Antworten

unauthorisierter Vertragsabschluß

Geräuschemacher
Posts: 6
Post 1 von 25
736 Ansichten

unauthorisierter Vertragsabschluß

Guten Tag!

Ich habe folgendes Problem:

Ich hatte zum Ende diesen Jahres mein Sky-Abonement gekündigt, da dies sonst absurd teuer geworden wäre. Beim Besuch eines Einkaufszentrums wurde ich von einem Sky-Verkäufer angesprochen, der mir zusicherte meinen Vertrag zu bisher geltenden Konditionen zu verlängern. Da ich mit den bisherigen Konditionen einverstanden war, ließ ich mich auf dieses Verkaufsgespräch ein. Dies war auch bereits soweit fortgeschritten, dass ich Adresse, email und Bankverbindung preisgegeben hatte. So weit, so normal.

Beim Blick auf seinen Computer fiel mir dann jedoch auf, dass außer meinem bisherigen Preis die Konditionen in Wahrheit überhaupt nicht mit denen meines alten Vertrages übereinstimmten (keine Serien, kein HD, etc.). Als er daruafhin anfing mit das blaue vom Himmel zu versprechen und ich nun endgültig merkte, dass ich belogen werde habe ich klar gemacht, dass ich unter diesen Konditionen kein Interesse an einem Vertrag habe und brach das Verkaufsgespräch ab. Der Verkäufer war zwar etwas sauer, eine Unterschrift habe ich trotzdem NICHT geleistet und für mich war die Sache erledigt. Auch eine email oder ein Brief zur Vertragsbestätigung kam nicht von Sky. Kam sonst bei Vertragsverlängerungen trotz zusage zwar auch nie, aber in diesem speziellen Fall: Wie auch, ich hatte ja keinen abgeschlossen. Dachte ich.

Vorgestern bekam ich dann einen SkyQ-Receiver zugeschickt. Bzw. mein Nachbar nahm ihn an, ich selbst hätte die Annahme verweigert. Beim Blick in mein Online-Kundenkonto musste ich dann feststellen, dass mir ein neues Abonement eingerichtet wurde. Ein Anruf bei der Servicehotline ergab, dass ich am 9.11. via Face-to-face-Geschäft einen Vertrag abgeschlossen hätte und die Widerrufsfrist abgelaufen sei. Ich solle mich per email an service@sky.de wenden. Habe ich auch getan und bekam die automatisierte Rückmeldung das eine Bearbeitung länger dauern würde.

Nun bin ich zwar zuversichtlich, dass sich irgendjemand irgendwann meines Falles annehmen wird, allerdings befürchte ich in erster Antwort wie schon telefonisch mit einer üblichen Standardantwort abgewimmelt zu werden. Zudem bräuchte ich schon etwas schneller Kontakt zum Kundenservice, denn Sky muss ja nun bei einem Face-to-Face-Geschäft ein unterschriebener Vertrag vorliegen. In diesem Fall handelt es sich um Urkundenfälschung (oder ähnliches) durch den Verkäufer, die ich gerne zeitnah Anzeigen und juristisch bearbeitet haben möchte um den mir entstehenden Schaden so gering wie möglich zu halten da Sky ja derzeit davon ausgeht, ich hätte ein Abonement bei Ihnen abgeschlossen. Möglicherweise hat der Verkäufer auch eine Einzugsermächtigung "für mich" eingerichtet, so dass mir neben dem ganzen normalen Ärger auch noch ein finanzieller Schaden entsteht. Auf einen Schufa-Eintrag wegen zurückgegengenen Lastschriften und was weiß ich habe ich nun genausowenig Lust, wie für einen Vertrag in Vorleistung zu gehen, den ich nie abgeschlossen habe.

Möglicherweise kann ja einer der Moderatoren hier den Vorgang etwas beschleunigen.

Alle Antworten
Antworten
Regie
Posts: 20,020
Post 2 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Moderatoren bearbeiten keine Anzeigen.

Regie
Posts: 5,153
Post 3 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

davega schrieb:

.....Zudem bräuchte ich schon etwas schneller Kontakt zum Kundenservice...

egal wie, Sky braucht ca. 14 Tage um zu reagieren,

die Chancen stehen hier bei den Moderatoren am besten.

davega schrieb:

.... die ich gerne zeitnah Anzeigen und juristisch bearbeitet haben möchte....

Da wäre wohl Polizei & Staatsanwaltschaft der richtige Kontakt.

davega schrieb:

....Auf einen Schufa-Eintrag ..

Dafür braucht es mehr als eine selbst ausgelöste Rücklastschrift.

(Inkassofirmen die anderes behaupten könnte man gesondert anzeigen)

P.S.

Bei soetwas würde ich immer den Betreiber des Marktes bzw. des Shoppingcenters informieren,

mancheiner von denen mag unglückliche Kunden garnicht.

Castingleiter
Posts: 2,087
Post 4 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Warum warten ...

Geh zur Polizei und zum RA !!!

Geräuschemacher
Posts: 6
Post 5 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Ich möchte zunächst die Antwort von Sky abwarten. Das hat taktische Gründe:

Möglicherweise hat der Verkäufer ja nur was probiert und einen nicht unterschriebenen Vertrag an Sky geschickt, was "aus menschlichem Versagen" leider übersehen wurde und natürlich wird man alles stornieren. Dann sitz ich da und die Polizei fragt nach wen ich genau ich nochmal wegen Urkundenfälschung anzeigen wollte und hab nur unnötig Ärger.

Liegt eine Unterschrift vor, kann mir Sky eine Kopie senden. Dann kann ich der Polizei gehen und habe den Namen des Verkäufers und eine Unterschrift, von der ich notfalls mit Gutachten beweisen kann, dass das nicht meine ist und weiß ganz genau wen ich anzeigen muss.

Warum sollte ich zum Verkaufsstand gehen und schon mal irgendjemanden vorwarnen

Geräuschemacher
Posts: 6
Post 6 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Ich will gar keine Anzeige bei Sky aufgeben. Siehe meine Antwort unten.

Castingleiter
Posts: 2,087
Post 7 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

... und im Nu ist JAN oder FEB ...

Widerrufe doch erst mal dein SEPA Mandat bei sky ... Das tut gar nicht weh

Regie
Posts: 20,020
Post 8 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Sky kann dir auch keine Kopie senden.

Geräuschemacher
Posts: 6
Post 9 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

warum nicht?

Castingleiter
Posts: 2,087
Post 10 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Probier es, probier es, probier es ...

Zu Ostern sprechen wir uns wieder

Regie
Posts: 5,153
Post 11 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

davega schrieb:

Ich möchte zunächst die Antwort von Sky abwarten.

Moderatoren oder gleich den Chef, desen Emailadresse findet sich im Impressum der Sky Homepage.

davega schrieb:

...

Warum sollte ich zum Verkaufsstand gehen und schon mal irgendjemanden vorwarnen

Wo hat das jemand vorgeschlagen? Ich schrieb von Markt- bzw. Centerleitung.

Wo ist der zugesendete SkyQ Receiver momentan?

Maskenbildner
Posts: 393
Post 12 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Also entweder Urkundenfälschung (Dumme Aktion) oder einfach als unterschrieben bewertet (Absicht, Fehler) ins Digitale Chaos weitergeleitet...

Besteht nicht die Möglichkeit, einmal zu einer ruhigen Zeit dort einen Abteilungsleiter anzusprechen und zu erfragen, ob es in Ausnahmefällen  zu solchen Fehlern kommen könnte?

Ich denke, das lässt sich vor Ort vielleicht schneller klären, du bist ja auf der sicheren Seite abgesehen vom Stress und so.

Urkundenfälschung..., wahrscheinlich nicht.

einfach so weitergeleitet..., viel wahrscheinlicher.

Ich würde das dort zu klären versuchen

Regie
Posts: 20,020
Post 13 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Stell diese Frage mal hier: 0180 611 00 00

Maskenbildner
Posts: 393
Post 14 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

wird Zeit das Gucky dir mal wieder in den....

Regie
Posts: 5,153
Post 15 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

platinkundeama.... schrieb:

...

Ich denke, das lässt sich vor Ort vielleicht schneller klären...

Das wäre dann wahrscehinlich bei Sky in Unterföhring.

Castingleiter
Posts: 2,087
Post 16 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

43984280_606861576401204_1234750857622019833_n.jpg

Maskenbildner
Posts: 393
Post 17 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Nee, ich meinte den Laden wo Sie nichts wollte aber Alles bekam

Regie
Posts: 5,153
Post 18 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Der Vertrag steht aber schon bei Sky im System, damit dürften die "Möglichkeiten" des Promoters beendet sein.

Maskenbildner
Posts: 393
Post 19 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Dort wurde fehlerhaft gearbeitet, auch diese Seite kann feststellen, das ein Vertragswerk falsch weitergeleitet wurde?

Denke ich zumindest

Regie
Posts: 5,153
Post 20 von 25
121 Ansichten

Re: unauthorisierter Vertragsabschluß

Der Fehler muß nicht ermittelt werden, der steht schon fest.

Es wurde eine Vertrag ohne Unterschrift an die Fa. Sky übermittelt.

Jetzt ist die Frage wie lange es dauert und was zu tun ist bis Sky diesen Fehler "sieht" und entsprechend handelt.

Ich tippe auf 2-4 Wochen bis der Fehler anerkannt ist, dann 4-8 Wochen bis abgebuchtes Geld wieder da ist.

Antworten