Antworten

Fehlende manuelle Programmierung bei Sky Q

jeanyfan
Kulissenbauer
Posts: 50
Post 1 von 3
345 Ansichten

Fehlende manuelle Programmierung bei Sky Q

Hallo,

 

wurde eigentlich jemals irgendwo von sky in diesem oder irgendwelchen internationalen Foren was gesagt, warum man sich ja nun seit mehreren Jahren so vehement dagegen verweigert, ein Update zu programmieren, um bei dem Sky Q-Receiver wieder eine manuelle Programmierung zu ermöglichen?

 

Ich mein ich kenn mich da mit der technischen Umsetzung von sowas nicht detailliert aus, aber so schwer und aufwendig kann sowas doch nicht sein. Bei den Videorecordern lief das doch früher auch so, dass man mit und ohne VPS aufnehmen konnte. Hatte man VPS für eine Aufnahme aktiviert, nahm er (sofern verfügbar) auch bei eventuellen Verschiebungen genau die jeweilige Sendung auf. Hatte man es deaktiviert, nahm er exakt zur vorgegebenen Zeit den jeweiligen Sender auf, ohne Berücksichtigung eventueller VPS-Signale.

 

Das heißt man müsste doch im Grunde bei einer Aufnahme nur eine zusätzliche Variable "EPG ja/nein" einfügen, die standardmäßig auf "ja" steht (und dann eben EPG-basiert genau die gewollte Sendung aufnimmt). Und dann füg ich im Aufnahme-Verwaltungs-Modus bei einer Aufnahme wie bei sky+ "Aufnahme ändern" hinzu, wo ich die Zeiten manuell noch ändern kann bei einer vorher über den EPG ausgewählten Aufnahme. Sobald ich daran was verändere, wird dann automatisch die Variable für den EPG auf "nein" gesetzt und nur stur nach der vorgegebenen Zeit aufgenommen. Man könnte  ja der Einfachkeit halber dann sämtlichen Zugriff auf die EPG-Daten für so eine Aufnahme unterbinden, wenn man sich keine Gedanken machen will, wie man mehrere Sendungen innerhalb einer Aufnahme in der Anzeige darstellen will. Dann hab ich halt ne was EPG-Daten betrifft leere Aufnahme, wo keine Sendungstitel angezeigt werden oder ich geb der einen Standardnamen à la "Manuelle Aufnahme + Startzeit + Endzeit". Dann hab ich einen einzigen Sendungstitel dafür, den ich anzeigen kann.

 

Sowas kann doch echt nicht die Welt sein, dass man das jahrelang nicht auf die Reihe kriegt. Zumal es ja Beschwerden genug gab darüber und man nicht sagen kann "Das braucht eh keiner".

Alle Antworten
Antworten
rolli67
Castingleiter
Posts: 2,208
Post 2 von 3
324 Ansichten

Betreff: Fehlende manuelle Programmierung bei Sky Q

Wahrscheinlich sind es noch zu wenige Kunden die sich,über die fehlende manuelle Programmierung beim Sky Q,beschweren. Da das Volumen der Festplatte immer größer geworden ist,nimmt man eben noch die nachfolgende Sendung mit auf, um eine Serie oder Film komplett zu sehen.

Toscana
Special Effects
Posts: 7
Post 3 von 3
251 Ansichten

Betreff: Fehlende manuelle Programmierung bei Sky Q

Blöd ist es nur, wenn man die nachfolgende Sendung mit programmiert, die sich mit was Anderem überschneidet und man noch eine andere Programmierung laufen hat (die Überschneidung aber vermeiden kann wenn man manuell nur 15 Minuten mehr programmiert)

Außerdem kann man mit dem Q Receiver ja auch nicht mehr als 7 Tage im Voraus programmieren. Dann wird's schwierig wenn man verreist (also, wenn man halt mal wieder verreissn kann).

Mir wurde gerade wieder ein kostenloses Upgrade auf den Q Receiver angeboten, aber so lange man mit dem nicht manuell programmieren kann, will ich ihn nicht. Beschwert hab ich mich schon, aber es hat offensichtlich nichts genützt wenn sie diese Option immer noch nicht anbieten.

Antworten