15 Antworten Neueste Antwort am 10.12.2015 10:48 von overwatch RSS

    Bitte um Hilfe - SKY Kundenservice lässt mich hängen

    fh1968

      Hallo liebe Forengemeinde,

       

      ich habe mich heute erst registriert,weil ich in meiner Verzweiflung echt nicht mehr weiter

       

      weiß und mir hier Hilfe verspreche.

       

      Ich habe mit Sky Riesen Ärger ,den ich gar nicht verstehe ,da die Sachlage eigentlich klar ist.

       

      Ich habe meinen 2 Jahres Vertrag fristgerecht zum 31.10.2015 diesen Jahres gekündigt,die Kündigung ist auch seitens SKY so akzeptiert worden.

       

      Jetzt bekam ich auf dem Postweg , sowie telefonisch mehrere Rückholangebote,sodass ich schließlich um ein weiteres Jahr für 36.99€ verlängerte (Vollabo) , das Angebot ist telefonisch gemacht worden.

       

      Der Vertrag begann also zum 1.11.2015 , am 11.11. merkte ich , das einige Sky Serien über das Angebot SKY GO nicht mehr liefen . Es erschien der Hinweis das dies mein Abo nicht hergibt.

       

      Nach einiger Verwunderung,denn die Tage davor ging das ganze noch , rief ich die kostenpflichtige

      SKY Kundenhotline an , wo man mir dann mitteilte,das ich das Angebot über SKY Go so nicht mehr empfangen würde,es sei denn ich würde 5 Euro extra bezahlen.

       

      Dies lehnte ich ab,und nach einigem Hin und Her ,die Dame ließ sich zwischenzeitlich von jemanden beraten,ich wurde in die Warteschleife zurückgeschaltet, meldete Sie sich , und teilte uns mit ,mein Sohn und meine Frau hörten mit da ich das Telefon auf Freisprechen umgeschaltet hatte,das ich ja noch in der Widerrufphase sei,und Sie mir anbieten könnte,den Vertrag so umzustellen,das ich das gesamte Angebot über SKY GO nutzen könnte - ohne Mehrkosten- .

       

      Da ich ein gebranntes Kind bin und das Feuer scheue,habe ich abgelehnt,was die Dame nicht verstehen konnte,denn es würden wirklich keine zusätzlichen Kosten entstehen ,auch auf mehrmaliges Nachfragen meinerseits ,von wegen das das für mich nicht teurer wird,wurde verneint.

       

      Wie gesagt meine Familie hat das mit gehört – und das Gespräch wurde seitens Sky aufgezeichnet,

      also man kann das gerne nochmal abhören.

       

      Am nächsten Tag , also den 12.11. ging das natürlich immer noch nicht – alles beim alten ,und ich rief abermals die kostenpflichtige Sky Hotline an,wo man mir sagte ,das das was die Kollegin mir am Vortag da erzählt hat ,alles QUATSCH sei , sowas gäbe es nicht , und ich müsste wenn ich das alles sehen möchte , 5 Euro extra bezahlen.

       

      Damit war ich nicht einverstanden ,fühlte mich da richtig hinters Licht geführt,und teilte dem SKY Kundendienstmitarbeiter mit,das ich dann von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen werde.

       

      Dem Mitarbeiter war das egal , er nannte mir die Hamburger Adresse ,an die ich den Receiver und die Karte incl. Widerruf schicken sollte.

       

      Das ganze Paket habe ich dann am 12.11.2015 nachweislich per DHL zurück an Sky geschickt,

      angekommen ist es auch , da ich aber ein ungutes Gefühl hatte , habe ich dann am 13.11 zusätzlich

      zu dem schriflichen Widerruf der mit dem Paket verschickt wurde,noch eine Email an service@sky.de geschickt , sowie über das Kundencenter auch noch einmal den Widerruf ausgesprochen.

       

       

       

      Nachdem dann ein paar Tage vergangen waren und sich seitens SKY niemand meldete,

      habe ich dann abermals die kostenpflichtige Servicehotline angerufen,das war am 17.11 ,

      der Mitarbeiter teilte mir mit das er zu der Rücksendung des Receivers und dem Widerruf nichts

      sagen könnte,das wäre dann aber sicher in Bearbeitung und die Kollegen würden sich dann im

      Laufe der Woche bei mir melden.

       

      Auf meine Frage warum da im Kundencenter auf einmal statt 36,99€ ABO ,41,99€ stünde vermutete er das sich da was überschnitten hätte , ich habe ihm nur gesagt , das ich nichts mehr bezahlen würde, den ich habe NICHTS dazu gebucht!!

       

      Das ich am 13.11 eine Email geschickt habe,konnte er sehen – aber nicht darauf zu greifen.

       

      Warum dies so ist das die vom Kundencenter nicht auf Emails zugreifen können , bleibt mir auch ein SKY Rätsel . Er sagte nur , das ich auf alle Fälle den Widerruf fristgerecht losgeschickt habe , und mir keine Sorgen machen müsste , und das mir mein bisher gezahltes Geld 36,99€ + 19,99 € !!! Bearbeitungsgebühr ,anteilig wieder zurückerstattet würde.

       

      Das beruhigte mich dann einigermaßen , bis ich am 19.11 eine Email seitens SKY erhielt , in der mir SKY dann mitteilte , das meinem Widerruf leider nicht statt gegeben werden könnte , da die Zeit leider verstrichen sei – was natürlich nicht stimmt.

       

      Falls ich den Receicer und die Karte bereits zurück geschickt hätte sollte ich abermals anrufen , was ich auch versuchte , ich habe es wirklich versucht – vormittags – und komischerweise fand ich mich

      auf einmal in einer 27 minütigen Warteschleife wieder , die ganzen Tage vorher hat das keine 3 Minuten gedauert, alles sehr merkwürdig.

       

      Da mir das zu lange dauerte habe ich mich eines besseren besonnen , und meine Rechtsschutzversicherung angerufen , die mich dann an einen Anwalt weiter verbunden hat.

       

      Der riet mir folgendes , der SKY Vertrag sei überhaupt nicht zu stande gekommen , da SKY es versäumt hat mir eine schriftliche Widerrufsbelehrung zu schicken , das ist wirklich so, SKY hat es bis heute nicht geschafft mir die Vertragsunterlagen in schriftlicher Form zu schicken.

       

      Von daher gibt es GAR KEINE Widerrusfrist , die beginnt nämlich erst wenn man die o.g Belehrung

      in schriftlicher Form erhalten hat.

       

      Also habe ich SKY ein Einwurfschreiben mit Rückschein geschickt in dem ich denen das erklärt habe und an meinem Widerruf festhalte , der Brief ist auch angekommen.

       

      Seitdem kann ich mich nicht mehr im Kundencenter einloggen , bekomme aber keine Stellungnahme um die ich SKY eigentlich gebeten hatte , auch eine Rückbuchung meines Beitrages ist noch nicht erfolgt.

       

      Es wäre nett wenn mir hier jemand sagen könnte wie ich mich weiter verhalten soll , denn ich befürchte das die mir nächsten Monat Geld abbuchen werden , welches ich natürlich umgehend zurück buchen werde , dazu hat mir der Anwalt auch geraten .

       

      Heute 06.Dezember 2 mal versucht den Sachverhalt über die Hotline zu klären - beide Male nach ca 20 min aus der Warteschleife geflogen....

       

      Ich möchte eigentlich nur eine Bestätigung das der Vertrag gekündigt ist , und das mir mein zuviel gezahlter Beitrag vom November zurück erstattet wird , dann ist die Sache für mich erledigt.

       

      Gruß Frank