86 Antworten Neueste Antwort am 24.01.2017 18:26 von meinzel0815 RSS

    Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!

    meinzel0815

      Liebes skycommunity-Team,

       

      nachdem auf meine Mails vom Kundenservice nicht reagiert wird, versuche ich es nun auf diesem Wege:

      Zuerst sei gesagt, dass ich sky (resp. premiere) Kunde seit fast Anfang an bin (als es noch einen Sender gab und diesen weißen Schlüssel). Viel hat man in dieser Zeit erlebt. Mehrmals wurde PayTV bereits für Tod erklärt. Ich war eigentlich bisher immer sehr zufrieden und es gab nie so wirklich Grund zum meckern. Damit ist aber nun Schluss.

       

      7 Wochen vor meiner automatischen Vertragsverlängerung erhielt ich von Euch eine Mail mit dem Hinweis, dass meine Gebühr aufgrund gestiegener Lizenzgebühren und weiterer Kosten nun angehoben werden müsse. Na gut, alles wird nunmal teurer. Dennoch habe ich zu dieser Preiserhöhung so meine Fragen, welche ich bis heute von Eurem Kundenservice - trotz mehrmaliger freundlicher Aufforderungen - nicht beantwortet bekommen habe.

       

      Ich stelle Sie hiermit also neu und hoffe, dass Ihr mir sie in dieser Community beantwortet - oder aber vielleicht kennt ja ein anderer Leser die Antworten:

       

      Frage 1)

      Gem. Euren AGBs müsst Ihr Preissteigerungen mind. 6 Wochen vorher anzeigen. Die Frist habt Ihr bei mir eingehalten. Warum aber wird mir diese Preiserhöhung 7 Wochen vor Ablauf meines Vertrages mitgeteilt. Im Gegenzug muss ich nämlich für eine ordentliche Kündigung 8 Wochen einhalten. Ihr habt mir also so die Möglichkeit genommen, vorab zu kündigen für den Fall, dass ich damit nicht einverstanden wäre. Glücklicherweise für Euch haltet Ihr die 5% Hürde ein - also auch kein Sonderkündigungsrecht.

      Eurer Kundenservice schreibt doch glatt "fairerweise ändern wir erst immer zum Vertragsende" - heißt also übersetzt, dass Euch bereits heute bekannt ist, dass Ihr alle Altkunden erhöht!

      Ich zitiere aus der Mail des Kundenservice vom 11.04.2015:

      Sie können sicher sein, dass wir eine Preisanpassung nur vornehmen, wenn es absolut notwendig ist.

      Dies kann etwa bei unerwarteten Kostensteigerungen (z.B. für: Programmlizenzen, Signalübertragung und die technische Infrastruktur) erforderlich werden. Tritt dieser Fall ein, gestalten wir die Anpassungen für Sie so fair wie möglich. So gewähren wir Ihnen bei einer Erhöhung von über fünf Prozent stets ein außerordentliches Sonderkündigungsrecht. Ferner bemühen wir uns, aktuelle Preise bis zum Ende Ihrer vereinbarten Vertragslaufzeit nicht anzupassen. Eine Möglichkeit, die Preisanpassung zu umgehen, besteht allerdings nicht.

      Den Kunden dies aber erst 7 Wochen vor Vertragsende mitzuteilen, so dass keiner mehr ordentlich kündigen kann? Und das bezeichnet Ihr als FAIR?

      Warum werden die Kunden nicht früher darüber informiert? Habt Ihr Angst, dass die Kunden kündigen werden?

      Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese einseitige Bevorzugung von sky in Euren AGBs (6 gegen 8 Wochen) rechtens ist.

       

      Frage 2)

      In Eurer Argumentation schreibt Ihr, dass die Kosten gestiegen sind und daher eine Anpassung notwendig ist. Euch fehlt also im Moment Geld. Wieso werden dann nicht alle Kunden zeitgleich erhöht sondern immer nur zum Zeitpunkt des Vertragsendes?

      Ich zitiere aus der Mail des Kundenservice vom 16.04.2015:

      Eine Änderung der Preise findet zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit statt. Das bedeutet, dass wir nicht zeitgleich bei allen Kunden diese Preisanpassung vornehmen werden.

      Eure Argumentation ist damit hinfällig. Entweder werden jetzt alle erhöht oder keiner. Wieso soll ich jetzt schon bezahlen und ein anderer erst in einem halben Jahr?

       

      Frage 3)

      Wir haben einen bestehenden Vertrag. Der BGH hat grundsätzlich zugestimmt, dass es bei einem Dienstleistungsvertrag statthaft ist, wenn die Beträge erhöht werden, damit der Liefernde (also Ihr) keine Verluste ggü. seiner früheren Kalkulation erleidet. Eine einseitige Betragserhöhung darf aber nicht dazu dienen, dass eine Erhöhung des Gewinns (oder Verbesserung einer fehlerhaften Kalkulation) erzielt werden soll. Der BGH hat auch einschränkend hinzugefügt, dass es dem Vertragspartner (also mir) möglich sein muss, die Rechtmäßigkeit einer solchen einseitigen Erhöhung prüfen zu können (ergibt sich aus § 307 BGB - Transparenzgebot). Ich verweise auf das BGH Urteil aus 2007 gegen sky.

      Ihr begründet Eure Gebührenerhöhung mit gestiegenen Aufwendungen (wie Lizenzgebühren).

      Ich zitiere aus der Mail des Kundenservice vom 16.04.2015:

      Gern möchten wir uns vorab für Ihre offenen Worte bedanken. Selbstverständlich können wir nachvollziehen, dass Sie wissen möchten, warum wir die Preise anpassen. Wie in unserem Antwortschreiben zuvor, teilen wir Ihnen mit, dass diese Anpassung aufgrund der gestiegenen Aufwendungen für Programmlizenzen, Signalübertragung und die technischen Infrastruktur notwendig geworden ist. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihnen keine detaillierte Kostenaufstellung geben können.

      Eine Änderung der Preise findet zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit statt. Das bedeutet, dass wir nicht zeitgleich bei allen Kunden diese Preisanpassung vornehmen werden.

      Na gut. Jetzt steht mal Eure Behauptung im Raum. Damit kann ich aber nichts anfangen. Ich hätte gerne Zahlen geliefert. Gem. Geschäftsbericht sind die Aufwendungen für derartige Kosten von 2013 auf 2014 gestiegen (was Ihr dafür gekauft habt und ob mich das überhaupt interessiert steht jetzt mal auf einem anderen Blatt). Gleichzeitig sind die Abozahlen aber stark gestiegen und die Kündigungsraten entsprechend gesunken. Sprich auch die Einnahmenseite ist gestiegen - was von Euch aber nicht berücksichtigt wird. Weiter ist natürlich die Frage, welchen Zeitraum ich für meine Kalkulation betrachten muss. Sky steht heute wesentlich besser dar als noch vor ein paar Jahren. Da wurde bei mir aber nicht erhöht.

       

      Aber egal, denn gleichzeitig erhält ein Neukunde das gleiche Gesamtpaket, welches ich derzeit habe, um € 17,00 günstiger (pro Monat wohlgemerkt - sofern ich mich nicht verrechnet habe) als ich nun an Euch zahlen soll. Ihr macht sogar Werbung mit einer Ersparnis von € 606,00! Aber ich soll mehr bezahlen?! Geht's noch!

      Wieso bekommt ein Neukunde das gleiche Paket soviel günstiger und ich soll nun mehr bezahlen? Eure Jobs habt Ihr auch mir zu verdanken und nicht einem Neukunden!!! Soll ich jetzt die Zeche für die Neukunden bezahlen?!

      Wieso erhalte ich keine Berechnungsgrundlage, wie Ihr auf meinen Erhöhungsbetrag gekommen seid? Der Betrag ist so ungerade, dass hier eine Berechnung erfolgt ist und kein Pauschalbetrag verwendet wurde. Ich kann derzeit keine Prüfung durchführen, ob diese Erhöhung gerechtfertigt ist oder nicht. Vielleicht käme ich ja auf einen notwendigen Erhöhungsbetrag von 5,5% - was ein Sonderkündigungsrecht beinhalten würde.

       

      Liebes sky-Team, kommt mir jetzt blos nicht wieder mit irgendwelchen Standardtexten die ich bisher per Mail erhalten habe. Ich will klare Antworten zu meinen Fragen. Ich bin der festen Überzeugung, dass Euer vorgehen einer Rechtsprüfung nicht standhalten wird.

      Eurer Kundenservice benutzt sehr oft das Wort fair. Fair wäre gewesen, alle Kunden so rechtzeitig zu informieren, so dass jeder noch sein ordentliches Kündigungsrecht hätte ausnutzen können. Fair wäre es, wenn die Rabatte der Neukunden nicht zu Lasten der Altkunden gehen würden. Fair wäre es, wenn nicht einfach behauptet werden würde, dass aufgrund gestiegener Kosten nun eine Erhöhung stattfinden muss, sondern auch Beweise anhand von Zahlenmaterial mitgeliefert werden würde. Das alles wäre fair gewesen!

       

      Dann bin ich jetzt mal gespannt, ob ich über diesen Weg Antwort erhalte.

       

      In diesem Sinne

      Meinzel

        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
          jonnycash

          meinzel0815 schrieb:

           

           

          Dann bin ich jetzt mal gespannt, ob ich über diesen Weg Antwort erhalte.

           

           

          Hüstel.....ich nicht. (Und du sicher selber auch nicht)

          • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
            quetschung

            Die Antwort ist doch pure Logik ,natürlich kündigt Sky die Erhöhung immer so an ,das Du gerade so nicht mehr kündigen kannst ,so was lässt sich ganz einfach programmieren.Die sind doch nicht so blöd und machen das so ,das Du da ganz schnell raus kommst, betriebswirtschaftlich absolut sinnvoll, wenn auch nicht unbedingt fair ,was mit Sky sowieso absolut nix zu tun hat.

              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                meinzel0815

                Ob es auf lange Sicht betriebswirtschaftlich Sinn macht, wage ich zu bezweifeln. Außer man denkt nur in Jahresschritten. So oder so werde ich kündigen. Auch wenn mir die Doku-Kanäle und hin und wieder Fussball, sowie meinem Sohn seine Kindersender echt fehlen würden. Wenn man wegen der paar Euro Erhöhungsbetrag zukünftig auf einen Kunden verzichten will, der aktuell € 79,00 zahlt - bitte schön.

                 

                Fair ist es sowieso nicht.

                 

                Meiner Meinung nach aber auch nicht rechtens. Wenn man sich das Urteil des BGH aus 2007 ansieht sind die Anforderungen einer einseitigen Vertragsänderung bei einem Dienstleistungsvertrag sehr hoch. Der mir vorliegende Standardtext ist hierfür nicht ausreichend. Nun ja, Ich werde ja sehen was passiert - den Mehrbetrag habe ich nicht überwiesen. Zumindest wird man mit mir in Kontakt treten. Da bin ich mir sicher.

              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                Jano T.

                Hallo meinzel0815,

                 

                erstmal willkommen und schön, dass Du den Weg zu uns in die Community gefunden hast.

                 

                Ich danke Dir außerdem für Deinen langen Beitrag und hoffe, dass ich jede Frage so weit es geht für Dich beantworten kann. Viele Informationen hast Du schon von unserem Kundenservice in schriftlicher Form bekommen. Dennoch möchte ich auf einige Punkte noch mal gesondert eingehen.

                 

                Neukunden bekommen in der Regel ein spezielles Angebot. Dies ist marktüblich und wird in so gut wie jeder Branche praktiziert. Nach Ablauf dieser Zeit zahlen auch Neukunden den regulären Standardpreis.

                 

                Ich bitte Dich zudem um Verständnis, dass ich Dir keine detaillierte Kostenaufstellung geben kann. Wir können und werden hier keine Interna unserer Firma preisgeben.

                 

                Zudem sind wir hier keine Juristen, weshalb wir uns hier nicht auf eine rechtliche Diskussion einlassen werden. Zudem haben wir mit der Vertragsbestätigung den Abonnenten für eine festgelegte Laufzeit eine Gebühr versprochen. Aus diesem Grund erfolgt eine solche Änderung zum Ende der Laufzeit. Ausnahme ist hier eben, wenn der Kunde eine Vertragsänderung durchführt, die höhere Abonnementgebühren zur Folge haben.

                 

                Viele Grüße, Jano

                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                    meinzel0815

                    Hallo Jano,

                     

                    erstmal Danke für Deine Reaktion.

                     

                    Ich widerspreche Dir aber vehement.

                    Ich zitiere Dich: 

                    Viele Informationen hast Du schon von unserem Kundenservice in schriftlicher Form bekommen.

                    Vom Kundenservice habe ich gar keine Rückmeldung bekommen - außer den Passagen, welche ich bereits in meinem Post eingefügt hatte. Zwei Antwortmails hatten sogar genau den gleichen Text - da kommt man sich - sorry für die Wortwahl - verarscht vor. Man setzt sich hin und verfasst minutenlang eine Mail. Und dann erhält man nur Standards zurück. Wurde die Mail überhaupt gelesen?

                     

                    Neukunden bekommen in der Regel ein spezielles Angebot. Dies ist marktüblich und wird in so gut wie jeder Branche praktiziert. Nach Ablauf dieser Zeit zahlen auch Neukunden den regulärebn Standardpreis.

                    Dass Neukunden Rabatte erhalten ist ja ok. Dagegen ist ja nichts einzuwenden. Auch ich habe seinerzeit bestimmt  etwas erhalten. Bei jedem Handyvertrag ist es ja nicht anders. ABER: wenn ich keine Kohle habe, kann ich das halt nicht in dieser Art machen. Ganz einfach.

                    Dann gehe ich her, teile dem Alt-Kunden mit, dass es leider unter diesen Konditionen nicht mehr geht und deshalb den Vertrag kündigen müsse. Man könne aber einen neuen Vertrag unter dem Betrag x neu abschließen. Das wäre eine seriöse und faire Vorgehensweise. Macht dann aber natürlich keiner, weil ich dann lieber den Neukundenrabatt wähle.

                    Und Werbung zu schalten, dass Neukunden sich € 606,00 sparen und mir gleichzeitig eine Erhöhung schicken - kannst Du Dir vorstellen, wie das bei mir ankommt?

                    Ach ja: auch wenn ich nach Ablauf meines Handyvertrages nicht gekündigt hatte, blieben die Konditionen bestehen. So soll es sein.

                     

                    Weißt Du, Jano, mir gehts gar nicht um die € 2,09, die Ihr jetzt mehr haben wollt. Mir gehts um die Art und Weise. Wir wollen hier gar nichts rechtlich klären. Hier gehts um Grundsatzfragen.

                     

                    Als Beispiel: du wohnst zur Miete. Dein Vermieter will von Dir nun abweichend zum geschlossenen Mietvertrag eine Erhöhung der Betriebskostenvorauszahlung - Begründung: weil alles teurer geworden ist. Da willst Du doch auch wissen, auf welchen Zahlen diese Erhöhung fusst. Um nichts anderes geht es hier (mit dem Unterschied, dass ich eine Überzahlung nicht zurückbekomme).

                     

                    Ich habe mit Deinem Arbeitgeber einen Vertrag. Dein Arbeitgeber will nun eine Änderung herbeiführen weil er Geld braucht, weil ja alles so viel teurer geworden ist (dass die Einnahmen auch gestiegen sind, lassen wir mal außer Acht). Hey, kein Problem. Ich will aber wissen, was denn teurer geworden ist. Sonst brauchen wir zukünftig keinen Vertrag mehr machen, wenn Du einfach erhöhen kannst, wie Du willst. Hier gehts nicht um Interna Deines Arbeitgebers. Hier geht es darum, dass Ihr einseitig einen bestehenden Vertrag ändern wollt und ich soll es einfach so hinnehmen ohne eine Chance auf Prüfung Eures Anspruches. Das würdest Du so hinnehmen? DEIN Arbeitgeber bricht den bestehenden Vertrag. Dann darf ich doch wohl wissen warum und entsprechende Nachweise fordern.

                     

                    Ich zitiere Dich mal nochmal kurz:

                    Zudem haben wir mit der Vertragsbestätigung den Abonnenten für eine festgelegte Laufzeit eine Gebühr versprochen.

                    Da stellt sich mir jetzt aber die Frage, warum Ihr dann in Euren AGBs diesen Erhöhungspassus drinnen habt? Der macht doch dann keinen Sinn. Und was ist das dann jetzt für eine Erhöhung die ich nun erhalten habe? Durch meine Nichtkündigung hat sich mein Vertrag ja automatisch verlängert. Meine festgelegte Laufzeit um 12 weitere Monate. Und ich wurde nun doch erhöht.

                     

                    Leute so geht es nicht!

                    Hättet Ihr 9 Wochen vorher die Erhöhung mitgeteilt, wäre alles in Butter. Ich müsste jetzt nicht hier sitzen sondern auf der Couch und würde wahrscheinlich sky schauen. Und Du müsstest Dich nicht mit mir rumärgern. Tja, alles nur, weil einer bei Euch nicht weiß, wie man fair und anständig mit seinen Kunden umgeht.

                     

                    Mich würden ja die Kennzahlen interessieren, was es Euch kostet, einen neuen Kunden zu gewinnen. Und stellt mal gegenüber, was man machen könnte, um alte  Bestandskunden zufriedener zu machen und was dies kosten würde.

                     

                    Denk mal drüber nach.

                    Gruß

                    Hans

                      • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                        Didi Duster

                        Ich vermute mal, dass Jano sich inzwischen freut, dass er Feierabend hat

                          • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                            meinzel0815

                            Hallo Didi,

                             

                            mir tut Jano leid. Er muss sich den ganzen Tag für den Mist rechtfertigen, den das Management verbockt hat. Ich beneide ihn nicht darum.

                              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!

                                Da hast du Recht. Alle Sky Mods hier müssen das reparieren was andere Mitarbeiter verbockt haben. Und dabei bleiben Sie immer höflich und sachlich und arbeiten korrekt. Ich beneide die Mods hier auch nciht um Ihren Job. Aber den machen Sie verdammt gut.

                                Wenn alle Sky Mitarbeiter so gut wären, hätte man hier im Forum wohl eher mit Diskussion als mit Reparatur zu tun.

                                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                    meinzel0815

                                    Ich habe dennoch kein Verständnis dafür, dass der Kundenservice Mails von Kunden ignoriert oder einfach nur mit irgendwelchen Standardtexten beantwortet. Ich setze mich hin und schreibe eine ausführliche Mail - dafür gehen einige Minuten drauf (wie auch jetzt bei diesem Post). Dann ist es das Mindeste, dass man sich die Mail auch mal durchließt und entsprechend darauf reagiert. Sonst kann man es auch gleich bleiben lassen.

                                     

                                    Ebenso kann es nicht sein, dass nie ein Name eines Mitarbeiters unter einer Antwort steht. Sowas geht gar nicht. Ich weiß somit nie, wer mir geschrieben hat. Das gibt einem kein gutes Gefühl.

                                     

                                    Ob die Mods hier höflich und sachlich sind, kann ich nicht beurteilen. Die anderen Posts habe ich bisher nur sporadisch gelesen. Ich hätte so z.B. innerhalb von 24 Stunden eine weitere Reaktion auf meine Antwort an Jano erwartet. Und wenn er heute frei hat, dann eben von einem anderen Mitarbeiter. Aber es kommt schon wieder nichts. Wie bei den Mails.

                                    Und Neues beitragen konnte er auch nicht. Meine Fragen stehen nach wie vor im Raum.

                                     

                                    Seit ich 1994 mit dem Arbeiten begonnen habe, arbeite ich im Dienstleistungsbereich. Dabei habe ich eine sehr hohe Anforderung an mich und die Zufriedenheit meiner Kunden. Nichts anderes erwarte ich auch von meinen Geschäftspartnern. Bei sky sieht man dies offensichtlich anders. Sehr traurig.

                                     

                                    Gruß

                                    Hans

                              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!

                                Deine Beiträge sprechen wohl vielen Kunden aus der Seele. Richtig ist schon das von den meisten Unternehmen Preiserhöhungen mit gestiegenen Kosten erklärt werden. Wenn aber erwartet wird das diese Unternehmen soviel Transparenz dem zahlenden Kunden gegenüber zeigen das dieser nachvollziehen kann wofür genau, diese Transparenz wird kein großes Unternehmen bieten. Das wäre wünschenswert, aber es wird wünschenswert bleiben.

                                Schon im März 2015 wurde von Seiten Sky in Richtung DFL klar kommuniziert das man für die Saison ab 2017/18 noch mehr Geld für die BL Lizenzen ausgeben würde wenn es nötig ist.

                                Und die DFL wäre ja "dumm" wenn Sie damit nicht für den eigenen Vorteil arbeitet. Und wenn die BL Rechte mehr kosten dann muss das Geld ja irgendwo herkommen. Ergo, Preiserhöhung.

                                Das ist dann aber schon die einzige Transparenz die ich als Kunde "erwarten" darf.

                                Wo ich dir vollkommen Recht gebe ist der Zeitpunkt der Bekanntmachung. Man hat dir die Möglichkeit genommen unter diesem Gesichtspunkt der Preiserhöhung den Vertrag nicht zu verlängern. Ob das gewollt oder zufällig ist lasse ich dahin gestellt.

                                Aber genau so katastrophal ist letztlich auch die Kommunikationspolitik von Sky in Bezug auf die Umstellung von Nagravision auf NDS und die Umstellung auf die hauseigene Hardware.

                                Ich glaube selbst die CCA's von Sky hätten sich hier eine bessere Informationspolitik des Unternehmens in Richtung Kundschaft gewünscht.

                                Aber es ist wie es ist. Man kann nur damit leben und Kunde bleiben oder all dies nicht mehr wollen und dem Unternehmen den Rücken kehren.

                                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                    meinzel0815

                                    Hallo Apfelchen,

                                     

                                    danke für Deine Meinung.

                                    Grundsätzlich ist gegen eine Gebührenerhöhung ja nichts einzuwenden. Alles wird immer teurer. Und wegen der € 2,09 will ich eigentlich gar keinen großen Aufhebens machen.

                                    Es geht einfach nur um das WIE. Man schließt Verträge um Planungssicherheit zu haben. Wenn einer der Vertragsparteien hier nun etwas ändern möchte kann er das gerne tun. Dann aber unter der Voraussetzung, dass ich mir das neu überlegen kann, ob ich unter den neuen Konditionen bereit bin, mitzuspielen. Wahrscheinlich wäre ich das gewesen.

                                     

                                    Mich ärgert nur die einseitige Bevorzugung des Lieferanten. Er 6 Wochen - ich 8 Wochen. Und das kann definitiv nicht rechtens sein. Zumal die Erhöhung knapp unter den 5% bleibt. Wenn ich die zugrunde gelegten Zahlen prüfen könnte, käme ich vielleicht auf einen Betrag, der über den 5% liegen würde. Wenn ich mir den Geschäftsbericht der letzten zwei Jahre ansehe, sind die Zahlen wesentlich besser geworden. Wieso also eine notwendige Preiserhöhung? Gut, die gesamten Geschäftszahlen haben ja nichts mit meiner Gebühr zu tun. Aber dennoch fehlt mir da irgendwie die Nachvollziehbarkeit. 

                                    Ich möchte ja nur wissen, ob es sich um eine normale Preiserhöhung zum Zwecke der Gewinnerhöhung (oder in diesem Fall um eine Verlustminimierung) oder ob die neuen Gebühren wirklich notwendig sind. Wenn es wirklich um die Notwendigkeit der Anpassung geht, möchte ich gerne wissen, warum Neukunden satte € 606,00 Ersparnis bekommen. Es würden doch auch € 500,00 reichen und bei mir müsste man nicht erhöhen. Wäre für Neukunden immer noch ein sagenhaftes Angebot.

                                     

                                    Wegen € 2,09 riskiert sky nun die Abwanderung von monatlich € 79,90 - spätestens zum nächsten Jahr.

                                    Ob das wirklich gewollt ist, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

                                     

                                    In diesem Sinne

                                    Hans

                                      • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!

                                        Ich bin da ganz deiner Meinung. Auch ich wäre dafür das es bei Sky für das Angebot, je nachdem welche Pakete gebucht sind, dafür nur noch ein Preis gibt. Keine Rabatte, keine Vergünstigungen. Entweder kann man sich dies leisten oder nicht.

                                        Gab es zu Premiere Zeiten schonmal. Da war Premiere noch ein Luxus den sich eben nicht jeder leisten konnte.

                                        Aber heute ist es ein Massenprodukt was nur mit diesen ganzen Unterschieden die Masse an Abonnenten generieren kann wie sie aktuell sind.

                                        Wer sich Sky eben zum Normalpreis nicht leisten kann oder will der muss eben drauf verzichten. Aber so ist es leider nicht. Wir hatten auch ein Rabattabo mit Zweitkarte. Wäre die Qualität besser und nicht alles auf Quantität ausgelegt dann wäre auch ich bereit gewesen den Standardpreis zu zahlen. Aber so war es eben nicht. Die jetzige Quantität war uns mit Zweitkarte keine fast 80 EUR wert.

                                        Und als Pairing aktuell wurde und wir unsere eigene Hardware ab Anfang/Mitte Märt 2015 nicht mehr nutzen durften, obwohl zertifiziert, haben wir uns außerordentlich Ende März 2015 von Sky verabschiedet.

                                          • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                            meinzel0815

                                            Quantität und Qualität sind natürlich so eine Sache.

                                             

                                            Qualität - und da reden wir wahrscheinlich über Filme - habe ich mir immer im Kino oder als Kauf (DVD, BluRay oder Download) besorgt. So lange, bis die Filme mal bei sky gelaufen sind, wollte ich da nie warten.

                                            Nein, sky ist für mich Ersatz für das private Fernsehen. Wenn ich da durchzappe, siehst Du nur Webeblöcke. Und wenn mal was läuft kannst Du Dir das nicht ansehen, weil es so ein Blödsinn ist. Da freue ich mich über die Spartenkanäle oder Dokukanäle bei sky. Ohne Werbeunterbrechungen.

                                            Und hin und wieder mal ein Fußballspiel. Auch nicht verkehrt.

                                            Und dankbar bin ich über die Kinderkanäle ohne Werbung.

                                             

                                            Klar ist sky nicht billig. Aber bisher war ich bereit, diese Preise zu zahlen. Da gibt es auch andere Dinge in meinem Leben, welche nicht notwendig wären, ich aber dennoch nicht darauf verzichten möchte (wie z.B. meine Tische auf dem Oktoberfest oder das ein oder andere Zeitungsabo).

                                             

                                            Wenn man aber mal die Angebote von z.B. Amazon prime gegenüberstellt, fragt man sich schon, ob einem die Bundesligaspiele so viel Geld Wert sind. Denn einen weiteren Mehrwert bietet sky eigentlich nicht mehr. Und ich bin auch nicht an irgendwelche Uhrzeiten gebunden.

                                             

                                            Gruß

                                            Hans

                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                      meinzel0815

                                      Hallo Jano,

                                       

                                      kriege ich von Dir jetzt noch eine Antwort auf meine Stellungnahme zu Deinem Post?

                                      Du hast zwar schnell geantwortet - aber seitdem ist Funkstille.

                                      Ich will die Sache gerne klären. Unverständlich, warum sky einfach nicht reagiert. Was soll denn das?

                                       

                                      Gruß

                                      Hans

                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                          dvb-t

                                          Du stellst einfach die falschen Fragen

                                          4 Mio zufriedene Kunden haben nicht umsonst den Kundenservice von SKY mit Sehr Gut bewertet

                                          In der Welt von SKY haben mündige Kunden einfach keinen Platz !

                                          Der optimale SKY Kunde ist Vollzahler mit 2 Karte, wirbt täglich 3 neue Abonennten, verzichtet dankend auf die Prämie die er sowieso nie bekommen hätte, hält den Mund falls SKY GO wieder mal nicht funktioniert und erfreut sich an der Tatsache das der innovative SKY Receiver eine Pause Taste hat !

                                          Natürlich hat er dafür 319 Euro bezahlt, schliesslich kostet neue innovative Technik vieeeeeeeeeeeeeeeeeeel Geld !

                                      • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                        eugen

                                        Wieso hast du nicht gekündigt 2 Monate vorher um Angebote zu bekommen, deine Rabatte fallen ja weg ?

                                        So bist du jetzt Vollzahler, und SKY hat nunmal die Preise für Vollzahler erhöht. Wann die das mitteilen steht in den AGB.

                                         

                                        Ob das Kundenfreundlich ist, ist eine andere Sache.

                                        Aber alles rechtens.

                                         

                                        Naja, ich war noch nie Vollpreiszahler, und das seit 1992.

                                         

                                        Immer rechtzeitig gekündigt.

                                          • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                            meinzel0815

                                            Hallo Eugen,

                                             

                                            ich wollte ja nie kündigen. Grundsätzlich war ich mit dem Angebot immer sehr zufrieden.

                                            Nochmal: es geht mir nicht darum, dass es eine Gebührenerhöhung gibt. Das gestehe ich jedem zu. Denn Preise steigen nunmal. Und monatlich € 2,09 sind ja nun wirklich nicht die Welt.

                                             

                                            Es geht mir nur um das WIE. Was sky hier macht ist eine Frechheit.

                                            Nochmals zusammengefasst worum es mir geht:

                                            1) Warum gesteht sich sky 6 Wochen zu, wenn die Kunden gleichzeit 8 Wochen beachten müssen

                                            2) Wenn sky jetzt schon weiß, dass alle Kunden erhöht werden, warum erfolgt dann keine rechtzeitige Meldung - warum so knapp vor Vertragsverlängerung? Angst, Kunden zu verlieren?

                                            3) Wieso erhalten Neukunden satte € 606,00 Rabatt und ich soll mehr bezahlen?

                                            4) Warum wird nicht bei allen Kunden gleichzeitig erhöht? Warum soll ich jetzt schon mehr bezahlen und ein anderer erst in einem halben Jahr?

                                            5) Wieso wird nicht die Berechnungsgrundlage für die Gebührenerhöhung offen gelegt (dies fordert allein das Transparenzgebot).

                                             

                                            Ich behaupte, dass sowohl Pkt. 1 und 5 nicht rechtens sind. Wenn man sich mal die Urteilsbegründung des BGH anschaut.

                                            Die Frage wird nur sein, wer das bis zum BGH neu durchstreitet. Wegen € 2,09? Macht kein Mensch. Deshalb kann man es ja offensichtlich machen.

                                             

                                            Ich auf jeden Fall wurde von einem zufriedenen Kunden zu einem Kündiger zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Und wahrscheinlich bin ich einer von vielen. Ob das langfristig erfolgreich sein wird für sky, wage ich zu bezweifeln.

                                             

                                            In diesem Sinne

                                            Gruß

                                            Hans

                                              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                f1-totti

                                                Das war mit einer der Gründe warum ich den neuen AGB´s in der Vergangenheit widersprochen habe. Das Geschäftsgebaren was Sky mittlerweile an den Tag legt ist meiner Meinung nach in mancher Hinsicht leider mehr als grenzwertig. Auch ich bin mittlerweile dabei von einem zufriedenen und regelmäßig zahlendem Kunden zu einem verärgerten und gekündigtem Kunden mutiert. Ich war auch viele Jahre naiv genug monatlich zu viel zu bezahlen, anstatt wie Eugen immer frühzeitig zu kündigen und von den Neupreisrabatten zu profitieren. Aber anscheinend legt Sky mehr wert auf dieses Neugeschäft, anstatt auf die Pflege und den Erhalt der Bestandskunden. Ich denke das muss jeder individuell für sich entscheiden, ob er diesen Weg mitgeht, bzw. ob es einem persönlich noch wert ist, so viel Geld für eine Dienstleistung abzudrücken, die qualitativ immer schlechter und gleichzeitig aber auch immer teurer wird. Ich persönlich kann bis dato die Meinung von Apfelchen bzgl. der Mods hier nicht ganz teilen, bin aber auch noch relativ neu hier, und kann von daher auch nur von meinem Fall sprechen. Die Mods reagieren hier zwar mitunter schneller, aber das Ergebnis ist letztendlich ebenso bescheiden. Ist ja leider auch nicht anders zu erwarten, denn da wird es vmtl. einheitliche Unternehmenspolicies geben. 

                                                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                    quetschung

                                                    Natürlich können die Mod´s nicht gegen Regeln der Geschäftsführung reden ,sie werden schließlich von Ihnen bezahlt ,das was sie tun können ,ist die "Auswüchse" des miesen Services korrigieren ,und das machen Sie gut .

                                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                      meinzel0815

                                                      Hallo Totti,

                                                       

                                                      freundlich mögen Sie ja sein die Mods, auch reagieren sie schneller als der ominöse Kundenservice auf Mailanfragen (ich habe bis heute noch keine Rückmeldung auf meine letzte Mail vom 19.06.2015 und meiner Erinnerung vom 22.06.2015) reagiert. Aber auf meinen Post hier habe ich bisher nur eine Reaktion - und weitergeholfen hat sie mir auch nicht. Zumal auf meine weitere Stellungnahme einfach nicht reagiert wird.

                                                      Und damit ist der Sinn einer Anfrage in diesem Board schon wieder absoluter Schwachsinn. Ich treffe hier auf viele Gleichgesinnte. Man tauscht sich zwar aus aber das war es dann auch schon. Erreicht wird dadurch nichts.

                                                       

                                                      Ich auf jeden Fall habe für Juni meinen alten Preis überwiesen. Mal schauen was passiert. Ich poste das hier dann.

                                                       

                                                      Gruß

                                                      Hans

                                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                          nightsurfer

                                                          Hallo Hans,

                                                          bist Du Rechnungszahler oder buchen die ab?

                                                          Würde mich da mal interessieren, ob die Dich anmahnen.

                                                          Höchstwahrscheinlich bekommst Du ein Anruf von der

                                                          Sky Buchhaltung und die werden nicht auf einen einzigen

                                                          Cent verzichten wollen.

                                                           

                                                          War bei mir auch, als ich die Zahlung eingestellt habe, kurz

                                                          vor Wechsel von Premiere zu Sky. LOL

                                                            • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                              meinzel0815

                                                              Hallo Nightsurfer,

                                                               

                                                              entschuldige die späte Reaktion.

                                                              Eigentlich hatte ich sky eine Einzugsermächtigung erteilt.

                                                              In meiner ersten Mail auf die Preiserhöhung habe ich denen dann mitgeteilt, dass Sie den alten Betrag abbuchen dürfen. Den neuen Betrag aber nicht. Daraufhin haben Sie die Lastschrift gestrichen.

                                                              Ich erhielt dann eine Mahnung. Ich habe dann den alten Betrag überwiesen. Seitdem nichts mehr gehört. Ich werde auch für Juli den alten Betrag anweisen. Ich werde die Erhöhung unter den gegeben Umständen nicht akzeptieren.

                                                               

                                                              Mal schauen, was da passiert.

                                                              Anrufen braucht mich keiner - da lege ich sofort auf. Nur schriftlich!

                                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                      wolli_m

                                                      Das ist der Grund, warum ich immer zeitig gekündigt habe.

                                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                          meinzel0815

                                                          Tja, ich glaube halt noch immer ganz naiv an das Gute im Menschen.

                                                          Obwohl mir jeder Tag immer wieder das Gegenteil zeigt.

                                                           

                                                          Sehr bedauerlich das Ganze.

                                                            • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                              quetschung

                                                              "Das Gute im Menschen" ist genau das ,was Sky scharmlos ausnutzt ,solang ,bis auch der Letzte "Gutmansch" das erkannt hat und geht ,langfristig ist das für Sky sicherlich nicht praktikabel.

                                                              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                nightsurfer

                                                                Beim Abschluss der Zweitkarte hat man einfach den

                                                                Preis der Hauptkarte angehoben ohne was zu sagen.

                                                                War mir dann egal, weil ich immerhin 2,5 Jahre Sky

                                                                recorden konnte. Alle Dokus, alle Filme, alle Serien

                                                                und Musik. Jetzt lohnt es sich sogar  für mich auf Beamer

                                                                umzustellen. Dieser Mehrwert war mir das Geld wert.

                                                                Dieser Mehrwert fällt jedoch jetzt weg und dafür ist es

                                                                dann echt zu teuer. Ich bin bei Amazon Prime Kunde und

                                                                habe da gleich eine Videothek mit inkl. und bezahle nur

                                                                einen jährlichen Betrag der sich auch bei mir auszahlt,

                                                                da ich viel über Amazon bestelle und gerade jetzt,  wo die Post

                                                                streikt und nicht mal mehr Einschreiben ankommen, die

                                                                Sendungen von Amazon innerhalb von 24h da sind.

                                                                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                    dehesse

                                                                    Wenn ich das richtig sehe, ist es jetzt schon fast eine Woche her, seit von einem Moderator hier eine Antwort gegeben wurde, die für den Themenersteller aber kaum hilfreich war. Also praktisch so wie die Textbausteine aus dem Kundencenter.

                                                                    Gut, zur Zeit ist zwar Urlaubszeit aber es gibt ja auch so was wie eine Vertretung. Aber wer weiß, vielleicht dürfen die Mods nur noch eine Antwort pro Threat geben??

                                                                     

                                                                    Es wäre sehr wünschenswert, wenn hier doch nochmal ein Mod die Fragen von mainzel0815 Aufgreifen und Antworten mit mehr "Inhalt" geben würde.

                                                                    Danke.

                                                                      • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!

                                                                        Die Chance das eine andere Antwort kommt als die bereits vorhandene ist nicht nur unwahrscheinlich sondern fast sinnlos. Selbst eine weitere Antwort wird nicht den Inhalt haben den man sich wünscht.

                                                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                          Jano T.

                                                                          Hallo dehesse,

                                                                           

                                                                          ich kann Dir versichern, dass wir nicht im Urlaub sind, obwohl ich da gerne wäre, wenn ich mir die Temperaturen so ansehe.

                                                                           

                                                                          Ich habe auch lange überlegt, ob ich hier noch mal was schreiben soll oder nicht. Wenig überraschend findet der Threadersteller meine Antworten nicht ausreichend. Das ist sein Punkt und der ist aus seiner Sichtweise absolut transparent und nachvollziehbar.

                                                                           

                                                                          Dennoch lassen wir uns nicht auf rechtliche Diskussionen ein, weil das auch einfach nicht zu unserem Aufgabengebiet gehört. Wir sind schlichtweg keine Juristen.

                                                                           

                                                                          Manchmal frage ich mich persönlich auch, mit was für Erwartungen manch eine Person herangeht. Es ist doch absolut klar, dass die großen Firmen keine Rechnungen etc. offenlegen, nur weil der Kunde danach fragt. Das ist ja nicht mal böse gemeint.

                                                                           

                                                                          Und das ist auch der letzte Post von mir zu diesem Thema hier, weil der User hat schon alle relevanten Informationen bekommen. Ob er damit im Einzelfall zufrieden ist oder nicht, steht natürlich auf einem anderen Blatt Papier.

                                                                           

                                                                          Viele Grüße,

                                                                          Jano

                                                                            • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                              meinzel0815

                                                                              Lieber Jano,

                                                                               

                                                                              jetzt musste ich erstmal ein paar Minuten ruhig überlegen wie ich auf Deinen Post reagieren soll. Ich versuche es nochmals auf eine sachliche Art:

                                                                               

                                                                              Ich habe auch lange überlegt, ob ich hier noch mal was schreiben soll oder nicht.

                                                                              So etwas zu schreiben geht gar nicht. Bist DU dafür da, Dich um die Kunden von sky zu kümmern oder nicht? Ich hatte Dir klipp und klar zu verstehen gegeben, dass ich eine Antwort suche, welche ich auf unzählige Mailanfragen an den Kundendienst bis heute nicht erhalten habe. Mittlerweile muss ich feststellen, dass dieses ganze Board und die Mods genauso für die Katz sind, wie der gesamte Kundenservice.

                                                                               

                                                                              Wenig überraschend findet der Threadersteller meine Antworten nicht ausreichend.

                                                                              Das wundert Dich? Welche Antworten hast DU mir denn gegeben? Dass DU kein Jurist bist und daher die Frage nicht beantworten kannst? DU, mal ein kleiner Tipp aus meiner langjährigen Erfahrung im Kundenservice: "Wenn ich was selbst nicht weiß, habe ich immer noch die Möglichkeit, in der entsprechenden Fachabteilung nachzufragen oder die Anfrage des Kunden dorthin weiterzuleiten." Vielleicht bist DU ja gewillt, diese Vorgehensweise zu beherzigen! Das wäre zumindest mal kundenorientiert.

                                                                               

                                                                              Dennoch lassen wir uns nicht auf rechtliche Diskussionen ein, weil das auch einfach nicht zu unserem Aufgabengebiet gehört. Wir sind schlichtweg keine Juristen.

                                                                              Ich wiederhole mich: DANN FRAG HALT IN DER ENTSPRECHENDEN FACHABTEILUNG NACH. Ich gehe davon aus, dass sky eine eigene Rechtsabteilung hat. Dann soll halt mal einer von denen auf meinen Post antworten - oder noch besser: auf eine meiner Mails!!! Oder ist man sich dort zu fein dafür?

                                                                               

                                                                              Manchmal frage ich mich persönlich auch, mit was für Erwartungen manch eine Person herangeht. Es ist doch absolut klar, dass die großen Firmen keine Rechnungen etc. offenlegen, nur weil der Kunde danach fragt. Das ist ja nicht mal böse gemeint.

                                                                              Also hier muss ich nun ganz vehement mit mir kämpfen, um sachlich auf diese freche Äußerung zu antworten.

                                                                               

                                                                              Mal kurz zusammengefasst wie DU das offensichtlich siehst: Wir haben einen Vertrag geschlossen. Du willst trotz diesem Vertrag einseitig nun mehr Geld haben und begründest dies mit gestiegenen Kosten - willst dieses Behauptung aber nicht mit Beweisen untermauern. Und ich soll einfach OK sagen und mehr bezahlen.

                                                                               

                                                                              Meine Sichtweise dazu: Wir haben einen Vertrag. Du willst diesen Vertrag einseitig ändern und begründest dies mit gestiegenen Kosten. Ich sage nun, dass ich einen Nachweis der gestiegenen Kosten haben will. Denn die Notwendigkeit geht aus Euren Quartals- und Jahresberichten nicht hervor.

                                                                               

                                                                              Ich will keine blöden Rechnungen (da Du von Rechnungen sprichst zeigst Du eindeutig, dass Du keine Ahnung hast worum es eigentlich geht) sondern meine auf mich angewendete Berechnungsformel für die Beitragserhöhung.

                                                                              DU kannst doch nicht einfach trotz bestehenden Vertrages mehr Geld verlangen mit einer Behauptung und erwarten, dass ich das ohne Hinterfragen akzeptiere. Vielleicht käme ich ja sogar beim Nachrechnen auf einen notwendigen Mehrbetrag von über 5% - wer weiß das schon?

                                                                               

                                                                              Und das ist auch der letzte Post von mir zu diesem Thema hier, weil der User hat schon alle relevanten Informationen bekommen.

                                                                              Dass Du überhaupt geantwortet hast, freut mich wirklich.

                                                                              Aber bitte erkläre mir doch mal, wann und von wem ich alle relevanten Informationen bekomme habe? Ich stehe nach wie vor da und weiß nicht, warum sky meine Gebühren erhöhen muss.

                                                                              ICH habe mir die Zeit genommen und Eure Quartals- und Jahresberichte angesehen. Interessant, wie toll dort alles beschrieben und dargestellt wird. Bei Euch muss ja eitel Sonnenschein herrschen. Warum muss dann erhöht werden? Ich verstehe dies anhand der Zahlen nicht.

                                                                               

                                                                              Nochmals zum Nachschreiben meine Fragen:

                                                                              1) Warum wird überhaupt erhöht - ich will einen Nachweis für die Notwendigkeit und meine Berechnungsgrundlage.

                                                                              2) Warum genehmigt Ihr Euch eine Frist von 6 Wochen, verlangt vom Kunden aber 8 Wochen?

                                                                              3) Warum werden Neukunden solch massive Rabatte gewährt (von über € 600,00!!!), während ich als alter Kunde nun mehr zahlen soll?

                                                                              4) Warum werden nicht alle Kunden gleichzeitig erhöht? Warum soll ich jetzt schon bezahlen, und ein anderer erst in einem halben Jahr?

                                                                               

                                                                              HIERAUF WILL ICH ANTWORTEN! Ist mir Egal von wem. Dann soll sich einer, der was zu sagen hat, hinsetzen und entweder auf diesen Post oder auf meine Mails antworten.

                                                                               

                                                                              Aber ich merke schon. Dieses Board ist genauso unnütz wie eine Mail an den Kundenservice. Sehr bedauerlich. Ich habe auch keine große Lust mehr meine Zeit für diesen Nonsens zu vergeuden.

                                                                              Aber ich gehe davon aus, dass ich - aufgrund meiner gekürzten Rechnung - bald Kontakt mit Leuten haben werde, die wohl mehr Engagement und Wissen an den Tag legen werden.

                                                                               

                                                                              In diesem Sinne

                                                                              Hans

                                                                                • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!

                                                                                  Hallo Hans,

                                                                                   

                                                                                  deine Fragen sind legitim. Da besteht kein Zweifel. Aber ich fürchte das für die Beantwortung dieses Forum einfach nicht der richtige Platz ist.

                                                                                  Das sich niemand von Sky, der auf diese Fragen konkret antworten kann, mit dir auseinandersetzt ist nicht Sinn der Sache. Allerdings gehe ich davon aus das man dich eher aals Quertreiber aus dem Vertrag entlässt als sich die Mühe zu machen dir als "kleinen" Kunden deine Fragen so zu beantworten.

                                                                                  Es ist heute doch bei den meisten Großen, egal aus welcher Branche üblich Preiserhöhungen dem Kunden zu kommunizieren. Wenn der Kunde fragt weshalb wird immer auf gestiegene Kosten verwiesen. Wenn man genauer nachfragt bekommt man meist die Antwort "Lesen Sie doch die Geschäftsberichte", uund alles andere seien Interna.

                                                                                  Das ist leider bei den Große heute so.

                                                                                  Wobei ich nicht wirklich denke das ein kleiner Mittelständler im Sanitärbereich der mehr Geld für die Installation einer Heizung oder ähnliches haben möchte, dem Kunden seine Lieferantenrechnungen zeigen wird.

                                                                                  Kein Unternehmen ist rechtlich verpflichtet die Kalkulation offenzulegen. Man möge mich korrigieren wenn ich da falsch liege.

                                                                                   

                                                                                  Am Ende hast du, auch zur Schonung deiner Nerven, einfach nur die Wahl entweder hinnehmen oder kündigen.

                                                                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                      meinzel0815

                                                                                      Hallo Apfelchen.

                                                                                       

                                                                                      langsam werde ich aus Dir nicht mehr schlau. Du hattest geschrieben, dass Du seit März 2015 nicht mehr Kunde bei sky wärst. Warum bist Du dann noch hier in diesem Board und postest so fleißig? Und bis auf Deinen kritischen Post hier am 22.06. wirst Du nicht müde, sky in Schutz zu nehmen bzw. zu verteidigen. Nur mal so in den Raum gefragt: auf Deiner Gehaltsabrechnung steht nicht zufälligerweise sky drauf?

                                                                                      Spaß beiseite.

                                                                                       

                                                                                      Natürlich ist mir klar, dass dieses Board nicht der richtige Platz für mein spezielles Problem ist. Wenn ich aber auf meine schriftlichen Anfragen an den Kundenservice mit Nichtigkeiten und Standardtexten und jetzt sogar mit Nichtbeachtung bestraft werde - tja, was soll ich dann machen? Ich bin für alle Ideen offen.

                                                                                       

                                                                                      Ich hatte mich dazu entschieden hier zu posten aus 2 Gründen:

                                                                                      1) erhoffte ich mir eine schnelle Rückmeldung eines Mitarbeiters von sky - war ja erfolgreich.

                                                                                      2) hoffte ich auf einen Gedankenaustausch mit anderen Usern.

                                                                                       

                                                                                      Dass Jano hier so unflexibel ist, meine Anfrage nicht an eine Fachabteilung weiterzuleiten, habe ich natürlich nicht erwartet. Hatte hier etwas mehr Einsatz und Kundenorientierung erhofft. Naja.

                                                                                       

                                                                                      Wenn es für Dich ok ist, dass ein Vertragspartner trotz bestehenden Vertrages die Gebühren erhöhen will, sich im Gegensatz zu Dir auch noch bessere Fristen genehmigt, dessen Geschäftszahlen seit Jahren besser werden und der potentiellen Neukunden dermaßen hohe Rabatte anbietet, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Wenn Du da brav ja dazu sagst - bitte schön.

                                                                                      Ich lasse mir das nicht gefallen.

                                                                                      Es wäre alles in Ordnung gewesen, hätte sky mich einfach nur zwei Wochen früher informiert. Ich hätte mit großer Wahrscheinlichkeit verlängert zu den neuen Konditionen - obwohl ich bei diesen Neukundenrabatten dann echt doof gewesen wäre. Aber jetzt bin ich definitiv weg!

                                                                                       

                                                                                      Die Geschäftsberichte habe ich mir doch angesehen. Und daher ist es für mich auch nicht nachvollziehbar, warum meine Preise steigen müssen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hatte sky im letzten Bericht knapp 30 Mio. Verlust (ich bitte um Entschuldigung falls diese Zahl falsch sein sollte, aber ich habe mir so viele Zahlen angesehen, dass ich da evtl. durcheinander komme). Wenn die nun bei "nur" 1,5 Mio. Kunden (entspricht knapp 50% aller Kunden) um nur € 2,00 pro Monat erhöhen, kommt man in einem Jahr auf stattliche 36 Mio. €. - und schon steht die schwarze null. Das freut dann den Aktionär. Ein ausgeglichener Geschäftsplan täte einer evtl. Kapitalerhöhung mit Sicherheit auch gut. Ist aber nur so ein blöd daher geredeter Gedanke.

                                                                                      Der BGH hat in seiner Entscheidung im Jahr 2007 ganz klar ausgesagt, dass eine Preiserhöhung nicht zur Gewinnmaximierung (oder hier zur Verlustminimierung) genutzt werden darf, nur weil man sich evtl. bei der Preiskalkulation vertan hat.

                                                                                       

                                                                                      Ich bleibe bei meiner Behauptung: es handelt sich hier um eine Preiserhöhung um den Verlust zu minimieren. Oder man will jetzt schon Geld einsammeln für die nächsten Bundesligarechte. Und damit wäre die Erhöhung nicht rechtens.

                                                                                      Ansonsten soll mir sky den Nachweis liefern. Da bleibe ich ja sowas von stur.

                                                                                       

                                                                                      Dein Vergleich mit der Sanitärfirma ist leider schlecht gewählt. Als ehemaliger Hausverwalter kenne ich die Abläufe ganz genau. Und bevor ein Auftrag an eine Firma vergeben wird, ist ein schriftliches Angebot verpflichtend. Selbstverständlich werden auch hier Preise angepasst. Dies weiß ich aber im Vorfeld und kann dann entscheiden, ob ich diesen Betrag auch zahlen möchte. Zur Not wechselt man halt den Anbieter. Während einer Arbeitsausführung gibt es auf jeden Fall keine Preissteigerungen durch die Firma - wenn dann nur notwendige Zusatzarbeiten, welche aber im Vorfeld angezeigt und genehmigt werden müssen.

                                                                                      Des Weiteren prüfen ich sehr wohl, ob die im Angebot angegebenen Preise marktüblich sind.

                                                                                      Des Weiteren reden wir bei sky von einem Dienstleistungsvertrag und nicht von einem Werkvertrag beim Einbau einer Heizung.

                                                                                       

                                                                                      Deine rechtliche Einschätzung in allen Ehren. Aber das sehe ich anders. In dem Augenblick, wo du von einem geschlossenen Vertrag abweichst, musst Du die Abweichung begründen. Ein lapidarer Hinweis, dass die Preise gestiegen sind, reicht dafür nicht aus. So ist es dem Vertragspartner nicht möglich, die Rechtmäßigkeit der Erhöhung zu prüfen (ich verweise nochmals auf § 307 BGB Transparenzgebot).

                                                                                      Ich habe Ähnliches bereits bei einer anderen Firma mit Webseiten erfahren. Und wie die mir mit Schufa-Eintrag und Klagen gedroht haben. Bis heute ist nichts passiert - und zahlen musste ich auch nicht. Wenn das rechtlich so einwandfrei wäre, warum macht man dann einen Rückzieher.

                                                                                      Vielleicht handelt sky ja anders. Ich werde es sehen. Ich bin auch nur ein Mensch und kann mich ja auch irren. Wenn dem aber so wäre, dann brauche ich keine Verträge mehr abschließen.

                                                                                       

                                                                                      Ich und Quertreiber? Das schmeichelt mir ja richtig ;-) Normalerweise bin ich eher immer linientreu.

                                                                                      Ich hatte sky ja schon eine Vertragsaufhebung angeboten - dreimal darfste raten: bisher keine Reaktion darauf.

                                                                                       

                                                                                      In diesem Sinne

                                                                                      liebe Grüße

                                                                                      Hans

                                                                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!

                                                                                          Hallo Hans,

                                                                                           

                                                                                          folgendes zu deiner Frage. Warum ich seit nunmehr April 2015 keine Sky Kundin mehr bin und trotzdem hier mit diskutiere? Ganz einfach. Zum einen freue ich mich über eine lebendige Diskussionskultur hier im Forum. Hier mitdiskutieren kann man durchaus auch wenn man kein Kunde des Unternehmens mehr ist. Ich habe noch Familienangehörige die Sky Kunden sind und für die das ein oder andere Ihre Verträge betreffend mit den Sky Mods hier schnell und unbürokratisch zu klären ist. Da ist mir der Kontakt zu den Mods hier lieber als zur Hotline. Mit dieser zu telefonieren habe ich vor langer Zeit aufgegeben.

                                                                                           

                                                                                          Und wenn du schreibst das bis auf wenige meiner Posts alle Pro Sky sind. Darüber bin ich ehrlich gesagt etwas überrascht.

                                                                                           

                                                                                          Ich will dazu nur folgendes schreiben. Ich bin Ende Spetember 2014 Sky Kundin geworden. Anfang Dezember 2014 holte ich mir die Zweitkarte. Den neuen AGB widersprach ich von Beginn an. Ich hatte eigene, zertifizierte Sat Hardware für jede Karte zu Hause, Humax PR HD 1000s. Dieser kann NDS und ist bis heute zertifiziert.

                                                                                           

                                                                                          Anfang März 2015 wurde meine Zweitkarte im Humax dunkel und Mitte März die Hauptkarte im zweiten Gerät. Nach mehreren Telefonaten mit der technischen Hotline hatte ich dann schließlich mehrmals eMail Kontakt zur Sky Geschäftsführung. Habe dort mein Anliegen vorgetragen und mit stichhaltigen Argumenten untermauert. Habe sogae eine schriftliche Bestätigung von Humax eingeholt das meine Geräte nach wie vor zertifiziert sind. Nachdem die Sky Geschäftsführung keines meiner Argumente entkräften konnte und ich die Argumente der Sky Geschäftsführung komplett widerlegte, inzwischen galt ich schon als "Problemkundin", nicht einmal die Mods hier durften noch etwas an meinem Vertrag arbeiten und meine beiden V14 NDS Karten am 20.03.2015 nach wie vor dunkel blieben habe ich mich letztlich zur sofortigen außerordentlichen fristlosen Kündigung meines Abos entschlossen. Diese hat dann die Sky Geschäftsführung auch angenommen. Seit dem 23.03.2015, ich müsste nachschauen, bin ich keine Kundin mehr.

                                                                                           

                                                                                          Bei all dem habe ich eines hier gelernt. Die Sky Mods hier tun was innerhalb Ihrer Befugnisse liegt. Das geht teilweise über das was die normale Hotline darf schon hinaus. Und ich selbst kann über keinen der Mods auch nur im Ansatz etwas negatives sagen.

                                                                                          Aber nachdem ich eben etwa 14 Tage mitbekam wie haltlos und ohne stichhaltige Argumente selbst die Geschäftsführung argumentiert in Bezug auf Pairing und die Sky eigene Hardware, war eben der Punkt erreicht wo ich mir sagte, Mensch so wichtig ist dir Sky auch nicht. Schone deine Nerven und hake das Thema Sky ab. Es ist wie es ist und du wirst die Haltung des Unternehmens nicht ändern.

                                                                                           

                                                                                          Als Ex Kundin habe ich einen ziemlich entspannten Blick auf die Sache Pairing und den Zwang zur hauseigenen Sky Hardware. Wir haben in unserem Wohnzimmer Hardware für mehrere tausend Euro stehen. Aus unserer Sicht ist der Sky Receiver optisch eine Katastrophe und technisch um Jahre hinterher. Der hat nix mit neu und innovativ zu tun. Aber das ist subjektive Sichtweise.

                                                                                           

                                                                                          Lange Rede kurzer Sinn. Was deine Problematik angeht musst du sehen ob du mit dem was Sky dir an Antworten gibt zufrieden bist um weiterhin Kunde zu bleiben. Wenn ja alles gut. Wenn nein bleibt dir die Kündigung.

                                                                                           

                                                                                          Solange Sky diese Schiene fährt, es scheint nach knallharter Durchsetzung auszuschauen, werde ich sicher keine Sky Kundin wieder werden. Und mir ging es nie um ein Rabattabo. Aber ich gestehe auch freimütig ein das mir das Programm in der aktuellen Form und dann auch noch mit dem Zwang zur firmeneigenen Hardware kein Vollpreis Abo wert wäre. Schon garnicht mit der Maximierung der Werbung. Auch ich finde das Produktwerbung im PayTV nix verloren hat. Und ich bin sicher das diese noch ausgebaut wird.

                                                                                           

                                                                                          Also ja ich bin nach wie vor eine sehr große Kritikerin der aktuellen Sky Geschäftsstrategie. Aber das hält mich nicht davon ab hier konstruktiv weiter mitzudiskutieren oder bei Möglichkeit anderen Usern Hilfestellung zu geben.

                                                                                          Und wenn einer meiner Familienangehörigen Probleme mit dem Abo hat dann lasse ich mir nach wie vor gern im Rahmen der Möglichkeiten von den Sky Mods helfen. Aber nein ich stehe sicher nicht auf der Gehaltsliste des Unternehmens. Ich hätte wohl Probleme mit meinem Gewissen den aktuellen Standpunkt des Unternehmens glaubhaft nach außen zu vertreten.

                                                                                           

                                                                                          Aber  ich bin eben Realistin genug um zu wissen das Sky sich nicht von einigen Tausend oder Zehntausend Kunden die in Deutschland den Aufstand proben wirklich in der Strategie beeinflussen lässt. Daher hab ich einfach meine Konsequenz gezogen und bin ausgestiegen.

                                                                                          Und soweit mir bekannt wird so ziemlich jeder hartnäckige Pairingverweigerer der dann zum "Problemkunden" wird und dann ggf. auch noch mit Anwalt oder VZ kommt aus "Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" aus dem Vertrag entlassen.

                                                                                           

                                                                                          Ist das kundenfreundlich? Sicher nicht. Aber die Managementebene von Sky schert sich da eher um die Zufriedenheit der Rechteinhaber als um die der Kundschaft. Und bisher scheinen die "Problemkunden" nicht wirklich weh zu tun.

                                                                                           

                                                                                          In diesem Sinne dir einen angenehmen Abend Hans.

                                                                                           

                                                                                          Viele Grüße

                                                                                          Kerstin

                                                                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                      meinzel0815

                                                                                      Hallo Jano,

                                                                                       

                                                                                      es sind nun über 2 Wochen vergangen, seit Du mal hier vorbeigeschaut hast.

                                                                                      Leider hast Du ja auf meinen Post nicht mehr reagiert.

                                                                                      Ich frage daher direkt: hast Du meinen Fall mal an eine entsprechende Stelle weitergeleitet? Oder Deine Kumpels vom Kundenservice mal darauf hingewiesen, das da ein nerviger Kunde ist, dem man vielleicht mal antworten könnte?

                                                                                       

                                                                                      Wie heißt es so schön: die Hoffnung stirbt zuletzt.

                                                                                      Aber hier erwarte ich schon lange nichts mehr.

                                                                                       

                                                                                      Hans

                                                                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                          jonnycash

                                                                                          meinzel0815 schrieb:

                                                                                           

                                                                                          Aber hier erwarte ich schon lange nichts mehr.

                                                                                           

                                                                                          Hans

                                                                                           

                                                                                          Dann tu mir einen Gefallen und lass diesen Worten Taten folgen: Schweigen ! Es ist doch nun wirklich alles gesagt.....von Dir......mehrfach.....es nervt so langsam wirklich ein wenig.

                                                                                          (wenn in meiner Firma den Kunden die Preise erhöht werden, gibt es dazu eine kurze Begründung. (Lohnkostenanstieg, Energiekosten....usw) Tiefgehende Details über innerbetriebliche Verrechnungen oder Berechnungen gibt es selbstverständlich nicht.)

                                                                                            • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                              meinzel0815

                                                                                              Danke für Deine Meinung.

                                                                                              Blos weil es Dich aber nervt und Du offensichtlich kein Problem damit hast, dass bestehende Verträge einfach so mit lapidaren Begründungen ausgehebelt werden können, werde ich meine Anstrengungen, hier zu einem Ergebnis zu kommen, nicht beenden.

                                                                                               

                                                                                              Wenn Dich meine Posts so nerven musst Du sie ja nicht lesen. Zwingt Dich ja keiner dazu.

                                                                                              Und solange andere User auf meine Posts antworten werde ich darauf auch reagieren. Ganz einfach.

                                                                                               

                                                                                              Hans

                                                                                                • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                  jonnycash

                                                                                                  Es sind keine lapidaren Begründungen, jedenfalls nicht lapidarer als woanders. Und das was ausgehebelt wird, entstammt nur deinem, ich sag mal vorsichtig, seltsamen Rechtsempfinden. Sky hat viele Baustellen und ernste Schwierigkeiten im sauberen Kundenumgang, aber in diesem Thema hier am allerwenigsten.

                                                                                                  Aber mach ruhig, die Antworten auf deine "individuellen" Postings werden ja schon langsam weniger.

                                                                                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                    quetschung

                                                                                    Würden die "Problemkunden" Sky kalt lassen ,würden Sie nicht so extrem mit Rabatten um sich werfen ,was da Abgeht ,war früher höchsten um Weihnachten üblich .( ich arbeite im Facheinzelhandel )

                                                                                      • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                        jonnycash

                                                                                        quetschung schrieb:

                                                                                         

                                                                                        Würden die "Problemkunden" Sky kalt lassen ,würden Sie nicht so extrem mit Rabatten um sich werfen ,was da Abgeht ,war früher höchsten um Weihnachten üblich .( ich arbeite im Facheinzelhandel )

                                                                                         

                                                                                        Also, die Rabattangebote gibt es "flächendendeckend" über das gesamte Kalenderjahr alle paar Wochen seit ca. 2010. Mag sein, das in den letzten 2 Jahren die Intervalle noch kürzer geworden sind, aber wegen der jetzigen Problemkunden wurde das nicht ins Leben gerufen.

                                                                                      • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!

                                                                                        Das mag sein quetschung das die Zeiten mit Rabattangeboten wohl kaum noch endet. Aber würde die Haltung der Problemkunden irgendwas an der Haltung des Unternehmens ändern dann müsste sich Pairing und der Zwang zur hauseigenen Hardware erledigt haben. Dem ist aber nicht so. Also scheinen die Kunden die deswegen gehen "noch" nicht so weh zu tun das man die Strategie überdenkt und ändert.

                                                                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                          quetschung

                                                                                          Diese Strategie wurde langfristig geplant und hat bereits viel Geld gekostet ,die Receiver wurden bereis geordert ,jetzt abbrechen ,hiesse viel Geld zu vernichten ,das kann und will sich Sky nicht leisten. Langfristig hofft man den Gewinn so steigern zu können ,da wird man sich kurzfristig nicht umentscheiden,da müssten die Umsatzzahlen schon empfindlich einbrechen, worauf ein massives inventieren in Werbung und Marketing schliessen ließ. Auch die Geschäftsführung spekuliert hier ,ob sie Erfolg damit haben werden ,kann nur die Zukunft zeigen.Der einzelne Kunde hat das wenig Einfluss ,die Kunden in der Masse haben dagegen die Macht ,das zum Erfolg ,oder Misserfolg werden zu lassen.

                                                                                            • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                              dehesse

                                                                                              Das wird das Problem sein, das die Kunden in der Masse keine alternativ Hardware nutz und somit keinen Vergleich hat, was "richtige innovative" Hardware zu Leisten im Stande ist.

                                                                                              Meiner Meinung nach irrt sich Sky aber ganz gewaltig darin, dass sie denken, das jeder Sky Kunde, der einen Sky-Receiver bekommen bzw. im KC stehen hat, diesen auch nutzt.

                                                                                              Ich möchte gar nicht wissen, wie viele noch orginal Verpackt im Keller stehen.

                                                                                              Der große Knall wird kommen, wenn Sky den Schalter umlegt und noch noch gepairte Karten funktionieren.

                                                                                                • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                  muhusch

                                                                                                  Ich bin einer von Denen . Meine "innovative Hardware" wurde mir ziemlich genau vor einem Jahr gegen meinen Willen zugeschickt. Jedoch habe ich es geschafft mein von Sky "aufgezwungenes" weiteres Jahr mit meinen Dreamboxen zu überbrücken ohne, dass ich in irgendeiner Form manipulieren musste mit EMM´s blocken und so. Der Schrottreceiver wurde auch sofort im KC eingetragen.. Mein "Mitgliedschaft" endet jetzt Ende Juli 2015 und der "Schrott" steht zwar nicht im Keller, aber seit einem Jahr als "mahnendes Beispiel" bei mir im Wohnzimmer noch originalverpackt im Postpaket. Die ersten Rückholangebote habe ich auch schon bekommen aber ganz klar kommuniziert, dass ich nur unter der Bedingung Komplettabo plus 2TB Sky+Receiver für 35 oder 36 Euro im Monat für 24 Monate, eventuell überlege, ob ich verlängere, denn ich bin nicht bereit für diese Angebot mit diesen Restriktionen mehr Geld zu bezahlen, frei nach dem Motto für Sky "friss oder stirb". Ich kann auch sehr gut ohne Sky auskommen und bin eigentlich nur zu faul meine Gewohnheit ( seit 1994 ununterbrochen ) aufzugeben. Aber auch ich habe eine Schmerzgrenze und die liegt in diesem Falle ( Pairing, Zwangsharware, Restriktionen durch CI+ ) nun mal bei Mitte 30 Euros für "Komplett". Zum Glück gibt es ja notfalls auch noch Alternativen, die den   " Trennungsschmerz" gut lindern können.

                                                                                              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                meinzel0815

                                                                                                Liebes Sky-Management,

                                                                                                 

                                                                                                ich will ja nicht, dass mein Post in Vergessenheit gerät (im übrigen habe ich bis heute vom Kundenservice immer noch keine Rückmeldung) und möchte Euch heute mal anhand eines anderen Beispiels zeigen, wie man dort fair mit Kunden und deren Verträgen umgeht.

                                                                                                 

                                                                                                In meinem Fall geht es um einen Softwarevertrag, den ich bei der Firma Magix abgeschlossen habe. Und da habe ich doch tatsächlich folgende Mail am 03.07. erhalten:

                                                                                                 

                                                                                                Betreff: Ihr Abo-Vertrag wird in 41 Tagen automatisch verlängert

                                                                                                 

                                                                                                Mailinhalt:

                                                                                                wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Ihr Abo-Vertrag (ACN-....) für MAGIX Video 360 Premium am 14.08.2015 automatisch verlängert wird.

                                                                                                Bitte überprüfen Sie zur Sicherheit Ihre Bezahldaten auf Aktualität.

                                                                                                Loggen Sie sich dazu im MAGIX Service Center auf www.magix.com ein und wechseln hier zum Bereich "Zahldaten".

                                                                                                GESAMTSUMME: € ....

                                                                                                Darauf sollten Sie achten:

                                                                                                - Aktualität & Richtigkeit der Bezahldaten (stimmen die Angaben noch?)

                                                                                                - Gültigkeit der Kreditkarte (wenn Zahlungsart Kreditkarte gewählt)

                                                                                                Falls Sie die Zahlungsart Kreditkarte gewählt haben, so wird der Betrag am Tage der Verlängerung belastet.

                                                                                                Falls Sie die Zahlungsart Bankeinzug gewählt haben, so wird wird in der Regel der Betrag 2 - 3 Werktage nach der Verlängerung Ihrem Konto belastet."

                                                                                                Sie helfen damit, Kosten durch z.B. Rückbuchungen zu vermeiden.

                                                                                                Vielen Dank für Ihr Vertrauen und viel Spaß wünscht

                                                                                                Ihr MAGIX Team

                                                                                                 

                                                                                                Die Kündigungsfrist beläuft sich auf 30 Tage. Die Firma Magix ist somit so fair und teilt dies Ihren Kunden rechtzeitig vor Ablauf der Kündigungsfrist mit. So kann jeder Kunde für sich entscheiden, ob er den Vertrag verlängert oder nicht. Die haben offensichtlich keine Angst, dass ihnen Kunden weglaufen.

                                                                                                 

                                                                                                So sollte es sein. Das nenne ich Kundenservice.

                                                                                                Nehmt Euch daran mal ein Beispiel!

                                                                                                 

                                                                                                Hans

                                                                                                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                    thomas1

                                                                                                    Und als gegenbsp., Mobilfunkanbieter wie 1&1 schreiben einen auch nicht an wenn es um die Weiterführung des Vertrages geht.

                                                                                                    Da muss man auch kündigen um bei den alten Konditionen zu bleiben und um als Bonus ein Neues Hardware Gerät zu erhalten.

                                                                                                    Da sind  sicherlich das System als solches konstanter  aber das Prinzip bleibt das gleiche.

                                                                                                    Kümmern muss man sich immer selbst, und wenn es nicht gleich beim ersten mal fruchtet, dann eben beim 2 oder gar 4 mal.

                                                                                                    Ist hier keiner mehr belastbar.Es gibt genügend positivere Bsp. wie Anbieter mit Ihren Kunden umgehen das steht außer Frage,aber das sind immer Einzellfälle die Ihre sogenannten Probleme in einem Forum an den Tag legen.

                                                                                                    Und dann wird das ausgeschlachtet, He Ich bin zwar bei Euch Kunde aber Ihr seit Sch....

                                                                                                    Das gleiche im Sony -PS4 Forum ...Alle schlecht und dann immer die Abwanderungsgedanken, Ich wechsle zur X-Box One usw.

                                                                                                    Aber für Sky gibt es nun einmal keine Alternativen , da muss man sich eben einfach mal ein bissel kümmern und mehr am Ball bleiben. Wo ist das Problem..

                                                                                                    Wer nicht in der Lage ist einen Sky -Vertrag zeitig genug zu kündigen, wer nicht in der Lage seinen abgeschlossenen Vertrag zu verwalten in dem er ihn ja immer Online einsehen kann, ja der kommt auch so mit der Welt nicht klar.

                                                                                                    Immer dieses, alle anderen sind Schuld NUR ICH NICHT SYNDROM bringt gar keinem was.

                                                                                                      • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                        meinzel0815

                                                                                                        Hallo Thomas,

                                                                                                         

                                                                                                        erstmal Danke für Deine Worte. Aber: hast Du meinen ursprünglichen Post ganz oben und meine Posts mit den Mods von sky überhaupt gelesen?

                                                                                                        Es geht doch überhaupt nicht um das Thema, dass ich meine Kündigungsfrist übersehen habe. Ich hatte nie die Absicht zu kündigen. Es geht darum, dass sky eine 8-Wochen-Frist zur Kündigung verlangt, sich selbst aber nur eine 6-Wochen-Frist bei Konditionserhöhungen einräumt und dann genau 7 Wochen vor Vertragende  mit der Erhöhung daherkommt und sich  auch noch weigert, eine Behauptung der Notwendigkeit der Erhöhung mit Beweisen zu untermauern. Ich kann nicht nachvollziehen warum erhöht werden soll.

                                                                                                        Dazu sollen Bestandskunden offensichtlich die Zeche für die Neukundengewinnung mit deren massiven Rabatten bezahlen.

                                                                                                        Und dann im Nachgang die gesamte Kommunikation mit dem Kundenservice von sky.

                                                                                                         

                                                                                                        Ich habe mittlerweile gekündigt - und Alternativen gibt es genug - auch wesentlich billiger und ich kann meine Sachen anschauen wann ich will und wo ich will.

                                                                                                        Und auf Fussball kann ich auch gerne verzichten - sofern die Rechte überhaupt bei sky bleiben werden.

                                                                                                        Ich bin sky Kunde fast von Anfang an - als es noch diesen weißen Code-Schlüssel gab und das ganze premiere hieß und es nur einen Kanal gab. Ich war bisher immer zufrieden und hatte nie Grund zur Kritik. Aber was dort jetzt an den Tag gelegt wird, geht mir zu weit.

                                                                                                         

                                                                                                        Im Gegensatz dazu fand ich die Vorgehensweise der Firma Magix einfach nur cool und kundenfreundlich. Im Gegensatz zu dem was bisher bei sky abgelaufen ist. Und die in Deinem Beispiel genannten Telekomunikationsfirmen genießen ja nun auch nicht gerade den besten Ruf.

                                                                                                         

                                                                                                        In diesem Sinne

                                                                                                        Hans

                                                                                                      • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                        Didi Duster

                                                                                                        Es ist natürlich gut, wenn man vor Aublauf der Kündigungsfrist rechtzeitig über die anstehende Vertragsverlängerung informiert wird. In diesem Fall wollen die Anbieter aber auch sicher stellen, dass die Bankdaten noch ok. sind, d.h. dass sie auch an ihr Geld kommen. Ganz so uneigennützig ist das also auch nicht.

                                                                                                          • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                            meinzel0815

                                                                                                            Hallo Didi,

                                                                                                             

                                                                                                            da magst Du sicher recht haben. Ich finde sowas aber dennoch gut. Wobei man natürlich seine Fristen auch selbst im Griff haben sollte.

                                                                                                             

                                                                                                            Von einer Firma, die aber so eine Kundenorientierung vorweist, wird wohl nie damit zu rechnen sein, dass sie sich vertragliche Sonderstellungen einräumt und diese dann auch gnadenlos ausnutzen wird - wie eben in meinem Fall die Firma sky (ich weiß ja nicht, ob Du meinen Ursprunspost gelesen hast und weißt um was es mir hier eigentlich geht).

                                                                                                             

                                                                                                            Es ärgert mich massiv, dass man mich als langjährigen treuen Kunden hier so im Regen stehen lässt. Ich erhalte trotz mehrerer Mails an den Kundenservice keine Reaktionen auf meine Fragen und Anliegen. Jeder Mitarbeiter bei sky hat seinen Job auch mir zu verdanken - vom kleinen Angestellten bis zum Top-Manager. Ich bin Kunde seit Anbeginn - da erwarte ich mir einfach einen anderen Service.

                                                                                                             

                                                                                                            Hätte mich sky einfach nur 2 Wochen früher über die Konditionenanpassung informiert, dann hätte ich mir das überlegen können und im Falle einer Ablehnung den Vertrag noch kündigen können. Somit hat man mir jede Möglichkeit dazu genommen und weigert sich mir die Beweise einer notwendigen Anpassung zukommen zu lassen und besitzt auch noch die Frechheit, Mailanfragen mit Standardtexten zu beantworten (und gleich zweimal den gleichen Text an den Kunden zu schicken auf zwei unterschiedliche Anfragen) - man sitzt ja nur seine Zeit vorm Rechner um ein Schreiben zu verfassen!!!

                                                                                                             

                                                                                                            Ich zahle jetzt seit 2 Monaten den alten Preis ohne der geforderten Erhöhung. Bisher kein Mahnung oder sonst was erhalten. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

                                                                                                             

                                                                                                            In diesem Sinne

                                                                                                            Hans

                                                                                                              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                justnosy

                                                                                                                Hallo Meinzel,

                                                                                                                 

                                                                                                                zunächst mal - Hut ab vor deiner absolut sachlichen und freundlichen Art hier deine absolut berechtigten Fragen zu stellen und Antworten einzufordern.

                                                                                                                Ich bin zwar kein sky-Kunde, habe aber einem Freund meine Hilfe angeboten, mit dem haargenau die selbe Nummer abgezogen wird: Er ist seit fast 20 Jahren Kunde (nie gekündigt), seine Preiserhöhung (ebenfalls 2,09 €) wurde ihm 6 Wochen vor Vertragsverlängerung mitgeteilt. Da dachte ich zunächst: Alles klar, hier liegt dennoch ein Sonderkündigungsrecht vor (kannte die ABG's ja noch nicht).

                                                                                                                Jetzt sind wir genau in derselben Situation wie du, daher meine Frage:

                                                                                                                 

                                                                                                                Wie ging es hier weiter?

                                                                                                                Du hast doch sicherlich weiterhin nur den alten Preis bezahlt und nicht inkl. Erhöhung?!

                                                                                                                Kam hier mittlerweile ein Rückmeldung? Oder ein sonstiges Statement?

                                                                                                                 

                                                                                                                Würde mich wirklich sehr interessieren. Es wäre toll, wenn Du nochmals antworten würdest.

                                                                                                                 

                                                                                                                Und noch eine Bitte: Bleib standhaft, denn du bist absolut im Recht

                                                                                                                 

                                                                                                                Viele Grüße

                                                                                                                meinzel0815 schrieb:

                                                                                                                 

                                                                                                                Hallo Didi,

                                                                                                                [...]

                                                                                                                Ich zahle jetzt seit 2 Monaten den alten Preis ohne der geforderten Erhöhung. Bisher kein Mahnung oder sonst was erhalten. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

                                                                                                                 

                                                                                                                In diesem Sinne

                                                                                                                Hans

                                                                                                                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                    meinzel0815

                                                                                                                    Hallo Justnosy,

                                                                                                                     

                                                                                                                    eigentlich hatte ich nicht vor, hier nochmals was zu posten nachdem ich die anderen User hier offensichtlich mit meiner Rechtsauffassung so nerve.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Nein, ich habe weiterhin den ursprünglichen Betrag überwiesen. Am 18.08. erhielt ich die erste Mahnung. Darauf habe ich sofort schriftlich beim Kundenservice Widerspruch eingelegt - Reaktion: keine.

                                                                                                                    Heute erhielt ich nun die zweite Mahnung. Gleich wieder einen Widerspruch eingereicht. Wobei ich denke, dass auch dieser nicht beantwortet wird.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Überlege, nun einen Brief zu schicken - wird wohl auch nichts bringen. Mails werden dort anscheinend gar nicht mehr bearbeitet. Oder ich schicke die gleiche Mail jetzt stündlich raus. Vielleicht passiert dann ja was.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Aber mal ehrlich: wegen € 2,09 dieser Ärger und Aufwand? Ich weiß nicht. Habe für sowas eigentlich keine Zeit.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Was ich aber erhalten habe aufgrund meiner ganzen Kündigungen: ein Schreiben, dass man mich gerne behalten würde und ich bekäme sogar einen Mega Festplattenrekorder umsonst dazu. Es grenzt schon an Frechheit mir nach all dem Gezeter sowas zuzuschicken.

                                                                                                                     

                                                                                                                    Gruß

                                                                                                                    Hans

                                                                                                                      • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                        justnosy

                                                                                                                        Hallo Hans,

                                                                                                                         

                                                                                                                        vielen Dank, dass Du dir doch nochmal die Zeit nimmst zu antworten.

                                                                                                                        Ich finde, dieses Geschäftsgebahren von sky so dermaßen daneben. Die Rückmeldungen von sky - vorgefertigte Standardantworten ohne jede Substanz - sind eine Frechheit. Der Umstand, dass hier ganz klar einseitig ein Vertrag geändert wird, ohne dass die Gegenseite eine Chance auf Reaktion (oder eben Nichtannahme der neuen Bedingungen) erhält, wird sicherlich keine juristische Prüfung bestehen.

                                                                                                                        Ich kann mir schon vorstellen (aber nicht nachvollziehen), dass das Mahnwesen von sky  vom Kundenservice "entkoppelt" ist, aber ich wette darum, dass sky sich - bevor sie die Forderung einklagen - erstmal genauer mit dem Fall beschäftigen würde - und jeder normal gestrickte Menschenverstand erkennt, dass man Dir recht geben muss. Du hast dich ja nie verweigert, sondern lediglich um Darlegung der Gründe gebeten. Und dazu ist sky nunmal verpflichtet, sonst wäre eine Preiserhöhung ja reine Willkür, die der Kunde hörig zu akzeptieren hat (solange sie unter 5% liegt). (ganz nebenbei: sky, du und ich wissen, dass es reine Willkür ist und sie niemals darlegen können, dass sie auf 2,09 € kommen)

                                                                                                                         

                                                                                                                        Ich werde auf jeden Fall meinem Freund genau dasselbe empfehlen: Sofort kündigen und bis zum Vertragsende nur den vertraglich einwandfreien Preis bezahlen. Bis von Sky ein nachvollziehbarer Grund kommt.

                                                                                                                        Es wäre super, wenn Du uns (oder auch nur mich - wenn es die anderen User so stört ) auf dem Laufenden halten könntest.

                                                                                                                         

                                                                                                                        Die Sache mit dem super "Rückhol-Angebot" lässt einen einfach nur den Kopf schütteln. Beweis dafür, dass also auch der "Rückhol-Service" vom "Kundenservice" entkoppelt ist.

                                                                                                                         

                                                                                                                        P.S. Ein Brief an sky könnte tatsächlich etwas bringen. Habe dies schon oft in großen Firmen erlebt, dass ein physisch vorhandenes Schriftstück eben nicht einfach so ignoriert wird/werden kann. Der Mitarbeiter muss ja irgendwas mit dem Papier machen - also gibt er es - wenn er keine Kompetenz zur Klärung hat - nach oben weiter. Eine digitale mail bleibt halt erstmal im Posteingangsordner liegen... oder wird weitergeleitet, und weitergleitet, und weitergeleitet ...

                                                                                                                          • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                            jonnycash

                                                                                                                            Meinerseits gebe ich nur den ganz dringenden und ernstgemeinten Rat: Konsultiert einen Rechtsbeistand !! Eure Rechtsauffassung in Ehren, aber das ist ganz dünnes Eis und kann richtig teuer und unangenehm werden. Von Schufaeinträgen bis zu den Mahnkosten usw.

                                                                                                                             

                                                                                                                            So wie du/ihr vorgeht, ist das ganz sicher der falsche Weg.

                                                                                                                              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                justnosy

                                                                                                                                man wiederholt sich...

                                                                                                                                also halten wir mal fest:

                                                                                                                                Eine Konversation mit sky bzgl. dieser unsäglichen Vorgehensweise ist nicht möglich. Dass sie mit Ihren lapidaren Standardantworten eben keine Legitimation einer Preiserhöhung erreichen interessiert nicht, der Kunde hat dies also ohne wenn und aber zu schlucken.

                                                                                                                                Und sky ist ja überaus fair, da sie ja erst zum Ende der Vertragslaufzeit erhöhen! Dass die Wahl des Zustellungstermins der Preiserhöhung ja zwangsläufig dazu führt, dass man zu Beginn der neuen Vertragslaufzeit erhöht - who cares ?

                                                                                                                                Und bitte - lassen wir sky doch in Ruhe mit irgendwelchen Nachrichten, ein Widerspruch zum Schreiben - wird ignoriert - ein Widerspruch zur ersten Mahnung - wird ignoriert - ein Widerspruch zur zweiten Mahnung - wird ignoriert.

                                                                                                                                Und der Kunde ist auf dünnem Eis, wenn man Klärung möchte?

                                                                                                                                Wenn sky doch hier im Rahmen Ihrer AGB's im Recht ist - wieso können sie das nicht zweifelsfrei begründen?

                                                                                                                                (Stichwort massiv gestiegene Abonnementzahlen vs. erhöhter Lizensierungen...)

                                                                                                                                 

                                                                                                                                "So wie du/ihr vorgeht, ist das ganz sicher der falsche Weg."

                                                                                                                                Genau. Gibt es einen anderen Weg, außer sich zu ducken und hörig zu sein? Würde mich interessieren...

                                                                                                                                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                    jonnycash

                                                                                                                                    justnosy schrieb:

                                                                                                                                     

                                                                                                                                    "So wie du/ihr vorgeht, ist das ganz sicher der falsche Weg."

                                                                                                                                    Genau. Gibt es einen anderen Weg, außer sich zu ducken und hörig zu sein? Würde mich interessieren...

                                                                                                                                     

                                                                                                                                    Mir Hörigkeit und Duckmäusertum zu unterstellen ist zunächst mal der ganz falsche Weg um ein sachliches Gespräch zu beginnen......aber sei es drum, wenn du meinst das es sein muss.

                                                                                                                                     

                                                                                                                                    Den "anderen Weg" hatte ich deutlich (sogar in Fettschrift) schon genannt: Konsultiert einen Rechtsbeistand !! Was wir (incl. Dir und mir) hier betreiben ist die Interpretation auf Basis von Laien-Rechtswissen. Nichts sonst. Aber es sind letztendlich deine Nerven, deine Zeit und im Zweifel dein Geldbeutel, die strapaziert werden.

                                                                                                                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                      meinzel0815

                                                                                                                                      Hallo Justnosy,

                                                                                                                                      und denen, die es interessiert,

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Update zu meinem Fall:

                                                                                                                                      Wie bereits angekündigt hatte ich meinen alten Betrag weiterhin überwiesen. Ich erhielt eine erste Mahnung, dann eine zweite Mahnung. Auf meine Mails mit Widerspruch wurde nicht reagiert.

                                                                                                                                      Also habe ich täglich gemailt, gefaxt und sogar einen Brief geschrieben.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Und Vorgestern folgende Rückmeldung:

                                                                                                                                      vielen Dank für Ihre Mitteilung. Bitte entschuldigen Sie, dass sich unsere Antwort auf Ihr Anliegen verzögert hat.

                                                                                                                                      Ihr Kundenkonto wurde bereinigt und das Mahnverfahren beendet.

                                                                                                                                      Wir wünschen Ihnen eine angenehme Woche.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Ob damit nun meine grundsätzliche Erhöhung vom Tisch ist, weiß ich noch nicht (Antwort hierzu steht noch aus). Aber zumindest für meine letzten Monate ist es damit erledigt.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      in diesem Sinne

                                                                                                                                      Hans

                                                                                                                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                          justnosy

                                                                                                                                          Hallo Meinzel,

                                                                                                                                          vielen Dank für dein erneutes Posting.

                                                                                                                                          Da haben wir es ja, das Problem ist, dass bei sky sich keiner mit diesem Einzelfall beschäftigt / beschäftigen soll, erst wird alles ignoriert und gemahnt. Wahrscheinlich geben dann ein Großteil der Kunden tatsächlich entnervt oder eingeschüchtert nach... Die Fälle, die eben nicht nachgeben landen irgendwann zwangsläufig auf dem Tisch eines "Entscheiders". Und es ist doch klar, wie man entscheiden muss, wenn man sich deinen Fall ansieht.

                                                                                                                                          Wichtig ist der Punkt, dass du dich nie verweigert hast sondern immer sofort reagiert hast - der Ball liegt ja eindeutig bei sky.

                                                                                                                                          Und es ist schon bezeichnend, dass auch jetzt nicht auf dein Anliegen geantwortet wird, sondern nur die Forderungen fallen gelassen werden... Wäre toll, wenn du hin und wieder mal posten könntest wie die Sache weitergeht.

                                                                                                                                           

                                                                                                                                          ach und @jonnycash:

                                                                                                                                          war jetzt etwas verwirrt aufgrund deiner Reaktion. Ich wollte (und habe) Dir in keiner Weise was unterstellen. Aber meine Frage nach dem richtigen Weg hast du ja auch in deiner Antwort gegeben: Der Weg ist schon richtig, nur würdest Du eben diesen Weg mit einem Anwalt gehen...

                                                                                                                                          Ich denke, diese Sache bedarf aber zunächst mal nur gesunden Menschenverstand --> und da gibt es doch gar keine andere Möglichkeit (außer aufzugeben und zu akzeptieren), als die, die Meinzel geht.

                                                                                                                                          • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                            justnosy

                                                                                                                                            Hallo Meinzel,

                                                                                                                                            ist ja wieder ein paar Wochen her seit dem letzten Wasserstand.

                                                                                                                                            Meine Frage: hat sich sky mal konkret gemeldet?

                                                                                                                                            Haben Sie auf ein neues gemahnt, als du wieder nur den alten Betrag bezahlt hast?

                                                                                                                                            Ich würde mich sehr freuen über ein kurzes Posting von Dir.

                                                                                                                                             

                                                                                                                                            Das ganze ist ja wirklich eine Farce.

                                                                                                                                             

                                                                                                                                            Viele Grüße

                                                                                                                                            justnosy

                                                                                                                          • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                            quetschung

                                                                                                                            Die wollen ja auch ihre Kunden nicht mit dem Auslauf befristeter Rabatte überrumpeln ,damit sie am Ende Total überteuerte "Standardpreise" zahlen. Eine seriöse Firma halt ,die auf Kunden Zufriedenheit basiert ,so ziemlich das Gegenteil von Sky.

                                                                                                                            • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                              quetschung

                                                                                                                              Sky hat keine Baustellen ,Sky ist eine Baustelle ,und was die emsigen Mitarbeiter mit ihrer Hände Kraft versuchen aufzubauen ,reißt die Geschäftsführung mit Ihrem Ar*** und unlogischen, arroganten Entscheidungen wieder ein.

                                                                                                                              Schade für die emsigen Mitarbeiter .

                                                                                                                              • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                quetschung

                                                                                                                                Eigendeich braucht es keinen Anwalt ,denn am Ende muss Sky Klagen ,um sein Geld zu kriegen ,das tun sie aber nie ,lieber verscherbeln sie die Forderungen an unseriöse Inkassounternehmen ,wie Rainer Haas und Konsorten ,die aber auch das Gericht meiden ,wegen des zu hohen Risikos eines Präzedenzfalles (wahrscheinlich mit Sky sogar vertraglich vereinbart). Ich hab noch einen dicken Ordner von solchen Vorgängen ,da brauchte es nie einen Anwalt ,da sie vor dem ordentlichen Mahngericht immer Ihre Forderungen begründen müssten ,was sie aber nach Sachlage nie konnten.

                                                                                                                                Ein Bissel Risiko bleibt natürlich ,aber das ist ja das Salz in der Suppe des Lebens

                                                                                                                                • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                  guidokl

                                                                                                                                  Nun auch ich.....

                                                                                                                                  eigentlich sind solche Diskussionen nicht mein Ding aber nun ist es an der Zeit auch meine Erfahrungen nieder zu schreiben. Vielleicht um mein Gewissen zu beruhigen da ich mich jeden Tag bei dem Gedanke an dieses Thema aufrege.

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  Folgendes: ich habe, wie so viele Andere wie ich hier lesen kann, die Preiserhöhung bekommen. Ebenfalls kurz nach meiner verpassten Kündigungsfrist. Also genau 8 Tage nach Ablauf der Frist. (ich kam mir vor als wenn das passend abgewartet wurde)

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  Dann mein Versuch der Kündigung auf Grund der Preiserhöhung.

                                                                                                                                  1. Versuch Telefonisch : Auskunft - Tja leider haben Sie keine Chance .......zu spät.....

                                                                                                                                  2. Versuch Email Kündigung mit Sonderkündigungsrecht: erst keine Antwort. Nach 4 Emails ebenfalls keine Reaktion - dann mein weiterer Anruf mit Bitte um eine schriftlich Antwort. Dieses wurde erst abgelehnt - dann bekam ich eine Email mit folgendem Text:

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  vielen Dank für das Telefonat am 17. November 2015.

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  In Ihrer Vertragsbestätigung vom 17. November 2014 ist festgehalten, dass Ihr Abonnement eine unbestimmte Laufzeit umfasst. Die Mindestlaufzeit Ihres Vertrages läuft bis zum Ende des Monats der Freischaltung zuzüglich 23 Kalendermonat(en). Des Weiteren bestätigten wir Ihnen mit den Vertragsdaten die Kündigungsfrist von zwei Monaten.

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  Da uns zwei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit kein schriftlicher Beendigungswunsch vorlag, erfolgte am 1. Oktober 2015 die automatische Verlängerung Ihres Abonnements um weitere zwölf Monate zu den aktuellen Standardpreisen.

                                                                                                                                   

                                                                                                                                  Wir wünschen Ihnen eine angenehme Woche.....


                                                                                                                                  Kein Wort direkt auf meine Kündigung. Ich hatte mit einer Erklärung bezüglich der 5% Grenze gerechnet.

                                                                                                                                  Aber das spielt ja keine Rolle weil ich Einer der Vielen bin die gepennt haben mit der Frist - 8 Tage drüber und dann kam das Schreiben mit der Erhöhung ja raus. Frei nach dem Motto: der kommt da sowieso nicht mehr raus!!! Haha.


                                                                                                                                  Ein Hoch auf diesen abgebrühten Service!

                                                                                                                                  Ich fand Sky wirklich gut und wäre dabei geblieben aber ich fühle mich gezwungen nach dem 1 Tag nach der neuen Frist zu kündigen um mich dann um Amazon zu kümmern.


                                                                                                                                  Eine Frage lässt mich einfach nicht los: ich lese und höre nur Schlechtes in letzter Zeit vom dem Service....und sehen dann die Werbung: Werbe Deine Freunde und erhalte 100 € für die Vermittlung. Ich mache das andersrum.....ich erzähle allen Freunden + die es vielleicht noch nicht wissen wer oben auf der Liste steht von: Servicewüste Deutschland: Sky auf Platz 1.


                                                                                                                                  Guten Abend


                                                                                                                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!

                                                                                                                                      Es ist sehr bedauerlich das auch du nun diese Erfahrung mit Sky machen musstest. Es bleibt festzuhalten das der Eindruck sich nach wie vor erhärtet, die Preiserhöhung wird bewusst in diese 6 Wochen Frist eingebettet, damit der Kunde zu halten ist.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Gab hier allerdings auch schon einen User der Sky die Einzugsermächtigung entzog und dann den alten Preis monatlich überwies. Soweit zu lesen war hat Sky dies widerspruchslos und zähneknirschend akzeptiert. Es kamen jedenfalls keine Mahnungen und auch der Empfang wurde nicht abgeschaltet.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Sky interessieren keine zufriedenen Kunden mehr. Es werden auf Teufel komm raus Neukunden mit Rabatten geworben oder kündigungswillige Bestandskunden mit Rabatten gehalten. Hier gilt mittlerweile, lieber dem Kunden Rabatt geben als auf seine dauerhafte Zufriedenheit Wert legen.

                                                                                                                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                      harry

                                                                                                                                      Hallo Hans,

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Gibt es schon Neues zu Deinem Fall?

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Vielen Dank erstmal für Deine sehr ausführlichen Erfahrungen. Das kostet wirklich eine Menge Zeit. Ich habe ebenfalls extreme Bauchschmerzen mit dem sog. Service von Sky. Nachdem ich letztes Jahr im November als Neukunde geworben wurde (zuvor war ich bereits jahrelang noch Unter den Premiere-Abo-Bedingungen Kunde), habe ich die von mir abonnierten Programmpakete für einen Preis von 46,90 Euro erhalten, wobei ergänzende Zusatzleistungen (HD, Bundesliga etc) für 0,00 Euro enthalten waren (für 12 Monate) und zudem habe ich auch noch einen finanziellen Rabatt von 11,00 Euro für 12 Monate erhalten. Der Vertrag war auf 12 Monate abgeschlossen. Der gesamte Beitrag für mein Abo Betrug demnach 35,90 Euro.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Nach der Mitteilung zur Preiserhöhung über 2,09 Euro, die wie bei allen anderen betroffenen Kunden AGB-gerecht 6 Wochen vor Vertragsende eintraf, habe ich fristgerecht mit Verweis der Sonderkündigungsmöglichkeit nach AGB 4.3 (5%-Klausel) gekündigt. Natürlich keine Antwort vom Service erhalten. Wenige Tage später eine Erinnerungsmail geschrieben mit erneuter Bitte um schriftliche Bestätigung sowie Entzug des Lastschrifteinzugs mitgeteilt. Bisher noch immer keine Bestätigung oder auch sonst eine Antwort erhalten. Lediglich die automatisierte Emaileingangsbestätigung ist eingetroffen.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      GEstern habe ich beim Service angerufen und wurde doch glatt 3x hintereinander aus der Leitung geworfen, nachdem ich den CCA den Anlass meines Anrufes erläuterte. Unfassbar! Interessant, dass natürlich jede CCA drauf hinwies, es könne sich nur um ein technisches Problem handeln, für das man ja nichts könne. Erst beim vierten CCA, dessen Namen ich stets wiederholte, damit er begriff, dass ich ihn mit Namen persönlich registriert habe und eine Vorstandsbeschwerde ankündigte, blieb ich, oh Wunder, in der Leitung.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Die CCA behauptete, dass mir bereits eine Kündigungsbestätigung per Mail zugestellt worden sei. Was nicht der Fall ist. Sie wollte mir unmittelbar noch mal die Mail schicken, aber die ist auch 24 Std. Später noch immer nicht eingetroffen. Davon abgesehen wird argumentiert, die 5%-Klausel träfe auf mich nicht zu, da mein Abobeitrag ja 46,90 Euro betrag. Das stimmt aber so nicht. Richtig ist, dass der ursprüngliche Paketpreis 46,90 Euro kostete, aber der von mir für mein Abo zu entrichtende Betrag entspricht 35,90 Euro. Auch in den AGB unter Punkt 4.3 heißt es "Abonnementbeitrag". Also der Beitrag des Kunden für ein Abo. Und nicht der Beitrag für ein Programmpaket. Ein kleiner aber wichtiger Unterschied. Bei den 35,90 Euro betrifft die Preiserhöhung nämlich 5,8% und damit greift die Sonderkündigung. Die AGB sind diesbezüglich also nicht ohne weiteres für den Kunden verständig. Zusätzlich zu allen von Dir genannten Punkten bzw. Fragen stellt sich auch hier die juristische Gültigkeit der AGB in Frage.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Dein Bezug zum BGH-Urteil aus 2007 verstärkt also die Einseitigkeit der AGB zulasten der Kunden, da keine klare und damit faire Transparenz für alle Vertragsparteien, also auch dem Kunden, gegeben ist.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Die CCA hat meinen Fall, angeblich, an die Justisten im Hause Sky zur Bearbeitung weitergeleitet, da Sie mir nicht eindeutig sagen könne, welcher Basispreis denn nun abschliessend ausschlaggebend für die 5%-Klausel ist. Sie gab nämlich meiner Argumentation im Grunde recht, dass die Basis der monatlich vom Kunden zu bezahlende Abobeitrag ist und eben nicht der (Gesamt)Paketpreis.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      Sollte Sky hier einen juristischen Winkelzug auch nur im Ansatz versuchen, schalte ich meinen Medienanwalt ein. Da sehe ich beste Chancen. Einen Präzidenzfall will Sky hier sicher nicht riskieren, sie gehen ja mit allen Kunden so um, die sich nicht wehren (wollen/können) und setzen auf die Trägheit der Massen.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      In jedem Fall ist ein solches Geschäftsgebahren im Grunde unredlich und alles andere als fair, transparent oder verständlich. So ein Verhalten ist nicht akzeptabel und verdient jeglichen Widerstand.

                                                                                                                                       

                                                                                                                                      VG, Harry

                                                                                                                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                          jonnycash

                                                                                                                                          Meine Sicht: Es ist imho zweifelsfrei natürlich der Bruttolistenpreis, der ausschlaggebend ist. Auch dein Vertrag lautet auf diesen Preis und es werden dir lediglich temporäre Rabatte gewährt. Das kann keine Basis für die 5% Regel sein.

                                                                                                                                          ICh denke, wenn alle Kunden außer Dir das so sehen (denn niemand hat ähnliches wie Du konstruiert), dann dürften die AGB dahingehend recht eindeutig sein.

                                                                                                                                           

                                                                                                                                          Nur weil Du es als unklar ansiehst, muss es nicht zwangsläufig so sein. Ein Einzelner kann sich natürlich immer Sichtweisen "basteln" um dem eigenen Zweck (ich vermute du hattest schlichtweg die  fristgerechte Kündigung vergessen) zu dienen.....was ich sogar nachvollziehen kann.

                                                                                                                                           

                                                                                                                                          Letztendlich sehe ich aber keine Chance, aber bitte informiere uns doch hier, wie der Fall weitergeht, evtl. lässt Sky dich ja aus dem Vertrag um Arbeit zu vermeiden.

                                                                                                                                            • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                              harry

                                                                                                                                              Deine Meinung sei dir unbenommen. Wenn man einen Vertrag eingeht dann auch immer nur auf klarer und unmissverständlicher Basis. Der bruttolistenpreis ist aber mit Verlaub nicht automatisch der Abo-Beitrag, den ein Kunde entrichtet. Rabatte hin oder her. Der Abobetrag steht unterm Strich, darüber stehen nur die Leistungspakete sowie ggf. Rabatte.  Da muss ich nichts "konstruieren". Eine Konstruktion wird hier lediglich von Sky vorgenommen. Und die waren tatsächlich perplex und gaben mir erstmal recht in meiner Sichtweise (natürlich nur mündlich). Und nur weil ich ein Einzelner Deiner Meinung nach bin, heißt das nicht automatisch, dass ich falsch liege. Hätte ich fristgerecht kündigen wollen, hätte ich dies auch getan. Ein verantwortungsvoller Umgang mit meinen Verträgen ist für mich selbstverständlich.

                                                                                                                                                • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                                  jonnycash

                                                                                                                                                  Wie gesagt, nur weil Du es als Einzelner so "siehst" ist es nicht zwangsläufig jene rechtlich relevante Unklarheit der AGB. Etwas herbei-unklarsehen kann jeder. Ich kann deine Eimschätzung aus deinem Blickwinkel sogar teilweise nachvollziehen, aus meinem sicher etwas neutralerem Sichtfeld sieht es anders aus. (Ich kann mich auch irren, aber in diesem Fall.....naja). Für mich ist der "Abobeitrag" nicht zwangsläufig der Betrag (ohne "i" hinter dem e) den ich monatlich zahle.

                                                                                                                                                  Und ob deiner zugegebenermassen auf den ersten Blick interessanten Konstruktion kann ich auch die anfängliche Verwirrung von Sky nachvollziehen. Ich stimme dir auch zu, das die AGB sicher nicht 100% wasserdicht sind (das sich AGB aber nie) und Sky evtl. zu deinen Gunsten einem Konflikt aus dem Wege geht. Wäre dir zu wünschen.

                                                                                                                                                   

                                                                                                                                                  Aber wie gesagt, wir sind beide keine Juristen (und selbst wenn, muss man nicht einer Meinung sein). Mal abwarten wie es weitergeht.

                                                                                                                                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                                      ragekid

                                                                                                                                                      Findet die Preiserhöhung nicht sowieso erst statt, nachdem der Vertrag automatisch (normalerweise ja zum Standardpreis) verlängert wurde? Von daher wäre es eh völlig egal, was für Rabatte man vorher hatte.

                                                                                                                                                        • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                                          jonnycash

                                                                                                                                                          Das kommt auch noch dazu.

                                                                                                                                                            • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                                              harry

                                                                                                                                                              @jonnycash und @ragekid,

                                                                                                                                                               

                                                                                                                                                              Sehr trollig. Eure Beiträge sind nicht hilfreich, da sie schlicht falsch sind. Die AGB sagen unzweifelhaft, dass nicht der Zeitpunkt der Preiserhöhung ausschlaggebend ist, sondern der VOR der Erhöhung geltende Abobeitrag ("bis zum Zeitpunkt der Erhöhung geltenden Abonnementbeitrages").

                                                                                                                                                               

                                                                                                                                                              Es geht also um die juristische Deutung des Begriffes "Abonnementbeitrag". Und ein Paketpreis ist streng genommen eben kein Abobeitrag. Der Paketpreis als solcher zeichnet sich erstmal aus durch eine Leistung die angeboten wird und die man bezieht und für die ein Entgelt vom Anbieter verlangt wird. Aus der Regelmäßigkeit des zu zahlenden Entgelts (was vertraglich geregelt wird) ergibt sich schließlich ein abonnierter Leistungsbezug. Aber das ist nicht gleichbedeutend mit dem BEITRAG, den man für den Leistungsbezug zahlt. Das Abo umfasst vielmehr sämtliche Leistungen inkl. der Rabatte, da auch diese eine bezogene Leistung darstellen.

                                                                                                                                                               

                                                                                                                                                              Wenn man da anderer Auffassung ist als ich, dann ist das ja ok, aber eben auch nur eine Meinung. Wie gesagt, ich werde schon juristischen Beistand bemühen, macht Euch da keine Gedanken drum.

                                                                                                                                                               

                                                                                                                                                              Mich interessiert eigentlich am meisten, wie es Hans inzwischen ergangen ist....

                                                                                                                                                               

                                                                                                                                                  • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                                    korthaus

                                                                                                                                                    Praxis wird fortgeführt.. Auch ich habe heute (sieben Wochen vor Vertragsende) eine Preiserhöhung von 2,09 € bekommen. Ich hatte aber schon zuvor gekündigt und daher betrifft es mich nicht. Mal abwarten, ob ich den Vertrag verlängere. Das entscheide ich spontan. Die Art und Weise gefällt mir hier jedenfalls gar nicht.

                                                                                                                                                    • Re: Preiserhöhung bei sky - Ich will endlich Antworten!
                                                                                                                                                      meinzel0815

                                                                                                                                                      Lange habe ich zu meinem Fall nichts mehr geschrieben - aus gutem Grund.

                                                                                                                                                      Nachdem damals hier einige mich ziemlich blöd angegangen sind und meinten, dass ich mir das Problem selbst eingebrockt hätte, ich doch einfach zahlen solle und die User nicht mit meinen langweiligen Meinungen nerven solle, habe ich ohne diesem Board mein Recht durchgekämpft.

                                                                                                                                                       

                                                                                                                                                      Nur soviel: Ich habe die 5% Erhöhung NICHT bezahlt. Bin mittlerweile auch raus bei sky. Aus "Kulanz" wurde auf die gesamte offene Forderung (inkl. meiner Abo-Kürzungen) dann schlussendlich verzichtet. Vor einer Gerichtsentscheidung hatte man dann offenbar doch Respekt.

                                                                                                                                                       

                                                                                                                                                      Damit will ich nur allen hier sagen: lasst Euch nicht alles gefallen! Man kann sich auch gegen einen so großen "Gegner" wie sky erfolgreich wehren. Man darf nur keine Angst haben.

                                                                                                                                                       

                                                                                                                                                      Nach wie vor immer noch richtig traurig. Denn eigentlich war ich mit sky immer zufrieden und ein Kunde erster Stunde. Aber gut, die wollten es ja nicht anders.

                                                                                                                                                       

                                                                                                                                                      In diesem Sinne einen schönen Abend.