14 Antworten Neueste Antwort am 22.10.2017 15:05 von spanky RSS

    Sky Ticket: Merkwürdige Abrechnung

    traeumer24

      Hallo,

      ich benötige bitte einmal die Hilfe eines Moderators, der auf mein Konto schaut: Ich habe ein Angebot für ein Monatsticket Supersport im Oktober genutzt für 9,99 €. Im Kleingedruckten dazu stand: "Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 1 Monat (zzgl. anteilig Monat der Freischaltung). Für die Dauer der Mindestvertragslaufzeit sind insgesamt € 9,99 zu zahlen." Das lese ich so, dass die Tage Ende September, seit ich das Ticket bestellt habe, zur Mindestvertragslaufzeit dazugehören. Damit sind insgesamt für diese Zeit von Ende September bis Ende Oktober 9,99 € zu zahlen. Jetzt habe ich eine Abrechnung erhalten, in der September und Oktober getrennt jeweils mit Belastung und Gutschrift behandelt werden und für die Septembertage zwischen Belastung und Gutschrift eine Differenz von 1 € entstanden ist, die mir zum Angebot zusätzlich in Rechnung gestellt wurde. Ich hätte diese Verfahrensweise für die Zukunft gern aufgeklärt, denn diese deckt sich nicht mit dem Angebot! Dabei geht es mir nicht explizit um den 1 Euro, den ich Sky auch schenken kann. Aber man kann nicht ein Fix-Angebot so aufdröseln, dass am Ende etwas anderes herauskommt, als zugesagt wurde! Danke schon jetzt für die Unterstützung!

        • Re: Sky Ticket: Merkwürdige Abrechnung
          Nadia K.

          Hallo taeumer24, (zzgl. anteilig Monat der Freischaltung) heißt, dass dir die Tage des Monats, in dem du das Ticket gebucht hast, anteilig dazu gerechnet werden. So sind die 1€ auf deiner Rechnung aufgetaucht  Liebe Grüße, Nadia

            • Re: Sky Ticket: Merkwürdige Abrechnung
              traeumer24

              Danke nadia für deine Antwort!

              Aber die kann meines Erachtens nicht richtig sein:

               

              1. "Zuzüglich" heißt plus.

              2. Damit (so ist es ja auch von Sky gewollt): Mindestvertragslaufzeit = 1 Monat plus die Tage im Monat der Freischaltung.

               

              Soweit so gut (das macht ja auch Sinn) der erste Satz. Und erst jetzt kommt mit dem zweiten Satz das Geld ins Spiel:

               

              3. Für die Mindestvertragslaufzeit (siehe erster Satz) sind insgesamt 9,99 € zu zahlen (wörtliches Zitat!!).

               

              Wo soll da der 1 € herkommen?

                • Re: Sky Ticket: Merkwürdige Abrechnung
                  sur

                  Ich seh das genauso wie du - die zitierte Formulierung lässt ja eignentlich keine ander Interpretation zu. Aber anscheinend wurde das Werbeversprechen nicht korrekt in der Verrechnung hinterlegt. Da wird wohl nur eine "händisch" veranlasste Gutschrift möglich sein, sofern sich Sky einsichtig zeigt.

                   

                  Lass uns bitte wissen, wie die Sache ausgeht!

                  • Re: Sky Ticket: Merkwürdige Abrechnung
                    Oliver B.

                    Hi traeumer24,
                    die Verwirrung kann ich gut nachvollziehen, ich bitte dies zu entschuldigen. Ich finde das auch nicht ganz eindeutig ausgedrückt. Gemeint ist, dass der anteilig berechnete Buchungsmonat dabei nicht zur Mindestvertragslaufzeit dazu zählt, sondern eben anteilig hinzugerechnet wird. Erst, wenn mit Beginn des neuen, vollständigen Monats beginnt die besagte Mindestlaufzeit mit dem von dir angesprochenen Tarif von 9,99 Euro. Ich hoffe die Sache ist jetzt etwas klarer. Wenn du noch weitere Fragen hast, sag gerne Bescheid. Einen schönen Abend wünsche ich dir.
                    Beste Grüße, Oliver

                      • Re: Sky Ticket: Merkwürdige Abrechnung
                        traeumer24

                        Hallo oliverb ,

                        zunächst danke für deinen Versuch, Klarheit zu schaffen und die Sache zu entschuldigen. Allerdings bin ich froh, das Ganze erst einmal überschlafen zu haben, um jetzt mit möglichst wenig Emotionen antworten zu können und damit deine gut gemeinte Motivation mir zu helfen nicht kaputt zu machen. (Ich anerkenne auch nachdrücklich das Bemühen der Moderatoren, in diesem Forum eine Basis für eine vernünftige Kundenbeziehung zu schaffen!)

                         

                        1. Die zwei Sätze "Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 1 Monat (zzgl. anteilig Monat der Freischaltung). Für die Dauer der Mindestvertragslaufzeit sind insgesamt € 9,99 zu zahlen." sind so einfach und eindeutig, dass keinerlei Verwirrung möglich ist. Satz 1 definiert die Mindestvertragslaufzeit. Satz 2 definiert den Preis für diese Mindestvertragslaufzeit. Mehr noch: Um auch ja keine Missverständnisse aufkommen zu lassen, ist dort noch das Wort "insgesamt" (obwohl nicht nötig) eingefügt! Es bleibt: Wenn Sky etwas anderes gemeint hat, dann drückt aber dieses Kleingedruckte - warum auch immer (ich will nichts unterstellen) - genau das Gegenteil aus.


                        2. Wenn du Recht hast mit deiner Erläuterung der Absicht von Sky, warum gewährt mir Sky dann, wie aus der beigefügten Monatsabrechnung ersichtlich, für den anteiligen Monat September einen anteiligen Rabatt? Entweder es gilt, dass nur der eine volle Monat rabattiert wird, wie du argumentierst, oder aber es ist doch etwas anderes gemeint! (Ich ahne schon irgendwo (nicht von dir!) die Reaktion, da soll ich doch froh sein, dass mir Sky nur 1€ mehr statt 3€ mehr angerechnet hat...)

                        Abrechnung Sky Ticket Oktober 2017.jpg

                        Was bleibt, ist ein ungutes Gefühl!

                        Waren da unfähige Juristen mit dem Kleingedruckten betraut, hat sur Recht damit, dass die Abrechnungsstelle das Anliegen nicht richtig abgebildet hat, oder hatte Sky ganz andere Intentionen??

                        Und genau deshalb hat mir deine Antwort über eine entstandene "Verwirrung" so zu schaffen gemacht! Hätte Sky gesagt, sorry da haben wir Mist gebaut, und sich vielleicht sogar bedankt, dass ich auf das Problem aufmerksam gemacht habe, dann wäre alles in Ordnung und der 1 Euro gut angelegt. Aber so vertraue ich dem Kleingedruckten von Sky nicht mehr - zumindest nicht mehr so wie bisher.


                        Nochmals danke, und ich möchte jetzt einen Haken hinter die Sache machen! Denn um den einen Euro ging es mir nie und da lohnt auch der ganze Aufwand und die Aufregung nicht. Andererseits kann nun eh keiner mehr mein Misstrauen aus der Welt schaffen. Leider! Auch dir einen guten Abend und alles Gute!

                  • Re: Sky Ticket: Merkwürdige Abrechnung
                    spanky

                    Ich denke, dass gerade bei den Sachen mit diesen Kleinbeträgen wohl eher Unfähigkeit statt Absicht dahinter steht, das ist doch offensichtlich. Solche Formulierungen sollte man schon dreimal gegenchecken, bevor man sie raushaut, aber das passiert hier und da wohl eben nicht.

                     

                    Da ist auf jedenfall Potenzial zum Verbessern vorhanden, um das mal nett auszudrücken.