91 Antworten Neueste Antwort am 15.01.2019 17:17 von daemon1811 RSS

    Arglistige Täuschung beim Fachhändler mit Vertragsunterzeichnung!

    worker89

      Im Dezemeber habe ich einen Sky-Abonnement beim Fachhändler abgeschlossen. Allerdings wurde hier arglistige Täuschung und Betrug angewendet was der Kosten des Abonnementes anbelangt. Das erste und das zweite Jahr solle 28,99 € kosten. Nach Rückfrage beim dem Sky Kundenservice und Einsicht meines Benutzeraccounts habe ich feststellen müssen das nur das erste Jahr 28,99 € kostet - das zweite Jahr nun demnach aber 57,99 € was nicht vereinbart war. Außerdem habe ich auch direkt nach Freischaltung die UltraHD bzw. HD Funktion nicht freigeschaltet bekommen und die versprochenen Freimonate waren auch nicht im Benutzeraccount hinterlegt.

       

      Ich habe den Sky-Vertreter auf diesen Betrug angesprochen und um Stornierung des Vertrages gebeten da dieser durch arglistige Täuschung sowie Betrug zu Unterzeichnung gebracht worden ist. Nach Aussage des Sky-Vertreters könne dieser den Vertrag nicht stornieren. Aber ich soll diesen direkt bei Sky im Rahmen der gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen widerrufen.

       

      Ich habe daraufhin den Widerruf direkt an Sky-Kundenservice mit dem entsprechendem Formular eingereicht. Nach ständigen Rückfragen und einer Wartefrist von ca. einem Monat, kam jetzt die Absage von Sky das Sie diesen Widerruf ablehnen, da dieser beim Fachhändler abgeschlossen worden ist.

       

      Das Verträge die beim Fachhändler geschlossen werden nicht mehr widerrufen können werden ist mir bewusst, aber wenn dieser mit Arglistiger Täuschung und Betrug die zur Verletzung des Verbrauchers führen handelt ist nicht Rechtens.

       

      Kulanz seitens Sky wäre hier angebracht. Außerdem sieht das Gesetz auch vor, Verträge die mit arglistiger Täuschung und Betrug zustande gekommen sind anzufechten.

       

      Darum bitte ich hier diesen Fall nochmal zu prüfen sonst bleibt mir keine Möglichkeit mehr als rechtliche Schritte einzuleiten. Ich appeliere hier an Sky-Kundenservice sowie auch die hier bei dieser Community aktivien Sky-Moderatoren diesen Sachverhalt nochmal zu prüfen!

       

      Genauso stelle ich diesen Post als öffentliche Diskussion frei, Vorschläge und Erfahrungen sind erwünscht.