5 Replies Latest reply on Mar 29, 2019 10:53 AM by kpewort RSS

    Fake-Angebot ?

    kpewort

      Einen schönen guten Morgen !

      Folgendes: Ich hatte zwei Monate SKY Ticket. Es funktioniert so gut wie Nichts. Ich habe dann  die Geschäftsleitung mal angeschrieben (keine Beschwerde) Nur meine Erfahrungen zu Papier gebracht. Nach einiger Zeit bekam ich dann einen dreiseitigen Brief zurück; mit einer Entschuldigung. Und einem Hinweis: sollte ich einen SKY Vertrag abschließen, gewährt man mir einen Rabatt von monatlich € 7,49. Das fand ich fair und habe per Mail geantwortet, das ich das so annehme. Rückantwort: bitte alles Weitere telefonisch klären. Nun geht es los. Derjenige der meinen Antrag bearbeitete, teilte mir mit, er müsse den Vertrag erstmal mit mtl. € 27,49 einbuchen. Nach Erhalt des Vertrages müsse ich eine andere Nummer anrufen, dort könnte man den Rabatt abbuchen. Ich will das jetzt mal abkürzen. Mehrere Mails, mehrere Telefonate haben alles nichts gebracht. Selbstverständlich habe ich den Vertrag von mtl. € 27,49 fristgerecht widersprochen. Per Mail und per Einschreiben/Rückschein. Nun habe ich in mehreren Beiträgen gelesen, dass es öfter schon Ärger wegen nicht zugesagter Angebote in der Vergangenheit gegeben hat. Ist denn bisher keiner juristisch (wegen arglistiger Täuschung o.ä.) dagegen vorgegangen. Oder an die Öffentlichkeit gegangen? Mein Leben wird nun nicht trübsinnig, wenn ich kein SKY habe. Aber ich lasse mich nicht veräppeln. Und halte mir weitere Schritte auf jeden Fall offen. Vielen Dank für eine evtl. Antwort.

        • Re: Fake-Angebot ?
          ibemoserer

          kpewort schrieb:

           

          Ist denn bisher keiner juristisch (wegen arglistiger Täuschung o.ä.) dagegen vorgegangen. Oder an die Öffentlichkeit gegangen? Mein Leben wird nun nicht trübsinnig, wenn ich kein SKY habe. Aber ich lasse mich nicht veräppeln. Und halte mir weitere Schritte auf jeden Fall offen. Vielen Dank für eine evtl. Antwort.

          Dann bist du halt der erste der dagegen vorgeht.

           

          Oder geh an die " Öffentlichkeit " , wer auch immer das sein soll.

           

          Dann halt dir mal weitere Schritte offen.

          • Re: Fake-Angebot ?
            jk-1065

            Meistens lohnen Aufwand, Zeit, Nerven (und ggf. Geld) nicht dagegen vorzugehen.

            Man könnte fast denken Sky nutzt das aus...

            Im Endeffekt paßt ein bekannter Filmtitel perfekt zu Sky, "Denn sie wissen nicht was sie tun".

             

            Die Schnittstellen zw. den einzelnen Abteilungen sind nicht vorhanden oder funktionieren nicht, die EDV ist nicht wirklich den eigentlichen Anforderungen angepasst, dazu kommen wohl noch mangelhafte Schulungen und (zu) wenig Personal.

             

            So präsentiert sich Sky seit längerem, eben aus deinen Wünschen gemacht...

            • Re: Fake-Angebot ?
              tom75

              kpewort schrieb:

               

              ....

              Ist denn bisher keiner juristisch (wegen arglistiger Täuschung o.ä.) dagegen vorgegangen. Oder an die Öffentlichkeit gegangen? Mein Leben wird nun nicht trübsinnig, wenn ich kein SKY habe. Aber ich lasse mich nicht veräppeln. Und halte mir weitere Schritte auf jeden Fall offen. Vielen Dank für eine evtl. Antwort.

               

              Du bist wegen "arglistiger Täuschung" dagegen vorgegangen (und viele andere auch) indem du den Vertrag widerufen hast. Nichts anderes steht dir bei "arglistiger Täuschung" zu (und nach der Frist auch nur, wenn du nachweisen kannst das der CCA gewußt hat das dir der Rabatt nicht abgezogen wird).

               

              An die "Öffentlichkeit" bist du gegangen (wie viele andere auch) indem du deinen Unmut hier im Forum öffentlich kundgetan hast.

               

              Welche weiteren Schritte schweben dir sonst noch so vor?

              • Re: Fake-Angebot ?
                Judith P.

                Hallo kpewort,

                 

                entschuldige bitte die späte Reaktion und die entstandenen Unannehmlichkeiten. Damit ich Dir bei Deinem Anliegen behilflich sein kann, schicke mir bitte eine private Nachricht mit Angabe Deiner Kundennummer. Des Weiteren benötige ich zum Datenabgleich Dein Geburtsdatum sowie den Namen der bei Sky hinterlegten Bank.

                 

                Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                 

                Viele Grüße, Judith