9 Replies Latest reply on Apr 18, 2019 8:04 PM by john.43 RSS

    Inkassounternehmen bittet verstorbenen Vater zur Kasse

    studycat

      Hallo Zusammen,

       

      mein Vater ist Mitte 2018 verstorben und aus dem Nichts meldet sich Anfang 2019 das Inkassounternehmen "infoscore" bei mir und möchte 1100 Euro von mir haben.

       

      Ich hatte das Abonnement, nach dem Tod meines Vaters, im Juni 2018 einschließlich Sterbeurkunde gekündigt (allerdings keine Reaktion darauf erhalten) und ging im guten Glauben davon aus, dass sich damit das Thema Abonnement erledigt hat.

       

      Nun fordert Infoscore plötzlich seit Februar 2019 für die Monate Juli bis einschließlich Oktober 2018 zum einen Abonnement-Gebühren und zum anderen einen ominösen Schadensersatz von alleine 640 Euro.

      Der Schadensersatz wird begründet mit:

      • verzugsbedingter fristloser Kündigung.
      • Hardware von Sky, die mein Vater besessen haben soll.

       

      Da mein Vater nur Entertain von der Telekom hatte, weiss ich nun nicht welche Hardware das sein soll.

      Ich habe auch keine Hardware von Sky gefunden, sonst hätte ich diese mit der Kündigung im Juni 2018 auch zurückgeschickt.

       

      Mich wundert, warum meine Kündigung nicht berücksichtigt wird und auf Basis der Folgemonate nach dem Tod unglaubliche Schadensersatzforderungen errechnet werden, die 2/3 der gesamten Forderung ausmachen.

       

      Weiter frage ich mich, warum ich 8 Monate von Sky nichts gehört habe und dann urplötzlich ein Inkassounternehmen auf den Plan gerufen wird?

       

      Die Miet-Wohnung meines Vaters wurde natürlich nach dem Tod aufgelöst, denn genauso wie ein Sky-Abonnement kann man damit nach dem Tod nicht mehr viel anfangen. Das sollte auch Sky wissen.

      Genauso wie: Verstorbene können nichts mehr zahlen (Konten sind eingefroren), Erben haben lange Zeit keinen Zugriff und Kündigungen mit Sterbeurkunde sollte man a) bearbeiten und b) mit den Angehörigen respektvoll umgehen, damit die Angehörigen mit dem Verlust abschließen können.

       

      Kann mir hier jemand weiter helfen? Das Inkassounternehmen lässt nicht mit sich reden und möchte einfach nur den Betrag eintreiben. Das die Grundlage dafür aber schon alleine aus moralischen Gründen absolut fragwürdig ist und ich den Vertrag gekündigt hatte, interessiert das Unternehmen "infoscore" leider "herzlich" wenig.

       

      Ich danke euch

       

      StudyCat