Antworten

Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

sonic28
Regie
Posts: 8,759
Post 1 von 13
1.620 Ansichten

Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

Hallo an alle,

 

ich hab einen interessanten Bericht auf teltarif.de gefunden. Ist vom Freitag (24. November 2023) gegen 14:20 Uhr:

 

Dabei stellt sich die Frage, ob die versteckte Preiserhöhung, die Sky findigerweise als Preisanpassung deklariert, auch unwirksam ist. Wäre schön, wenn es auch hier so wäre, denn dadurch kann man die Kunden halten, die sonst gekündigt hätten, denn dauernd den Abopreis höher machen, kann sich meiner Meinung nach auf Dauer nicht jeder leisten.

 

Gruß, Sonic28

Alle Antworten
Antworten
MrB
Regie
Posts: 4,146
Post 2 von 13
1.605 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam


@sonic28  schrieb:

Hallo an alle,

 

ich hab einen interessanten Bericht auf teltarif.de gefunden. Ist vom Freitag (24. November 2023) gegen 14:20 Uhr:

 

Dabei stellt sich die Frage, ob die versteckte Preiserhöhung, die Sky findigerweise als Preisanpassung deklariert, auch unwirksam ist. Wäre schön, wenn es auch hier so wäre, denn dadurch kann man die Kunden halten, die sonst gekündigt hätten, denn dauernd den Abopreis höher machen, kann sich meiner Meinung nach auf Dauer nicht jeder leisten.

 

Gruß, Sonic28


Und hier gibts nen Musterbrief (von Stiftung Warentest), falls jemand das zu viel gezahlte zurück haben möchte oder es zumindest versuchen möchte 😉

https://www.test.de/Netflix-Preiserhoehungen-rechtswidrig-Gebuehren-zurueckfordern-5855602-0/

kleines23
Regie
Posts: 5,589
Post 3 von 13
1.595 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

@sonic28Gibt es irgendwo ein Gesetz das Sky für jeden Bürger bezahlbar sein muss auf Dauer, für mich zählt es als Luxus, und wer es sich ebend nicht leisten kann braucht kein Sky, oder Streaming Dienste buchen. 😉  Das ist meine Meinung dazu.

MrB
Regie
Posts: 4,146
Post 4 von 13
1.572 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

@kleines23 

Deine Meinung schön und gut.

 

Aber auch Sky hat sich an Gesetze zu halten. Nur darum geht es. Sky ist schon öfter in Grauszonen unterwegs oder hat hier und da diese übertreten. Es ist doch gut, dass auf so etwa geachtet wird und Verbraucherschutz und ähnliche Institutionen dem Verbaucher unterstützend zur Seite stehen 😉 und nicht jeder machen kann, wie er vielleicht will 😉

 

... btw: Luxus ist Sky nun wirklich nicht  mehr 😂 ... und Du bist doch auch froh, wenn Du das preiswerteste, billigste DAZN Abo / Kombi ever hast und unter BlackFriday liegst 😜

Schnippelmann
Castingleiter
Posts: 1,979
Post 5 von 13
1.554 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

Das war die beste Definition, die ich je gelesen habe: Luxus ist, die Zeitung von heute zu kaufen anstatt die gestrige gratis aus dem Altpapiercontainer zu nehmen (Dagobert Duck)

 

Ich tausche das Wort "Luxus" in manchen Dingen gegen "ich leiste mir" aus! Zeit & Geld zu haben für die Dinge die mir Spaß machen.

sonic28
Regie
Posts: 8,759
Post 6 von 13
1.514 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

Hallo an alle,

 

auch auf hna.de gibt es was passendes dazu. Ist vom Freitag (24. November 2023) gegen 15:11 Uhr:

 

wo es unter anderem heißt (ich zitiere):


Preisanpassungsklauseln in den Nutzungsbedingungen von Netflix

 

Bei Netflix geht es in der Klage der Verbraucherzentrale um folgende Formulierung in den Nutzungsbedingungen: „Wir sind berechtigt, den Preis unserer Abo-Angebote von Zeit zu Zeit in unserem billigen Ermessen zu ändern, um die Auswirkungen von Änderungen der mit unserem Dienst verbundenen Gesamt­kosten wider­zuspiegeln.“


Ist glaube ich fast so, wie Sky es mit seiner angeblichen Preisanpassung sieht. Also meiner Meinung nach ein ähnlicher Fall.

 

Weiter heißt es in dem Bericht (ich zitiere):


Laut dem Urteil des Landgerichts Berlin vom 16.12.2021 sei diese Formulierung unklar und lasse nicht erkennen, dass Verbraucher gericht­lich prüfen lassen können, ob das Unternehmen die Interessen seiner Kunden bei einer solchen einseitigen Preis­erhöhung fair berück­sichtigt habe.

Gruß, Sonic28

daemon1811
Synchronsprecher
Posts: 896
Post 7 von 13
1.435 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

.ok...das ist deine meinung , aber denke doch mal anders rum. 

 

die konzerne kommen immer damit, daß die anschaffungskosten oder energie usw teurer geworden sind und erhöhen somit ihre Abos.

die vergessen aber auch, daß der kunde auch höhere gebühren für energie zahlen muß. 

das mit dem " wer es sich nicht kann" ist einfach nur eine faue ausrede, denn viele div Abos haben seit einiger zeit Mondpreise ,die wirklich übertrieben sind.

Vodafone ist auch wieder kräftig am erhöhen. Ich war bei Unitymedia mit meinem Vertrag (100Mbit / TV HD und Telefon ) auf 32,90€ runter (langjähriger Kunde) und seid dem Vodafone übernommen hat ,bin ich bei 42,90€ 

Es könnte in Deutschland viel und ich sage noch viel, sehr viel günstiger sein , aber mit so einer regierung ist nichts zumachen.

sonic28
Regie
Posts: 8,759
Post 8 von 13
1.386 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

Hallo an alle,

 

jetzt gibt es dazu auch auf digitalfernsehen.de etwas passendes. Ist vom Montag (27. November 2023) gegen 10:43 Uhr:

 

Dabei stellt sich weiterhin die Frage, ob das auch für Sky gilt, wobei Sky das findigerweise als Preisanpassung deklariert, obwohl es meiner Meinung nach eine versteckte Preiserhöhung ist.

 

Gruß, Sonic28

MrB
Regie
Posts: 4,146
Post 9 von 13
1.375 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

@sonic28 

Die Sky clevererweise durch die AGBs absichert. Ob das allerdings rechtens ist, kann ich auch nicht sagen ... das müsste man mal prüfen/prüfen lassen.

MrB
Regie
Posts: 4,146
Post 10 von 13
928 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

Jetzt eben eine Nachricht von Waipu bekommen, dass sich ab sofort das Abo (wg Netflix) um 2 EUR/Monat erhöht. Wir hatten Waipu inkl. Netflix Premium für 1 Jahr gebucht ...

alterjager
Tiertrainer
Posts: 14
Post 11 von 13
901 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

Das heißt, sie müssen sich die Zustimmung holen.

Das heißt aber nicht, das man Anspruch auf den alten Preis hat.

Wenn man nicht zustimmt, können sie den Vertrag kündigen.

Damit ist doch Sky Rechchtskonform, da einem angeboten wird das Angebot anzunehmen oder man hat das Recht zu kündigen.

Das ist doch so auch voll in Ordnung.

Es kann doch niemand verlangen, das irgendwelche Preise für die Ewigkeit sind.

Das einzige, was sie nicht dürfen, ist zu verlangen, das man den Vertrag mit den höheren Preisen annehmen muß.

MrB
Regie
Posts: 4,146
Post 12 von 13
885 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

@alterjager 

Es ging mir jetzt hier um Waipu und nein, in der Mail steht nichts von "Wahl". Ich habe dem trotzdem mal über das Kontaktformular widersprochen. Mal sehen, was kommt.

alterjager
Tiertrainer
Posts: 14
Post 13 von 13
855 Ansichten

Betreff: Netflix & Spotify: Preiserhöhungsklauseln sind unwirksam

@MrB  : Mein Beitrag bezog sich auf das eigentliche Thema.

 

Ich hatte nicht dich angesprochen. Der Beitrag war auch nicht mit " @MrB  " gekennzeichnet.

 

Grüße

Antworten