2 Replies Latest reply on Jan 21, 2019 8:13 PM by christina RSS

    Telefonische Vertragsänderung schiefgelaufen

    srendke

      Hallo Community,

       

      ich würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet bzw. einen Ratschlag für mich habt.

       

      Vor 2 Tagen wurde mir telefonisch HD und Cinema bis Ende Februar als Entschädigung kostenlos angeboten.

      Das Angebot habe ich angenommen. Am nächsten Tag bekam ich eine Vertragsänderung. In dieser stand geschrieben, dass ich ab März 20€ mehr bezahlen soll.

      Daraufhin habe ich gestern die Hotline angerufen. Ich wurde aufgeklärt und die Dame bot mir an das "Geschenk", sobald es kostenpflichtig wird, rauszunehmen.

      Heute habe ich wieder eine Vertragsänderung erhalten. In diesem würde Bundesliga und Cinema gestrichen. HD soll mir ab März mit 10€ zusätzlich kosten.

      Daraufhin habe ich wieder die Hotline angerufen. Erst wurde mir gesagt, dass ich kein Widerspruch einlegen könnte da die Frist abgelaufen sei. Daraufhin habe ich die Situation nochmal erklärt und gemeint, dass ich einfach meinen eigentlichen Vertrag zurück haben möchte und es nicht sein kann, dass ich aufgrund eines Fehlers der Mitarbeiterin einen falschen Vertrag habe. Er prüfte es nochmal und meinte zum Schluss, dass er es zur Fachabteilung schicken muss. Da die Kollegin wohl mein ganzes Paket durcheinander gebracht hat bzw. Bundesliga gekündigt hat, obwohl dies gar nicht funktionieren dürfte.

      Er sagte mir aber zu, meinen ursprünglichen Vertrag wieder zu bekommen, schriftlich könnte er mir aber nichts geben.

       

      Nun meine Frage, sollte ich noch weitere Schritte zum Beispiel einen schriftlichen Widerspruch einlegen? Kann ich gegen eine telefonische Vetragsänderung einen Widerspruch einlegen? In den AGB's habe ich leider nichts dazu gefunden.