13 Replies Latest reply on Jan 16, 2019 8:25 AM by herbst RSS

    Falsche Abbuchung

    k.str

      Hallo alle zusammen,

       

      ich habe im Dezember ein super Sky-Angebot gefunden und mir dieses bestellt mit einem zweiten Receiver dazu. Der erste Receiver war kostenlos und der zweite kostet mich 149 €.

       

      Ich habe es mir extra per Express schicken lassen um es so schnell wie möglich nutzen zu können. Als das Paket ankam musste ich mit erstaunen feststellen, dass nur ein Receiver enthalten war.

      Nach einem Anruf um Sky zu aktivieren (war auch noch nicht aktiviert) und nach meinem zweiten Receiver zufragen wurde mir zugesichert, dass er losgeschickt wird.

      Eine Woche später hatte ich immer noch nichts erhalten und Sky nochmals telefonisch kontaktiert und um die Zusendung des zweiten Receivers gebeten. Der kam dann auch endlich an.

      Daraufhin musste ich feststellen, dass mir ein zweiter Receiver in Rechnung gestellt worden ist. Bei einem weiteren Telefonat, mit wieder einer Wartezeit von 30 Minuten und entstandenen Kosten, hat man mir versichert, dass das ein Fehler im System war und man dieses rausnehmen würde. (Das war kurz vor Weihnachten)

      Heute musste ich mit erschrecken feststellen, dass Sky mir die weiteren 149 € abgebucht hat.

       

      Kann mir eventuell jemand sagen wie ich mich jetzt am besten vorgehen soll?


      Grüße

      K.Str

        • Re: Falsche Abbuchung
          bridget8888

          wie praktisch, dass du gleich hier anfragst.

           

          In ca einer Woche wird sich hier e. Moderator*in melden und den Knoten lösen

           

          ist am einfachsten und schont die Nerven

            • Re: Falsche Abbuchung
              k.str

              Danke für die schnelle Antwort! Ich hoffe, dass das so Eintritt und werde jetzt noch eine Woche abwarten und sollte dann nichts passiert sein mir weitere Schritte vorbehalten. Da ich leider von dem Service von Sky zur Zeit maßlos enttäuscht bin. Es sind schließlich nicht nur 5 € über die wir hier reden und ich habe schon Geld für den Anruf investiert um das zu klären, damit genau das nicht passiert wie es jetzt doch gekommen ist.

                • Re: Falsche Abbuchung

                  Bei fehlerhaften Abbuchungen führen Lastschriftrückgaben am schnellsten zum Ziel. Dies wird hier im Forum aber nicht gerne gesehen, da das Forum massive Interessen von Sky vertritt. Der ideale Kunde ist der passive Stillhalter, den man gerne lange Zeit hinhält und durch fehlerhafte überhöhte Abbuchungen mit seinem Geld arbeitet. Ein mündiger Kunde hingegen, der sich wehrt, wird hier im Forum eingeschüchtert, indem Mahn- und Inkassospiralen angedroht werden

              • Re: Falsche Abbuchung
                k.str

                Nun ist es mehr als eine Woche her, dass ich hier mein Anliegen geschildert habe.

                Ergebnis: Bisher hat sich niemand bei mir gemeldet und auch "MEIN" Geld hat mir Sky nicht zurück überwiesen.

                Ich werde mich heute Abend, dann ausgiebig mit dem Telefonservice unterhalten müssen. Meine Erfahrungen werde ich hier in der Community auch gerne teilen!


                Trotzdem kann man jetzt schon festhalten, dass das eine bodenlose Unverschämtheit von Sky ist, sich an ihren Kunden, die die sich per Vertrag über zwei Jahre an das Unternehmen binden so abzuzocken!

                 

                Vielleicht sind wäre Sky ja zumindest bereit eine Entschädigung anzubieten.

                 

                Sollte sich jetzt noch bis heute Nachmittag ein Moderator bei mir melden, dann bitte nur mit sehr guten Gründen und Vorschlägen wie man den Bock nach so einer ungerechtfertigten Bereicherung noch umstoßen kann!

                  • Re: Falsche Abbuchung
                    herbst

                    1-3 Wochen.

                    • Re: Falsche Abbuchung
                      japes36

                      Viel Vergnügen mit den Mitarbeitern und deren Versprechen am Telefon

                       

                      Entschädigung? xD naja vllt bekommst du einen Freifilm...

                       

                      schreibe einem Moderator hier eine PN und das freundlich. Anschließend warte, die haben schließlich nicht nur deinen Fall zu bearbeiten.

                       

                      Alternative: Widersprich den zu hohen Abbuchungen und buche zurück. Anschließend überweise manuell den korrekten Betrag lt Vertrag unter Angabe deiner Vertragsnummer.

                       

                      Auf die Weise startet das automatisierte Mahnungs-/Inkassoverfahren.

                        • Re: Falsche Abbuchung
                          k.str

                          Du musst am Telefon die richtigen erwischen....was eigentlich auch nicht sein kann bei einem solchen Unternehmen.

                          Wir reden hier über 149€, die mir unberechtigterweise abgezogen worden. Wir reden hier nicht über eine kleine Fehlermeldung. Sondern darum das Sky ganz einfach bewusste Fehlbuchung ausführt...trotz dem Versprechen es aus der Rechnung rauszunehmen!

                          Auf das automatisierte Mahnverfahren habe ich auch keine Lust, da das wieder neuen Ärger bedeutet um den man sich kümmern muss...

                          Ich bin von dem Service mittlerweile nur noch maßlos enttäuscht...Bisher hatte ich mehr Stress als Spaß mit Sky

                        • Re: Falsche Abbuchung
                          bridget8888

                          eine mail an den service@sky.de schreiben.

                          Die Fachabteilung muss das klären.

                          E. Moderator*in wird sich ca in 1 Woche hier melden können.

                            • Re: Falsche Abbuchung
                              k.str

                              Ich hatte gestern ein sehr langes Telefonat mit dem Sky-Kundenservice und um anderen eventuell auch zu helfen wie das Thema "falsche Abbuchungen" am besten gelöst werden kann.


                              1. Als erstes Telefonat mit dem Sky-Kundenservice

                                 - sich den richtigen Betrag bestätigen lassen,

                                 - Mahnsperre setzen lassen,

                                 - für den folgenden Monat auch wieder das Lastschriftverfahren eintragen lassen,

                                 - Erstattungen der zu viel abgebuchten Beträge eintragen lassen für den nächsten Zahllauf von Sky

                                 - Gesprächsnotiz für die eigenen Unterlagen verfassen: Gesprächspartner, Datum, Uhrzeit, Inhalt (So kann man sich bei weiteren Probleme wie z.B. nicht Erstattung des falsch abgebuchten Betrages auf das Telefonat beziehen)


                              2. Nach dem Telefonat:

                                  - Widerruf der falschen Abbuchung (vorher bei der Bank anfragen, ob dafür Gebühren anfallen und schauen, ob sich              das lohnt oder man noch warten kann bis zum nächsten Auszahlungslauf von Sky)

                                  - richtigen Betrag der aus dem Telefonat mit dem Sky-Kundenservice hervorgegangen ist an Sky überweisen.


                              3. Überwachung der weiteren Abbuchungen!

                                

                              Viele Grüße

                              K.Str

                          • Re: Falsche Abbuchung
                            japes36

                            Du bist ja nicht allein. Das Forum quillt über mit falschen Abbuchungen. Mir selbst wurden auch fast 140€ abgebucht. Wildes Gestikulieren hilft da nicht wirklich xD

                             

                            Ich hatte der Abbuchung widersprochen und zurückgebucht und im Gleichklang den korrekten Betrag manuell überwiesen, sowie die Hotline kontaktiert, die mir auch versprach sich darum zu kümmern, weil offenkundig falsch. Aber es passierte nix.

                            Daraufhin die erste Sky Mail mit der 1. Mahnung...dieser hatte ich auch schriftlich widersprochen.

                             

                            Dann hab ich hier nen freundlichen Moderator kontaktiert, der dann eine Mahnsperre inkl. Abbuchungsstopp bis April veranlasste.

                             

                            Ich überweise jetzt manuell monatlich den Betrag von den vertragl. vereinbarten 29,99€. Nun hat Sky Zeit das Problem zu beheben.