13 Replies Latest reply on Mar 5, 2019 9:27 AM by gaudeama RSS

    Vertragsänderung, Widerruf und nichts stimmt mehr

    gaudeama

      Guten Tag,

       

      ich habe am 10.12.2019 per Sky-Chat mein Abonnenment um 2 Jahre verlängert. Preis 29,99 + 9,99 für die Zweitkarte (die auch schon zu meinem Altvertrag gehörte). Zum Abonnement gehören ein Sky-Q-Receiver und ein Sky+Receiver (deshalb die ZK). Am 19.2.2019 bekomme ich ein Schreiben von Sky, dass ich den bestehenden Vertrag inhaltlich geändert hätte. Entsprechend eine längere Laufzeit und 10 Euro mehr monatliche Abonnementkosten. Ich halte hier ausdrücklich fest, dass eine Vertragsänderung und/oder -verlängerung von mir weder beauftragt noch autorisiert wurde. Ungeachtet dieser Tatsache habe ich die angebliche Änderung schriftlich widerrufen. Die Annahme eines parallel mir zugesandten Receivers wurde verweigert. Soweit zu den Fakten.

       

      Die Widerrufsbestätigung ist mir am heutigen 1.3.2019 zugegangen. Allerdings wird hierin die Rücksendung des Sky+Receivers innerhalb von sieben Tagen gefordert. Der Abonnementpreis und die Laufzeit ist weiterhin nicht korrekt.

       

      Ich weiß ja nicht was Sky unter einem Widerruf versteht. Das, was hier gerade gelebt wird, ist es aber sicherlich nicht. Ich erwarte, dass der Zustand vor der nicht autorisierten Vertragsänderung wieder hergestellt wird (Preis, Laufzeit, Hardware).

       

      Ist es denn wirklich so problematisch für Sky, einen Allerweltsvorgang sauber abzuwickeln? Nochmal die Eckdaten vom 10.12.2018 (falls sich jemand zuständig fühlt): Abonnementpreis 39,98, Laufzeit bis 30.11.2019, ein Sky-Q-Receiver, ein Sky+Receiver, Zweitkarte, Vertragsverlängerung am 10.12.2018, Widerruf der nicht autorisierten Vertragsänderung am 22.2./23.2.2019, Widerrufsbestätigung am 1.3.2019 (aber weiterhin falsche Daten).

       

      Ich harre der Dinge die da kommen mögen.