3 Replies Latest reply on Apr 22, 2019 6:05 PM by herbst RSS

    falsche Abrechnung nach Vertragsverlängerung

    bambaercher

      Nachdem ich mein Abo zum 31.03.2019 gekündigt hatte, nahm ich am 30.03.2019 die Möglichkeit der Vertragsverlängerung in Anspruch. Eigentlich hatte ich den festen Willen, dieses Mal hart zu bleiben und auf Sky zu verzichten, da ich bereits mehrfach Probleme hatte, aber die BL war stärker. Na gut.

      Auf der Verlängerungsseite wurde beworben, dass in meinem Fall die Aktivierungsgebühr in Höhe von 19.00 Euro entfällt. Soweit so gut. Ich bezahle per Dauerauftrag, es wurden bereits am 02.04.2019 die monatlichen Gebühren in Höhe von 23,99 an Sky abgebucht. Am 16.04.2019 erhielt ich per Mail eine Mahnung über einen offenen Betrag in Höhe von 57,56 Euro, betitelt "dieser Betrag setzt sich wie folgt zusammen: Abonnementgebühr".

      Ein Anruf bei der Hotline, eine sehr freundliche Mitarbeiterin, ergab, dass wohl ein Abrechnungsfehler vorliegt. Sie rechnete alles durch und kam zu dem Schluss, dass ich den geforderten Betrag zahlen soll, dann im Mai gar keinen Beitrag und für Juni einen anteilgen Beitrag in Höhe von 10,80 Euro überweisen soll.

       

      Nun stellte ich fest, dass in "aktueller Kontostand" ein Guthaben in Höhe von 74,38 Euro  steht, wenn ich reincllicke, ist die Aufstellung wie immer  völlig verwirrend.Außerdem steht als offener Betrag noch immer 57,56 Euro.

      Wenn  ich beide Summen miteinander aufrechne, komme ich auf ein Guthaben von 17,02 Euro. Also kann es doch nicht richtig sein, dass ich die nächsten 1 1/2 Monate keine Beitrag zahlen muss. Ich blicke bald nicht mehr durch.

       

      Ach ja, um die Verwirrung komplett zu machen, es gibt auch noch eine "aktuelle Abrechnung", da stehe ich mit 80,16 Euro im Minus. Was soll ich noch glauben. Auf zwei E-Mails vom 17. und 19.04.2019 wurde nicht geantwortet.