgt nunmehr drei Wochen. Sein Problem wird behoben, aber erst wenn er dran ist. Er muss sein Problem nicht nochmals kommunizieren. Manche Leute sollten einfach mal einen Gang runterschalten.

Castingleiter
Posts: 2,087
Post 12 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Besser wäre ...

sky schaltete mal 1..2 Gänge hoch

Special Effects
Posts: 9
Post 13 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Durchaus, aber wir leben nicht im Konjunktiv. So muss oder darf man sich erst einmal damit arrangieren, dass es eine sehr lange Zeit dauert. Ich warte auch schon eine gewisse Zeit, seit Ende Oktober 2018 eigentlich. Rege ich mich auf? Ich warte ab und echauffiere mich nicht. Aber jeder muss für sich entscheiden ob er den Starken hinter dem Monitor und der Tastatur mimt.

Tiertrainer
Posts: 15
Post 14 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Ich würde hier jetzt mal gerne was klarstellen. Ich bin im Grunde ein sehr ruhiger Zeitgenosse und ich versuche alles erstmal möglichst ruhig zu klären. So ja auch jetzt. Der erste Anruf vor gut 3 Wochen war ja auch ok. Der Mitarbeiter war interessiert, hat sich auch gekümmert und auch verstanden was mein Problem ist. Nur war das leider das letzte mal, dass ich mit einem kompetenten, sich kümmernden Mitarbeiter zu tun hatte. Hätte ich eine Email, wie zugesichert, bekommen, dass die Sache in Arbeit ist, es leider aber 2-3 Wochen dauern kann, alles gut. Nur leider kam ja Nichts. Und noch besser, als ich mich erdreistet habe nachzufragen, wurde ich von der sehr geschätzten 2. Kundendienstmitarbeiterin behandelt wie der letzte Idiot. So nach dem Motto was ich will, ich solle doch ruhig sein und mich damit zufrieden geben, dass Sky willkürliche Beträge von meinem Konto abbucht. Die Sache liegt in der Fachabteilung, seit 3 Wochen.... Es dauert sicher keine 3 Wochen, wenn ich zu wenig Geld überweise, bis ich von Sky höre. Und es ist ja auch nicht so, dass es sich um wenig Geld handeln würde. Statt 40 Euro wurden im November knapp 110Euro abgebucht. Nebenbei mehr, als das Abo monatlich OHNE jeglichen Rabatt kosten würde... Im Dezember sind es jetzt knapp 80 Euro. Sorry, uns geht es sicher nicht schlecht, aber irgendwo hört es auf. Ich bin keine Bank. Wenn Sky Geld braucht, sollen Sie sich eines der diversen Geldinstitute suchen. Und alles stillschweigend. Man bekommt keine Info, keine Antwort und schon gar nicht sein Geld zurück. Und ICH bin jetzt der Böse hier und ungeduldig und soll runterschalten??? Mal ganz nebenbei. Es ist auch nicht das ererste Mal. Bei der letzten Verlängerung hatte ich das Problem schon. Nur nicht solche Summen und nach zumindest 2 Wochen war alles ok. Aber diesmal passiert ja nichts und ich warte schon ÜBER 3 Wochen auf eine Antwort oder Reaktion, seit dem ersten Kontakt....

Moderator
Posts: 1,669
Post 15 von 15
84 Ansichten

Re: Kundenservice wegen falscher Abbuchung

Hi blendn,

es tut mir leid, dass es zu solchen Problemen kommt und die Antwort erst heute erfolgt. Gerne schaue ich mir den Sachverhalt genauer an. Schicke mir dazu bitte eine private Nachricht unter Angabe Deiner Kundennummer. Zum Datenschutz benötige ich zusätzlich auch Dein Geburtsdatum sowie den Namen der hinterlegten Bank.

https://community.sky.de/docs/DOC-1005

MOD-EDIT: Klärung per Privatnachricht.

@benny_strikes: Wie ich sehe, kümmert sich meine Kollegin Jule bereits um Deinen Fall.

Viele Grüße,
Nadine

Antworten