31 Replies Latest reply on Jan 14, 2019 2:31 PM by mar_boettcher RSS

    Falsche Beratung und nun sinnlose Kosten

    mar_boettcher

      Guten Tag liebes Sky Team,

       

      am 19.12. habe ich einen neuen Vertrag bei einem Sky Vorort Kollegen in Bergisch Gladbach abgeschlossen.

      Ich hatte bis dato noch einen laufenden Vertrag, dieser umfasste jedoch nicht die Möglichkeit Netflix zu nutzen.

      Daher kamen wir ins Gespräch und er erklärte mir, dass ich meinen jetzigen Vertrag (34,99€ mtl.) genauso haben könnte, mit Netflix zusätzlich.

      Ich müsste lediglich meinen laufenden Vertrag kündigen und einen neuen Vertrag abschließen. Der einzige Nachteil sei, dass ich meinen Vertrag nicht weiter monatlich kündigen kann und ich auch keine zwei jährige Preisgarantie erhalte.

       

      Ich entschied mich schlussendlich für den Neuvertrag (34,99€ mtl.), da ich gerne die Option des integrierten Netflix nutzen möchte.

      Nachdem ich gestern den neuen Vertrag über "Mein Sky" einsehen konnte, viel mir direkt auf, dass ich weder ein HD Paket, noch ein Sky Q Paket im neuen Vertrag enthalten habe.

       

      Daraufhin sprach ich den Sky Kollegen in Bergisch Gladbach darauf an.

      Er bat mich die Sky Hotline anzurufen. Allgemein empfand ich den Kollegen als äußerst unqualifiziert, wenn ich ehrlich bin.

       

      Nach dem Anruf bei der Sky Hotline wurde mir, wie anfangs erwähnt, empfohlen mich an Sie per E-Mail zu wenden.

      Denn Ihre Kollegin meinte zu mir, dass es normalerweise auch möglich wäre für die versprochenen 34,99€ mtl. ein Sky Komplett inkl. Netflix, HD und sogar für 24 Monate abzuschließen.

       

      Auf meine E-Mail an Sky (22.12) habe ich bis heute keine Rückmeldung erhalten. So musste ich mich am 28.12. erneut an die Hotline wenden. Hier wurde mir dann gesagt, dass die einzige Möglichketi sei, alles wieder rückgängig zu machen. Ich willigte ein, da ich keine Lust mehr auf den ganzen Stress hatte und bekam erklärt, dass ich nun nichts mehr tun müsste. Der neue Vertrag sei widerrufen und der gekündigte Vertrag würde nun weiterlaufen.

       

      Leider stimmten diese Angaben wieder nicht. Ich hatte keine Bestätigung erhalten und unter "Mein Sky" lief der neue Vertrag auch weiter.

       

      Ich musste mich bis dahin bereits zwei Mal an die kostenpflichtige Sky Hotline wenden und wurde trotzdem immer wieder falsch beraten.

      !!Ergo, Kosten für keine Leistung.!!

       

      So war ich am 02.01.19 gezwungen erneut Kontakt herzustellen, weil am nächsten Tag das Widerrufsrecht auslief.

      Dieses Mal per Chat und hier erhielt ich nun die Information, dass ich einen Widerruf explizit per Post oder E-Mail zustellen muss, obwohl mir Ihr Kollege von der Sky Hotline am 28.12 erklärt hatte, dass mein Widerruf nun hinterlegt sei.

      Ich komme mir latent verarscht vor.


      Ein Rückmeldung auf meinen Widerruf per E-Mail habe ich auch noch nicht erhalten und aktuell habe ich zwei Verträge parallel laufen. Obwohl ich das Paket des ungeöffneten Receivers auch bereits zurückgeschickt hatte. Diesem Paket hatte ich auch nochmal die ausgedruckte E-Mail des Widerrufs beigeheftet.

       

      Vor allem werden die entstandenen Kosten in Höhe von 78€!!!!! und Umstände von Sky auch nicht erstattet.


      Ich wollte lediglich meinen laufenden Vertrag um Netflix erweitern und habe hierdurch nun Kosten von über 78€. Obwohl ich kein einziges Mal die Leistungen von Sky über den neuen Vertrag in Anspruch genommen habe. Selbst der neu geschickte Receiver wurde nicht ausgepackt und auch eine Anmeldung über Sky Q oder Sky Go erfolgte nicht.


      Aber die größte Unverschämtheit ist ihr Kollege in der RheinBerg-Galarie.

      Dieser hatte mir empfohlen meinen bisherigen Vertrag zu kündigen und bei Ihm einen neuen abzuschließen.

      Er erklärte mir, dass der neue Vertrag dieselben Bestandteile meinen jetzigen Vertrag beinhalte, ich jedoch noch zusätzlich Netflix erhalte.

      Dies war eine reine Lüge, sodass ich alles daraus Folgende rückgängig machen musste bzw. hiermit noch bewerkstellige.


      Wie soll man noch vertrauen in Sky Mitarbeiter haben!