0 Antworten Neueste Antwort am 11.01.2019 15:58 von marcusbo RSS

    fehlerhafte Abbuchungen nach Vertragsverlängerung

    marcusbo

      Hallo zusammen,

       

      auch ich habe leider das Problem, das mir ab November plötzlich völlig erhöhte Beträge abgebucht wurden. Verlängert habe ich im August 2018 meinen Vertrag für 24 Monate für EUR 21,99. Im September habe ich dann das Angebot Sky Sport dazu zu nehmen für EUR 10,50 mit 2 (oder waren es sogar 3) Freimonate angenommen. Im Oktober wurden mir dann auch nur EUR 21,99 abgebucht. Also alles prima!

      Aber ab November ging das Desaster los... plötzlich wurden EUR 61,49 abgebucht. Ich habe sofort den Kundendienst telefonisch kontaktiert und man sicherte mir zu, dass es sich um einen Fehler handelt und es prompt korrigiert wird. Ich sollte auch per E-Mail darüber informiert werden. Leider ist das nicht passiert! Ich habe dann mehrfach dem Kundendienst eine E-Mail geschrieben, aber leider auch das ohne Erfolg. Außer den Standard-Antworten: "Wir bedauern den Fehler und haben Ihren Vorgang an die Fachabteilung weitergeleitet und man wird sich in einigen Tagen bei mir melden. Bis dahin bittet man um Geduld" ist leider nichts passiert.

      Im Dezember dann dasselbe... schon wieder wurden EUR 61,49 abgebucht. Auch da habe ich mehrfach versucht, den Kundendienst zu kontaktieren.

      Ende Dezember, bis dahin hatte ich immer noch keine Rückmeldung und war mittlerweile extrem angefressen, habe ich den falsch abgebuchten Betrag aus November zurück buchen lassen (wegen der 8-Wochen-Frist) und den korrekten Betrag von EUR 21,99 sofort überwiesen. Am 31. Dezember bekam ich dann eine Mahnung inkl. Rücklastschriftgebühren und Mahnkosten. Auch da habe ich mit einer Mitarbeiterin vom Kundendienst telefoniert und man sicherte mir wieder zu, der korrekte Betrag meines Abos beträgt EUR 21,99 und die Mahnung wäre hinfällig. Aus der erhöhten Abbuchung vom Dezember hätte ich jetzt sogar ein Guthaben auf meinem Kundenkonto. Über diese Gesprächsinhalte wollte mir die Kollegin sowohl eine E-Mail als Bestätigung übersenden und zusätzlich per Post. Leider ist das alles wieder nicht passiert und ich bekam wieder eine Mahnung, mittlerweile soll sich der Rückstand auf meinem Konto auf EUR 106,89 belaufen.

      Ich habe daraufhin eine E-Mail an Sky geschickt und Widerspruch gegen die Mahnung eingelegt. Mein Abo-Betrag vom Januar habe ich jetzt noch nicht überwiesen, werde das sicherlich tun, wenn ich endlich eine Bestätigung erhalte.

      Vielleicht könnte mir hier bitte ein Moderator behilflich sein???

      Ich möchte ja nicht, dass irgendwann mal mein Sky-Zugriff abgeschaltet wird...

       

      Vielen Dank im Voraus für die Hilfe und viele Grüße

      Marcus Bo.