18 Antworten Neueste Antwort am 15.01.2016 18:20 von mthehell RSS

    Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?

    volki1266

      Hallo an alle Sky-Fans,

       

      ich bin schon seit mehreren Jahren Kunde bei Sky und war immer zufrieden. Ich habe meinen Vertrag jeweils fristgerecht zum Laufzeitende gekündigt und von Sky immer gute Angebote bzgl. einer Verlängerung erhalten, welche ich auch immer angenommen habe.

      Nun ist mir die Künigung leider durch die Lappen gegangen, ich war 2 Wochen zu spät dran. Habe jetzt eine Kündigungsbestätigung erhalten, welche mir die Kündigung zum 28.02.2017 bestätigt - ich muss daher nun für ein Jahr den VOLLEN Preis bezahlen, bei wesentlich weniger freigeschalteten Sendern. Ich hatte bis dato alles freigeschalten bekommen, nun darf ich nur noch Sport und BL in HD gucken.

      Das kann doch nicht sein!

      Nach Telefonat mit dem Kundenservice besteht keinerlei Möglichkeit das zu ändern - wer´s glaubt wird seelig.

      Hat jemand hier Erfahrung mit solch einem Fall?

      Vielleicht liest dies hier auch ein MOD und kann mir weiterhelfen?

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass SKY Kunden auf diese Weise verlieren möchten. Wenn ich jetzt wirklich den vollen Preis für ein Jahr und weniger Leistung bezahlen muss, war´s das mit mir und Sky, dann werde ich mit Sicherheit bei der Kündigung bleiben.

        • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
          tessos

          Hallo,

           

          ja hab die gleiche Erfahrung gemacht, bleibt nichts übrig, 1 Jahr Vollzahler

          • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
            schloßmauer

            Leider ist es so, das "Kündigungvergesser" die Lieblingskunden von Sky sind, da diese die einzigen sind, welche für alles den vollen Preis zahlen. Da musst du in diesem Jahr in den sauren Apfel beißen. Weniger Pakete hast Du nur wenn den Rabattabo über geschenkte Pakete und nicht über Gutschriften lief.

            • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
              dinotow

              Jammern hilft nicht, bist jetzt ein Jahr Vollzahler. Hab es noch nie erlebt, das es bei einem einzigen geändert wurde. Ob Du dann kündigst oder nicht juckt bei Sky niemand. Solange mehr Leute ein neues Abo nehmen wie es Kündiger gibt, ist für Sky alles im grünen Bereich. Vermutlich wird Dir ein Moderator sein Bedauern aussprechen, aber das wars.

               

              Shit happens, das Leben geht weiter.

              • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                volki1266

                Tja, wenn dem so sein sollte dann war ich ab 2017 mal Kunde bei Sky - so schade das auch ist.

                Hatte die selbe Situation mal mit Kabel Deutschland - hier ist man mir auch entgegen gekommen und beider Parteien waren dann zufrieden.

                Wäre traurig, wenn Sky hier anders ist und seine Kunden nicht halten will.

                • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?

                  Hallo volki1266,

                   

                  es tut mir leid, dass Du verärgert bist. Leider besteht keine Möglichkeit, Dir einen vergünstigten Vertrag anzubieten. Natürlich steht Dir offen, Deinen Vertrag zum Laufzeitende zu verringern.

                   

                  Viele Grüße,

                  Jasmin

                  • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                    volki1266

                    @ dinotow

                    Du hast Recht, das Bedauern steht oben.

                    Davon kann ich mir jetzt auch nix kaufen, dann war ich ab 02/2017 mal Kunde bei Sky (aber die juckt das wohl wirklich nicht)

                      • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                        jonnycash

                        Also ehrlich. Ich bin ja einer der sicher schärfsten Skykritiker, aber dieses ewige Gejaule der Turnbeutelvergesser hier nervt wirklich. Könnt ihr Eure Vergessleichkeit nicht tragen wie ein Erwachsener. Muss man da um Kulanz jaulen und zum Schluss kann auch noch mit komplettem Liebesentzug (entgültige Kündigung) drohen?

                         

                        Und das als jemand der ja das jährliche Kündigungsspielchen genau kennt und mehrfach praktiziert hat ? Und dann verpennt man die Kündigung und schon wirft man sich wie ein Dreijähriger an der Supermarktkasse schreiend auf den Boden um einen Lolli zu bekommen. Das hat schon Fremdschämpotential.

                         

                        Sorry, ist nicht persönlich, aber musste mal raus.

                        • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                          herbi100

                          Du hast ja auch viele Jahre die Rabatte genossen

                        • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                          volki1266

                          @jonnycash

                          ich wünsche dir, dass du auch mal 3 Monate im Krankenhaus wegen Krebs liegst und einfach nicht daran denken kannst (weil du andere Sorgen hast)!

                          Ich wünsche nun dir viel Spaß bei Eigenschämen!!!

                            • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                              jonnycash

                              volki1266 schrieb:

                              @jonnycash

                              ich wünsche dir, dass du auch mal 3 Monate im Krankenhaus wegen Krebs liegst und einfach nicht daran denken kannst (weil du andere Sorgen hast)!

                              Ich wünsche nun dir viel Spaß bei Eigenschämen!!!

                               

                              Jetzt wird es noch armseliger. Ich wünsche Dir wirklich und ehrlich gemeint alles Gute für Deine Genesung, aber mit dem Thema und deutschem Vertragsrecht hat das nichts zu tun. Und weder Sky noch ich können etwas dafür.

                               

                              Wenn Du meinst, nachträglich mit solchen Sprüchen wie "ich wünsche Dir Krebs" hier punkten zu können, ok.

                                • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                                  volki1266

                                  ich hab nicht damit angefangen, so, und nun lass mich mit deinen Aussagen in Ruhe, von wegen ist nicht persönlich.....

                                  Nur Kritik an denen auszulassen, denen es um eine ehrliche Hilfe und Antworten geht - darauf kann ich echt verzichten.

                                    • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                                      herbi100

                                      Deine Frage:

                                      "Hat jemand hier Erfahrung mit solch einem Fall?"

                                      Ja, eigentlich alle, welche Dir hier geantwortet haben.

                                      Dehalb wissen Sie,

                                      Sky ist nicht der Bäcker oder Autohändler von nebenan, wo man ein "Versehen" mal auf Kulanz erlassen kann, sondern ein großes Unternehmen, wo Mitarbeiter Deine Bitte um Hilfe nicht nach eigenem Ermessen, sondern nach strengen Vorgaben bearbeiten. Und da ist Kulanz bei vergessen von Kündigungsfristen nicht vorgesehen, aus welchen Gründen vergessen wurde ist egal, da hat Jeder Vergesser seinen eigenen.

                                       

                                      "Ich kann mir nicht vorstellen, dass SKY Kunden auf diese Weise verlieren möchten. Wenn ich jetzt wirklich den vollen Preis für ein Jahr und weniger Leistung bezahlen muss, war´s das mit mir und Sky, dann werde ich mit Sicherheit bei der Kündigung bleiben".

                                      Solche Sätze schreibt man nicht, wenn man um Hilfe bittet, hat so was von "eingschnappt" sein und unterstellt dem Gegenüber

                                       

                                      "er könnte ja helfen, will aber nicht"

                                      und berücksichtigt nicht

                                      "das es einfach nicht geht"

                                       

                                      so gerne er es auch möchte.

                                      • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                                        jonnycash

                                        Wenn man mit ehrlichen Antworten nicht umgehen kann und im Gegenzug demjenigen eine Krebserkrankung wünscht, dann sagt das schon einiges darüber aus, wessen Geistes Kind (!!) der Fragesteller ist.

                                        Um manche Kunden ist selbst Sky nicht zu beneiden.

                                  • Re: Kündigung 2 Wochen zu spät, was nun?
                                    mthehell

                                    Ich halte mich mal allgemein (gerichtet an alle, die das lesen) und wiederhole mich zum 'drölfundneunzigsten' Mal (aber man sieht ja, es passiert immer wieder):

                                     

                                    Warum müsst ihr immer auf den Tag genau zum letztmöglichen Termin die Kündigung abschicken?

                                    Man kann 2 Wochen nach Abschluss(!) des Vertrags (nach Ablauf der Wiederruffrist) bereits zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. Dann hat man es auch nicht so eilig und wird panisch mit der Kündigungsbestätigung (meine war nach einer Woche im Briefkasten) und kann sich entspannt knapp 2 Jahre mit Sky freuen (oder ärgern) und wird von den ersten Rückholangeboten daran erinnert, dass man ja eigentlich bald den Receiver zurück schicken müsste. Es ist so einfach!

                                    Meine Kündigungsbestätigung liegt schon längst bei den anderen Skyunterlagen - und mein Vertrag läuft noch bis zum 31.07.2017(!).