Antworten

Erbschein für das Abo

ikono
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 1 von 9
446 Ansichten

Erbschein für das Abo

Hallo

die haben doch schwer was an der Waffel

meine Mutter ist gestorben (die steht im Vertrag) und mein Vater möchte gerne Sky behalten

Es bleibt quasi alles beim alten , selbe Konto und Bankverbindung....

Jetzt wollen die von meinem Vater einen Erbschein (Kosten min. 100 Euro )

Geht`s noch , wer vererbt ein ***** SkyAbo

  • Sterbeurkunde
  • Erbschein
  • Falls du nicht Alleinerbe bist: Verzichtserklärung aller Miterben.

Am Telefon wurde uns gesagt das bekommen wir auch so hin und jetzt der Brief das es nur geht wenn die 3 Punkte erfüllt sind

glaube es gibt noch nicht mal ein Testament bzw es gibt nichts wo ein SKY ABO vererbt wird

 

Das Sky Abonnement eines Verstorbenen kann mit einer glaubwürdigen Erklärung zu den Hintergründen außerordentlich zum Monatsende gekündigt werden.  wie lächerlich , das geht die einen Dreck an

 

das Abo geht eh nur noch 2 Monate , dann wird alles zurück gesendet  und dann haben die 1 Kunden weniger

Alle Antworten
Antworten
kleines23
Kamera
Posts: 2,789
Post 2 von 9
427 Ansichten

Betreff: Erbschein für das Abo

@ikono Erst mal mein Beileid, kann Dein Ärger verstehen, da man bei Sky keine Verträge mehr auf andere Personen überschreiben kann, in eurem Fall kann ich nicht sagen wie die Regelungen da sind. Aber wenn ihr das Abo weiterführen wollt, hätte man Sky überhaupt informieren müssen? Ich bin ja auch immer dafür das alles seine Richtigkeit hat, aber das ein Erscheint verlangt wird ist eventuell so. Warte auf ein Mod. kann es mit Dir in einer PN besprechen. Schöne Pfingsten

charly1511
Kostümbildner
Posts: 216
Post 3 von 9
401 Ansichten

Betreff: Erbschein für das Abo

Auch von mir mein herzliches Beileid.

Ich sehe das so ähnlich,  wie mein Vorposter.

Ihr habt irgendwie schlafende Hunde geweckt. Einfach das Abo weiterlaufen lassen und gut is.

lg

charly

ikono
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 4 von 9
384 Ansichten

Betreff: Erbschein für das Abo

Danke

 

das ist blöd gelaufen

Mein Vater wollte denen das sagen und den Vertrag ändern

Ich hab dem auch direkt gesagt das es keine gute Idee ist und er alles so lassen soll , wie es momentan ist und gut

2 Tage später hat sich SKY bei meinem Vater gemeldet und wollten wissen ob sie mit dem ABO zufrieden wären ....

da hat er natürlich alles ausgeplaudert.....

Da hat man ihm gesagt das geht nur mit Erbschein......Am selben Tag haben die wieder angerufen und gesagt das bekommen wir auch so hin..... und dann ist ein Schreiben gekommen wo drinne steht das es nicht geht .....

 

das ist der Ehemann aus dem selben Haushalt und dann wollen die einen Erbschein 

wäre ja auch OK , wenn das Ding nicht   mindestens 100 Euro  kosten würde

 

wir haben denen dann auch noch mal einen Brief geschrieben , das sich nur der Vorname in dem Vertrag ändert und sonst alles ja so bleibt (Bankverbindung usw) aber die wollen nicht

 

das Abo geht noch 2 Monate und dann wird alles zurück gesendet und gekündigt

 

WIe läuft das bei SKY , wenn man nicht am ABO-Ende kündigt , verlängert sich das dann Automatisch?

 dann würde ich es laufen lassen und mal abwarten was passiert....Die wissen ja jetzt was los ist und können ja die Kündigung schreiben 😁

 

kleines23
Kamera
Posts: 2,789
Post 5 von 9
380 Ansichten

Betreff: Erbschein für das Abo

@ikono Da solltest Du die Vertrags Unterlagen anschauen, normalerweise geht der Vertrag weiter, kann aber zum Preissprung kommen. Alt Vertrag, neue Preis Struktur, Monatliches Kündigungsrecht spielt dabei eine Rolle. 

kleines23
Kamera
Posts: 2,789
Post 6 von 9
377 Ansichten

Betreff: Erbschein für das Abo

@ikono Darauf zu warten das Sky den Vertrag künftig ist ein Risiko, da würde ich selbst kündigen, Sterbeurkunde senden und gut ist. Bei einem guten Rabatt Abo, sollte man überlegen zu kündigen, wenn man Sky doch wieder nutzen möchte. Schau bitte wie es nach den 2 Monaten weitergehen würde. 

Pfefferdrachen
Kostümbildner
Posts: 182
Post 7 von 9
376 Ansichten

Betreff: Erbschein für das Abo

Leider kann man einen Vertrag nicht einfach übernehmen. Änderungen oder Kündigungen kann nur der Vertragsinhaber oder dessen Bevollmächtigter (das ist ein anderes Thema) vornehmen . Bei vielen Unternehmen ist ein Vertragsinhaberwechsel auch noch zusätzlich mit internen Kosten verbunden.

Verstirbt der Vertragsinhaber läuft der Vertrag noch bis Vertragsende und muss von der Erbgemeinschaft bezahlt werden (vorzeitige Kulanzkündigungen von Unternehmen ist auch ein anderes Thema). Vertragsänderungen oder Inhaberwechsel kann nur die Erbgemeinschaft (mit Nachweis) veranlassen.

Einen einfachen Weg bei Vertragsinhaberwechsel bei Verstorbenen gibt es nicht. 

Gruß

Holger

 

ikono
Geräuschemacher
Posts: 3
Post 8 von 9
305 Ansichten

Betreff: Erbschein für das Abo

Hi

hab gerade das Schreiben gelesen das  zum 30.06 das ABO gekündigt ist und sobald die Sterbeurkunde bei denen ist , wäre das erledigt

Da weiss die linke Hand nicht was die rechte macht

Das mit der Kündigung hatte Datum 23.05

Wir haben dann die Sterbeurkunde gesendet

Die haben die Urkunde erhalten und senden dann am 26.05 ein schreiben an meine tote Mutter, das ABO wird zum  30.06 gekündigt, ob nicht interesse an einem neuen Abo da wäre , da sie das ABO noch 2 Monate für 19.90 Euro  nutzen könnte und ab dann 21.99 Euro/Monat  bezahlen muss.......

sehr nett von SKY auf dieses "Schnäpchen" aufmerksam zu machen🙄

 

mein Vater meinte eben "bau den Driss ab und pack es weg , sonst geh ich nach Hamburg und lauf da einem über das Gesicht"😂

 

schönes Pfingsten

DorinaN
Moderator
Posts: 3,942
Post 9 von 9
299 Ansichten

Re: Betreff: Erbschein für das Abo

Hallo @ikono,

 

es tut mir leid, dass diese Unannehmlichkeiten entstanden sind. Ich schaue mir dies gern einmal für dich an. Bitte sende mir die Kundennummer in einer direkten Nachricht zu. 

 

Du erreichst mich, indem du auf mein Profil gehst und "Nachricht" anwählst. 

 

Viele Grüße, Dorina

Antworten