3 Antworten Neueste Antwort am 12.01.2016 14:00 von Elisabeth J. RSS

    Bei Vertragsverlängerung am Telefon belogen?

    emrah

      Hallo,

       

      ich habe anfang des Monats mein Sky Abonnement nach meiner Kündigung telefonisch verlängert mit folgendem Paket und zu folgenden Konditionen:

       

      Sky Welt

      Sky Bundesliga

      Sky Sport

      HD Paket


       

      Das ganze für 24 Monate und einem monatlichen Preis für 25,99€. Das heißt, ich hatte meinen Vertrag für einen Euro mehr im Monat verlängert. Über diese Vertragsverlängerung habe ich keine Bestätigung erhalten, weder schriftlich, noch per E-Mail.


       

      Am 22. Oktober habe ich mit Frau Cigdem K. von Sky am Telefon gesprochen, weil ich kein SkyGo empfangen konnte (ich wollte ein Europa League Spiel sehen, welches über das Sport-Paket zu empfangen ist - erhielt jedoch den Fehler 609). Gleichzeitig habe ich mich am Telefon nach meinem Abonnement erkundigt, weil ich bis dato immer noch keine Bestätigung über die Vertragsverlängerung erhalten hatte.

      Sie sagte, ich hätte die oben genannten Pakete gebucht, aber nicht für 24 Monate, sondern für 12. Und auch nicht für 25,99€, sondern für 24,99€.

       

      Ich habe um eine Bestätigung gebeten, die ich am 23. Oktober erhielt (siehe Anhang). Ich konnte meinen Augen nicht trauen - ich soll jetzt für Welt, Bundesliga + HD 45,99€ zahlen? Das heißt, ein Paket weniger für 20,00€ mehr - ist das Ihr ernst?


      Ich habe dieser Bestätigung per E-Mail widersprochen. Sollte ich das auch nochmal per Post tun?

      Eine andere Frage die sich mir in diesem Zusammenhang stellt ist, ob ich überhaupt widersprechen kann, da der Vertrag Anfang Oktober verlängert wurde und die 14-tägige Frist bereits verstrichen ist. Andererseits habe ich die Bestätigung ja auch erst am 23. Oktober erhalten.


       

      Ich habe gestern erneut unter 01806110000 angerufen (was mich nebenbei erwähnt auch jedes Mal Geld kostet), um meinem Unmut Luft zu machen. Diesmal wird mir wieder ein anderer Preis genannt (24,99€ für Welt, Bundesliga + HD).


       

      Ich bin immer noch unfassbar sauer, weil ich besseres zu tun habe, als mich mit solch vermeidbaren Dingen herumzuschlagen.

       

      Ich hoffe auf Klärung der ganzen Angelegenheit und bitte um Kontaktaufnahme.

       

      Vielen Dank.


      Gruß

      Emrah

        • Re: Bei Vertragsverlängerung am Telefon belogen?

          Hallo emrah,

           

          Deinen Unmut kann ich verstehen. Gerne mache ich mich mit Deiner Vertragssituation vertraut. Dazu sende mir bitte Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht.

           

          Wie Du mich anschreibst, erfähst Du hier: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

           

          Viele Grüße,

          Uli

          • Re: Bei Vertragsverlängerung am Telefon belogen?
            derfriedrich

            Folgendes Schreiben per Mail und per Einschreiben heute gesendet. Der Inhalt erklärt sich von selber.

             

            Sehr geehrte Damen und Herren,

             

             

            mit Datum vom 11.12.2015 hatten Sie mir eine Mahnung über 62,10 Euro gesendet. In einem Telefonat reklamierte ich den Betrag.

             

            I

            hr Mitarbeiter verwies auf Mahn- und Rücklastschriftgebühr und eine Aktivierungsgebühr von 20,00 Euro. Auf die 20,00 Euro müsse er bestehen, die Mahn- und Rücklastschriftgebühr könne er erlassen. Ich überwies also am 16.12.2015 die 57,40 Euro.

             

             

            Nun haben Sie am 05.01.2016 die 4,70 Euro Mahn- und Rücklastschriftgebühr aus der Dezemberabrechnung  eingezogen. Ich habe daher die Abrechnung 01/2016 i.H.v. 41,69 Euro zurückziehen lassen. Weiterhin entziehe ich

             

            Ihnen hiermit das erteilte Lastschriftmandat. Bis auf weiteres werde ich die vereinbarten 36,99 € per Dauerauftrag zahlen. Ich betone hiermit ausdrücklich meine Bereitschaft den vereinbarten Betrag ohne Diskussion und unverzüglich zu zahlen. Ein Lastschriftmandat erteile ich Ihnen sobald die Angelegenheit final geklärt ist.

             

            Bitte teilen Sie mir die Kontodaten und Verwendungszweck mit, damit ich Ihnen die 36,99 Euro für den Januar anweisen kann.

             

             

            Weiterhin erwarte ich von Ihnen binnen 10 Tagen eine schriftliche Klärung und Beantwortung folgender Punkte:

            - Warum ist für die bereits zweite Vertragsverlängerung eine Aktivierungsgebühr von 19,99 Euro zu zahlen? Wieso wurde ich im Telefonat zur Vertragsverlängerung darauf hingewiesen? Meiner Erwartungshaltung ist eine Erstattung als seit drei Jahren zahlender Kunde.

            - Wieso habe ich bis heute weder per Mail noch postalisch eine Bestätigung über die Vertragsverlängerung inklusive der vereinbarten Konditionen und AGB erhalten? Ich bitte in der oben angegeben Frist die Unterlagen per Mail oder Post beizubringen.

            - Laut Online-Kundenkonto ist Sky-on-Demand nicht im Vertrag enthalten. Dies wurde mir im Telefonat zur

            Vertragsverlängerung zugesagt. Ich bitte um Auskunft und Korrektur.

             

             

            Ich vertraue auf eine schnelle und kundenorientierte Lösung. Andernfalls werde ich juristische Schritte in Erwägung ziehen müssen und entsprechende Behörden einschalten.

             

             

            Mit freundlichen Grüßen


              • Re: Bei Vertragsverlängerung am Telefon belogen?

                Hallo derfriedrich,

                 

                es tut mir sehr leid, dass es im Anschluss an Deine Vertragsverlängerung zu Unstimmigkeiten gekommen ist. Gern möchte ich in Deinen Abonnement schauen und Deine Fragen beantworten sowie Dir eine Vertragsbestätigung zusenden. Lasse mir dafür bitte Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht zukommen. Wie das funktioniert, erfährst Du in dem Beitrag von Ulrike.

                 

                Ich gehe davon aus, dass wir eine geeignete Lösung für die Schwierigkeiten finden.

                 

                Viele Grüße,

                Elisabeth