Antworten

Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

Kulissenbauer
Posts: 50
Post 1 von 21
1.302 Ansichten

Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

Ich hatte heute zum 2. Mal eine Aktion von Sky-Ticket in der mail, die fast 5 Monate Sport für einmalig 59,99 EUR versprach. Zunächst ohne wenn und aber.

Sky Angebot 5 Monate.jpg

Im Kleingedruckten stand jedoch, dass der erste, angefangene Monat anteilig zusätzlich berechnet wird - was aber der Einleitung widersprach!

Dies hätte sich jedoch mit meinem bis 31.03.19 laufenden Vertrag überschnitten und ich hätte doppelt bezahlt. Die Aktion sollte aber nur kurzfristig laufen...

Eine Mitarbeiterin des Kundenservice machte mir am Telefon (zusenden wollte sie es mir nicht!) das Angebot, 3 Monate Sky Ticket komplett für 19,99 EUR. Zeitraum 01.04. bis 30.06.19. Mir kam das etwas verdächtig vor und ich fragte 3 Mal, ob diese 19,99 EUR auch der Gesamtpreis für die 3 Monate seien. Dies bejate sie ausdrücklich 3 Mal.  Daraufhin habe ich das Angebot akzeptiert und sie um ihren Namen und die Bestätigung per email gebeten.

Das Mail mit no-reply kam einige Minuten später an, aber der darin stehende Preis war ein völlig anderer: Je Monat 29,99 EUR abzüglich Gutschrift 10 EUR (je Monat?), so dass also für die 3 Monate bei optimaler Annahme mindestens 59,97 EUR fällig werden würden.

Den Kundenservice konnte ich ab sofort telefonisch quasi nicht mehr erreichen, denn nach Eingabe meiner Kundennummer hörte ich bei mehreren Versuchen immer, dass die Wartezeit 30 Minuten beträgt! ich habe den Verdacht, dass dies eine Automatik ist, um bestimmte Kunden zu blocken, da beim ersten Telefonat, das zustande kam, die Wartezeit eine Minute betrug und dies erst ca. eine halbe Stunde zurücklag.

Jetzt habe ich an den Kundenservice eine Mail mit dem ausgefüllten Formular für Widerrufe gesendet, zu dem ich berechtigt bin.

Jedenfalls macht mich der ganze Ablauf zukünftig noch skeptischer und vorsichtiger.

Wer hat Ähnliches erlebt?

Alle Antworten
Antworten
Regie
Posts: 25,160
Post 2 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

es gab mal eine Hotline fürs Ticket - die Auskünfte von dort waren recht verlässlich. Diese Hotline hat sky aufgelöst. Jetzt machen alle alles.

Da es Angebote gibt, die an einem 1. beginnen und welche, die mitten im Monat beginnen -und dazu noch das alte Ticket abbricht (Guthaben taggenau) ist die Ticketabrechnerei eine Wissenchaft für sich - da blickt letztlich nur d. durch, d. das öfter mitgemacht hat. Das heisst - die Beschwerden hier.werden mehr.

Gute Nachricht wäre, dass ein Widerruf möglich ist. Bis jetzt war der W mit der Bestellung verloren. Bist du sicher, dass der auch fürs Ticket ist ?

Filmmusik
Posts: 3,778
Post 3 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

ist der Widerruf nicht erst dann automatisch "verloren", also man verzichtet auf das recht, wenn man das Ticket aktiviert

Regie
Posts: 25,160
Post 4 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

"Das Widerrufsrecht erlischt, sobald die Freischaltung des gebuchten Tickets erfolgt. Wenn du z. B. ein Tages- oder Wochenticket für heute oder ein Monatsticket buchst, erfolgt die Freischaltung sofort und dein Widerrufsrecht erlischt bereits mit Abschluss des Bestellvorgangs. Den genauen Startzeitpunkt der Tages- und Wochentickets kannst du der Bestellbestätigung entnehmen." (sky ticket hilfe)

Die Bestellbestätigung und die Willkommensmail mit Aktivierungspin sind eins. Wenn du sie liest, ist es schon zu spät.

Regie
Posts: 25,160
Post 5 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

pay-tv-guru schreibt:


Nachdem Dir bei der Buchung von Deinem ersten Sky Ticket als Neukunde ein Fehler unterlaufen ist, darfst Du den per E-Mail versendeten Link für die Aktivierung Deines neuen Accounts auf keinen Fall anklicken. Ansonsten bist Du normalerweise bis zum Ende des nächsten Monats unwiderruflich an ein Monatsticket gebunden.

Solange Du Deinen Zugang bei Sky Ticket noch nicht aktiviert hast, bleibt hingegen mit dem in der Buchungsbestätigung verlinkten Formular innerhalb von zwei Wochen ein Widerruf möglich. Wer schon über einen Account verfügt, verzichtet wegen der umgehend erfolgenden Freischaltung bei der Bestellung von Monatstickets wiederum vollständig auf das Widerrufsrecht. Im Voraus angeforderte Wochen- und Tagestickets lassen sich dagegen meistens bis zum von Dir festgelegten Beginn widerrufen.

Filmmusik
Posts: 3,778
Post 6 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

ok

Kulissenbauer
Posts: 50
Post 7 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

Im no-reply der Vertragsbestätigung steht:


Vor Abschluss deiner Bestellung hast du zugestimmt, dass Sky bei Tickets, die bereits vor Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist starten, mit der Vertragsausführung beginnt. Mit Beginn der Vertragsausführung verlierst du dein Widerrufsrecht*.


Dies bedeutet in meinem Fall (Vertragsabschluss 16.03.19, Vertragsbeginn und damit Beginn einer möglichen Vertragsausführung 01.04.19), dass mein neuer Vertrag eben nicht vor Ablauf dieser Frist startet und ich somit auf jeden Fall zu einem Widerruf berechtigt bin.


Vertragsausführung bedeutet für mich, zumindest eine Darbietung im Angebot einmal gestartet zu haben.


Unabhängig von allem betone ich, hierauf eben nicht am Telefon hingewiesen worden zu sein, so dass diese Anmerkung eine glatte Lüge ist.

Maskenbildner
Posts: 313
Post 8 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

vlbehrens schrieb:

Ich hatte heute zum 2. Mal eine Aktion von Sky-Ticket in der mail, die fast 5 Monate Sport für einmalig 59,99 EUR versprach. Zunächst ohne wenn und aber.

Sky Angebot 5 Monate.jpg

Im Kleingedruckten stand jedoch, dass der erste, angefangene Monat anteilig zusätzlich berechnet wird - was aber der Einleitung widersprach!

Dies hätte sich jedoch mit meinem bis 31.03.19 laufenden Vertrag überschnitten und ich hätte doppelt bezahlt. Die Aktion sollte aber nur kurzfristig laufen...

Glückwunsch, so wie du es hier beschreibst, hast du es wohl selbst versemmelt.

Der angefangene Monat wäre nicht zusätzlich berechnet worden. Festpreis gilt, den angefangenen Monat gibt es gratis dazu.

Kulissenbauer
Posts: 50
Post 9 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

"selbst versemmelt" finde ich nicht angemessen - wohl eine Gelegenheit nicht genutzt?

Aber - in den Angebotsdetails steht: (widerspricht dem von Spanky geschriebenen und dem Anzeigentext!!!)

*Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 4 Monate (zzgl. anteilig Monat der Freischaltung). Für die Dauer der Mindestvertragslaufzeit sind insgesamt € 59,99 zu zahlen.


Somit hatte ich recht vorsichtig zu sein.

Wahrscheinlich hätte es die Möglichkeit gegeben, diesen neuen Vertrag überhaupt erst ab dem 01.04.19 beginnen zum lassen, was man mir aber nicht angeboten hat.

Außerdem habe ich gelesen, dass Sky angeblich bei Überschneidungen von Verträgen in einem komplizierten verfahren gegenrechnet.

Ich bitte um Antwort von spanky.

Nicht anwendbar
Posts: 31,623
Post 10 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

Entschuldige, aber ich lese da nichts, dass der angebrochene Monat anteilig berechnet wird!

Die Angabe bezieht sich auf die ​Laufzeit ​des Ticketvertrages, ​nicht den Preis​...

Regie
Posts: 21,328
Post 11 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

Es wurde hier schon oft geschrieben, dass man die Angaben nicht versteht, bzw. ihnen nicht traut.

Castingleiter
Posts: 1,995
Post 12 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

"Ohne wenn und aber" ... aber mit *

Regie
Posts: 25,160
Post 13 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

dei Erfahrung mit dem Ticket sagt: - aber alles ohne Gewähr- :

durch die Neubuchung eines Sportmonatstickets wird das alte Ticket sofort abgelöst. Für die Tage dea alten Tickets gibts taggenaues Guthaben. Der anteilige Monat berechnet sich nach dem Angebotspreis (in dem Fall 14,99), wiederum taggenau.

Das Kleingeruckte bezieht sich oftmals nicht exakt auf das Angebot. In dem Fall würde ich darauf tippen,dass die 59,95 die Gesamtsumme sind, die fällig wird, abzüglich deines Guthabens vom alten Ticket.

Du hasrt keine Wahl, wann du beginnen möchtest - Monatstickets kann man nicht vorbestellen. Sie gelten gleich. Im  Angebot wird festgelegt, ob das Ticket sofor beginnt oder es wird ein Termin (mächster 1.des Monats) genannt.

Regie
Posts: 25,160
Post 14 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

Ich könnte jetzt nich ein paar Sätze weiterschreiben, Ausnahme hier, Erfahrung da. Unterm Strich hat mich dieses ungenaue Hin und Her samt dem unbrauchbaren Player zum Wechsel auf Free-TV / Livescoring gebracht.. Hat über ein Jahr gedauert bis ich auf den Exclusivsport verzichten mochte. Das Anmeden und Streamen bei dazn in  war eine Offenbarung.

Fast vergessen: das Kündigen klappt auch nicht zuverlässig. Man braucht manchmal mehrere Anläufe, was zu Schwierigkeiten führen kann, wenn man spät unterwegs ist. Und wenns nicht klappt, ist man auf e. Mod oder e. CCA angewiesen.

Maskenbildner
Posts: 313
Post 15 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

vlbehrens schrieb:

"selbst versemmelt" finde ich nicht angemessen - wohl eine Gelegenheit nicht genutzt?

Aber - in den Angebotsdetails steht: (widerspricht dem von Spanky geschriebenen und dem Anzeigentext!!!)

*Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 4 Monate (zzgl. anteilig Monat der Freischaltung). Für die Dauer der Mindestvertragslaufzeit sind insgesamt € 59,99 zu zahlen.


Ich bitte um Antwort von spanky.

Hier steht es doch, sogar recht klar und verständlich. Festpreis 59,99€, der angefangene Monat kommt zur Laufzeit dazu. Heißt nichts anderes, als dass es egal ist, ob es erst am 1. April aktiv wird, oder schon früher im März.

Was gibt es da zu interpretieren oder nicht zu verstehen?

Regie
Posts: 25,160
Post 16 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

man könnte es so verstehen, dass der anteilige Monat auch zu bezahlen ist.

Das klingt für dich vielleicht seltsam,. Der Satz ist rechtssicher, aber nicht so formuliert wie mans spricht.

Castingleiter
Posts: 1,995
Post 17 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

bridget8888 schrieb:

man könnte es so verstehen, dass der anteilige Monat auch zu bezahlen ist.

Das klingt für dich vielleicht seltsam,. Der Satz ist rechtssicher, aber nicht so formuliert wie mans spricht.

Genau deshalb ist er so !!!

Regie
Posts: 25,160
Post 18 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

in dem Fall ist es nur Gleichgültigkeit von sky. Es bringt ja deshalb nicht mehr Geld.

Es bringt Verunsicherung und den einen oder anderen dazu, zu widerrufen (was man - nur - als Neukunde kann).

Nicht anwendbar
Posts: 31,623
Post 19 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

Für Sky Verhältnisse finde ich den Satz sogar mehr als eindeutig.

Mehr geht bei denen wohl nicht...

Kulissenbauer
Posts: 50
Post 20 von 21
874 Ansichten

Re: Missverständliche Aktion Sky Ticket - Täuschung am Telefon

Zu bridegt8888

...zu widerrufen (was man - nur - als Neukunde kann).":


Sehe ich nicht so. Bei einem neuen Vertrag/Abo, der erst zum 01.04.19 beginnt, ist rechtlich auf jeden Fall ein Widerruf möglich (auch wenn ich kein Neukunde bin und aktuell ein bis 31.03.19 laufendes Abo habe). Zumal, wenn der am Telefon genannte Preis nicht mit dem Im Bestätigungsmail genannten übereinstimmt.


Wo kämen wir denn hin, wenn dem nicht so wäre...

Antworten