19 Antworten Neueste Antwort am 16.01.2019 10:15 von herbst RSS

    Eine unendliche Geschichte

    hinnerk

      Hallo liebe Community,

       

      leider muss ich etwas ausholen, damit man ansatzweise das Problem versteht.

       

      Am 30.11.18 endete mein Vertrag mit Sky. Irgendwann bekam ich dann ein (wie ich fand) gutes Rückholangebot.

      Dieses wurde jedoch nie in meinem Konto vermerkt, so dass ich erst nach ca 14 Tagen und unzähligen Kontaktversuchen endlich die Sky Q Receiver bekam. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, dass mit Sky Q keine Möglichkeit mehr besteht, andere Sender, als die auf Astra vorhandenen zu empfangen.

       

      Nach weiteren Gesprächen mit der Hotline entschied ich mich für den Widerruf. Dieser erfolgte Fristgerecht, die überlassenen Receiver wurden zurück gesendet nur eine schriftliche Bestätigung bekam ich trotz vielfacher mündlicher Zusagen bis heute nicht. Natürlich werden die Beiträge trotzdem abgebucht. Der Höhe nach sind diese nicht komplett nachvollziehbar, da sie ungebuchte Optionen enthalten, aber Mangels einer schriftlichen Auftragsbestätigung gestaltet sich die Kontrolle schwierig.

       

      Grundsätzlich wäre ich an der Fortsetzung des Vertrages interessiert, hätte auch gerne ein neues Angebot (wie ich mehreren durchaus kompetenten und einigen weniger kompetenten Mitarbeitern von Sky bereits mehrfach mitteilte), bekomme dies aber nicht.

       

      Ich soll nun eine Email erhalten...in dieser Woche...glaube ich aber nicht :-)

       

      Ich würde mich über die Kontaktaufnahme eines Moderatoren sehr freuen, da ich ansonsten in der kommenden Woche die vorhanden alten Sky + Receiver zurücksende und eine Rücklast über die zuviel gezahlten Beiträge veranlassen werde.

       

      Eigentlich ist es traurig, dass man Ihnen als Kunde hinterher betteln muss. Würde ich so arbeiten, hätte ich innerhalb kürzester Zeit einen Exklusiv-Termin bei meinem Vorgesetzten.

       

      In der Hoffnung auf eine Antwort sende ich

       

      Viele Grüße

      Inna

        • Re: Eine unendliche Geschichte
          herbi100

          Zur Info,

          die Bearbeitung von Widerrufen kann auch mal bis zu 5 Wochen dauern,

          solange nicht bearbeit wurde, wird auch abgebucht.

           

          Nach Bearbeitung wird alles rückabgewickelt/rückerstattet.

          • Re: Eine unendliche Geschichte
            tessos

            Hat Sky eine Widerrufsbelehrung oder bieten die ein Web-Formular an, kleiner aber rechtlich großer Unterschied:

             

            Gem. § 356 Abs. 1 BGB n. F. in der Fassung ab dem 13.06.2014 muss der Unternehmer dem Verbraucher den Zugang des Widerrufs unverzüglich auf einem dauerhaften Datenträger bestätigen, wenn es die Möglichkeit gibt, den Widerruf über ein Webformular auszufüllen und zu übermitteln. Dann, aber auch nur dann, besteht die Verpflichtung des Unternehmers, den Zugang des Widerrufes per Email zu bestätigen.

              • Re: Eine unendliche Geschichte
                vertreterschreck

                Falls es der tom75 lesen sollte. Ich habe die Diskussion gelöscht, um andere Kunden nicht mit der Diskussion zu überfordern. Beide wissen wir, um die Gedanken des anderen. Insbesondere sollten wir den Fragesteller nicht total verwirren. Tessos Antwort ist ausreichend. Klären wir lieber die essentielle Frage, ob ein Widerruf über das Kontaktformular einer Bestätigug bedarf? Und ob ein Kontaktformular vergleichbar mit einem Webformular ist?

                 

                Dennoch interpretiert die Verbraucherzentrale das Gesetz etwas legerer, als tessos und du. Zum Thema wie folgt:

                 

                (...) " So fordert auch das Gesetz in bestimmten Fällen vom Unternehmer ausdrücklich eine Zugangsbestätigung. Im Falle, dass der Unternehmer auf der Webseite ein Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Widerrufserklärung zum Ausfüllen und Absenden anbietet, muss er den Zugang des Widerrufs unverzüglich auf einem dauerhaften Datenträger z.B. per E-Mail bestätigen. (...) "

                 

                Es wird von einem "Widerrufsformular oder einer eindeutigen Widerrufserfklärung zum Ausfüllen und Absenden" geschrieben. Jedoch nicht davon, dass das Formular online auszufüllen ist. Es steht: "zum Ausfüllen" Selbiges gilt für das Absenden. Es steht: "Absenden" Außerdem ist die Rede von einer "Widerrufserklärung"  und einem "Widerrufsformular" nicht  etwa von einem "Webformular."  Sky stellt eine sogenannte "Widerrufserklärung" in Form eines Online-Formulars als pdf.Datei - bereit. Richtig? Einigen wir uns darauf? Es ist sehr schwammig und vage formuliert. Letztlich werden verschiedene Gerichte, das Gesetz unterschiedlich interpretieren. Anyway..


                Quelle: Verträge wirksam widerrufen per E-Mail und Co. | Post-Ärger


                Bis dahin und denke an deinen Blutdruck - gesund ist es auf Dauer nicht.

                  • Re: Eine unendliche Geschichte
                    hinnerk

                    So, dann können wir ja zum eigentlichen Post zurück kommen.

                    Auf die Bestätigung bin ich nicht so erpicht. Dass der Widerruf fristgerecht ist, das ist unstrittig.

                     

                    Ich bin jedoch nicht bereit, die Fantasiegebühren zu zahlen, bis Sky dann irgendwann die Zeit findet, den Widerspruch zu bearbeiten. Das ist unglaublich und nicht ansatzweise nachvollziehbar.

                     

                    Ich hoffe aber nach wie vor, dass sich bis zur kommenden Woche jemand kompetentes meldet, sonst ärgere ich mich zukünftig  über Magenta.

                    • Re: Eine unendliche Geschichte
                      tom75

                      vertreterschreck schrieb:

                       

                      Falls es der tom75 lesen sollte. Ich habe die Diskussion gelöscht, um andere Kunden nicht mit der Diskussion zu überfordern.

                       

                      Das ist die allergrößte Freichheit überhaupt .... ich ziehe dich hier quasi nackig aus mit deinem Unsinn den du erzählst und du löscht das dann einfach! DU hast das nicht gelöscht weil es andere überfordern könnte, sondern weil klipp und klar dargelegt wurde das du nur heiße Luft von dir gibst und keine Ahnung von dem Thema hast. Gleichzeitig hast du in der "Diskussion" eindeutig bewiesen dass dir zusätzlich noch jegliches leseverständnis fehlt!

                       

                      Zeigt aber mal zumindest wieder welch geistes Kind du bist .... Ein Schwätzer vor dem Herrn ...

                       

                      oliverb kann das bitte irgendwann mal geändert werden, dass so ein Clown nicht einfach fremde Beiträge löschen kann in dem Wissen das der Ersteller jetzt einige Tage eh nicht online ist?

                  • Re: Eine unendliche Geschichte
                    hinnerk

                    Vielen dank für Deine Recherche!

                    Das lässt ja nun wirklich einmal hoffen

                      • Re: Eine unendliche Geschichte
                        hinnerk

                        Kurzes Update:

                         

                        heute dachte ich mir, die 14 Tage sind rum und eigentlich wollte man dir auch eine Email senden.

                        OK, ruf ich doch mal die Hotline an.

                         

                        Wartezeit bei der Abo-Verlängerung 2!! Minuten. Supernette Kundenbetreuerin, nur leider konnte sie mir nicht helfen. Sie konnte sehen, dass am 09.01. etwas geklärt werden sollte, aber mehr auch nicht. Ich solle mich an die Hotline "Sonstiges" wenden.

                         

                        Der Versuch, mich weiter zu leiten endete mit einem rauswurf aus der Leitung und ein erneuter Anruf scheiterte an der Wartezeit von 30!!! Minuten. (Ein Schelm, wer Methode dahinter vermutet )

                         

                        Ihr macht es einem wirklich sehr leicht, den Namen Sky mit Bluthochdruck zu verbinden.. Ich werde nun wie eingangs angekündigt verfahren und sehe den nun folgenden Mahnungen wegen der Rückbuchung gelassen entgegen. Im Grunde freue ich mich sogar darauf, dass Sky das Inkasso auf den Weg bringt, denn dann wird zu klären sein, aus welchen nicht nachvollziehbaren Gründen es Sky unmöglich ist, auch nur ein ansatzweise Vertragskonformes Verhalten an den Tag zu legen.

                        Ich werde Euch auf dem laufenden halten, denn angesichts der vielen anderen ähnlich lautenden Postings scheint es wohl Interesse zu geben.

                         

                        Allen Mitlesern ein schönes Wochenende

                          • Re: Eine unendliche Geschichte
                            marc_roemer

                            Ja, das machst du genau richtig. Es gibt vertragsrechtlich keine Forderungen, die Sky gegenüber deiner Person durchsetzen könnte. Da können die auch zehnmal diese Inkasso-Verbrecher einschalten, es bringt ihnen nichts. Und da Inkasso Moskau nicht gratis für Sky arbeitet, hat Sky am Ende durch diese kundenfeindliche Aktion auch noch die Kosten für die Inkasso-Beauftragung zu tragen. Genau richtig. Die sollen endlich mal merken, wo der Hammer hängt.

                        • Re: Eine unendliche Geschichte
                          hinnerk

                          Moin, Moin

                           

                          es ist nun wieder vier Tage her und weder eine Email, Anruf oder sonstiger Einsatz von Sky, der Hinweise darauf liefert, dass sich jemand kümmert.

                          Die Arbeitsweise von Sky ist eigentlich sehr viel spannender als das eigentliche Produkt.

                          Die Einzugsermächtigung wurde widerrufen, natürlich gibt es auch darauf keine Reaktion. Nun bin ich ja mal auf den Februar gespannt (ich glaube nämlich nicht, dass der Widerruf bis dahin bearbeitet wurde)