Antworten

Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Highlighted
Special Effects
Posts: 9
Post 1 von 18
5.088 Ansichten

Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Hallo,

ich habe gestern mein Sky-Abo mit Vertragsende 01.11.2018 per Email an service@sky.de "zum nächstmöglichen Zeitpunkt" gekündigt und nun eine Antwortmail mit dem Betreff "Kündigungsbestätigung für Ihren Sky Vertrag" erhalten. So weit, so gut. Das Dokument im Anhang beinhaltet allerdings keine Kündigungsbestätigung, sondern die Aufforderung zum Rückruf bei einer Hotline. Denselben Mist hab ich ja bereits im Kundencenter durch; da, wo jahrelang das Kündigungsformular war, gibt es nur noch den Hinweis "Gerne wollen wir mit Ihnen über die Möglichkeiten Ihrer Vertragsverlängerung sprechen. Rufen Sie uns an." Das hatte ich bereits hier zur Diskussion gebracht: Wo ist das Kündigungsformular?

Was soll das? Was ist los bei Sky? In den letzten Jahren hatte ich nie Probleme mit einer Kündigung. Noch im April konnte ich problemlos das Abo meiner Eltern über das Web-Formular kündigen. Wurde meine Kündigung nun akzeptiert? Ich habe wirklich keine Zeit und keine Lust, mir eine halbe Stunde lang Warteschleifen-Werbung anzuhören, um mich dann von einem CCA mit gefährlichem Halbwissen zutexten zu lassen. Muss man jetzt schon betteln, damit man aus dem Vertrag entlassen wird? Es nervt!


Wenn mir Sky angeblich so wichtige und offenbar vertragsrelevante Informationen geben möchte, dann bitte schriftlich in offizieller Form, und nicht auf die Art "Ey, ruf mich an, ich muss dir was sagen."

Alle Antworten
Antworten
Highlighted
Regie
Posts: 6,862
Post 2 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Dabei frage ich mich dann auch, wenn die Fragen so wichtig sind,

warum rufen DIE dann nicht an? Oder schicken eine Email?

Und wenn sich die gestellten Fragen hinterher als simple Rückholversuche herausstellen,

an wen muß man sich wenden, wenn man seine 20/60 cent wiederhaben möchte?

Highlighted
Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 31,166
Post 3 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Nicht drauf eingehen. Wenn du eine richtige Bestättigung brauchst kannst du eine von Mod haben

Highlighted
Anonym
Nicht anwendbar
Posts: 31,166
Post 4 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Highlighted
Maskenbildner
Posts: 450
Post 5 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

diesen Brief würde ich als Beweis sehen dass die Kündigung bei Sky eingegangen ist und nichts weiter unternehmen.

Ich glaube nicht dass die im Zweifelsfall vor Gericht durchkommen dass die Kündigung nicht rechtskräftig ist weil man nicht zurück gerufen hat.

Evtl. im Kundenkonto mal nachschauen ob ein Kündigungsdatum hinterlegt ist.

Zitat aus einem Rechtsforum:

Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung und braucht nicht bestätigt zu werden, damit sie rechtswirksam wird.

Highlighted
Tontechniker
Posts: 512
Post 6 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

0800 kostet nix

und natürlich geht es immer um Rückholversuche

wer nicht mehr mag ruft einfach nicht an

durch die Formulierung "wir haben noch wichtige Fragen zu ihrer Kündigung" ist diese ja bestätigt

Highlighted
Regie
Posts: 5,970
Post 7 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Ist eine neue Masche von Sky, um dich gleich nach der Kündigung doch zur Verlängerung zu bewegen.

Kannst ja eine mail zurückschicken, und um eine Kündigungsbestätigung mit exakten Daten bitten. Alternativ hier auf einen Mod warten, der das auch veranlassen kann.

Es ist schon ein merkwürdiges Geschäftsgebaren von Sky, daß man eine erfolgte Kündigung nicht einfach ordnungsgemäß mit Daten bestätigen kann!

Highlighted
Synchronsprecher
Posts: 957
Post 8 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

... Ich darf an die Antwort von einer Moderatorin zu dem Thema vor kurzem verweisen:

@ Sanny G.

Was Du uns leider nicht verrätst: Wenn man kündigt, und auf diese Antwort: "Wir bitten Sie um Rückruf zu Ihrer Kündigung"

nicht weiter reagiert, wird dann die Kündigung durch Sky vollzogen oder nicht???

Danke vorab für die Klarstellung!

  

Hi snowking,

natürlich wird die Kündigung hinterlegt. Dennoch bin ich persönlich der Meinung, dass man immer nochmals den Wunsch nach einer "richtigen" Bestätigung äußern sollte, damit man dies schwarz auf weiß hat.

Demnach kannst, du dieses Schreiben auch als Kündigungsbestätigung sehen....

Highlighted
Special Effects
Posts: 9
Post 9 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Natürlich ist es als Reaktion auf die Kündigung auch eine Art Eingangsbestätigung. Aber gerade diese Formulierung soll ja Unsicherheit hervorrufen. Ich hasse es, wenn bewusst mit den Ängsten der Menschen gespielt wird, um sie zu ködern und dann wieder einlullen zu können. Das grenzt an arglistige Täuschung.

Highlighted
Special Effects
Posts: 9
Post 10 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Genau das waren auch meine Gedanken. Mal abgesehen vom Geld. Aber die verbratene Zeit wäre ohnehin viel wertvoller.

Highlighted
Tontechniker
Posts: 512
Post 11 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

ich finde das garnicht mal so schlecht

früher kamen immer Anrufe zu ziemlich unsäglichen Zeiten

so kann man, bei Interesse an einer Verlängerung, selbst bestimmen wann man die Zeit hat

ob das Angebot dann paßt ist eine andere Sache

das gleiche Spiel hab ich alle 2 Jahre mit meinem DSL/Mobil Provider und dadurch immer gute, günstige Konditionen

Highlighted
Special Effects
Posts: 9
Post 12 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Es ist aber ein himmelweiter Unterschied, ob man dir mitteilt, dass dich bei Rückruf tolle Angebote erwarten, oder ob man dir suggeriert, dass die Kündigung vielleicht nicht wirksam ist und deswegen Rücksprache gehalten werden muss und wenn du nicht reagierst, du schön ein Jahr weiterzahlen darfst. Und genau diese Angst soll geschürt werden, damit du im Idealfall noch eine Vertragsverlängerung abschließt, obwohl du eigentlich raus wolltest.

Keine Frage, ich werde mir die Rückholangebote auch ansehen. Aber die kommen auch per Post oder Mail und werden ohnehin erst 2 Wochen vor dem Kündigungstermin interessant.

Highlighted
Nicht anwendbar
Posts: 31,166
Post 13 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Das gleiche Problem hatte ich auch, bei der dritten Aufforderung zur Zusendung einer Kündigungsbestäigung hatte ich carsten.schmidt@sky.de mit ins CC genommen und am nächsten Tag hatte ich die Antwort per Mail.

Zwar nicht als PDF, aber formuliert in der Mail.

Highlighted
Special Effects
Posts: 9
Post 14 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Ja, und ich finde es fast ein bisschen schade, weil ich es anders kenne. Sky war (zumindest diesbezüglich) in der Vergangenheit sehr vorbildlich. Meine Eltern hatten 2 Tage nach Online-Kündigung einen Brief im Kasten. Natürlich gingen zeitgleich die Anrufe los, aber auf sowas würde ich eh niemals reagieren. Wenn mir ein Vertragspartner relevante Informationen mitteilen muss, möchte ich das schriftlich haben. Punkt.

Highlighted
Special Effects
Posts: 9
Post 15 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Das ist definitiv plausibel. Im Kundenportal ist auch mittlerweile ein Kündigungsdatum hinterlegt (Vertrag gekündigt zum: 31.10.2018). Da bin ich gar nicht drauf gekommen, danke für den Hinweis. Die Bearbeitung der Kündigung hat also quasi unmittelbar stattgefunden, das ist top! Eine schriftliche Bestätigung hätte ich dennoch gern, vielleicht antwortet ja noch ein Mod.

Highlighted
Regie
Posts: 5,961
Post 16 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

Eine ähnlich schlaue Firma ist bereits gerichtlich zur Unterlassung dieser Praxis verurteilt worden. Aber die Hütchenspieler bei Sky lassen sich von sowas ja nicht abhalten.

https://www.rechtsindex.de/recht-urteile/4977-mobilfunkvertrag-bitte-rufen-sie-uns-umgehend-an-um-di...

Zitat:

Die Verbraucherzentrale in Niedersachsen hielt dieses Geschäftsgebaren von mobilcom-debitel für irreführend und bekam in erster Instanz vom Landgericht Kiel (Urteil vom 09.04.2015, Az. 15 O 99/14) recht. Es dürfe nicht der Eindruck erweckt werden, dass die Kündigung erst durch die telefonische Bestätigung wirksam werde.

Highlighted
Maskenbildner
Posts: 450
Post 17 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

hmm, bei 1und1 der gleiche Nonsens - wenn man kündigt soll man eine Nr. wählen um die Kündigung zu bestätigen.

Angeblich zur Betrugsminimierung

Highlighted
Regie
Posts: 6,862
Post 18 von 18
2.925 Ansichten

Re: Aufforderung zum Rückruf statt Kündigungsbestätigung

tessos schrieb:

....

Angeblich zur Betrugsminimierung

Hört man immer wieder von,

russische Hackerbanden kapern Deinen PC um willkürlich Verträge zu kündigen.

Da wäre als Grund die DSGVO oder Contentschutz glaubwürdiger.

Oder fliegende Haie mit Laserkanonen.

Antworten