92 Antworten Neueste Antwort am 15.08.2018 22:14 von bridget8888 RSS

    Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player

    zentralisierung

      Also neben Netflix und Amazon Prime nutze ich seit Februar auch Sky Ticket. Im Vergleichstest der Software für Standardgeräte (Und das sind nach wie vor PC und bestenfalls Mac, liebe Junggeneration) war Sky Ticket nun bisher nicht unbedingt der Spitzenreiter gewesen und hatte seine Probleme, mal abgesehen davon, dass die Suchmöglichkeiten für Serien oder das Weiterschalten auf "die nächste Folge" immer etwas unübersichtlich und unpraktisch waren.

       

      Was hat sich seitdem geändert? Ja, während Sky im Vergleich zu Netflix und Amazon Prime Vid noch diese lästige drei-Stufen-Authorisierung hatte, durch welche jeder einzelne Folge hindurch musste, haben wir mittlerweile mit dem Designupdate nicht nur keine Übersicht über gesehene Folgen einer Serie mehr, sondern auch eine neue Geissel für jeden Masochisten:

       

      Den Sky Ticket Player!

       

      Nicht nur, dass man bei der Installation noch nicht einmal den Speicherort auswählen kann oder einem gar mitgeteilt wird, wo die Lordschaft sich denn nun niederlässt, (hauptsache schön alle Programme auf C:, Zentralisierung geht ja vor Partitionierung und Abschottungssicherung!) scannt ein locker-flockig-beiläufig installiertes Beiprodukt "Ciscos Video Guard" faktisch im Live-Verfahren sämtliche Prozesse und deren Verhalten auf dem laufenden Computer. Das sollte man vielleicht auch in die Informationen zur Veröffentlichung stecken, damit die Leute evtl. Bescheid wissen, dass - nur als Paradebeispiel - simple Screenshot-Tools wie das Windows-Interne "Snipping Tool" den Sky-Player zum Blockieren veranlassen, auch wenn man den vielleicht nur auf dem Zweitmonitor, nebenher laufen hat und Sky somit gar nicht Ziel des Tools war.

       

      Warum ist solch Wahnsinnsmaschinerie zur Überwachung überhaupt nötig?

      Also für Sky-Entscheidungsträger ist der Fall offensichtlich klar: Mal ehrlich, im Grunde ist doch jeder Benutzer von Sky ein Raubkopierer, deshalb setzen wir diesen Massen an Verbrechern doch einfach einen Player entgegen, der diktiert, was nebenbei zu laufen hat und was nicht, also Bullguard-like sämtliche Prozesse analysiert und beim kleinsten verdächtig wirkenden Microprozess (und das tun verdammt viele, obwohl sie es nicht sind) Notfallprozedur für sich selbst fährt, ohne dass es nötig ist. Als würde man beim Anschalten einer Gasherdplatte jedes Mal direkt die Feuerwehr rufen, denn da ist ja offenes Feuer in Sicht. Total und logisch... Zeit für Sky-Ads!

       

       

      [C:\Users\MuzzePuzzn\AppData\Roaming\Sky Ticket\Sky Ticket\Sky Ticket Propaganda.webm]

      [Funktionscheck: "Maß und Ziel" - Offline | "Kontrollparanoia" - Online]

      Bereit für den Slogan:

       

      Sie* wollten schon immer mehr Übersicht auf der Sky Ticket Seite?

      Es stört Sie nicht, dass wir Ihre* Prozesse zu Ihrem* alleinigen Vorteil* ** loggen?

      Sie* wollten schon immer Sky auf ihrem Gerät? *** ****

       

      Der neue Sky Ticket-Player:

      Überwachung* & Monitoring* smart im Hintergrund!

      Funktioniert* garantiert*** mit Anleitung!* **  ****

       

      SkyMad.png


      Fazit:

      Die erste Zeit mit dem Player war einfach nur unnötig und lästig vom Gefühl her und ich war froh, dass man die Webseite weiterhin für's steamen nutzen konnte, dass das jedoch eine Sackgasse wird, ist unnötig und inakzeptabel. Genau deshalb habe ich ja nie diesen klassischen/idiotischen Kasten von Sky-Receiver bestellt, weil ein Medium (hier: Browser) zur Wiedergabe reicht. Ich weiß nicht, was seit Release für "revolutionäre" Anpassungen an dem Software-Player gemacht wurden, aber seitdem funktioniert er überhaupt nicht mehr (Klassiker: OVA_00021) und wenn dieses Ding nun der Maßstab für Videos auf Sky Ticket bleibt, war's das ein für alle Mal für mich mit Sky.

      Wer gern im automatisierten Drohnenmodus Copilot bei Sky sein möchte, gebe sich dem Wahnsinn weiter hin. Ich bin nicht bereit jeden Blödsinn mitzumachen, den sich die Großindustriellen und überbezahlten Manager hier einfallen lassen, nur um die sagenumwobenen 2% der Raubkopierer zu bekämpfen, während die normalen User ohne Maß und Ziel wie Verbrecher überwacht werden und Maßnahmen über sich ergehen lassen müssen. Ich bin gespannt, wie lange Sky mit dieser Überwachungs-Politik noch bei den Top-Anbietern mitmischen kann.

       

      Nebenbei - ich speichere meine Satiren/Kritiken stets, also wenn mal wieder die intolerante Seite bei Sky Überhand nimmt und der Beitrag verschwinden sollte, gibt es andere Stellen zum Veröffentlichen. ~

       

      Herzlichste Grüße aus der redundanten Ecke in der Bequemlichkeit zwar vorhanden aber nicht der Diktator ist,

      MussePuzzn

       

      P.S.:

      Paradoxerweise - Ich bin wirklich positiv überrascht wie dieses Forum hier programmiert ist. Hätte man die gleiche Rücksicht bei Praktikabelheit und Wahlmöglichkeiten auch bei der sky Ticket-Seite an den Tag gelegt und den unnötigen, externen Softwareplayer in der "Verworfen" Kiste liegen lassen, wäre Sky vermutlich mittlerweile mein Streamingportal Nr. 1. ~

        • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
          friese111

          Danke. Besser kann man es nicht Beschreiben.

          • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
            mirl

            Mangels Button für den Eingangspost:

            Gefällt

            • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
              berlin69er

              Ich nutze Sky Ticket selbst nicht. Aber wird man denn auf dieses Schnüffel Tool hingewiesen, bei der Installation?  Eventuell wäre das ja dann mal ein Grund für einen Hinweis an den Landesdatenschutzbeauftragten oder den von Sky?!

                • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                  zentralisierung

                  Mh. Es wird nahezu gar nichts bei der Installation mitgeteilt. Es ist eine Schneeball-Installation, einmal angestoßen läuft sie durch - der aufmerksame "Zuschauer" bemerkt die Zuschaltung einer automatisierten Zweitinstallation des Prozessüberwachungstools "CiscoVideoGuard".

                   

                  Man findet dessen Setupdatei unter "C:\Users\DEIN NUTZERNAME\AppData\Roaming\Sky Ticket\Sky Ticket\redist".

                  Wo sich dessen Anwendungsdateien jedoch befinden, konnte ich - praktischerweise für das Tool - jedoch bisher nicht ausfindig machen.

                  • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                    mthehell

                    Auf den CiscoVideoGuard wird nicht hingewiesen, ebensowenig auf das, was da alles so in die versteckten Ordner auf der C.\ Festplatte installiert wird (Users/.../AppData/Roaming & Local sind nicht einsehbar für den 'normalen Nutzer ohne Adminrechte').

                     

                    Vor allem, dass sich eben jener Prozess beim Playstart in den Hintergrund setzt und sämtliche Prozesse und Dienste "überwacht" die gerade am PC laufen ist ein absolutes NoGo in meinen Augen.

                     

                    Wie ich schon bei den SkyGo/SkyTicket- Apps für "Hacker mit Mobilgeräten" (also Huawei-Kunden mit CustomROM oder die Schwerverbrecher mit Root-Rechten) geschrieben habe, ist das in keiner Weise mit der Wahrung von Copyrights zu rechtfertigen - es gibt dafür ja Lösungen, die ja auch ÜBERALLL zum Einsatz kommen - außer bei Sky.

                    Die würden am liebsten ja noch ein Router-Tool mitinstallieren, was sämtliche Ports dicht macht, sobald man den Player startet.

                     

                    Vielleicht sollte Sky mal mit der Telekom sprechen und ein eigenes Kabelnetz verlegen, parallel für die innovative Sky-Welt.

                    Dann kommt man der Infrastruktur von Sky in England nämlich auch näher und kann dann vielleicht auch die Software aus England in Deutschland verwenden, die darauf ausgelegt ist, dass man Netzbetreiber und nicht abhängiger Nutzer ist.

                      • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                        zentralisierung

                        Danke für diese Ausführung und die Mühe des Prüfens über die Registry!

                         

                        Das ist genau der Punkt, der generell wichtig ist: Sich einem Thema gemeinsam annehmen und feststellen, ob man hier gerade von einer Firma in den - bestenfalls - Graubereich geschleppt wurde oder wie umfangreich eine als "gut" hingestellte Sache tatsächlich im Hintergrund agiert.

                         

                        Wie Berlin69er vorhin schon in den Raum stellte, wäre interessant zu sehen, was beruflich verpflichtete Menschen, wie Landesbeauftragte für Datenschutz dazu zu sagen hätte.

                         

                         

                        Und.. einfach generell für's Protokoll:

                        Ich freue mich, dass wir unabhängig voneinander zu einem ähnlichen Fazit kommen für den neuen Softwareplayer, ich bin hier ganz ehrlich eher mit der Erwartung hineingegangen, dass vermutlich eine Menge vorgeformte Mainstream-Postings auflaufen, die mich davon überzeugen versuchen, dass man seine Privatsphäre mitsamt Datenschutz nicht ganz so wichtig nehmen sollte und es für die Firmen hier um Wichtigeres ginge. Ich störe mich eben irgendwie an den Gitterstäben, auch wenn sie Ziervergoldet sind... Schön, damit nicht allein zu sein!

                          • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                            herbst

                            zentralisierung schrieb:

                             

                            ich bin hier ganz ehrlich eher mit der Erwartung hineingegangen, dass vermutlich eine Menge vorgeformte Mainstream-Postings auflaufen, die mich davon überzeugen versuchen, dass man seine Privatsphäre mitsamt Datenschutz nicht ganz so wichtig nehmen sollte und es für die Firmen hier um Wichtigeres ginge.

                            Nöö, hier ist das Meckerforum.

                            • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                              mthehell

                              Ich verteufel überhaupt nicht, dass jemand Maßnahmen ergreift/ergreifen muss um Inhalte zu schützen. Das verlangen die Rechteinhaber ja auch und ich kann das durchaus verstehen (Stichwort: Geistiges Eigentum).

                               

                              Nur wenn ich weiß wie man das umsetzen kann 2018 und dann sehe wie stümperhaft Sky das bei "innovativen Updates" umsetzt und dabei alles mit Füßen tritt, von Rechten bis Komfort...

                              Und gleichzeitig bricht man in Jubelarien über die Neuerfindung des Rades aus und erklärt, man habe die Erde mal kurz in die andere Richtung gedreht - weil man ja so potent ist...

                              Fassadenbauer und Blender hoch Zehn...das kann ich nicht leiden.

                               

                              Ich mag solche Menschen schon nicht - und Unternehmen, die sämtliche Seriösität abwerfen und lieber intransparent und auch gerne mit Irreführungen und sogar Falschaussagen versuchen sich ins Rampenlicht zu drängeln und beklatschen zu lassen, erst recht nicht.

                        • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                          killamilla

                          Deine Kritik an der Paranoia ist berechtigt, sie richtet sich aber m.E. an den Falschen, weil Sky hier nur der ausführende Teil eines Systems ist, dessen Regeln hier gemacht werden. Oder denkst du nicht, dass es sehr viel einfacher, kostengünstiger und bestimmt auch weniger fehleranfällig wäre, wenn man auf all diese DRM Massnahmen verzichten könnte ?

                          Allein, das wird nie kommen, genausowenig, wie es im Supermarkt DIY Kassen gibt, wo man auf die Einsicht der Leute vertraut, alle Waren selbst einzuscannen, weil man sich dann die Kassiererin sparen kann.

                            • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                              mthehell

                              Du kennst keine anderen Anbieter, die sich ebenfalls mit DRM beschäftigen müssen, oder?

                              Wenn doch, dann überleg nochmal, wie "innovativ" die Art von Sky ist das zu handeln...

                                • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                  killamilla

                                  Doch sehr wohl. Wenn du auf netflix anspielst, schau mal wie "innovativ" die sind, was das Browser Streaming angeht:

                                   

                                  Netflix auf einem Windows-Computer verwenden

                                   

                                  Findest du es innovativ, dass man auf Firefox, Chrome und Opera nur 720p bekommt und 4K nur mir Edge und auf Win10 ?
                                  Womit das wohl zu tun hat ?

                                  Und wer sagt denn, dass man Ticket nicht irgendwann mit 4K Streams beschicken möchte und nun schon die DRM seitigen Vorbereitungen dafür getroffen hat ? Rein spekulativ...

                                    • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                      zentralisierung

                                      Ich streame via Netflix ohne Probleme 1080p, geht nur leider nicht ohne Browseraddon, aber auch auf dieses Thema habe ich Netflix schon mehrfach persönlich angeschrieben im Supportverlauf. Der Support wusste nichts weiter darauf zu sagen, als "nein, das kann nicht sein, wenn Sie mit Chrome streamen kann das 720p nicht überschreiten". Das Browserplayer eigene Bitrateninfo-Overlay ist da jedoch anderer Ansicht.

                                      Die fadenscheinige Ausrede, dass es "technisch" nicht möglich wäre, wird von den PR-Managern wohl gern mit "überwachungstechnisch nicht möglich" verwechselt.

                                      Soviel kurz zu Netflix.

                                       

                                      Zudem ist der Player äusserst unperformant und regelt die Auflösung extrem schlecht selbstständig. Auf meinem Win10 Laptop habe ich zuvor auf voll-HD Fernseher gestreamt, jetzt habe ich mit dem Player nur eine Diashow, da der Player zwar offenbar wie ein Weltmeister meine Aktivitäten überwacht, aber meine Bildschirmauflösung nicht erkennt und damit die dynamische Steamingleistung nicht anpasst. Die Diashow benötigt übrigens etwa 15 Minuten bis sich etwas ohne Probleme abspielen lässt. Und das bei einer 100VDSL-Leitung.

                                       

                                      Auf meinem Hauptrechner habe ich Windows 7, was es mir unmöglich macht, Edge zu verwenden, also habe ich auch daraufhin bei Netflix Kritik aufgestellt. Wie gesagt, es geht nicht darum Sky als einzigen Bösewicht hinzustellen, aber der letzte Schritt ist mit dem Player und der Prozessüberwachung ist schon ein starkes Stück! Das sollte man einfach meiner Meinung nach nicht unter den Tisch fallen lassen.

                                      • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                        mthehell

                                        Momentchen... Das sind zwei Paar Schuhe:

                                        Netflix zahlt nicht für die DRM Keys der hohen Auflösungen, weil man davon ausgeht, dass man i.d.R. nicht an einem Computerbildschirm 4K/UHD-HDR mit Dolby Atmos schaut, sondern eher am TV.

                                        Die Umsetzung im Browser ist aber zweifelsfrei vorhanden.

                                         

                                        Und Sky?  Ich abonniere doch nicht, weil es "vielleicht mal irgendwann" was gibt, sondern weil es jetzt was gibt.

                                        Und Stand heute stellt man gerade mal beim Cinema-Ticket "peu à peu" von SD-Streaming auf HD um - Wo soll denn da UHD in Sicht sein? 2038?

                                        Selbst die UHD-Filme auf den Platten sind meilenweit von der eigentlichen Qualität entfernt, die möglich wäre. Sky bekommt ja Sony-Filme und Sony ist einer der wenigen, der auch tatsächlich 4K-DIs für ihre UHD-BDs & Co. verwendet. Nur ist davon bei 9GB nichts mehr übrig außer der Auflösung.

                                        (Und deshalb sagt auch jeder zweite zu den UHD-Filmen bei Sky: "Ich sehe da kaum einen Unterschied zu HD..?" - Stimmt ja auch.)

                                          • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                            killamilla

                                            mthehell schrieb:

                                             

                                            Momentchen... Das sind zwei Paar Schuhe:

                                            Netflix zahlt nicht für die DRM Keys der hohen Auflösungen, weil man davon ausgeht, dass man i.d.R. nicht an einem Computerbildschirm 4K/UHD-HDR mit Dolby Atmos schaut, sondern eher am TV.

                                            Die Umsetzung im Browser ist aber zweifelsfrei vorhanden.

                                            Dieses Argument versteh ich nicht, was für zwei paar Schuhe ?

                                            mthehell schrieb:

                                            Und Stand heute stellt man gerade mal beim Cinema-Ticket "peu à peu" von SD-Streaming auf HD um - Wo soll denn da UHD in Sicht sein? 2038?

                                            Ticket gibts bekanntlich nicht nur für Cinema. Wer sagt, dass man das Sport Ticket nicht um nen UHD stream erweitern will ?

                                              • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                mthehell
                                                Dieses Argument versteh ich nicht, was für zwei paar Schuhe ?

                                                Netflix könnte die DRM-Keys kaufen und dann die hohen Auflösungen auch im Browser anbieten.

                                                Das hat ja nichts mit der Technik zu tun, die Streams würden im Browser laufen (Bei NF im Hidden-OnScreen Menü beim Browser kannst Du ja sogar die Qualität wählen, nur wird sie nicht dargestellt).

                                                 

                                                Huawei hat sich doch auch so ein Ei gelegt mit seinem "Mediapad M5": Hat nach eigenen Angaben DRM-Keys "vergessen einzukaufen" - und das "Mediapad" mit seinem an sich tollen 2K-Display...durfte zunächst nur in SD streamen. Ob Amazon, NF oder andere Dienste. Inzwischen gab es wohl nachgereichte Updates...

                                                 

                                                Auflagen zum DRM haben alle Anbieter - sogar noch breiter gefächert wegen der tlw. weltweit unterschiedlichen Verfügbarkeiten.

                                                Es gibt keine Auflagen von Rechteinhabern, die Dich zwingen eine andere Lösung als alle anderen zu wählen. Und dann noch eine schlechtere und aus anderen Aspekten fragwürdige.

                                                Schon Mal HBONow gesehen? Oder Showtime Anytime? Alle über den Browser. Die sagen nicht zu ihrem Exklusiv-Partner Sky: "Neee, aber in Deutschland wollen wir jetzt eine Überwachung sämtlicher PC-Dienste mit CiscoVG - sonst dürft ihr unser Material nicht anbieten!"

                                                HBO sagt auch nicht zu Amazon: "GoT dürft ihr aber nicht im Browser anbieten", das läuft auch mit Chrome in FullHD...

                                                 

                                                Also: Es ist zwecklos den Grund für den externen Player außerhalb der Sky-Mauern zu suchen und damit eine Entschuldigung für einen derartigen Rückschritt zu finden. Das hat Sky verbockt und nicht die Lizenzgeber.

                                                  • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                    killamilla

                                                    mthehell schrieb:

                                                    Netflix könnte die DRM-Keys kaufen und dann die hohen Auflösungen auch im Browser anbieten.

                                                    Das hat ja nichts mit der Technik zu tun, die Streams würden im Browser laufen (Bei NF im Hidden-OnScreen Menü beim Browser kannst Du ja sogar die Qualität wählen, nur wird sie nicht dargestellt).

                                                    Tun sie doch auch, zumindest mit Edge und Win10. Aber warum nur mit diesem Browser ? Weil er m.E. in Kombination mit Win10 die ausgereiftesten DRM Mechanismen eingebaut hat (MS PlayReady etc.)

                                                    Und weil Firefox/Chrome wie du ja selbst sagst, über add-ons die Möglichkeit bieten die künstliche Auflösungsbeschränkung von 720p zu umgehen, bleiben die für 4K halt aussen vor, zumal man diese Browser ja auch ausserhalb der MS Welt nutzen könnte, wo man DRM nicht mal buchstabieren kann.

                                          • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                            zentralisierung

                                            Ein guter Einwand, es geht auch nicht darum Sky hier als das Böse zu deklarieren, sondern die Problematik des Player-Programms möglichst Nutzergerecht zu bewerten und zu schlussfolgern.

                                             

                                            Am Ende gilt: Selbst wenn Sky nicht die höchste Instanz hierbei ist, muss es dennoch die Kritik und Folgen dafür tragen, dann in künftige Verhandlungen Beschwerden/Probleme/ausbleibende Abos im Eigeninteresse aufführen und hoffentlich daraufhin härter über diesen DRM-Wahn in die Verhandlungen gehen.

                                              • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                killamilla

                                                Ich glaub, du überschätzt die Möglichkeiten eines Inhalteanbieters hier ziemlich massiv. Wenn es möglich wäre, hätte man es denke ich auch gemacht. Oder denkst du, einem Anbieter wie Sky liegt etwas daran, Geld in technische DRM Systeme zu stecken, die fehleranfällig sind und hintenraus noch jede Menge Kosten durch unzufriedene Nutzer hervorrufen, wenn es nicht unbedingt sein müsste, damit man Inhalte überhaupt auf diesen Wegen zur Verfügung stellen kann ?

                                                Ich denke die Browsermaßnahmen richten sich noch nicht mal gegen den privaten Nutzer wie du und ich, der mpaa wird es Schnurz sein, wenn Lieschen Müller nen Screenshot von GoT auf dem PC anfertigen kann, sondern die Paranoia geht mehr in Richtung kommerzieller Piraterie (Re-Streaming etc.) über Ländergrenzen hinweg, was mit VPN ja heutzutage kein Problem mehr ist.

                                                Wie immer, dafür gibt es genug Beispiele, ist der normale Feld-Wald/Wiesennutzer dann eben der Gelackmeierte, weil er sich mit den aus seiner Sicht völlig überzogenen Massnahmen täglich rumschlagen muss. 

                                                  • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                    mthehell

                                                    Nur warum müssen sich alle anderen nicht daran halten?

                                                    Amazon, Netflix, Maxdome, Hulu, DAZN, usw, usw. bieten ALLE eine Browserlösung an.

                                                    Müssen die keine Vorgaben erfüllen?

                                                     

                                                    Ich glaube Sky wird da überschätzt. Sky war vielleicht mal Ziel von Piraterie vor 10 Jahren, aber mittlerweile ist doch nichts interessantes für den Schwarzmarkt mehr da. Ich habe schon ewig keine "Sky-Rips" irgendwo gesehen - warum auch? WebTV in 1080p ist doch wesentlich besser.

                                                    Und BuLi? Minimal, für eine weltweit sehr überschaubare Gruppe vielleicht. noch interessant - aber da haben findige Russen bessere Möglichkeiten als über den Browser Signale abzugreifen...

                                                    • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                      zentralisierung

                                                      Der Unterschied ist, dass der Gelackmeierte nunmal den Elefantennanteil der Einnahmen für den Bereich "Sky Ticket" bringt. Klar sind es erstmal Lieschen Müller und co, die sich beschweren, aber derer gibt es so einige. Piraterie oder das Konzept eines Schwarzmarktes sind eine Sache die sich nie im Vorfeld stoppen lässt und reaktiv verfolgt werden muss. Der Versuch wird bestenfalls etwas Verzögerung bei den Tätern bewirken, für die Normaluser jedoch zum Mühlstein am Bein mutieren, der garantiert nicht mehr leichter wird, sondern eher noch weiter belegt wird.

                                                       

                                                      Und dass logische oder konsequente Entscheidungen bei Firmen dieser Größenordnung nunmal nicht immer im Sektor "Stärken" zu finden sind, ist leider eine weit verbreitete Tatsache. Sei es beispielsweise die schlichte Tatsache, dass man sich viel Support-Mühen ersparen könnte, würde man den Usern die manuelle Kontrolle über die Streamingqualität lassen, (Beispiel Amazon Prime, ausnahmsweise) dennoch hat weder Netflix, noch Sky Ticket eine Option hierfür. Das ist garantiert nicht, weil sie damit Kosten sparen - wie erwähnt ist das Gegenteil hier der Fall.

                                                       

                                                      Es wird hier eben viel zu oft über den dehnbaren Begriff des persönlich-verkraftbaren Rahmens hinaus agiert von diversen "Dienstleistern". Und wenn die Regulierung durch die Masse nicht erfolgt, zieht die Politik garantiert nicht nach und folgedessen interessiert sich ein Anbieter bald gar nicht mehr für Qualität oder Datenschutzprävention gegenüber seinen Kunden. Wenn das Schule macht, hat unser gesamtes System an vielen Ecken versagt, angefangen mit dem Bürger, der sich nicht traut zu sprechen, wenn es um's Prinzip geht.

                                                        • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                          killamilla

                                                          Jetzt hast du aber ganz schön weit ausgeholt, dachte, es geht hier immer noch um nen verk.... Sky Ticket Player und wofür es den braucht, wenn man doch auch wunderbar ohne auskommen könnte, so wie bisher.

                                                          Ich denke man hätte ihn nicht eingeführt, wenn es nicht zwingende Gründe gegeben hätte, denn natürlich produziert so eine technische Umstellung nur Kosten und keinen zusätzlichem Umsatz.

                                                          Ein findiger Business Development Manager wird wohl mit spitzem Bleistift eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufgestellt haben und zu dem Schluss gekommen sein, dass es nötig ist. Den müsste man nun befragen, wie er zu dieser Erkenntnis gekommen ist...

                                                           

                                                          Habe fertig.

                                                            • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                              berlin69er

                                                              Na ja, es geht in der Industrie nicht immer nur um „zwingende Gründe“ für eine Umstellung.

                                                              Es soll auch Fälle geben, da zeigt sich z.B. eine Softwarefirma finanziell erkenntlich, wenn man bestimmte Tools dieser Firma nutzt.

                                                              Ich sehe es ähnlich, wie die anderen: ein solch mächtiges Sicherheitstool ist unnötig, wie andere Anbieter es beweisen, die sicherlich die gleichen Auflagen haben.

                                                              Und wenn Sky schon einen Sonderweg gehen will, dann bitte auch den Kunden korrekt darüber informieren. 

                                                              • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                mirl

                                                                killamilla schrieb:

                                                                 

                                                                Ich denke man hätte ihn nicht eingeführt, wenn es nicht zwingende Gründe gegeben hätte, denn natürlich produziert so eine technische Umstellung nur Kosten und keinen zusätzlichem Umsat

                                                                So gesehen ist es ja ein richtiges Glück, dass für diesen unsäglichen Player nicht auch noch eine Servicepauschale von 12.90 € anfällt

                                                                  • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                    zentralisierung

                                                                    Das wäre ein super Aufhänger für die Sky Ticket-Werbeaktion!

                                                                     

                                                                    "Der neue Sky Ticket Player! Teuer in der Produktion, doch für Sie kostenlos! Weil wir unsere Kunden lieben!"

                                                                     

                                                                    (*hüstel* Propaganda *hüstel*)

                                                                     

                                                                    Ich bin sicher, dass solch ein Ansatz mit auf dem Tisch lag, aber jemand relativ Volksnahes aus der PR das wohl als zu dick aufgetragen verworfen hat.

                                                                      • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                        mrb

                                                                        zentralisierung schrieb:

                                                                         


                                                                        Ich bin sicher, dass solch ein Ansatz mit auf dem Tisch lag, aber jemand relativ Volksnahes aus der PR das wohl als zu dick aufgetragen verworfen hat.

                                                                        Ich denke eher, dass man sich gerade ins Knie beißt, weil niemand auf diese Idee kam. Denn "zu dick aufgetragen" gibt es bei Sky nicht!

                                                                    • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                      zentralisierung

                                                                      Bitte all das nicht persönlich nehmen, ich schätze es, wenn man andere Aspekte auffährt - hinterfragen ist niemals verkehrt und ich liebe es!

                                                                       

                                                                      Letztendlich ging bei dem "Ausholen" nur darum, dass Lieschen und Paul an sich zwar alleine sind, aber sich durchaus mit ähnlich-denkenden organisieren können, um mal nach dem Rechten zu fragen bei Sky oder dem zuständigen Datenschutzbeauftragten.

                                                                       

                                                                      Zudem auch, dass wir uns leider nicht darauf verlassen können, dass die Chefs der Dienstleister hier immer optimale Entscheidungen treffen. Deshalb sind "Warum sollte Firma X das tun, wenn sie dadurch Nachteile hat?"-Ansätze meist mit Antworten verbunden, die uns nicht gefallen werden und deshalb offiziell selten herausposaunt werden.

                                                                       

                                                                      Auf jeden Fall danke für Deine Anregung und Sichtfeld-Schwenks.

                                                                      • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                        elcommunito

                                                                        Der Kosten Nutzen Faktor wird vielleicht auch durch eine tolle Partnerschaft mit Cisco optimiert...

                                                                    • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                      mirl

                                                                      Da magst du Recht haben, aber klammheimlich z.B. den CiscoVideoGuard auf dem PC (der im Gegensatz zum Receiver Eigentum des Users ist) zu installieren ist auch nicht die feine Art. Darauf muss der Nutzer hingewiesen werden und zwar am Besten vor Abschluss des Ticket-Abos.

                                                                      • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                        elcommunito

                                                                        Kein anderer Anbieter braucht einen obskuren .exe Player der ungefragt Deinen ganzen PC durchschnüffelt.

                                                                        Die Lösung ist nicht nur technisch idiotisch sondern höchstwahrscheinlich auch illegal.

                                                                        Und das Argument mit den Rechteanbietern macht keinen Sinn. Die mahen doch nicht eine Richtlinie für alle Anbieter wie Amazon, Netflix, Maxdome, etc. und eine andere nur für Sky wo verlangt wird den PC vollkommend heimlich auszuschnüffeln.

                                                                        • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                          bridget8888

                                                                          der Feld Wald Wiesennutzer sucht sich einen anderen Anbieter - er schlägt sich nicht mehr mit sky herum

                                                                           

                                                                          Kunden gehen dahin, wo Preis-Leistung/Inhalte und der Service stimmen.

                                                                           

                                                                          sky hat vergessen, dass es ein Dienstleister ist.

                                                                      • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                        berlin69er

                                                                        Das Ding hat nur einen Haken: wenn Sky dieses Überwachungstool installiert, dann muss der Nutzer darauf hingewiesen werden und dem auch ausdrücklich zustimmen.

                                                                        Ich warte hier mal auf eine Antwort eines Mods. Ansonsten geht mal ne Mail an passende Stelle zur Überprüfung des ganzen.

                                                                          • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                            zentralisierung

                                                                            Unabhängig von einer Moderatorenantwort wäre das so oder so wichtig, denke ich. Immerhin kann man sich einen solchen "Datenschutzfauxpas" seit spätestens Mai nicht mehr erlauben. Die Schnittstelle muss - meiner Meinung nach - der Browser bleiben und selbst da kann man via Cookies schon viel genug Daten abgreifen, vor allem bei Dingern wie "Chrome". Der Player ist noch ein dreister Schritt weiter, der einfach nicht sein muss.

                                                                             

                                                                            Man kann Sky dazu nicht zwingen, aber man kann ordentliche Konsequenzen daraus ziehen, wenn man bereit ist Sky für sich als Streaminganbieter generell zu 'opfern'. Das bringt aber nur dann was, wenn Sky das auch vorgesetzt bekommt, dass das der Grund für eine Kündigung war.

                                                                          • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                            bridget8888

                                                                            sky ist der richtige Ansprechpartner - netflix u die anderen Anbieter vertreten ihre Interessen ohne einen Player. Irgendwo sitzt ein : ich mach die Schotten dicht - Manager und weil ihn niemand aufhält, fährt sky vor die Wand. Es gab im Forum immer etliche, die Kündigung angedroht haben, jetzt schreiben etliche: ich habe gekündigt und ich habe mir Rückholangebote verbeten

                                                                          • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                            elcommunito

                                                                            Hahahah zu geil! Schöner Text.

                                                                            • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                              ziggy4711

                                                                              Ich habe hier einen Link zum Cisco VideoGuardMonitor.

                                                                              https://www.file.net/process/ciscovideoguardmonitor.exe.html

                                                                              Anhand der Beschreibung kann ich nicht erkennen, dass es sich um irgendein "Spionage" Tool handelt.

                                                                              Ich habe den Player, wie ich das bei jeder "obskuren" SW gerne mache, die dann mein System verändert, in einer Winx64 VM (virtuelle Maschine) installiert.

                                                                              Die kann ich schnell wieder durch eine "jungfräuliche" Winx64 VM ersetzen.

                                                                              Der hier angesprochene Cisco VideoGuardMonitor wird ohne Nachfrage installiert, das war bei mir auch so.

                                                                              Er setzt ein paar Registry-Einträge, das macht andere SW bei der Installation auch.

                                                                              Für mich übel war, das er sich ungefragt in den Windows Autostart einhängt, also immer mit Win geladen wird, wenn man das System startet. Über den Taskmanager kann man ihm diese Unart rasch abgewöhnen ohne das das bei mir irgendwelche Folgen für die Stabilität hatte, ganz im Gegenteil, es ist Ressourcen schonend.

                                                                              Das bei Start des Players sofort viele Systemressourcen okkupiert werden ist reproduzierbar und nicht gut für eine ausgewogene Systemauslastung.

                                                                              Man kann versuchen, in der VM mit den Ressourcen zu spielen aber soweit kann ich nicht gehen, da ich keine Player Lizenz hatte und nur mal die Auswirkungen des Players auf ein Windows-System beobachten wollte...

                                                                              • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                daalchemist

                                                                                Was Sky sich beim Streaming leistet ist eine Frechheit. Ich habe mich gestern für SkyTicket angemeldet (das Angebot 3 Monate Entertain + SkyTVbox für 4,99€) einfach um das mal auszuprobieren. Ich besitze auch "noch" ein Abo inkl. SkyGo ohne Entertain.

                                                                                 

                                                                                Ich bin Linux Nutzer, unter Linux kann ich z.Z noch SkyGo im Chrome Browser (HTML5) nutzen, daher nahm ich fälschlicherweise an, auch das Ticket Angebot dort nutzen zu können. Verarscht, unter PC versteht man bei Sky nicht PC sondern Windows; Mac wird ja noch zusätzlich aufgeführt. Das man einen zusätzlichen Softwareplayer benötigt, wurde mir erst klar, als ich eine Serie schauen wollte, der dazu startende Download funktioniert natürlich nicht, einloggen ist natürlich ohne weiteres möglich. Ein Hinweis oder eine Fehlermeldung, dass das Betriebssystem nicht unterstützt wird, gibt es natürlich auch nicht. Da schon die SkyGo-App nicht auf meinen Android-Boxen läuft, hab ich die App dort gar nicht ausprobiert.

                                                                                 

                                                                                Ende vom Lied, bevor ich es vergesse, hab ich Ticket wieder gekündigt, 5€ tun mir nicht weh und die SkyTVBox, die jetzt ja wohl weg muss, weil der tolle SkyTVStick kommen soll, möchte ich auch noch testen. Warum auf der hauseigenen Box nicht die SkyGo App läuft, ist für mich auch nicht nachvollziehbar.

                                                                                Das unter Win10 zusätzlich zum Player auch noch ein Spionage-Tool ohne wissen des Anwenders installiert wird halte ich für rechtlich grenzwertig.

                                                                                Das eine Antivieren/Firewall Software dazu führt, dass die Systemauslastung extrem ansteigt, kann ich mir durchaus vorstellen, schliesslich soll ja das Cisco Plugin ungestört nach Hause telefonieren, wenn es das nicht darf, soll der Anwender eben nicht die Programm-Inhalte  nutzen.

                                                                                 

                                                                                Warum man die Linux Nutzer komplett ausschliessen möchte, kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Für Windows gibt es viel einfacher zu bedienende Programme zum Bildschirmaufnahme als für Linux; dort ist das zwar ebenfalls machbar aber mit erheblich mehr Aufwand.

                                                                                 

                                                                                Interessant wäre es zu wissen, was unter Windows passiert, wenn das Plugin eine Software zur Bildschirmaufnahme findet, stoppt der Player dann?

                                                                                 

                                                                                Gruß

                                                                                  • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                    ziggy4711

                                                                                    Eine interessante Frage....

                                                                                    • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                      offox74

                                                                                      daalchemist schrieb:

                                                                                       

                                                                                      Interessant wäre es zu wissen, was unter Windows passiert, wenn das Plugin eine Software zur Bildschirmaufnahme findet, stoppt der Player dann?

                                                                                       

                                                                                      Gruß

                                                                                      Ein Countdown von 10 Sekunden bis der Computer explodiert.

                                                                                      • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                        manticore

                                                                                        daalchemist schrieb:

                                                                                         

                                                                                        Warum man die Linux Nutzer komplett ausschliessen möchte, kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Für Windows gibt es viel einfacher zu bedienende Programme zum Bildschirmaufnahme als für Linux; dort ist das zwar ebenfalls machbar aber mit erheblich mehr Aufwand.

                                                                                         

                                                                                        So viel Aufwand ist es mal überhaupt nicht. Einfach Shutter installieren (entweder direkt aus den mitgelieferten Repros der jeweiligen Distri, oder per PPA aus dem offiziellen Reprository für Shutter) und gut ist. Und selbst wenn man das nicht möchte, bietet jede gute Distribution (Ubuntu, Mint, Neon etc.) meist in den eigenen Softwarequellen ein einfaches Tool - oft ist dies sogar schon vorinstallier

                                                                                         

                                                                                         

                                                                                         

                                                                                         

                                                                                        • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                          sur

                                                                                          daalchemist schrieb:

                                                                                           

                                                                                          ...und die SkyTVBox, die jetzt ja wohl weg muss, weil der tolle SkyTVStick kommen soll, möchte ich auch noch testen. ...

                                                                                          Die TV-Box hat mit dem Update auf das "neue" Sky Ticket durchaus an Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit gewonnen. Auch die Performance ist OK.

                                                                                          OV verfügbar (bei allen Inhalten, die grundsätzlich 2-sprachig verfügbar sin)

                                                                                          die linearen Sender werden nicht angeboten

                                                                                           

                                                                                          Warum auf der hauseigenen Box nicht die SkyGo App läuft, ist für mich auch nicht nachvollziehbar.

                                                                                          Da ist die Antwort wohl schlicht und einfach Geld. Denn wer zahlt sonst noch für Zweitkarte oder Q multi-use wenn er/sie die Inhalte überSky Go und die TV-Box beziehen kann.

                                                                                            • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                              daalchemist

                                                                                              Heute ist die SkyTVBox bei mir angekommen. Mein Gott, so schlimm hatte ich es mir nicht vorgestellt.

                                                                                              2 Duracell Batterien AAA

                                                                                              HDMI Kabel, braucht man immer mal.

                                                                                              Netzteil, kann ich trotz der 5,99V für Einplatinen Computer wie OrangePI oder Pine64 nutzen (Netzteile mit dem kleinen    Stecker sind nicht so leicht zu bekommen)

                                                                                              Bildausgabe bei 1080p unscharf; dazu gibt es auch Berichte im Netz, hier scheint das Timing des HDMI Ausgangs nicht zu passen, verändern könnte man das, wenn man Zugriff auf das EDID File auf Linux Ebene hätte....Umschalten auf 720p bringt eine kleine Verbesserung und da sowieso die Inhalte nicht in 1080p gestreamt bleibt das so..

                                                                                              Bei schnellen Bildbewegungen kommt es zu gruseligen Artefakten, hier reicht vermutlich die Rechenpower nicht aus.

                                                                                               

                                                                                              Ich hatte gehofft das Gerät für das ein oder andere Tages- Sportticket in geselliger Runde nutzen zu können, davon werd ich absehen.

                                                                                               

                                                                                              Ohne die linearen Sender ist das Entertain Angebot doch ein wenig schmal, gibt es wirklich jemanden, der den vollen angestrebten Preis für die Tickets bei dieser Leistung bezahlt?  

                                                                                               

                                                                                              Mein Fazit, keine Browser-Unterstützung, eigene Hardware mangelhaft, bei den 4,99 €, die mich das Sky-Ticket Experiment gekostet hat wird es wohl bleiben.       

                                                                                                • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                  offox74

                                                                                                  Sky hat das Ticket nicht einmal gepflegt als es noch Sky Online hieß. Man wollte eben schon immer lieber Smartcard Abos verkaufen. Die Streaming Geschichte bot man immer nur an weil es die Konkurrenz halt auch anbot. Genauso wurde Online/Ticket auch immer behandelt.

                                                                                                    • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                      bridget8888

                                                                                                      das alte ticket hat funktioniert

                                                                                                      keine Schönheit, aber Basisfunktionen:

                                                                                                      laut - leise, Pause, zwei Bildschirmgrößen, Info zur Sendung, Guide.

                                                                                                      Einloggen, Systemcheck, gucken.

                                                                                                      • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                        sur

                                                                                                        Offox 74 schrieb:

                                                                                                         

                                                                                                        Sky hat das Ticket nicht einmal gepflegt als es noch Sky Online hieß....

                                                                                                        Anfangs war Sky Online tatsächlich eher eine eher mickrige Angelegenheit, aber dann ging es aber doch eine zeitlang stetig bergauf. Da gab es immer wieder dort und da Verbesserungen (ob in der Usability oder  bei den Inhalten) und mann konnte denken, da wird tatsächlich mehr und mehr etwas Brauchbares draus.

                                                                                                         

                                                                                                        Die schiefe Ebene bis zum derzeitigen Trauerspiel mit dem Web-Player hat mit dem breiten Einsatz von HTML5 und der Ablöse von Silverlight begonnen. Das "neue" Sky-Ticket im Web war also längst überfällig. Leider konnte der Abwärtstrend damit nicht gestoppt werden im Gegenteil. Der Web-Player ist auch im Vergleich mit dem Flickwerk davor ein deutlicher Abstieg.

                                                                                                      • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                        sur

                                                                                                        An der Performance der Box hatte ich jedenfalls bisher nichts auszusetzen ("gruselige Artefakte bei schnellen Bildbewegungen" oder Unschärfe hatte ich nie) , am Leistungsumfang (Entfall der Live-Sender) sehr wohl.

                                                                                                         

                                                                                                        Auch auf die Gefahr hin, von einigen belächelt zu werden:

                                                                                                        Ich kann gut damit leben, meine Ansprüche an Fernsehbild und -ton nicht mit dem Wettbewerb der TV-Anbieter um immer tollerer Features in den Himmel wachsen zu lassen. Ständig mit allem unzufrieden zu sein, weil irgendein Gerät noch bessere Auflösung, Farbqualität, Tonabstimmung oder sonst was hätte, stelle ich mir eher mühsam vor.

                                                                                                          • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                            spanky

                                                                                                            Sehe ich genauso. Sky Ticket hat nicht den Anspruch Premium zu sein.

                                                                                                             

                                                                                                            Es reicht völlig, wenn ein gewisser Standard zuverlässig läuft. Das war leider oft nicht der Fall, mit der Box bin ich aber inzwischen zufrieden soweit....

                                                                                                            • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                              offox74

                                                                                                              Ich denke nicht das man dich dafür belächeln wird

                                                                                                               

                                                                                                              Jeder hat seine eigenen Ansprüche. Ich persönlich habe mich mit einem UHD TV mit HDR ausgestattet der meinen Ansprüchen entspricht. Das ist nun knapp 1 Jahr her und nur weil es nun noch größere Steigerungen beim HDR und sonstigen Verbesserungen gibt, kaufe ich nicht gleich wieder einen neuen.

                                                                                                              Ansonsten genieße ich meine 7.1 AV Anlage von Harman Kardon und schaue, soweit irgend möglich Filme und Serien in UHD(vorzugsweise mit HDR) und HD Ton.

                                                                                                               

                                                                                                              Das ist letztlich, neben anderen Aspekten ja auch der Grund weshalb ich als Kunde Sky den Rücken gekehrt habe. Meine Ansprüche an Bild und Ton, da gibt es durchaus auch Leute die weitaus höhere Ansprüche haben, kann Sky nicht mehr erfüllen.

                                                                                                              Am Ende entscheidet das jeder für sich selbst.

                                                                                                        • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                          spanky

                                                                                                          daalchemist schrieb:

                                                                                                           

                                                                                                          Warum man die Linux Nutzer komplett ausschliessen möchte, kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Für Windows gibt es viel einfacher zu bedienende Programme zum Bildschirmaufnahme als für Linux; dort ist das zwar ebenfalls machbar aber mit erheblich mehr Aufwand.

                                                                                                           

                                                                                                          Interessant wäre es zu wissen, was unter Windows passiert, wenn das Plugin eine Software zur Bildschirmaufnahme findet, stoppt der Player dann?

                                                                                                           

                                                                                                          Gruß

                                                                                                          Wer sagt denn, dass man Linux Nutzer ausschließen möchte? Es ist falsch formuliert. Man möchte Sie nicht ausschließen, man macht sich für die 2% nur keine extra Arbeit, diese mit "einzuschließen".

                                                                                                          • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                            zentralisierung

                                                                                                            Interessant wäre es zu wissen, was unter Windows passiert, wenn das Plugin eine Software zur Bildschirmaufnahme findet, stoppt der Player dann?

                                                                                                             

                                                                                                            Kann ich gerne beantworten. Das war ja mit einer der tragenden Gründe, weshalb ich den neuen Ticketplayer mal an den Pranger stellen wollte, und sei's nur um meiner gerechtfertigten Empörung über die ausufernde Überwachung und Flächenabstemplung Ausdruck zu verleihen.

                                                                                                             

                                                                                                            Ich habe Windows 7 und dessen hauseigenes "Snipping Tool" aktiv gehabt, weil ich von hier aus teilweise arbeite und somit ab und zu einen Teil-Screenshot von beispielsweise Farbverläufen brauche, um das in der Bildbearbeitung möglichst gleich anzupassen. Jetzt habe ich aber den Player mit seinem Bull-Guard-like "Cisco" im Nacken, der nicht einmal ansatzweise den Prozess duldet. Ich konnte noch nicht einmal die Fehlermeldung vom Player im Anschluss mit dem Screenshot-Tool abnehmen, - um daraus den Parodie-Screenshot zu machen - weil der Player das Bild schwärzt. Also was zum Kuckuck soll das Abbrechen des Videos für Vorteile Sky gegenüber haben, wenn offenkundig sowieso sämtliche Screenshots von dem Fensterinhalt des Players schwarz abgenommen werden? Das ist völlig unnötig doppelt-gemoppelt und hat mich noch ein Stück mehr geärgert, sodass ich mir dachte "jetz erst recht" und hab die Meldung eben pi mal Daumen (farbtechnisch) nachgebaut...

                                                                                                             

                                                                                                            SkyMad.png

                                                                                                             

                                                                                                            Das Original sieht designtechnisch zu 95% wie diese Parodie aus, nur mit anderem Textinhalt. Tatsächlich steht da (gerade frisch reproduziert, wurde also immernoch nicht gefixt):

                                                                                                            Oh nein! Etwas ist schief gelaufen.

                                                                                                            Gehe zum Hilfscenter, damit wir dieses Problem für dich beheben können.

                                                                                                             

                                                                                                            (Hilfecenter)

                                                                                                            Fehlercode: 9903 (0xfd8000ce)

                                                                                                             

                                                                                                            - Info: Zwingt man den Cisco Video Guard via Task Manager zum Ende der Prozessstruktur, stoppt das Video und friert ein. Die Interfacesteuerung geht zwar noch, aber es wird natürlich kein Inhalt mehr wiedergegeben.

                                                                                                             

                                                                                                            Nachtrag: Nach einigen Versuchen, Cisco mithilfe von Kaspersky in seiner grenzenlosen Frechheit/Freiheit zu beschneiden, habe ich mittlerweile so lange getestet, bis er nun am Ende (nach zurücksetzen der Beschränkungen als Gegentest) behauptet, ich hätte zu viele Streams gleichzeitig... Also einzig sinnvolle Option (generell vermutlich) "Deinstallieren" gewählt und dann mal eine Sache nachgeforscht... Wird denn der Cisco VideoGuard auch wieder fein sorgfältig mit-deinstalliert? Und wie immer endet hier Sky's "Sorgfalt aus Dienst am Konsumenten" auch schon wieder, denn der CVG bleibt auf dem System, selbst wenn ich den Sky Player deinstalliere! Wenn man also nicht weiß, dass man diesen ominösen CVG auf dem System hat, startet man den nicht nur jedes Mal feuchtfröhlich mit dem Betriebssystem mit, sodass er überwachen kann, sondern man behält ihn auch noch über jegliche Zeit hinaus, auch wenn man Sky-Ticket gar nicht mehr abonniert/installiert hat! Das ist nicht nur mehr einfach ein Hohn, das ist mutwillige und willkürliche Überwachung, was für sich schon ein Verbrechen ist, neben dem Umstand, dass man nicht einmal auf die Existenz eines Überwachungsprogramms hingewiesen wird. Ich bin wirklich sehr gespannt, wie die Herrschaften sich das am Ende wieder schönreden möchten!


                                                                                                            Nachtrag #2: Man kann den CVG mithilfe von Kaspersky ohne Probleme in den "Schwach beschränkt" Status versetzen. Keine Abbrüche. Bei der Neuinstallation fiel mit allerdings auf, dass nicht nur immernoch nicht gewarnt wird vor Cisco, sondern laut Kaspersky seit der Neuinstallation des Sky-Players sogar noch ein Sub-Programm dazugekommen ist, welches sich "cisco video technologies israel ltd" als Übergruppe schimpft und den "Cisco videoguard player.msi" Prozess beinhaltet. Da ich seit dem Stuxnet-Virus misstrauischer gegenüber allem bin, das aus Israel kommt, habe ich diese beiden direkt verboten - bisher ohne Folgen seitens Playback. Reicht es nicht langsam, Sky?

                                                                                                             

                                                                                                             

                                                                                                            berlin69er

                                                                                                            Ich glaube kaum, dass sich hier ein Moderator findet, der sich auf solch rechtlich fragwürdige Punkte antworten traut. Wenn Du bereits Erfahrung mit der Kontaktaufnahme hast, schick mir doch bitte eine Nachricht mit der Adresse, falls nicht, setze ich mich demnächst nochmal einen Tag hin und treibe unsere Zivilcourage zu diesem Thema etwas voran.

                                                                                                             

                                                                                                            P.S.: Weil ich vorhin grad gelesen habe man solle die AV Software im Zweifelsfalle abschalten...

                                                                                                            Ordnungsgemäß zertifizierte Software sollte in der Regel keinen Grund aufweisen, um ein AV-Abwehrverhalten auszulösen, wenn sich ein Programm (Oder ein zufällig mitinstalliertes Hintergrundprogramm) allerdings verdächtig unter den Prozessen verhält und monitoring betreibt, ist das ein guter Grund für das AV, dieses Prog auszusortieren! Vor allem bei solch simplen Streamingtools wie einem Videoplayer sollte kein Anti-Virus irgendwo ausschlagen! Bevor man also den Virenschutz abschaltet, lieber auf Netflix und co ausweichen, bisher ist nur Sky mit seinem Player der Spinner im Pool und man kann nur hoffen, dass die Bademeister (aka Datenschutzbeauftragte) da mal aufhorchen und ihn aus dem Wasser/Verkehr ziehen...

                                                                                                             

                                                                                                            P.P.S: @Windows10

                                                                                                            Windows 10 und "Privatsphäre" geht für mich absolut nicht unter einen Hut. Ich habe die ersten Monate mit meinem Laptop und einem Surface nur damit zugebracht, Zwangsupdates und Flächendurchleuchtung meiner Daten zu bekämpfen mit schnell geoutdateter Software wie ShutUp10. Dass Microsoft jetzt mittlerweile oberflächlich anbietet, kleinere Einstellungen bezüglich dem Datenschutz selbst einstellen zu dürfen, ist erstens nur aufgrund der Klage des EU-Gerichtshofs geschehen, - danke für diese gläserne Zukunftssicht, Microsoft - und zweitens nur die Spitze des Eisbergs. Ich behandle meinen Windows 10 Laptop immernoch wie einen Anschluss mit offenem W-LAN und speichere keine wichtigen oder persönlichen Daten darauf. Ich nutze Windows 7, solange es nur möglich ist, denn Windows 10 ist im Grunde Vista nur mit mehr "Zuschauern".

                                                                                                             

                                                                                                             

                                                                                                            Lieben Gruß und gleich wer - nicht persönlich nehmen bitte, ich ziele zumeist auf leichtfertigen Umgang mit Privatsphäre/persönlichen Daten ab, und möchte hierbei gern der aktiven Desensibilisierung durch öffentliche Medien oder Soziale Netzwerke entgegenwirken. Facebook/What's App/Instagram, Google/Android/ect. Das ist für mich eine Prinzipiensache, ich kann nicht das eine verurteilen und das andere gutheißen, obwohl beide im Grunde das Selbe tun, nur das eine früher damit angefangen hat oder es bequemer ist.

                                                                                                              • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                                ziggy4711

                                                                                                                Warum nicht alle die Versuche in einer Win10-VM? Dann kannst Du vom Master her die Fehlermeldungen mitschneiden und mußt Dir nicht Deinen Lappi mit allerlei Zeugs zumüllen. Für den Test reicht das Allemal...

                                                                                                                • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                                  bridget8888

                                                                                                                  was mach ich nun ? Wndows 7, den plyyer treuherzig aufgespielt und meinem System zuliebe nach 10 Minuten heruntergeworfen. Wie krieg ich cisco los ?

                                                                                                                    • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                                      zentralisierung

                                                                                                                      ziggy4711

                                                                                                                      Ich habe bisher leider keinerlei Erfahrung mit Virtual Machine setups. Die Tests fahre ich auch auf dem Win7 Rechner hier. Mein Laptop hat den Win10-Salat... Ich bin schon froh, einen PC von der Pike auf zusammengestöpselt zu haben und trotz USB Motherboardprobleme unter Windows 7 dieses OS doch nochmal drauf bekommen zu haben... dank einer seriellen Tastatur von vor 15 Jahren...

                                                                                                                       

                                                                                                                      Fast zur selben Zeit war das mit den Disketten noch ein Zeitaufwand mit Neuinstallationen, der sich am Ende zumeist gelohnt hat. An der Konstellation heute muss man froh sein, wenn alles irgendwie kompatibel ist und die Hardware mit dem OS "zufrieden" ist. Glaube an dem USB-Mobo-Problem hab ich insgesamt einen Stundenwert von einer ganzen Woche 'reingesteckt..

                                                                                                                       

                                                                                                                      bridget8888

                                                                                                                      Cisco oberflächlich "loszuwerden" ist kein Problem - einfach bei den installierten Programmen nach "cisco" suchen und wie gehabt deinstallieren. In wie fern er dann auch aus der Registry raus ist, ist schwer zu sagen, aber der Umstände halber würde ich behaupten, dass er damit zwar unbrauchbar geworden, aber sicher nicht spurlos verschwunden ist. Ich würde aber nicht damit beginnen, irgendwo in der Reg herumzubasteln deshalb, sofern Du Dich darin nicht schon spielst.

                                                                                                                       

                                                                                                                      Ich gratuliere übrigens zu der konsequenten Entscheidung, gerade weil's nicht leicht und auch irgendwo natürlich schade ist, dass es soweit kommen muss. Ich werde mein aktuelles Abo auch vor Ablauf der Frist kündigen. In der Hoffnung, dass insgesamt genug abspringen, um neben den festen Fußball-Abonnenten für Sky von Belang zu sein.

                                                                                                                        • Re: Der phenomenal-unnötige Sky Ticket Player
                                                                                                                          bridget8888

                                                                                                                          es gibt einen direkten Vergleich zwischen altem und neuem Ticket. Sport Tennis heute.

                                                                                                                           

                                                                                                                          CPU Auslastung bei beiden zwischen 8 und 27 %

                                                                                                                          22600    HAndles   19800

                                                                                                                          1152      threads     980

                                                                                                                          74        Prozesse    69

                                                                                                                          4,31   Arbeitsspeicher 3,5

                                                                                                                          neu                              alt

                                                                                                                           

                                                                                                                          es hat sich was getan, die Überbelastung ist weg. Nur:  CISCO ist sehr fleißig dabei.

                                                                                                                          Da jemand von von Cisco verhinderten screenshots schrieb - wenn man nicht den stream anpeilt, sind screenshots während der Übertragung in anderen Fenstern möglich.