41 Replies Latest reply on Apr 11, 2019 9:08 AM by herbst RSS

    Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen

    smurf64

      mir wurden nach Vertragsverlängerung statt der vereinbarten 32.99 € 100,40 € abgebucht. Wie man deN Forumsbeiträgen entnehmen kann kein Einzelfall, und noch schlimmer, die Betroffenen müssen danach noch tagelang ihrem Geld hinterherlaufen und sich mit InkassoBüros rumschlagen.das serviceunfreundlichste Unternehmen das es gibt hat einen Namen: SKY ! 

      ich habe vor über 20 jahren das erste mal einen Premiere Vertrag abgeschlossen aber jetzt ist bei mir endgültig schluss, ich mache von meinem Widerrufsrecht Gebrauch. mit diesen dilettantisch unfähigen Volltrotteln von Sky verschwende ich keine Minute mehr.

        • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
          formeleins

          Ist mir auch so ergangen, statt 32,99 € 100,48 €. Angeblich ein Systemfehler, die Gutschriften wurden nicht berücksichtigt. Sky hier mal eine Hilfe für die Buchung, tragt doch einfach den Wert ein, der vereinbart wurde und schon könnt ihr sauber abbuchen. Das ausweisen der Gutschriften ist doch Makulatur.

          • This reply has been hidden. This can happen if the message has been hidden by a moderator, or has been reported as abusive.
            • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
              smurf64

              der Moderator hier beschäftigt sich anscheinend lieber mit Zensur anstatt zu dem breit ausgerollten Fehler Stellung zu beziehen.

              jedes andere seroIöse Unternehmen würde sich bei seinen Kunden für so eine Panne entschuldigen, bei Sky helfen anscheinend nur Rechtsweg und eine Klage beim Verbraucherschutz, die einzige Sprache die man dort anscheinend versteht...

                • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                  herbst

                  smurf64 schrieb:

                   

                  der Moderator hier beschäftigt sich anscheinend lieber mit Zensur anstatt zu dem breit ausgerollten Fehler Stellung zu beziehen.

                  jedes andere seroIöse Unternehmen würde sich bei seinen Kunden für so eine Panne entschuldigen...

                  Die Moderatoren, die das Forum moderieren sind nicht für die Entschuldigungen zuständig, das machen die Bearbeitungsmoderatoren.

              • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                dreamjunkie

                Bei den vielen Fehlern hinsichtlich Abrechnungen in so kurzer Zeit (mich würde mal die Dunkelziffer interessieren, da die meisten das wahrscheinlich noch gar nicht bemerkt haben oder es telefonisch versuchen) wäre es eigentlich ein Fall für die Presse. Eigentlich ist das Diebstahl in hohem Maße und zwar ohne dass sich sky ganz offiziell mal dazu äußert. Nur die armen Mods und Telefonmitarbeiter kriegen das zu spüren. Dabei sollte es doch eine offizielle Ankündigung seitens sky geben an alle Kunden dass momentan die IT ne Macke hat, dass dran gearbeitet wird und alle betroffenen Kunden die entsprechende Gutschrift wie eine Entschädigung bekommen. So etwas würde Unternehmen wie Amazon oder so nie passieren.

                  • This reply has been hidden. This can happen if the message has been hidden by a moderator, or has been reported as abusive.
                  • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                    lammy

                    Die Ausrede von einer momentanen IT-Macke kann ich im Zeitalter der Digitalisierung nicht mehr gelten lassen. 1 + 1 = 2 und nicht 50, oder 100, wie häufig berichtet wurde und weiterhin wird. Würde Sky nur einen Bruchteil des Werbeaufwands in die Entwicklung stabiler, nein, ehrlicher Programme stecken, käme es nicht zu solchen Verwerfungen.

                     

                    Der von mir schon früher geäußerte Vorwurf  im Vergleich mit einem Metzger, der fast nie die verlangten 100 Gramm auf die Wage bringt, sondern häufig etwas mehr, ist im Hinblick auf die gewaltigen Differenzen zum dokumentierten Abo-Preis kaum noch zu entschuldigen. Natürlich fließen in die erste Abrechnung einmalige Kosten ein, die aber einen bekannten Umfang haben.

                     

                    Dass bei Erstellung der Abrechnung manuelle Berechnungen mit einfließen, so sieht es leider aus, kann ich mir nicht vorstellen. Bei Eingabe der Kundendaten (incl. Abo-Preis und Nebenkosten, wie Hardwarepreise, Aktvierung und Versand) müssen nach Buchungs-Abschluss bereits die Ergebnisse für den Kunden online zur Verfügung stehen und zwar für den Abschluss- und den Folgemonat. Spätestens nach Freischaltung des Anschlusses sollten diese Kosten auch für den Kunden sichtbar werden.

                     

                    Schlimmer wäre, leider liegt auch dieser Verdacht nahe, wenn der Computer die manuelle Eingabe mit all den beschriebenen Fehlern simulieren könnte/würde. Durch die Verzögerung der Online-Darstellung wird manchem Widerruf das Wasser abgegraben.

                  • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                    heldimzelt

                    Vertragsverlängerung im März gemacht.

                    Aktivierungsgebühr 19 EURO OK.

                    Komplettpaket mit zwei Receivern, Zweitkarte, zwei mal HD+ etc. 59,49€

                    Abgebucht wurden 156,02... am Telefon wurde mir jetzt gesagt, dass ich eine Gutschrift bekomme für den überzahlten Betrag ...

                    Werde ich so nicht hinnehmen!

                     

                    • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                      jimgordon

                      smurf64 schrieb:

                       

                      mir wurden nach Vertragsverlängerung statt der vereinbarten 32.99 € 100,40 € abgebucht. Wie man deN Forumsbeiträgen entnehmen kann kein Einzelfall, und noch schlimmer, die Betroffenen müssen danach noch tagelang ihrem Geld hinterherlaufen und sich mit InkassoBüros rumschlagen.das serviceunfreundlichste Unternehmen das es gibt hat einen Namen: SKY !

                      ich habe vor über 20 jahren das erste mal einen Premiere Vertrag abgeschlossen aber jetzt ist bei mir endgültig schluss, ich mache von meinem Widerrufsrecht Gebrauch. mit diesen dilettantisch unfähigen Volltrotteln von Sky verschwende ich keine Minute mehr.

                      Gelesen und verstanden

                      06.04. Jim Gordon

                      • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen

                        Zu beachten sind insbesondere auch die Märchen von den "Fachabteilungen", in denen alles "geklärt" wird und der ach so strapazierte seit Monaten (seit Jahren?) andauernde "Systemfehler". Pseudo-Postings über angebliches monatliches "Nichtabbuchen" von Sky sollen dieses Bild aufrechterhalten. Das Forum unterstützt indirekt diese fragwürdigen Sky-Praktiken, indem aufgebrachten Kunden, die sich hier vorstellen, definitiv mit Inkasso und Mahnspirale gedroht wird, wenn sie Lastschriften zurückgeben. Dies sollte auch mal erwähnt werden.

                        • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                          heldimzelt

                          Ich habe Sky jetzt eine schriftliche Aufforderung übersandt mit der Bitte den zu viel eingezogenen Betrag bis spätestens Freitag den 19.04.2019 zurück auf mein Konto zu überweisen.

                          Zwei Wochen erscheinen mir als eine ausreichende Frist!

                           

                          Sollte ich das Geld nicht bekommen, werde ich zunächst meine Einzugsermächtigung (Sepa-Lastschrift) widerrufen.

                          Das bedeutet Sie dürfen kein Geld mehr einziehen von dem Konto. Dies steht jedem zu.

                          Zudem besteht auch noch die Möglichkeit das Geld bei der Bank wieder zurückbuchen zu lassen. Diesen Schritt werde ich aber zunächst nicht gehen, da ich Sky doch noch die Option lasse den Fehler auszubügeln.

                           

                          Sollten Sie diese Option nicht nutzen, behalte ich mir weiterhin noch vor Strafanzeige wegen versuchten Betruges und aus sonst allen rechtlichen Gründen zu stellen. Es kann nicht sein, dass hier ohne vertragliche oder sonstiger rechtlicher Ansprüche Geld vom Konto abgebucht wird und auch nur auf Nachfrage beim Kundendienst ein Fehler eingeräumt wird.

                           

                          Keine Information an die Kunden per Mail oder ähnliches lässt für mich darauf schließen, dass hier vorsätzlich, aus welchen Gründen auch immer, zu hohe Beträge bei den Kunden abgebucht werden. Wenn sich ein paar hundert, tausend etc. gar nicht melden und ihre Ansprüche so nicht geltend machen, kann das eine ganz lukrative Masche sein!

                          • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                            dreamjunkie

                            Ich würde gerne mal wissen wie es nun vorangeht bei uns. Ich lese immer nur, dass es weitergeleitet wird und man dann warten müsse. Warten auf was? Warten wie lange? Und welches Resultat soll dabei rauskommen so dass wir unser Anliegen als erledigt betrachten?

                            • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                              lammy

                              Wann ist später ?  Eine Woche (ist eigentlich schon um), ein Monat, oder ein Jahr ?

                                • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                                  bridget8888

                                  Systemfehler - keiner weiß, wann es wieder funktionieren wird.

                                    • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                                      lammy

                                      bridget8888 schrieb:

                                       

                                      Systemfehler - keiner weiß, wann es wieder funktionieren wird.

                                       

                                      Ich kann mich an einen Systemfehler beim Wareneingang einer großen Firma in Autobahnnähe erinnern. Als die LKW für die Anlieferung der bestellten Artikel von der Autobahnabfahrt bis zum Firmengelände standen, kam die Polizei. Wir hatten max. 3 Stunden Zeit, den Systemfehler zu bereinigen. Jede Bitte um Geduld wurde von der Geschäftsleitung mit hochrotem Kopf und reichlich Zorn quittiert. Eine Kündigung stand nicht zur Diskussion, weil in der Kürze der Zeit kein personeller Ersatz zu beschaffen war.

                                    • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                                      smurf64

                                      Die falschen Abrechnungen sind kein Systemfehler sondern sind System. Ich wette 80 % aller Betroffenen werfen hier gar keinen Blick in dieses Forum und lassen es einfach über sich ergehen, aus Angst vor zeitlichem Aufwand, dem Sky Inkasso Büro und in vollem Vertrauen dass alles gut wird, aber das tut es ganz sicher nicht.

                                      Das wäre  dann also die Gruppe die bis Vertragsende einfach den vollen Betrag ohne den vereinbarten Rabatt weiterzahlt.

                                      Für die andere Gruppe die den Rechtsweg einschlagen und klagen endet das für Sky bestenfalls in einem Vergleich der eine außerordentliche Kündigung nach sich zieht. Von daher hat Sky aktuell nicht sehr viel bi gar nichts zu verlieren. Deshalb gibt es von Sky auch keinerlei öffentliches Statement zu dieser Panne, ich hoffe da dämmerts jetzt mal so langsam bei allen Beteiligten. Ich werde einen offenen Brief an den Verlag der Süddeutschen Zeitung schreiben mit der Bitte um Veröffentlichung

                                    • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                                      Dorina N.

                                      Hallo smurf64,

                                      es tut mir leid, dass dieser Ärger entstanden ist und Du erst jetzt eine Rückmeldung erhältst. Sende mir bitte Deine Kundennummer in einer direkten Nachricht zu, damit ich mir dies anschauen kann.

                                      Wie Du mich erreichst, erfährst Du hier: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                                      Viele Grüße, Dorina

                                      • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                                        heldimzelt

                                        Heute Antwort erhalten:

                                         

                                        vielen Dank für Ihre E-Mail. Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort und die entstandenen Unannehmlichkeiten.

                                         

                                        Ihr aktuelles Guthaben beträgt 7X,XX Euro. Dieses verrechnen wir am Anfang des nächsten Monats mit den fälligen Gebühren. Den Restbetrag werden wir im Anschluss umgehend auf das uns bekannte Konto zurücküberweisen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir den Vorgang nicht beschleunigen können, da dieser automatisiert verläuft.

                                         

                                        Eine genaue Aufschlüsselung der abgebuchten Beträge können Sie immer in unserem Online-Kundencenter unter sky.de/kundencenter einsehen.

                                        Wir wünschen Ihnen weiterhin viele besondere Momente mit Sky.

                                         

                                        ICH HABE DAFÜR KEIN VERSTÄNDNIS, DASS WILLKÜRLICH ÜBER MEIN GELD VERFÜGT WIRD!!!


                                        Ich habe darauf geanwtwortet, dass ich mein Geld bis spätestens nächsten Freitag zurückgezahlt haben möchte und zusätzlich habe ich meine Einzugsermächtigung widerrufen und um monatliche Übersendung einer Rechnung gebeten.

                                        Wenn das Geld nicht da ist, werde ich schauen ob es möglich ist, das Geld zurückzuholen. Abbuchen lasse ich mir definitiv nichts mehr von dem Verein...

                                        • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                                          lunny

                                          Hallo zusammen! Ich kann die meistens Beiträge gut nachvollziehen denn auch ich bin als Neukunde enttäuscht worden. Ich habe zur letzten Werbeoffensive einen 12 Monatigen Vertrag für 34,99€ zum 19.11.2018 abgeschlossen. Dieser Betrag wurde mir auch bis einschließlich Januar abgebucht. Ab Februar wurde der Betrag eigenständig auf 44,99€ angehoben. Nach dem ersten Telefonat sagte mir die sehr unfreundliche Dame vom Kundenservice, dass ein Fehler meinerseits vorliegen würde und ich ein HD Paket hätte kündigen müssen. Im Vertrag ist hiervon nichts vermerkt sondern nur, dass das HD+ nach 4 Monaten selbstständig abgeschaltet wird. Auch wurde beim telefonischem Vertragsabschluss nicht annährend etwas in dieser Richtung erwähnt. Beim nächsten Versuch über das Kundencenter telefonisch Hilfe zu bekommen hatte ich eine nettere Dame dran, die auch Verständnis zeigte und mir Hilfe versprach und als Dank bekam ich dann einen "neuen" Vertrag über 44,99€ per email zugesandt. Nächsten Anruf getätigt und der Mitarbeiter des Kundenservice meinte, dass er es jetzt eingetragen hat und ich eine Bestätigungsemail erhalten würde. Da warte ich bis heute drauf. Wahrscheinlich warten die, bis die Widerrufsfrist abgelaufen ist und somit der "neue" Vertrag greift. Ich weiß es auch nicht. Grundsätzlich habe ich gedacht, Sky sei ein seriöses Unternehmen aber was man hier erlebt grenzt an bodenloser Frechheit. Das nenne ich mal gute Betreuung der Bestandskunden! Den Rest davon wurde hier im Forum ja auch schon ausführlich angesprochen.

                                          Ich habe nun umgehend die Widerrufsbelehrung plus die Kündigung raus geschickt, Sky im Zuge dessen die Einzugsermächtigung entzogen und auf eine monatliche Rechnung verwiesen. Sollte bei diesem Schreiben erneut keine Reaktion erfolgen bzw. der anfängliche Vertrag rückwirkend in Kraft treten, werde ich diesen Vorfall meinem Rechtsbeistand übergeben. TRAURIG SKY einfach nur TRAURIG

                                            • Re: Falsche Abrechnung bei Sky, eine von ganz Vielen
                                              herbst

                                              lunny schrieb:

                                               

                                              Ich habe zur letzten Werbeoffensive einen 12 Monatigen Vertrag für 34,99€ zum 19.11.2018 abgeschlossen. Dieser Betrag wurde mir auch bis einschließlich Januar abgebucht. Ab Februar wurde der Betrag eigenständig auf 44,99€ angehoben. Nach dem ersten Telefonat sagte mir die sehr unfreundliche Dame vom Kundenservice, dass ein Fehler meinerseits vorliegen würde und ich ein HD Paket hätte kündigen müssen. Im Vertrag ist hiervon nichts vermerkt sondern nur, dass das HD+ nach 4 Monaten selbstständig abgeschaltet wird.

                                              Wenn es um HD+ ginge, wären die 34,99€ auf 40,74€ angestiegen.

                                              Daher ist hier zu klären wer/wann das Premium HD für 10€ gebucht hat.