19 Antworten Neueste Antwort am 11.05.2018 18:42 von wolfram53 RSS

    Sky+ Pro und AVR kein 4k

    dvermaasen

      Hallo zusammen,

       

      ich weiß, dass bereits einige Threads zum Thema existieren, allerdings habe ich keinen gefunden, der mein Fehlerbild beschreibt, daher versuche ich es mit einem neuen.

       

      Ich betreibe den Sky+ Pro Receiver an einem Yamaha RX-V481D AV Receiver und einem Sony XE-9005. Bei der Einrichtung des 4k Bildes hatte ich anfänglich Probleme - nach einigen Versuchen wurden dann aber die Einstellungen gespeichert und bis auf die Farbtiefe (die konnte nicht auf 10bit gesetzt werden) lief alles für mehrere Monate. Letzten Sonntag(04.03.18) gingen dann die Probleme los. Nachdem der Receiver aus dem Standby geweckt wurde, hatte ich zunächst nur Ton. Da Neustarts nichts geholfen haben, habe ich es mit einem Reset probiert - auch das führte zu keiner Änderung.

      Um einen Defekt des Gerätes auszuschließen, habe ich den Sky Receiver direkt am Fernseher angeschlossen - alles funktioniert. Auf Anraten des Sky Supports habe ich den Receiver ohne die Festplatte gestartet. Dann hatte ich wieder Bild und Ton - allerdings kann ich keine 4k im Receiver mehr einstellen. Wenn ich das versuche, gibt es für einige Sekunden kein Signal, dann setzt der Receiver die Auflösung auf 1080p zurück. Einzige Aussage des Supports: "Keine Unterstützung für ihre Konfiguration" - damit war das Gespräch beendet.

      Nach einigen Stunden und viel Ärger habe ich mich erst einmal damit abgefunden. Am nächsten Tag ging es dann weiter: Nachdem ich den Receiver nach längerer Zeit (z.b. am nächsten Tag) aus dem Standby wecke, habe ich keinen Ton. Ich muss den Sky Receiver erst wieder in den Standby bringen und dann wieder einschalten(da reichen wenige Sekunden), dann habe ich Ton. Beim Umschalten der Kanäle fällt der Ton teilweise auch aus, aber nicht immer. Auch das kann nur durch einen kurzen Wechsel in den Standby Modus behoben werden.

       

      AV Receiver und TV unterstützen 4k Auflösungen mit bis zu 60 Bildern. Die PS4 Pro funktioniert im gleichen Setup ohne Probleme.

       

      Kann mir jemand sagen, wie ich diese Problem lösen kann?

       

      Danke!

        • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k

          Grundsätzliches Problem ist das Sky sich mit dem Sky+ Pro nicht sauber an technische Standards hält und es daher im Zusammenspiel mit externen Geräten immer wieder zu Problemen kommt wo gleiche Geräte anderer Hersteller kein Problem haben.

           

          Da der Receiver direkt am TV funktioniert aber über den AVR nicht, wird Sky hier keine großartige Lösung anbieten.

          Die Antwort "Keine Unterstützung für Ihre Konfiguration" kommt sehr häufig.

           

          Du könntest versuchen den Receiver per HDMI am TV direkt anzuschließen und den Ton über Toslink Kabel zum AVR zu schicken.

            • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
              dvermaasen

              Ja, dass habe ich wohl schon an mehreren Stellen gelesen.

              Allerdings stellt sich mir die Frage, warum es einige Zeit lang funktioniert hat, jetzt aber nicht mehr.

               

              Den beschriebenen Weg den Sky Receiver direkt am TV anzuschließen gibt es - ist für mich aber nur eine Notlösung, mit der ich eigentlich nicht leben will.

              • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                onzlaught

                offox74 schrieb:

                 

                Grundsätzliches Problem ist das Sky sich mit dem Sky+ Pro nicht sauber an technische Standards hält .....

                 

                Leider fehlt es an belastbaren Quellen für diese Behauptung.

                 

                Bezogen auf den Fall des TE wäre das ja die Aussage der Fa.

                Yamaha, die schriftlich bestätigt, das der Fehler im Datenverkehr des SkyPros liegt.

                  • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k

                    onzlaught schrieb:

                     

                    Leider fehlt es an belastbaren Quellen für diese Behauptung.

                    Solange Sky es, im Gegensatz zu anderen Herstellern, nicht für nötig hält technisch spezifische Details zum Sky+ Pro zu veröffentlichen, bleibt es da leider nur bei Erfahrungswerten.

                    Und Sky wird sich hüten solche Details öffentlich zu machen.

                      • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                        onzlaught

                        Von Sky ist das auch nicht zu erwarten,

                        aber die zeigen immer wieder mit den Finger auf Oberklasse AVRs,

                        da wundert es mich doch ein wenig, das sich von denen keiner rührt.

                         

                        Und wenn man so viel Geld in die Anlage steckt,

                        ist es durchaus verständlich sich mit  - Notlösung Toslink -  nicht zufrieden zu geben.

                          • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k

                            Wenn ich ein Gerät auf den Markt werfe, selbst wenn es nur für das eigene Produkt ist, gehört die Veröffentlichung der technischen Spezifikationen dazu. Da interessiert es den Kunden kaum ob das Gerät ein "faszinierendes modernes Design" hat oder den käuflichen "Red Dot Award" bekommen hat.

                             

                            Über jeden Baumarktreceiver findet man mehr Infos.

                             

                            Und ja, natürlich ist Toslink da nur eine Notlösung. Ich habe in meine Soundanlage auch einen ordentlichen Betrag investiert und würde Toslink nur als Notlösung sehen.

                            Was will man aber machen wenn es da für meine Konfiguration bisher keine dauerhaft optimale Lösung gibt?

                              • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                onzlaught

                                offox74 schrieb:

                                ...

                                Was will man aber machen wenn es da für meine Konfiguration bisher keine dauerhaft optimale Lösung gibt?

                                Ausser Umstieg auf CI+ Modul fällt mir auch nur Toslink ein.

                                 

                                Es gibt nunmal ausserhalb der großen Herstellerlabore höchstwahrscheinlich niemanden,

                                der solchen Datenverkehr auswerten kann.

                                Der Contentschutz ist nunmal viel wichtiger als das Fernsehvergnügen der Nutzer.

                                Eingeblendete Fehlercodes o.ä. hätten damals, bei Entwicklung

                                der HDMI Spezifikationen mit eingebaut werde nmüssen.

                                  • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k

                                    CI+ würde ich jedem empfehlen der Wert auf eigene Geräte legt. Nur möchte mancher eben auf SoD nicht verzichten.

                                     

                                    Eine Wahl zwischen "Pest und Cholera".

                                      • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                        onzlaught

                                        Ich hoffe Sky schafft da irgendwann den Brückenschlag,

                                        Sonderpreis für normale Abokunden auf die Ticketkosten z.B.

                                         

                                        Mein Gerechtigkeitssinn ist der Meinung, das es das Ticket für CI+ Kunden

                                        kostenlos dazugeben sollte, aber ist natürlich eine firmenstrategische Entscheidung.

                                         

                                        Hatte kurzzeitig mal SkyGo via gejailbreakten Amazon Fire Box,

                                        das ist aber nichts was zu meinem Qualitätsempfinden passt.

                                        Verzichte lieber und bleibe beim Apple TV mit Netflix & Amazon,

                                        läuft nunmal einfach ......

                                        • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                          dvermaasen

                                          Ich habe keine Ahnung von CI+, da ich das auch nie in Verwendung hatte. Kann man damit auf die UHD Kanäle in 4k zugreifen?

                                          Was brauche ich für die Verwendung von CI+? Der TV unterstützt CI+ Module, aber was muss ich tun, damit ich Sky so nutzen kann?

                                            • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                              onzlaught

                                              UHD wird auf den CI+ Modulen nicht freigeschaltet.

                                               

                                              Ansonsten nur Sky anrufen und den Wechselwunsch äussern,

                                              der wird dann kostenpflichtig ausgeführt.

                                                • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                                  dvermaasen

                                                  Ja gut, genau das UHD will ich ja haben - daher ist das wohl auch keine Lösung, da mit dann auch noch SoD verloren geht.

                                                  Ist in die Richtung was geplant? Und hat das technische Gründe oder ist das eine Business Entscheidung seitens Sky?

                                                   

                                                  Wenn ich damit auch kein UHD habe, stört mich der Workaround den Receiver kurz in den Standby zu bringen und wieder aufzuwecken dann weniger, dann nehme ich lieber noch SoD mit.

                                                    • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                                      onzlaught

                                                      dvermaasen schrieb:

                                                       

                                                      Ja gut, genau das UHD will ich ja haben - daher ist das wohl auch keine Lösung, da mit dann auch noch SoD verloren geht.

                                                       

                                                      Das Modul könnte UHD ohne weiteres....

                                                      Sky Ticket zeigt das man Sky on Demand über diverse Technologiepalttformen übertragen kann.

                                                       

                                                      Es sind firmenpolitische Entscheidungen.

                                                      `tschuldigung

                                                      Aus lizenzrechtlichen Gründen nicht anders möglich

                                                      • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k

                                                        Wenn man auf UHD und SoD nicht verzichten möchte, dann bleibt dir nur die Toslink Lösung wenn es per HDMI mit dem AVR nicht klappt.

                                                         

                                                        Was das Modul angeht, technisch wäre es in der Lage UHD zu entschlüsseln. Sky schaltet UHD für Modul Kunden offiziell aus "lizenzrechtlichen Gründen" nicht frei, am Ende wohl schlicht um den Kunden zum Sky+ Pro zu zwingen.

                                                         

                                                        Nach dem Motto, wer Sky UHD nutzen will hat gefälligst den Sky+ Pro zu nutzen oder muss auf UHD verzichten.

                                                         

                                                        Über den Sky+ Pro kann man eben auch Dinge wie Select und den Store einfacher vermarkten um Geld einzunehmen. Bei Modulkunden geht das nicht einfach so.

                                                         

                                                        Es ist also letztlich eine rein geschäftspolitische und keine technische Entscheidung.

                                    • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                      saschaf

                                      Hi,

                                       

                                      ich bin mir nicht ganz sicher, ob in den vielen Antworten auch ein paar pragmatische Hinweise versteckt sind, die Dich evtl. weiter bringen.

                                      Abgesehen vom direkten Anschluss am TV + toslink natürlich. Meiner Meinung nach ist das qualitativ übrigens kein Rückschritt für Dich, da der sky Pro letztlich immer nur komprimiertes DD in 5.1 ausgibt. Einzig das Risiko für nicht 100%ige Lippensynchronität audio - video bleibt. Muss aber auch nicht sein.

                                       

                                      Ansonsten muss man sich einfach nur klar machen, wo bei HDCP 2.2 die technischen Herausforderungen für die Systeme liegen. Genau das scheint hier das Problem zu sein. Wenn Du z.B. nach dieser Fragestellung googlest wirst Du viele Antworten und Tipps finden. Meiner Meinung nach geht es hier nur ganz bedingt um den sky Pro. An meinem AV-Receiver hatte ich sogar den Eindruck, dass er diese Disziplin sehr sauber beherrscht. Aber nun weiche ich auch ab...

                                       

                                      Da ich aber andere Geräte (Mediaplayer) im Einsatz habe, die z.T. erhebliche Probleme mit HDCP haben, habe ich ein paar Erfahrungen gemacht. Was hat also geholfen:

                                      • Auf ARC verzichten
                                      • HDMI-CEC abschalten - auf der kompletten Gerätestrecke
                                      • Möglichst kurze, robuste high-speed HDMI-Kabel verwenden.
                                      • versuchsweise andere HDMI-Ports verwenden - ich würde dabei sowohl beim TV als auch am Receiver jeweils bei HDMI 1 beginnen
                                      • dem AV-Receiver mal ein Reset verpassen - vor allem dann, wenn weitere Geräte angeschlossen wurden und Firmware-updates eingespielt wurden, kann das helfen

                                       

                                      Viel Erfolg :-)

                                      • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                        wolfram53

                                        Hallo dermaasen

                                         

                                        versuche doch bitte mal folgendes:

                                         

                                        Schalte Deinen Yamaha in den Bereitschaftsmodus..

                                        Drücke, während Du gleichzeitig STRAIGHT an der Frontblende drückst den Netzschalter.

                                        Drücke die Programmtaste zur Auswahl, Du musst auf 4K Mode gehen.

                                        hier stellst Du das Format ein. Mode 1: Gibt 4K (60/50 Hz) im Format 4:4:4, 4:2:2 oder 4:2:0 ein/aus je nach verbundenem Gerät oder HDMI-Kabel, kann Video eventuell nicht richtig angezeigt werden, wähle in solchem Fall Mode 2.

                                        Mode 2: Gibt 4K (60/50 Hz) im Format 4:2:0 ein/aus.

                                        Auf jeden Fall HDMI 2.0a oder HDMI 2.0b Kabel verwenden, dann klappt es auch ohne weitere Kabel in Dolby 5.1.

                                         

                                        viel Erfolg und schönes Wochenende

                                        Wolfram

                                          • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                            dvermaasen

                                            Funktioniert - allerding stellt sich der Receiver ohne erkennbares Muster immer wieder auf die kleinste Auflösung zurück. Manuell muss ich dann im Service-Menü die Auflösung wieder auf 4k setzen, aber es geht wenigstens. HDR kann ich nicht nutzen.

                                              • Re: Sky+ Pro und AVR kein 4k
                                                wolfram53

                                                Hallo dvermassen,

                                                 

                                                gleiches Problem hatte ich auch!

                                                 

                                                Fehlerbehebung:

                                                 

                                                1.Fernseher auf ARC (oder HDMI-CEC) stellen. Fernseher und Yamaha in Standby schalten.

                                                2. Fernseher einschalten und über ARC Yamaha einschalten lassen.

                                                3. Wenn Yamaha an auf HDMI von Sky-Receiver stellen.

                                                4. Erst jetzt Sky-Receiver einschalten und schon sollte es klappen, jedenfalls bei mir geht es.

                                                 

                                                Wolfram