10 Replies Latest reply on Feb 18, 2019 3:50 PM by kiosho RSS

    Sky bucht jeden Monat zuviel ab - wer kann helfen

    kiosho

      Hallo Zusammen

       

      Das Thema scheint ja nicht neu zu sein.

      Ich habe im November mein Sky Abo nach einem telefonischen Angebot verlängert.

      Das Angebot war Sky komplett 24,99€ - Sky HD 23 Monate gratis zuzüglich HD+ für 5,75€.    Also 30,74€ zusammen

      Soweit so gut.

      Nachdem die erste Bestätigung noch "mangelhaft" war, habe ich eine weiter Bestätigung erhalten in dem alles korrekt ausgewiesen ist.

      Im Kundenzentrum sind die Daten korrekt hinterlegt.

       

      In der ersten Abrechnung dann, wurden mir 10,-€ für Sky-HD berechnet.

      Nach gefühlt Stunden in der kostenpflichtigen Warteschleife wurde mir dann freundlich erklärt das es sich um einen Fehler handelt, der umgehend korreliert wird und man mir die zu viel abgebuchten 10,-€ für den nächsten Monat gutschreibt.

       

      So war es dann auch. Ich dachte nun hätte ich die restliche Zeit meine Ruhe. Doch in der nächsten Abrechnung wurden mir die 10,-€ von Vormonat zwar abgezogen, für die aktuelle Abrechnung aber wieder "neue" 10,-€ für SKY-HD berechnet.

       

      Ein erneuter Anruf brachte diesmal nicht viel mehr, eher weniger. Man schrieb mir 5,-€ für die telefonate gut, da ich anmerkte das der Fehler nicht bei mir liegt.

      Man sagte mir man müsse das an die Fachabteilung weiterleiten, im Hintergrund wäre da ein Fehler das könne der nette Mitarbeiter am Telefon nicht bearbeiten.

      Das Ende vom Lied ist, das ich bis heute von Sky nichts gehört habe, und mir die 10,-€ bis jetzt nicht gutgeschrieben wurden.

       

      Daher Bitte ich hier nochmals einen Mod. sich das anzuschauen und sich mit mir in Verbindung zu setzten.

       

      Keine Ahnung wie das weiter gehen soll. Stoppe ich den Bankeinzug habe ich sicher im nächsten Monat ne Inkasso Bude im Haus.

       

      Am liebsten würde ich das Abo einfach Rückgängig machen. Sky macht so keinen Spaß.

       

      Wer ähnliche Erfahrungen hat, kann sich hier gerne mit dranhängen.

       

      Gruß

        • Re: Sky bucht jeden Monat zuviel ab - wer kann helfen
          jacobi22

          Es liegt ja in der Natur eines Hilfeforums, das sich Leute, bei denen alles läuft, hier nicht melden. So verstärkt sich der Eindruck, das es seit November 18 sehr viele Kunden gibt, die von diesem Buchungsproblem betroffen sind. Mein "Fall" liegt schon seit Wochen in der Fachabteilung. Das im Februar erneut falsch abgebucht wurde, mag daran liegen, das eine mögliche Korrektur, wenn man das Problem dann gefunden hätte) einfach zu spät für diese Runde kam.
          Dennoch ist es erschreckend, das solch Problem nicht in 3 Monaten gelöst werden kann und Hunderte oder gar Tausende betrifft, dabei scheint es auf der Hand zu liegen, das es wohl Probleme mit dem Verrechnen von Gutschriften gibt, egal, mit welchem Grund diese gewährt wurden. Und es geht ja nicht um Einzelfälle, da steckt meiner Meinung nach ein System dahinter. Ein falsch programmiertes Abrechnungssystem oder so etwas. Anfangs hatte ich auch die Möglichkeit im Kopf, das vielleicht ein neuer Mitarbeiter Plus und Minus nicht unterscheiden konnte, aber das hätte man spätestens nach Kontrolle der ersten Meldungen wohl gefunden.
          Mittlerweile spürt man auch, das die Kollegen bei Sky schon etwas genervt sind, z.b. wenn ich den Wortlaut der EMails vergleiche.
          Am Ende ist es ein riesen Vertrauensverlust, der hier gerade passiert. Auf der einen Seite gibt es einen (für mich) klaren Fehler von Sky, eben mit der Gutschriftenberechnung (bei mir drauf addiert statt abgezogen). Und selbst, wenn meine ABO-Paket-Darstellung unter Mein Sky komplett lügt und ich garkeine Gutschrift bekommen würde, sind drei Monate genug Zeit, mir das zu erklären.

          An diversen Stellen hier gibt es dann selbst von Moderatoren den Tip, den Einzug zu verweigern und nur die vermeintliche Summe zu zahlen. Sky reagiert dann mit Sperrung, mit Inkasso und/oder Kündigungen und hat man grad einen neuen Vertrag, geht es vielleicht auch um die Summe der nächsten zwei Jahre. Von daher wäre diese Methode für mich persönlich nicht der richtige Weg, denn am Ende zahle ich und nicht etwa ein Moderator XY, der diesen Tip gab.
          Grundsätzlich vertrete ich die Meinung, das überall Menschen arbeiten und Menschen auch Fehler machen, das gilt für mich und wohl auch alle anderen. Und wenn ich diese Fehler zu gestehe, sollte ich auch die Chance gewähren, den Fehler zu korrigieren. Aktuell lass ich das mit mir noch geschehen. Für die Summen, um die es im Moment noch geht, ist das Konto gedeckt, allerdings werde auch ich zusehens nervöser, denn außer Ärger machen, der mir so oder so mindestens ein paar Zusatzkosten, Stress und vermindertes TV-Vergnügen beschert, kann ich nichts unternehmen. Anrufe spare ich mir grundsätzlich, das hat mir die Erfahrung der letzten 20 Jahre gelehrt. Das geht bei einem technischen Problem, aber nicht bei Abrechnungsfragen. Das wird auch bestätigt von dem, was andere User schildern: kann ich hier nicht lösen, muß ich der Fachabteilung übergeben. Da liegt mein Fall schon seit 6 Wochen, was soll ich da die Kollegen der Telefon-Hotline die Ohren voll jammern. Gleiches gilt für die Moderatoren hier, offensichtlich eine aussterbende Berufsgattung, ich seh immer seltener welche. Auch hier eine ähnliche Antwort: muß ich der Fachabteilung übergeben. Die Damen und Herren tun hier, was sie in ihren Möglichkeiten können, Ohne deren Hilfe sähe es oft düster aus, was den Service betrifft. Aber wenn das Gutschriftenproblem so einfach zu lösen wäre, hätte die Fachabteilung ja schon etwas angeleiert.


          Ich frag nun alle 10 Tage per Mail mal nach, verweise auf die ansteigende Summe und hoffe auf Klärung und auch Erklärung. Ich weiß noch nicht, wann ich unruhig werde. Aktuell gehts "nur" um einen Falschbetrag von ~50 Euro, wie gesagt, Gutschriften aus mittlerweile 3 Monaten. Die neueste Gutschrift endet Ende Mai. bis dahin werd ich wohl bei 200 Euro sein. Im Juni kann die letzte Gutschrift noch nicht drin sein, aber in der Juli-Abrechnung schon. Schauen wir mal....
          Vielleicht ist ja bis dahin auch schon alles geklärt..

           

          P.S.: Ich bin mit einigen Unterbrechungen seit 1996 dabei und das ist jetzt das erste Mal, das ein Abrechnungsproblem auftauchte, von daher gewähre ich auch gern etwas "Kredit"

          • Re: Sky bucht jeden Monat zuviel ab - wer kann helfen
            Jano T.

            Hallo kiosho,

            entschuldige bitte die späte Reaktion auf Deinen Beitrag.

            Schicke mir bitte eine private Nachricht mit Deiner Kundennummer, Deinem Geburtsdatum und den Namen der bei uns hinterlegten Bank.
            So geht das: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

            Gruß,
            Jano

            • Re: Sky bucht jeden Monat zuviel ab - wer kann helfen
              saibot

              Hallo zusammen! Auch mir wird seit 3 Monaten nach Vertragsverlängerung Zuviel abgesucht!

              Hab nun schon zum vierten Mal bei der Hotline angerufen und werde nur vertröstet,ist echt zum verzweifeln! Ich habe jetzt die Rücküberweisung veranlasst weil ich mir nicht mehr zu helfen weiß! Traurig Traurig!!