3 Replies Latest reply on Jun 12, 2019 10:43 AM by Judith P. RSS

    Abbuchung trotz "nicht auffindbarer" Kündigung

    katja009

      Hallo ihr Lieben!

       

      Ich habe im April für GoT ein Sky Ticket gekauft, das ich im Mai, nach Ende der Serie recht früh vor Ablauf der Kündigungsfrist wieder gekündigt habe. Die Bestätigungs-Seite erzählte mir noch fröhlich, dass ich bis zum 10.6. Zugang hätte und den Termin habe ich mir sogar eingetragen. Heute wurde für einen weiteren Monat abgebucht, da die Kündigung laut Mitarbeiter "nicht eingegangen" ist. Ich, vertrauenswürdiges Wesen, habe weder einen Screenshot gemacht, noch darauf geachtet, ob ich eine Bestätigungs-Mail bekomme (Überraschung: habe ich nicht).

       

      Jetzt wurde, gegen meinen ausdrücklichen Wunsch, der Kündigungstermin auf heute gelegt, einen weiteren Monat soll ich trotzdem zahlen, weil der Mitarbeiter "da nichts machen" kann. Das kann ich so nicht akzeptieren. Wenn mir die Website sagt "Kündigung erfolgt", dann muss ich auch darauf vertrauen können, dass es so ist. Die Dame "Martina" aus dem Kundenservice, mit der ich über Facebook Messenger kommuniziert habe, hat dann die Unterhaltung einseitig beendet, nachdem sie die Kündigung für heute eingetragen hat.

       

      Keine Ahnung, was ich jetzt machen soll. Ich finde den Kundenservice äußerst rüde, mir quasi die nicht funktionierende Online-Kündigung in Rechnung zu stellen, nicht einmal ansatzweise einen Fehler einzugestehen und mir kein Stück entgegen kommt.

       

      Weiß jemand, ob das Thema jetzt mit "Abgang Martina" abgeschlossen ist, oder ob ich den blöden 10er jetzt doch noch zahlen muss?

       

      Verzweifelte Grüße

      Katja