Antworten

Sky, WOW und der Contentschutz

mungo4711
Beleuchter
Posts: 86
Post 1 von 2
192 Ansichten

Sky, WOW und der Contentschutz

Nein, wird der Eine oder Andere rufen, was interessiert mich WOW? Wird doch hier nicht behandelt. Höchstens doch SkyGo oder Ähnliches. Ja oder Ähnliches, SkyGo und WOW weisen im Coding vmtl. große Ähnlichkeiten auf, wenn man mal auf die Dateien in den Verzeichnissen schaut. Was mir auffiel und das sollte die Sky Kundschaft interessieren, ist das Sky den Contentschutz verschärft hat. Da ich kein SkyGo mehr habe, mußte WOW für einige Tests herhalten.

Problem:

Wenn in Deutschland unter Windows ein VPN geladen habe und ein beliebiges Protokoll (OVPN, IKEV2, Wireguard...) verwendet wird, wird der Zugang zum Content gestoppt, obgleich ich als Standort Deutschland eingegeben habe.

Der Eine oder Andere wird sich an den Kopf fassen und sagen, warum macht er das? Der befindet sich in Deutschland und startet eine VPN mit Standort Deutschland? Kann man so sehen, wenn man VPN nur als Überwinder von GeoBlocking sieht. Aber VPN dient für mich auch zur Verschlüsselung der Daten zwischen Sender und Empfänger.

Insofern wäre Verschlüsselung für mich dann wichtig, wenn ich unterwegs oder im Hotel ein öffentliches (unsicheres) Netz verwende.

Man sollte wissen, daß VPN und WOW nicht bei jedem VPN-Anbieter funktionieren. Gerade die bekanntesten und größten ihrer Zunft haben da ein Problem. Aber ich will und darf hier nicht darüber schreiben, wie man den Contentschutz umgeht. Das machen Andere genug und das ist hier auch nicht das Thema.

Ich habe heute beim WOW Chat erfahren, daß die IP-Adressen vieler VPN-Anbieter ausgewertet werden.

Aktuell scheint das auzureichen. Und ob ich ein unsicheres Netz verwenden würde um zu streamen? Das muß Jeder selbst wissen.

Ich danke für eure Aufmerksamkeit und das Lesen bis hier her und wollte mich direkt an die Sky-Kundschaft wenden...

 

Alle Antworten
Antworten
digo
Regie
Posts: 5,628
Post 2 von 2
155 Ansichten

Betreff: Sky, WOW und der Contentschutz

@mungo4711 

Wir haben schon einige User-Probleme mit VPN.und SKY Go, auch mit der Einstellung Deutschland in Deutschland.

 

Und nicht wegen des Versuches GeoBlocking zu umgehen, sondern zum Schutz in öffentlichen Netzwerken z.B..

Wir umgehen nichts, schreibst du ja auch.

Der Selbstschutz der User, mit VPN, ist in diesen Netzwerken unverzichtbar.

Mein ...... funktioniert noch problemlos.

Auswerten würde mich nicht stören. Die Möglichkeiten waren schon immer gegeben.

Aber vorher eine Blockade der SKY GO User wäre einfach falsch und, auf Grund verschiedener technischen SKY Möglichkeiten, peinlich, aus meiner Sicht.

 

Der Hinweis von dir ist sehr berechtigt!

 

Die Initiative von SKY betrifft ja auch Fremdnutzer von SKY GO.

Geräte und Zugänge nicht abgemeldet, einen Zugang "verschenkt", Geräte lassen sich nicht dauerhaft löschen im Zusammenhang mit autmatischer Einwahl, und und...

Als Zahler finde ich Fremdnutzung auch nicht gut. Bezahlen wir ja mit.

Zuerst sollte dafür die Server- Software von SKY aufgearbeitet werden, in Rückmeldung mit SKY GO.

Eventuell hat man, bei der Umsetzung, erhebliche Probleme.

 

Antworten